tour de menu – Düsseldorf

53 Küchenteams zaubern kreative Menüs für jedes Portemonnaie!

Auch wenn der Frühling offiziell erst am 20. März 2013 beginnt, startet der kulinarische Frühling in Düsseldorf bereits am 1. März 2013 mit der „lti hotels tour de menu“. Zum 14. Mal lädt die Agentur RheinLust zu einer lukullischen Menüreise durch ausgewählte Restaurants aus Düsseldorf und Umgebung. Insgesamt 53 Restaurants präsentieren sich in diesem Jahr und bitten die Gäste der Tour mit abwechslungsreichen und liebevoll zusammengestellten Menüvariationen zu Tisch. Bis zum 26. März 2013 haben die 30.000 erwarteten Gourmets die Möglichkeit sich in den Restaurants verwöhnen zu lassen. Mit dem neuen Partner lti hotels präsentieren die Veranstalter erstmals einen Namensgeber der kulinarischen Veranstaltung.

Vom 1. bis 26. März 2013 können sich die Gäste der „lti hotels tour de menu“ auf lukullische und ausgefallene Menüs der 53 Küchenteams freuen. 40 Restaurants nehmen aus der Landeshauptstadt an der Tour teil, doch auch das Umland [u.a. Haan, Hilden, Meerbusch und Mönchengladbach] zeigt mit 13 teilnehmenden Restaurants sein gesamtes Können am Herd. Erneut präsentieren die Veranstalter zahlreiche Neuentdeckungen und Neueröffnungen und so gehen in diesem Jahr gleich 13 Restaurants erstmalig an den Start der Frühjahrstour. Unter ihnen sind u.a. auch die drei Neueröffnungen des letzten Jahres: Pardo Bar im K21/Ständehaus [April 2012], Restaurant „Klee’s“ am K20 [September 2012] und das „Agata’s“ [Oktober 2012], die sich mit ihrer Teilnahme an der Tour allen Feinschmeckern aus der Region Düsseldorf vorstellen möchten. Aus dem Umland gehen u.a. die Restaurants „Four Senses“ [Mönchengladbach], „Landpartie im Fachwerk“ [Hilden] und „Wasserburg Haus zum Haus“ [Ratingen] erstmalig an den Start.

lti hotels als Namensgeber
Erstmalig in der Tour-Geschichte präsentiert die Agentur RheinLust mit „lti hotels“ einen Namensgeber der bekannten kulinarischen Menüreise. Nach einer gelungenen Zusammenarbeit im letzten Jahr wurde die gemeinsame Ausrichtung deutlich, denn auch bei ‚lti hotels’ steht das Thema „Genuss“ im Vordergrund, sowohl der leibliche Genuss als auch Genuss im Sinne von Erholung. „Der Bereich „Essen & Trinken“ genießt bei „lti hotels“ eine besondere Aufmerksamkeit, was sich in den Küchen der Hotels widerspiegelt. Und wir erreichen mit den Gästen der tour de menu eine Zielgruppe, die einen ausgeprägten Sinn für Genuss hat.“, so Maik Fischer [Teamleitung Marketing, REWE Touristik Hotels & Investments GmbH].


Die Teilnehmer
Die Vielfalt der Gastronomieszene spiegelt sich in den teilnehmenden Restaurants der „lti hotels tour de menu“ wider, die mit Sternerestaurants, Szenerestaurants, Brauereien, aber auch Landgasthöfen eine breite kulinarische Palette für die Gaumen der Gäste auftischt. Und so kocht nicht nur der zweifache Sternekoch und langjährige Schirmherr Jean Claude Bourgueil mit seinem Bistro „Enzo im Schiffchen“ bei der Tour mit, sondern z.B. auch die Küchencrew des Brauereibetriebs „Schumacher im Tönnchen“. „Uns ist es wichtig, dass wir jedem Gast der Tour den Genuss näher bringen. Es freut mich sehr, dass wir Jahr für Jahr die unterschiedlichsten Gastronomen vereinen, die sich zur Tour ein besonderes und ausgefallenes Menü einfallen lassen und ihr Bestes geben.“, so Gabriela Picariello vom Veranstalter „RheinLust“. Dass frisches und gutes Essen nicht immer teuer sein muss, zeigt die Preisgestaltung der Restaurants, die ihre Menüs bereits ab 25,90 EUR anbieten. So z.B. in der „Tonhalle“ in Kaiserswerth, wo man zur Tour-Premiere zu einem 5-Gänge-Menü lädt und als Hauptgang „Crepinette vom Schweinefilet auf Schalottenkonfit, dazu Gemüsekörbchen und Herzoginkartoffeln“ auftischt. Der Maître Jean Claude Bourgueil bietet dagegen mit 79,00 EUR das teuerste Menü der Tour und verwöhnt seine Gäste mit einem exklusiven 7-Gänge-Menü, dass die Gaumen der Gäste z.B. mit einer „Consommé vom Perlhuhn mit Plin-Ravioli“ verzaubert.

Zugleich zwei Restaurants feiern in diesem Jahr bei der Tour ein besonderes Jubiläum. Während das Saltimbocca auf sein 10-jähriges Tour-Jubiläum zurückblickt und das Beste aus den letzten 10 Jahren in seinem Menü anbietet, freut sich Markus Schulte über 10 Jahre „Altes Fischerhaus“. Grund genug für ihn ein spezielles Menü für die Tour anzubieten. Das „10 Jahre-Überraschungsmenü im Alten Fischerhaus“ wird allerdings erst am 1. März 2013 auf seiner Homepage [www.altes-fischerhaus.de] bekannt gegeben. Auch im Sushi-Restaurant „ManThei“ bietet man einen kulinarischen Rückblick auf die vergangenen 13 Jahre und bietet 13 Kostbarkeiten des Hauses in einem Menü an. Und auch die anderen Restaurants nutzen die „lti hotels tour de menu“ für ein spezielles Themen-Menü. Im „Klosterhof – Bistro im Maxhaus“ kann man dieses Jahr eine neue kulinarische Route des Jakobsweges erleben und zu einer „Sinfonie der Sinne“ lädt das Four Senses in Mönchengladbach ein. Für Lokalpatrioten des Rheinlands hat sich die Küchencrew vom [gu:s] etwas besonderes einfallen lassen und lädt zu einem rheinischen Tapasmenü, mit u.a. Düsseldorfer Paella ein. Vor den westlichen Toren Düsseldorfs lockt das „Pungshaus Hilden“ mit einem kulinarischen „Frühlingserwachen“ die Gäste nach Hilden.

Die Broschüre zur Tour
Die kostenlose Broschüre, mit allen teilnehmenden Restaurants ist ab sofort u.a. in den Touristeninformationszentralen und der Agentur RheinLust [Citadellstraße 5, 40213 Düsseldorf] erhältlich. Die Zusendung der Broschüre ist zudem möglich, hierzu muss lediglich ein frankierter Rückumschlag [DIN lang, 1,45 EUR] mit dem Stichwort „tour de menu“ an die Agentur RheinLust gesendet werden. Hier online: http://issuu.com/rheinlust/docs/tdm2013?mode=window&viewMode=doublePage

Teilnehmer der „lti hotels tour de menu“ 2013
[gu:s] [Düsseldorf] / Agata´s [Düsseldorf] / Allgäuer Hof [Ratingen] / Altes Fischerhaus [Düsseldorf] / Amanti [Düsseldorf] / AMIDA Restaurant [Haan] / aqua [Düsseldorf] / Bellevue [Meerbusch] / Bellissima Uno [Düsseldorf] / Bocconcino [Düsseldorf] / Casa Leone [Meerbusch] / Christen – Im Haus Litzbrück [Düsseldorf] / Da Capo [Düsseldorf] / Die Ente [Düsseldorf] / Don Sancillo [Düsseldorf] / Enzo im Schiffchen [Düsseldorf] / Essgold [Ratingen] / EssKlasse [Krefeld] / Fehrenbach – das kleine Restaurant [Düsseldorf] / Four Senses [Mönchengladbach] /
Fritz Essensart [Haan] / Gallo Nero [Düsseldorf] / Gatto Verde [Düsseldorf] / Jinling [Düsseldorf] / Klee‘s [Düsseldorf] / Klosterhof – Bistro im Maxhaus [Düsseldorf] / La Bora [Düsseldorf] La Castagnas [Düsseldorf] / La Galleria [Düsseldorf] / La Piazzetta [Düsseldorf] / Landpartie im Fachwerk [Hilden] / Le Chardonnay [Düsseldorf] / Le cheval blanc [Düsseldorf] / Lepsy‘s Das Fischrestaurant [Willich] / Liedberger Landgasthaus [Korschenbroich] / Limoncello [Düsseldorf] / ManThei [Düsseldorf] / Mille Lire [Düsseldorf] / Pardo Bar [Düsseldorf] / Pigage [Düsseldorf] / Positano [Düsseldorf] / Pungshaus Hilden [Hilden] / Ratatouille [Düsseldorf] / Rossini [Düsseldorf] / Saltimbocca [Düsseldorf] / Sascha – Rotisserie & Bar [Düsseldorf] / Schlösser Quartier Bohème [Düsseldorf] / Schumacher im Tönnchen [Düsseldorf] / Spoerl Fabrik [Düsseldorf] / Teatro Più [Düsseldorf] / Tonhalle [Düsseldorf] / VENTE [Düsseldorf] / Wasserburg Haus zum Haus [Ratingen]

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.