Bildschirmarbeit

Wer am Computer arbeitet, blinzelt zu selten,
berichtet das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Dr. Focke
Ziemsen von der Augenklinik der Uni Tübingen weiß exakt, wie träge
die Lider vorm Monitor werden: Während wir im Alltag durchschnittlich
9,7-mal pro Minute für Bruchteile von Sekunden die Augen schließen,
tun wir das vor dem Computer-Bildschirm nur 4,3-mal. Sinn des kurzen
Lidschlusses ist, stets einen schützenden Tränenfilm auf der
empfindlichen Hornhaut des Auges aufrecht zu erhalten. Ohne diesen
Schutzfilm kann es zu roten, entzündeten Augen und Sehstörungen
kommen. Ziemsens Rat: Alle halbe Stunde die Arbeit unterbrechen und
kräftig blinzeln.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.