„Costa Classica“: Premiere in Hamburg

Die „Costa Classica“, eines der bekanntesten Schiffe der Costa-Flotte, war noch nie in Hamburg. Doch nachdem das elegante Schiff in Kürze die beliebte „Costa Marina“ für die deutschsprachigen Kreuzfahrten in Nordeuropa ablöst, erhalten deutsche Häfen für die „Costa Classica“ eine ganz besondere Bedeutung. Dies verdeutlicht nicht zuletzt der Antrittsbesuch des Liners am 17. Mai in Hamburg. Ein großer Tag auch für den norddeutschen Welthafen, der die „Costa Classica“ in den Kreis „seiner“ Schiffe aufnimmt und mit einer Erinnerungsplakette des Hamburger Hafens ehrt.

Das Schiff kann sich sehen lassen. Es bringt mit 657 Kabinen 70 Prozent mehr Kapazitäten als die „Costa Marina“ mit und erfüllt somit die wachsende Nachfrage nach Seereisen mit deutscher Bordsprache und den geschätzten Attributen der Costa-Schiffe, das heißt ein Höchstmaß an Gastfreundschaft, Service, ausgezeichneter italienischer Küche und zwanglos-elegantem mediterranen Ambiente. Die „Costa Classica“ wurde im Winter 2005/2006 modernisiert, renoviert und perfekt auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet. Das Hauptrestaurant wurde neu gestaltet, das Buffetrestaurant erhielt eine größere Außenterrasse, und auf dem obersten Deck entstand eine neue Panorama-Lounge, die den Gästen aus privilegierter Perspektive einen 360-Grad-Blick auf Meer und Küsten bietet.

Nordlandsaison 2006 nahezu ausverkauft
Die erste Nordlandsaison der „Costa Classica“ steht schon im Vorfeld unter einem guten Stern. Die Reisen durchs Baltikum, in die norwegischen Fjorde und zur Feuerinsel Island sind für die laufende Saison schon fast vollständig ausverkauft. Daher wird sie auch im Mai 2007 zurückkehren und insgesamt zwölf Kreuzfahrten zu den baltischen und skandinavischen Ländern unternehmen.

„Mit der ‚Costa Marina’ haben wir eine Erfolgsgeschichte begonnen, die wir mit der ‚Costa Classica’ nahtlos fortsetzen werden“, sagt Heiko Jensen, Managing Director von Costa Crociere in Deutschland. „Die hervorragenden Buchungszahlen für den Sommer 2006 spiegeln das große Vertrauen unserer Gäste in die Reisen der ‚Costa Classica’ wider. Wir werden sie nicht enttäuschen.“

Die genauen Routen und der Fahrplan für 2007 stehen bereits fest und sind in dem jüngst veröffentlichten Katalog „Costa Kreuzfahrten 2007“ zu finden. Im Reisebüro können diese Kreuzfahrten auch schon gebucht werden. Wer sich jetzt für eine Reise entscheidet, kommt in den Genuss der Bonus-Preise von Costa. Diese liegen nicht nur erheblich unter den regulären Preisen. Sie enthalten auch Zusatzleistungen wie zahlreiche Vergünstigungen an Bord und die Option für den Kunden, sich „seine“ Lieblingskabine an Bord zu reservieren.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.