Kochen für Olympia

SWR, Montag, 10.11., 18:15 – 18:45 Uhr

Kaum zu glauben: Selbst für das Kochen gibt es eine Olympiade. Seit einigen Jahren mit dabei ist die ‚Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg‘, übrigens seit 50 Jahren die einzige Meistervereinigung der Gastronomie in Europa. Dieses Jahr ist ihr Finale! Teamchef Uwe Staiger aus Plochingen will nach zehn Jahren ein letztes Mal antreten und mit seinen ausgewählten Köchen natürlich zum Abschluss Gold holen. Ein ganzes Jahr dauert die Vorbereitung: Alle zwei Wochen treffen sich die Köche aus Baden-Württemberg in Staigers Gasthof in Plochingen. Bis tief in die Nacht feilen sie an Rezepturen für Fingerfood, Menü, Schauplatte und Süßspeisen. Denn bei der Olympiade isst letztendlich nur das Auge. Die Speisen werden in Aspik getaucht und der Jury kalt präsentiert. Es geht also um Dekoration, Geschirr und Tischaufbau – kleine Kunstwerke entstehen unter den Händen. Die Schwierigkeit ist, diese vielen Individualisten unter einen Hut zu bringen. Der Teamchef muss dafür sorgen, dass seine Kollegen alle an einem Strang ziehen und bis an ihre Grenzen gehen. Als Sportler zieht er den Vergleich mit der Champions League im Fußball: Die Köche können dort gut mitspielen, aber im Finale Ende Oktober in Erfurt kann er als Teamchef nur hoffen, dass es punktgenau klappt.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.