Rezept: Lamm in Rotweinsauce mit Ofenkartoffeln

Barbarella (Mozzarella) im Zucchinimantel
Zutaten für 4 Personen
1 großer Zucchino
Salz • Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauchzehe
ca. 100 g Mozzarella
1 EL Olivenöl
8 Schnittlauchhalme
8 dünne Scheiben Speck
1–2 EL Aceto balsamico

1 Den Zucchino putzen, waschen und der Länge nach in 8 Scheiben schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2 Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Mozzarella in 8 Stücke schneiden.
3 Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin auf beiden Seiten etwa 4 Minuten braten. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Die Zucchinischeiben herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
4 Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Je 1 Scheibe Speck und 1 Stück Mozzarella auf die Zucchinischeiben legen, aufrollen und mit 1 Schnittlauchhalm zusammenbinden. Den Mozzarella im Zucchinimantel auf einer Platte anrichten und mit dem Essig beträufeln.
 

Lamm in Rotweinsauce mit Ofenkartoffeln
und Rucolasalat

Zutaten für 4 Personen
Für den Lammbraten:

800 g Lammschulter (ohne Knochen; vom Metzger
flach schneiden lassen)
2–3 TL Senf
3 EL gehackte gemischte Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Schnittlauch Petersilie)
Salz • Pfeffer aus der Mühle
2 Karotten
1 Stück Knollensellerie
1 Stange Lauch
1–2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 EL Öl
1/4 l Rotwein
1/4 l Gemüsebrühe
Für die Ofenkartoffeln:

600 g festkochende Kartoffeln
etwas Olivenöl
Salz • Pfeffer aus der Mühle
2 Knoblauchzehen (in Scheiben)
4–5 Zweige Rosmarin (gewaschen)
Für den Rucolasalat:

2–3 Bund Rucola
150 g Austernpilze
3 EL Aceto balsamico
1 EL Walnussöl
1 EL Sherry (oder Portwein)
Salz • Pfeffer aus der Mühle
3 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
75 g alter Bergkäse (am Stück)

1 Für den Lammbraten die Lammschulter mit Senf einreiben und mindestens 4 Stunden einziehen lassen. Die Kräuter auf dem Fleisch verteilen, das Fleisch aufrollen und mit kleinen Holzspießen feststecken oder zusammenbinden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2 Karotten, Sellerie und Lauch putzen, schälen bzw. waschen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in große Würfel schneiden. Das Öl in einem Bräter erhitzen und den Lammbraten darin rundum anbraten. Herausnehmen.
3 Das Gemüse, die Zwiebeln und den Knoblauch in das verbliebene Bratfett geben und kurz anbraten. Mit 100 ml Wein ablöschen. Das Fleisch wieder hineinlegen, den restlichen Wein und die Brühe dazugießen und den Braten zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 1/2 Stunden schmoren.
4 Für die Ofenkartoffeln den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Kartoffeln gründlich waschen und vierteln. Auf einem Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch und Rosmarinzweige zwischen den Kartoffeln verteilen und die Kartoffeln im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 1 Stunde garen, dabei einmal wenden.
5 Für den Salat den Rucola verlesen, waschen, trocken schleudern und auf Teller verteilen. Die Austernpilze putzen, trocken abreiben und in Streifen schneiden.

6 Den Essig, das Walnussöl und den Sherry verrühren und mit  Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen, 2 Zehen durch die Presse dazudrücken und unterrühren. Die Marinade nochmals abschmecken. Die übrige Knoblauchzehe in feine Würfel schneiden.
7 Die Pilze in einer Pfanne im Olivenöl etwa 3 Minuten braten. Knoblauchwürfel dazugeben und kurz mitbraten. Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Rucola verteilen. Mit der Marinade beträufeln und den Käse darüberhobeln.
8 Den Lammbraten aus dem Bräter nehmen und in Scheiben schneiden. Bratensauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch mit der Sauce neben dem Rucolasalat anrichten. Ofenkartoffeln dazu servieren.

Kirschkuchen im Glas
Zutaten für 4 Personen
Für den Biskuitteig:

3 Eier
75 g Zucker
Salz
90 g Mehl
 
Außerdem:

1 Glas Sauerkirschen
(ca. 360 g Abtropfgewicht)
100 g Zucker
100 ml Rotwein
1 Msp. Zimtpulver
1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 EL Speisestärke
4–5 EL Kirschgeist
150 g Speisequark (20% Fett)
250 g Sahne
Schokospäne und in Schokolade getauchte Kirschen für die Deko

1 Für den Biskuitteig den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Eier trennen. Die Eigelbe und 50 g Zucker hellschaumig schlagen. Die Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen.
2 Einen Teil des Eischnees unter die Eigelbmasse heben. Den restlichen Eischnee dazugeben, das Mehl und nach Belieben 1 EL Kakaopulver auf den Eischnee sieben, vorsichtig unterheben. Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen und glatt streichen. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 18 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
3 Den Biskuit einmal quer durchschneiden und Kreise in Größe der Dessertgläser (etwa 7 cm) ausstechen.
4 Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. 50 g Zucker und etwas Kirschsaft in eine Pfanne geben und erwärmen. Sobald der Zucker geschmolzen ist, den restlichen Kirschsaft und den Wein dazugießen. Den Zimt und die Zitronenschale hinzufügen und aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und den Kirschsud damit binden. Die Kirschen und 2 EL Kirschgeist dazugeben.
5 Den Quark und den restlichen Kirschgeist verrühren. Die Sahne und den übrigen Zucker steif schlagen und unter den Quark heben. Alle Zutaten schichtweise in die Gläser füllen und mit Schokospänen und Schoko-Kirschen verzieren.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.