Jo Laggner

Jo Laggner feierte den 200. Geburtstag von Lutter & Wegner im International Club der Hauptstadt. Wie mehr als ein halbes Dutzend Lutter & Wegner-Lokale, gehört auch dieser Standort zu seinem Imperium.

Lutter & Wegner eröffnete 1811 in der Charlottenstraße 49, der Standort fiel im 2. Weltkrieg in Schutt und Asche. Heute heißt die Hauptadresse Charlottenstraße 46.
Die 200-jährige Restaurant-Tradition (inklusive Sektkellerei) war nur durch die DDR-Zeit unterbrochen, heute residiert das Herz der Marke (Profil: Wein und deutsche Küche) wieder am Gendarmenmarkt.

Zu den ganz berühmten Stammgästen in vergangenen Zeiten gehörten der Romantiker E.T.A. Hoffmann, Otto von Bismarck und Heinrich Heine. 1851 ernannte Kaiser Wilhelm I. Lutter & Wegner aufgrund der hohen Qualität der Produkte und seiner Verdienste um die Branche zum Hoflieferanten für den preußischen Adel – die damals höchste Anerkennung!

Seit 15 Jahren ist der gebürtige Österreicher Josef Laggner Eigentümer der Gastro-Kette, die das Herzstück seines Unternehmens darstellt. Der heute 45-Jährige betreibt in der Hauptstadt und drum herum rund 20 Betriebe mit einem Umsatz von 38 Mio. € netto (2010). Dazu gehören unter anderem die Fischerhütte am Schlachtensee, der Kaisersaal am Potsdamer Platz, das Augustiner am Gendarmenmarkt wie auch seit einiger Zeit das Krongut Bornstedt in Potsdam.

2013 will Laggner im Rathaus des niedersächsischen Osnabrück ein Lutter & Wegner eröffnen, der Bürgermeister habe ihn darum gebeten, so er anlässlich des Jubiläums der Marke.

Bereits Mitte 2012 wird Laggner am neuen Großflughafen Berlin Brandenburg ein nächstes Lutter & Wegner-Lokal platzieren. via www.cafe-future.net

www.restaurantlutterundwegner.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.