Im Wein liegt die Wahrheit

Die deutsche Erstveröffentlichung erzählt eine wahre Geschichte, die
spannender kaum sein könnte: 1985 wird bei Christie’s eine Flasche Château
Lafite von 1787 für die unglaubliche Summe von 156 000 US Dollar
versteigert. Nie zuvor wurde so viel Geld für eine Flasche Wein ausgegeben!

Entdecker der wertvollen Flasche war der deutsche Weinhändler Hardy
Rodenstock. Sein Talent, extrem alte, exquisite Weinraritäten aufzuspüren,
galt in der Szene als geradezu legendär. Doch schnell machten Gerüchte um
die Flasche die Runde, Fragen kamen auf: Stammte der Wein tatsächlich aus
dem Jahr 1787? War er wirklich 200 Jahre lang in einem Keller in Paris
eingemauert? Gehörte die Flasche nachweislich einst Thomas Jefferson, dem
dritten Präsidenten der USA?

Hardy Rodenstock schwieg zu all diesen Fragen – bis heute. In FINE Das Weinmagazin (erscheint am 25. Juni) äußert sich Hardy Rodenstock
erstmals seit über 5 Jahren im Interview.

Für Weinkenner und Tre Torri-Verleger Ralf Frenzel ist die
Buchveröffentlichung etwas ganz Besonderes. Er war es, der damals als
Sommelier für Hardy Rodenstock einige jener legendären „Jefferson-Flaschen“
öffnete. „Ob nun aus dem Besitz von Jefferson oder nicht – geschmacklich war
jeder Schluck eine Sensation für sich.“


Hollywood plant bereits
Auch Hollywood hat sein Interesse an dem spannenden Stoff bekundet. So
meldete die New York Times am 9. Mai 2012, dass das Buch „Im Wein liegt die
Wahrheit“ verfilmt werden soll – mit Brad Pitt in der Hauptrolle und Will
Smith als Produzenten.

US-Pressestimmen
Wall Street Journal und New York Times: „eine fesselnde Geschichte, selbst
wenn einen Wein überhaupt nicht interessiert“ und „eines der seltenen
Weinbücher, das über das Genre hinausgeht … obwohl sich der Kern der
Geschichte auf die Welt der Sammler fokussiert, geht es auch um Habgier und
wie leicht diese sogar die Wirklichkeit zum eigenen Vorteil manipulieren
kann.“

Der Autor
Der amerikanische Journalist und Autor Benjamin Wallace liebt das Besondere,
vor allem aber besondere Geschichten. Er schreibt für verschiedene
Publikationen in den USA. Wallace, geboren in Washington, D.C., hat viele
Jahre in Europa gelebt und nennt heute den New Yorker Stadtteil Brooklyn
sein Zuhause. „Im Wein liegt die Wahrheit“ ist sein erstes Buch.

Titel:
Im Wein liegt die Wahrheit –

Das Mysterium um die teuerste Flasche der Welt
ISBN: 978-3-941641-67-9 ( portofrei bestellen> )

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.