Gourmetwochen im Hotel Engel im Tannheimer Tal, Tirol

Sterneköche versprechen himmlische Genüsse bei den Gourmetwochen 2014

Genießen mit allen Sinnen – diesem Motto hat sich das Wellnesshotel Engel im Tiroler Tannheimer Tal verschrieben. Der Geschmackssinn wird bei den regelmäßig stattfindenden Gourmetwochen verwöhnt. Liebhaber des guten Geschmacks freuen sich über Gaumenfreuden und kulinarische Erlebnisse der Superlative.

Die Küche im Engel ist für ihre herausragende Qualität bekannt, was die erneute Vergabe einer Haube von Gault Millau 2014 bestätigt. Hochwertige Naturprodukte, bevorzugt aus der Region, werden hier zu exquisiten Delikatessen verarbeitet. Die regelmäßig stattfindenden Gourmetwochen bilden das Highlight in Sachen kulinarischer Genuss und sind ein weiterer Grund, weshalb der Engel in der Kochszene schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Bereits zahlreiche prämierte Starköche haben hier an Seite des jungen Küchenchefs Manuel Schillinger den Kochlöffel geschwungen. Auch 2014 darf man wieder gespannt auf die originellen Kreationen anlässlich der Gourmetwochen von 27.04. bis 04.05.2014 und von 09.11. bis 16.11.2014 sein. Unterstützt wird die Engel Küchenbrigade dieses Jahr von Haubenkoch Hubert Wallner und Starkoch Andreas Döllerer.

Hubert Wallner, der „Aufsteiger des Jahres 2013“ Falstaff Gourmet Guide, ist bereits eine etablierte Größe in der Österreichischen Haubenküche. Aufgewachsen in einem Gastronomiebetrieb hat der gebürtige Niederösterreicher seine Leidenschaft fürs Kochen von seiner Mutter geerbt, die ihn in die feine Kunst der Küche einführte. Gelernt bei renommierten Köchen in Österreich und der Schweiz hat er nun seine kulinarische Heimat in Kärnten gefunden. Sein 2010 eröffnetes See Restaurant Saag am Wörthersee ist unter den besten zehn Restaurants Österreichs gelistet und bereits ein Hotspot für Genießer. Am 01.05.2014 wird Hubert Wallner die Gäste des Engels mit seiner auf Frische und Natürlichkeit setzenden Küche begeistern.

Andreas Döllerer hat sich einer ganz besonderen Art des Kochens verschrieben – der Cuisine Alpine. So nennt der mit drei Hauben gekrönte Koch seine ganz persönliche Küchenlinie, eine gelungene Mischung aus klassischen österreichischen Schmankerln verfeinert mit einer Prise Kreativität und internationalem Charme. Der Name verrät bereits die große Wertschätzung des Kochs für seine alpine Heimat Salzburg und deren Produktvielfalt. Diese bringt er seinen Gästen in Döllerers Genießerrestaurant in Salzburg näher, das ebenfalls unter den zehn besten Gastronomiebetrieben Österreichs gereiht ist. Im November 2014 kommt Andreas Döllerer auf Einladung von Markus Schillinger dann ins Wellnesshotel Engel. Am 13.11.2014 darf man neugierig auf die Verbindung der salzburgerischen Cuisine Alpine und der himmlischen Küche von Markus Schillinger sein.

Manuel Schillinger – Jung, dynamisch und hochmotiviert – diese Eigenschaften verhalfen Schillinger auch dieses Jahr wieder zu einer Haube und 14 Punkten, verliehen in der aktuellen Ausgabe von Gault Millau. Schillinger setzt auf Natürlichkeit und Qualität bei Produkten und Geschmack. Ablenkender Schnickschnack kommt hier nicht auf den Teller, sondern klassische österreichische Küche neu interpretiert mit internationalen Einflüssen, immer auf den Punkt gebracht. Ein Erfolgsgeheimnis des jungen Küchenchefs ist dabei auch der fachliche Erfahrungsaustausch bei den alljährlichen Gourmetwochen, bei denen er Inspiration für neue Gerichte schöpft.

Schon ab € 743,- pro Person im DZ kann man bei den Gourmetwochen mit Hubert Wallner von 27.04. bis 04.05.2014 und Andreas Döllerer von 09.11. bis 16.11.2014 dabei sein. In der Pauschale sind die kulinarischen Highlights aus der Pure Gourmet Küche, alle Engel-Gourmet-Verwöhnleistungen, das umfangreiche Vitalwochenprogramm, Spa- und Fitnessangebote sowie zwei Wunschzettelbehandlungen pro Person enthalten.

www.engel-tirol.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.