Der Oktober ist „Monat des Weins“ in Virginia

Weinproben, Gutsführungen, Picknick in den Bergen, Live-Musik und kulinarische Hochgenüsse erwarten die Besucher an der Ostküste der USA

Liebhaber guter Tropfen können sich im Oktober wieder auf Geschmacksreise durch die Weingärten Virginias machen, denn dann feiert der Bundesstaat an der US-Ostküste den „Monat des Weins“. Den ganzen Oktober hindurch gibt es vielerorts zahlreiche Feste und Events: Winzer bieten Weinproben oft inklusive Führung auf ihrem Weingut an. Auch ein gemütliches Picknick in den Weinbergen mit Blick auf die malerische Landschaft ist ein Erlebnis. Oft liegen die Weingüter zudem in der Nähe historischer Wahrzeichen – eine Besichtigung bietet sich an. Live-Musik, Ausstellungen und die lokale Küche runden das abwechslungsreiche Rahmenprogramm ab. Alle Veranstaltungen auf einen Blick gibt es im Internet unter www.virginia.org/winemonth

Virginia ist das Herzstück der Weinwirtschaft in der Hauptstadt Region um Washington DC. Mit rund 200 Weingütern und 24 Weinwanderwegen (Winetrails) gehört der Bundesstaat zudem zu den Top 5 der aufstrebenden Anbaugebiete in den USA. Das Winzerhandwerk hat Tradition: Schon die ersten Siedler in Jamestown versuchten sich im Weinanbau. Seit 1950 floriert die Weinindustrie – heute erstrecken sich die Weingüter über ganz Virginia, konzentrieren sich aber besonders im Norden und Süden der Region. Das macht es auch für Besucher von Washington DC einfach, einen Tagesausflug in eines der nahegelegenen Weingebiete Virginias zu unternehmen, beispielsweise zum Monticello Winetrail in Charlottesville. Einen Überblick über die verschiedenen Weingüter und -wanderwege gibt es unterwww.virginia.org/winetrails

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.