Grünkohl, Bier und Korn aus dem Emsland

Regionale und saisonale Produkte liegen im Trend

Regional-saisonale Lebensmittel sind beliebter denn je – ein Trend, der im Emsland aufgrund der ausgeprägten Landwirtschaft und des bäuerlichen Handwerks schon immer gelebt wird. Das beste Beispiel ist der norddeutsche Klassiker Grünkohl, Bier und Korn. Alle Produkte kommen direkt aus der Region. Der Grünkohl wird frisch nach dem ersten Frost vom Feld geerntet. Würzig herbes, malziges Frischbier produziert dazu die Privatbrauerei Borchert in Lünne ( www.landhaus-brauerei.de ), wo noch der Chef persönlich nach dem deutschen Reinheitsprinzip von 1516 braut. Auch der Weizen für einen edlen Korn, der den kulinarischen Dreiklang abrundet, wird in der Region angebaut und von der Brennereifamilie Rosche in Haselünne ( www.rosche.de ) verarbeitet. In seiner Korn-Akademie zeigt Inhaber Josef Rosche, was einen guten Branntwein ausmacht.

Weitere Informationen zu den Grünkohl-Restaurants, Brennereien und Brauereien bei Emsland Touristik unter www.emsland.com oder telefonisch unter 05931/442266.

Das Brennen von Korn hat in Haselünne, der ältesten Stadt des Emslandes, eine lange Tradition. Neben Rosche sind hier noch zwei weitere Brennereien beheimatet: der Berentzen Hof ( www.berentzen-hof.de ), der aufgrund einer buchstäblichen „Schnapsidee“ mit dem Apfelkorn erfolgreich wurde, sowie die Brennerei H. Heydt ( www.heydt.de ), die mit ihrem 1860er Premiumkorn zum „Kulinarischen Botschafter Niedersachsen 2011“ ausgezeichnet wurde.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.