Mike Schulze

Kirschau/München (w&p) – Entdeckungen für alle Sinne: Schumanns Hotel, Restaurants & Spa-Tempel ist die Feinschmecker-Adresse der Oberlausitz. Küchenchef Mike Schulze begeistert in den Restaurants Schlemmerzimmer, Toppolino und Römische Taverne mit einer unterschiedlich akzentuierten Frische-Küche der bezaubernden Art. Inspiriert und raffiniert mischt der 26-jährige mediterrane Klassik mit kulinarischen Überraschungen – gewürzt und garniert mit selbst gesammelten Kräutern und Blüten.

Mike Schulze begann seine noch junge Karriere im renommierten Landhotel Erbgericht Tautewalde und erkochte sich im Görlitzer Gutshof Hedicke 15 Punkte im GaultMillau. Seit gut zwei Jahren prägt er die kulinarische Linie in Schumanns Hotel, Restaurants & Spa-Tempel, wo er experimentier­freudige Gaumen genauso überzeugt wie Freunde gehobener Hausmannskost. Die Frische der Zutaten ist dabei sein oberstes Gebot: So werden alle Nudeln hausgemacht, auch Öle, Senf und Marmeladen produziert er selbst. Lorbeer und Lavendel sammelt Mike Schulze im eigenen Kräutergarten, für Rapsblüten, Malven, Schafgarbe und Apfelrosen zieht er über die Wiesen. Jeden Monat stellt der gebürtige Görlitzer ein Thema ins Zentrum: So prägt die Grapefruit im März nicht nur Menü und Déco, sondern auch das Angebot der Treatments im neuen Spa-Tempel.

Seine drei verschiedenen Wirkungsstätten lassen Mike Schulze viel Raum zur Entfaltung. Im Schlemmerzimmer – dem Gourmet-Restaurant des Jugendstilschlösschens – setzt er neben einer modern interpretierten französischen Küche mit Kreationen wie Schnecke im Knuspermantel, grünen Linsen und Sellerieschaum auf Ausgefallenes wie Sorbet von der Lakritze. Leichte mediterrane Gerichte serviert er sowohl im eleganten Toppolino als auch in der Römischen Taverne – dem neuen Restaurant direkt am Spa-Tempel. Auf Wunsch bekommen die Gäste, die hier gern im Bademantel speisen dürfen, auch vegetarische, vegane oder auf eine bestimmte Kalorienzahl begrenzte Menüs. Kleine Gesellschaften bis zwölf Personen haben die Möglichkeit, in der Weinprobierstube edle Tropfen der rund 200 Weine umfassenden Karte zu testen, begleitet von kleinen Köstlichkeiten wie Käse oder eingelegtem Gemüse. Kochkollege Roberto Tagliapietra sorgt im Al Forno für original italienische Momente – liebevoll zubereitete Anti Pasti, feine Pasta-Gerichte oder au
ch die typische Pizza aus dem Holzofen fehlen hier genauso wenig wie Saltimbocca à la Romana oder der Loup de mer mit frischen Kräutern im Ofen überbacken.

Schumanns Hotel, Restaurants & Spa-Tempel liegt im sächsischen Kirschau – dem Jugendstil-Dorf mit den goldenen Dächern. Petra und Rüdiger Schumann führen hier seit Jahren das Schumanns Hotel (ehemals Romantik Hotels & Restaurants „Zum Weber“), das die Gäste mit poetisch komponiertem Ambiente, detailverliebtem Service und ambitionierter Kulinarik überzeugt. Mit dem neuen Spa-Tempel, der im vergangenen November eröffnet wurde, bietet das Ensemble eine Welt der Sinne und der Sinnlichkeit, die antike Badekultur mit moderner Spa-Philosophie vereint. Blickfang ist der eindrucksvolle Tempelbau mit seinen zwölf hohen Säulen und einem im Fackelschein glänzenden Tempelpool. Im Freien baden die Gäste unter Eichenwipfeln – außergewöhnlichen Spa-Genuss erleben sie in den Saunen, Bädern, Ritualräumen und Tempelsuiten.

www.bei-schumann.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.