Städte der Genüsse – Essen

HR, Montag, 22.06., 16:30 – 17:00 Uhr

Essen, die Metropole des Ruhrgebiets, hat mit den Industriebrachen einen der interessantesten Kulturstandorte zu bieten. Das Casino Zollverein auf dem Gelände des Weltkulturerbes ist eine der kulinarischen Anlaufpunkte der Region. Mit der Fusion regionaler und internationaler Kochstile wird hier eine ganz neue ‚Ruhrpottküche‘ kreiert. Sternekoch Henri Bach erschafft in seinem Restaurant im Hotel Résidence eine wunderbar kreative und gleichzeitig regionsbewusste Küche. Die vielen Migranten, die einst der Arbeit wegen ins Ruhrgebiet gekommen sind, haben natürlich auch ihre Küche mitgebracht. Im ‚Tablo‘ findet man die leichte, die interessante, die neue türkische Küche. Marcos rollende Eisdielen bringen seit vierzig Jahren italienisches Eis in jedes Viertel der Stadt. Das Ruhrgebiet, einst eine dunkle und graue Region, ist grün, sonnig und ökologisch ganz weit vorne. In Essen hat sich ein Bienenpfleger zum Ziel gesetzt, die vom Aussterben bedrohten Bienenvölker zu kultivieren und gesunden und leckeren Honig zu produzieren. In der Ökobäckerei Troll wird Honigkuchen daraus gebacken. Die Bäckerei Troll ist eine der ältesten Biobäckereien der Region. Für einen wirklich leckeren Sonntagsbraten bietet das Lamm von Bauer Unterhansberg beste Qualität. Aber nicht nur auf kulinarischem Gebiet sind das Ruhrgebiet und Essen ganz weit vorn. Einer der beliebtesten deutschen Komiker und Kabarettisten hat ein eigenes Theater in der Stadt: Ludger Stratmann, der Hausarzt des Reviers. 1992 machten Ludger Startmann und sein Bruder aus dem ehemaligen Amerikahaus das Europahaus mit gastronomischem Betrieb und einem 300-Plätze-Theater.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.