Ceel – das erste Bier-Jahr in Rust

Vom „Winzerkönig“ bis „Hicke Hacke“

Bereits im Jahre 1317 wurde Rust, damals als „Ceel“, erstmals urkundlich erwähnt. Ceel bedeutet Ulme / Rüster. Vor exakt einem Jahr eröffnete das „Ceel“ Gasthaus – Brauerei – Bar und verpflichtete sich mit seinem Namen dieser historischen Tradition. Dass die berühmte Weinstadt Rust neben dem Ceel auch sonst noch einiges mit Bier am Hut hat, beweist ihre Städtepartnerschaft mit Kulmbach – der geheimen Bierhauptstadt Deutschlands. (Die Kulmbacher Brauerei-Gruppe erwirtschaftet mit 1.100 Mitarbeitern 3,7 Mio hl und rd. 230 Mio € Umsatz / 2006.)

Bereits im ersten Jahr: Burgenlands Bierlokal des Jahres
In Bierpapst Conrad Seidls jüngst erschienenen Bier Guide 2008 wird das Ceel als Burgenlands Bierlokal des Jahres gewürdigt. Seit Mai 2007 wird in Rust Bier gebraut und Seidl zeichnet das Ceel im ersten Jahr seines Bestehens bereits mit drei Krügeln (von fünf möglichen) aus. Rust und das ganze Burgenland ist stolz auf diesen Erfolg der Brauerin Isabella Berger.

In den ersten 12 Monaten seit Eröffnung der Gasthof-Brauerei direkt am Neusiedler See wurden ca. 11.300 Krügeln Bier gezapft und getrunken. Das Ceels-Bier besticht durch seine Naturbelassenheit. Die angenehm milde Kohlensäure macht es besonders süffig.

Erhältlich ist Ceels in zwei Sorten:
Ceels das Bier (Helles), mit knapp unter 11° Stammwürze, im Sommer trendgemäß leichteres Bier 4,2 Vol% Alkohol.
Ceels das Bier (Schnitt), mit knapp unter 11° Stammwürze, im Sommer trendgemäß leichteres Bier 4,2 Vol% Alkohol.

Dreher® Brauanlagen sorgen für den optimalen Brauprozess, bei dem Pilsener und Münchener Braumalz verwendet wird. Beim Hopfen setzt man auf die besten Mühlviertler Qualitäten. Pro Sud werden 200 Liter Bier gebraut, das bis zur Ausschank 3 Wochen lang (!!!) gelagert wird. Das schmeckt!

Winzerkönig im Ceel
Was bei vielen Weinverkostungen üblich ist, nämlich im Anschluss an die hervorragenden önologischen Spezialitäten, sich ein gepflegtes Bier zu gönnen, haben auch die Drehbuch-Autoren des „Winzerkönigs“ eingearbeitet. Zwei Szenen der aktuellen zweiten Staffel aus der beliebten TV-Serie wurden unter anderem im Ceel gedreht. Der Eindruck, den das Ceel beim Film-Team hinterlassen hat, muss ein nachhaltiger gewesen sein – anders lässt es sich auch nicht erklären, dass das Winzerkönig-Team, nachdem die Staffel „im Kasten“ war, das Ceel für ihre Abschlussfeier auserkoren hat. Denn die kulinarisch top-aktuelle Angebotsform, neben den hervorragenden Bierspezialitäten, Pizza und Spare Ribs aus dem Holzbackofen (von Alfa Caminetti / nahe Rom) anzubieten, dürfte die heimischen Film-Stars rund um Harald Krassnitzer begeistert haben.

Touristisch gesehen ist die TV-Serie ein Publikumsmagnet. Gäste aus dem In- und Ausland möchten die Original-Schauplätze des Winzerkönigs hautnah erleben. Dazu zählt nun unbedingt der Besuch des Ceels in Rust.

Isabella Berger – Power Frau, Brauerin und Wirtin setzt auf „Hicke Hacke“

Mit der ihr typischen, kompromisslosen Qualitäts-Philosophie, dem unvergleichlichen Geschmack, der sich im Braugeheimnis des Ceels widerspiegelt und dem G´spür für die Gäste, ist Isabella Berger stets am Puls der Zeit. Gerade für die Bier-Gastronomie stellt das Sportereignis des Jahres – die Fußball Europameisterschaft – ein ganz bedeutendes dar. Ist doch Bier das beliebteste Getränk der österreichischen und internationalen Fußball-Fans. Der österreichische Bierkonsum in den EM-Tagen wird laut Prognosen zweistellig ansteigen.

Während der EM wird es im Ceel unter dem Motto „Hicke Hacke“ genau das geben, was Fußballbegeisterte suchen – das beste Bier zum Spiel! Speziell eingebraut durch Braumeister Eric: Süffig, mild, bekömmlich. Und damit niemand auf die besten Szenen der Spiele verzichten muss, werden Video-Screens die Highlights der EM live ins Ceel bringen.

Fußball ist somit das Motto, das auch Rust rund um die EM beschäftigen wird. Ein ganz Großer des Österreichischen Fußballs wird in Rust sein Jugendcamp abhalten – Hermann Stessl. Seit mehr als 15 Jahren veranstaltet der ehemalige Profi-Trainer Hermann Stessl Ferien-Fußballcamps für Burschen zwischen 7 und 15 Jahre. Bereits über 6.500 Kinder hatten Spaß und Freude am Fußball. Auch heuer finden wieder 5 Camps in den Bundesländern Niederösterreich und Burgenland statt. Schwerpunkt ist die technische und taktische Schulung nach der „Hermann Stessl – Fussballschule“ mit Spezialtraining für Tormann, Stürmer, Mittelfeld- und Abwehrspieler. In Rust gastiert die Stessl Fußballschule von 3. bis 8. August 2008.

Was die Väter der Fußball begeisterten Kids in den Trainingszeiten machen, ist wohl klar – sie besuchen das Ceel.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.