Nils Henkel

Sternekoch Nils Henkel stellt Vielfalts-Rezept im Internet vor

Mariniertes Wurzelgemüse hat nichts mit Karotten
zu tun. Zumindest nicht bei Sternekoch Nils Henkel, der 2009 zum „Koch des
Jahres“ ernannt wurde. In der Rubrik „Vielfalt mit Genuss“ auf der
Internetseite der Initiative „Biologische Vielfalt schützen und nutzen
“ zeigt er, wie raffiniert es sich mit Topinambur kochen lässt und wie
vielfältig die gute alte Petersilie zum Einsatz kommen kann.

„Ich fühle mich den besten Produkten verpflichtet, die unsere Natur bietet“,
sagt Henkel, seit 2004 Küchenchef im „Gourmetrestaurant Lerbach“. „Ich lege
größten Wert auf kurze Wege, den Aspekt der Nachhaltigkeit und fühle mich
der Umwelt verpflichtet. Die Qualität der Produkte ist dabei maßgeblich
entscheidend, ob nun ein Bachsaibling aus dem Bergischen Land oder ein
Steinbutt aus der Bretagne kommt.“ Der Guide Michelin verlieh Henkel für
seine Kochkunst die Spitzenbewertung von 3 Sternen.

Das Rezept sowie wertvolle Vielfalts-Tipps zum Nachkochen finden Sie in der
Rubrik „Vielfalt mit Genuss“: http://www.hier-waechst-vielfalt.de


Hier stellen Spitzenköche und Pâtissiers ihr persönliches Vielfalts-Rezept
vor. Kochen Sie mit und lassen Sie sich verführen zu Vielfalt mit Genuss!

Über die Initiative
Die Initiative „Biologische Vielfalt schützen und nutzen“ wurde zum
„Internationalen Jahr der Biologischen Vielfalt“ im Mai 2010 von
Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner ins Leben gerufen. Ziel der
Initiative ist es, Bürgerinnen und Bürgern den bedrohten Reichtum der
Pflanzensorten und Tierrassen nahe zu bringen und konkrete Möglichkeiten zum
Schutz durch eine aktive Nutzung dieser biologischen Vielfalt im Alltag zu
zeigen. www.biodiv-neueshandeln.de

Nils Henkel arbeitet wie viele Spitzenköche mit CHROMA HAIKU Kurouchi Kochmesser.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (5 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.