Big Cooking Contest, Insbruck

Präsidenten, Weltmeister und Olympiasieger schauen dem Nachwuchs auf die Finger

Tiroler Kochverband holt die Crème de la Crème der Kochkunst zum Big Cooking Contest nach Innsbruck

Vom 13. bis 16. September 2009 findet in Innsbruck, im Rahmen der Gastronomiefachmesse „fafga“, der 3. Big Cooking Contest (BCC) statt. Der BCC ist ein internationaler Nachwuchswettbewerb für Köche bis 25 Jahre, initiiert, organisiert und durchgeführt vom Verein der Köche Österreichs, Sektion Tirol.

Bereits bei der zweiten Auflage des Wettbewerbes im Jahr 2008 wurde der BCC vom Weltverband der Köche (World Association of Chefs Societies, kurz: WACS) als internationaler Bewerb anerkannt und zugelassen. Eine Auszeichnung höchsten Ranges für den engagierten Tiroler Kochverband.


Erstmalig in Österreich: Internationale Juroren-Ausbildung

Für den BCC 2009 ist es dem Tiroler Verband unter der Leitung von Präsident Josef Fankhauser erneut gelungen, noch ein „Schäufelchen“ nachzulegen.

Erstmals in Österreich findet am Sonntag und Montag eine internationale Jury-Ausbildung statt, bei der sich zwölf Teilnehmer um die begehrten WACS-Diplome bewerben. Diplomierte Juroren werden vom WACS weltweit zu Koch-Olympiaden und –Weltmeisterschaften entsandt.

Sozusagen „außer Konkurrenz“ werden die zwölf Teilnehmer unter Beobachtung von zwei renommierten WACS-Ausbildern, Toni Jackson aus Schottland und Robert Oppeneder aus Deutschland, die Leistungen der BCC-Teilnehmer nach internationalen Regeln bewerten.

Nachwuchsköche stellen sich internationaler Kochelite

Der Big Cooking Contest selbst findet gegliedert in zwei Teilbewerbe statt. Am Sonntag, 13. September 2009 stellen sich Kochlehrlinge aus Österreich dem Vergleichskampf und „kochen“ um den begehrten Preis der Stadt Innsbruck sowie um ein Preisgeld von insgesamt 2.200 €, wovon das erstplatzierte Team 1.000 € als Siegesprämie erhält.

Vom 14. bis 16. September sind internationale Nachwuchsköche bis 25 Jahren an der Reihe. Jedes der 28 Teams besteht aus zwei Teilnehmern. Jeweils zwei Teams treten gegeneinander an, das Team mit der besseren Bewertung kommt eine Runde weiter.

Auf die Semifinalisten wartet eine besondere küchentechnische Herausforderung: Die Zubereitung einer warmen Süßspeise. „30 Minuten haben die Teilnehmer dafür Zeit. Das ist schon eine enorm schwierige Aufgabe“, ist Josef Fankhauser überzeugt, „dass man Jungköchen in der Kategorie bis zu 25 Jahren durchaus etwas Außergewöhnliches abverlangen darf“. Immerhin geht es um satte Preisgelder: 2.000 € für den 1. Platz, 1.600 € für die Zweitplatzierten, 1.200 € für Rang 3 und für den 4. Platz um 1.000 €.

WACS-Präsidenten in der Jury

Bewertet werden alle Teams, sowohl bei den Lehrlingen als auch bei den Jungköchen, von einer hochkarätigen Jury.

Der Weltverband der Köche beschickt die internationale Jury mit seinen hochrangigsten Vertretern, wie zum Beispiel WACS-Präsident Gissur Gutmundson aus Island, WACS-Europa-Präsident Reinhold Metz aus Deutschland und WACS-Botschafter Dr. Siegfried Schaber, ehemaliger Präsident des Weltverbandes (bis 2004) und Autor zahlreicher Fachbücher. Ebenfalls in der Jury vertreten die international erfolgreichen österreichischen Meisterköche Werner Matt, Simon Taxacher und Siegfried Kröpfl.

Gemüseschnitzen mit dem Olympiasieger

Um den BCC-Teilnehmern ein besonderes Rahmenprogramm bieten zu können, konnte der Tiroler Kochverband den dreifachen Olympiasieger und zweifachen Weltmeister in der Sparte Patisserie, den Schweizer Urs Regli, für die Durchführung von Gemüseschnitzkursen gewinnen.

An allen vier Tagen haben die Jungköche kostenlos Gelegenheit vom Meister der Dekorationskunst zu lernen und ihre eigene Technik zu verbessern.

Treffen der Tiroler Sterne- und Haubenköche

Ganz im Zeichen der Tiroler Sterne- und Haubenköche steht Montag, der 14. September. „34 davon gibt es in Tirol und viele von ihnen werden zu diesem Treffen kommen“, verrät Josef Fankhauser.

Für die Jungköche des BCC-Wettbewerbes eine weitere Gelegenheit um die Crème de la Crème der Kochkunst persönlich kennenzulernen.

Anmeldungen zum Big Cooking Contest sind noch bis 31. August 2009 möglich. Nähere Informationen dazu im Internet unter www.kochverbandtirol.com .

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.