Kochen und Genießen bei Biolüske in Berlin

Liebe Koch-Freunde, nach einer kurzen Sommerpause geht“s bei uns Ende August weiter mit Kochen & Genießen, Weinen, Literatur, Kino & Musik.

Ein kleiner Ausblick auf die neue Kochkurssaison: Die Sonne des Spätsommers liegt bereits über unseren Kochkursen und beschert mit Beeren, Tomaten & Oliven eine reiche Ernte. Wir holen Kalabrien, Südfrankreich und die Karibik nach Berlin. Urlaubsstimmungen bringen wir mit den Veranstaltungen „Vino Italiano Classico“, „La Dolce Vita“, „Kochen wie am Mittelmeer“ von unseren Reisen mit.

Unsere Kochprofis geben Ihnen Tipps zum Einsatz des Schärfsten – Messer & Chili. Sie erlernen Basics in unseren neuen Saucenkursen. Und am letzen Samstag im September wird es ein großes „Familienfrühstück im Kino“ auf dem Zuschauerrang geben.

Mit One-Night-Shopping & Jazz-Lounge steigt bei uns am 30. September wieder die größte Party des Jahres – 837 Tage Biolüske, denn es gibt immer etwas zu feiern!

Haben Sie sich schon auf unserer neuen Homepage www.biolueske.de umgeschaut?
Auf den ersten Blick nur einige kleine Veränderungen, aber vieles ist vielfältiger geworden. Neu ist unser Presse- und Bildarchiv.

Hier geht“s zum Kochkursprogramm:

www.biolueske.de/kochkursprogramm

DVD: Tim Mälzer – Der Küchenbulle

Noch ein Kochbuch? Zu langweilig! Einfach die besten Rezepte
seiner erfolgreichen Kochshow noch mal auf DVD brennen? Das
alles kommt für Tim Mälzer nicht in Frage!

Da gießt Tim mit seinem neuen Kochworkshop „Der Küchenbulle“ im
Buch-DVD-Format doch lieber noch mal richtig Öl in die Pfanne.
Auf 2
DVDs mit mehr als fünf Stunden Laufzeit knallt es beim Küchenbullen
gewaltig hinter dem Herd, auf der Bühne und an Orten, die Sie gar nicht
erwarten! Dazu gibt es ein knapp 80-seitiges Booklet mit den Rezepten
aller auf der DVD enthaltenen Gerichte, hunderte von Fotos und feinstes
Insider-Wissen à la Tim.

Der erste Teil „Tims Basic-Kochkurs“ zeigt u.a. wie Sie ihre Küche auf
Vordermann bringen, tolle Tricks für den perfekten Schmorbraten, das
Geheimnis knuspriger Bratkartoffeln und vieles vieles mehr. Tim zeigt
Ihnen alles, was Sie wissen müssen, ausführlich, detailliert und
unterhaltsam. Jedes Gericht wird Step-by-Step erklärt, gespickt mit vielen
Tipps, wie nur Tim sie auf Lager hat.

Im zweiten Teil „Auf die Faust“ erleben Sie das Beste seiner
gleichnamigen bundesweit ausverkauften Kochshow sowie viele weitere
Specials. Begleiten Sie Tim hinter die Kulissen bei der GOLDENEN
KAMERA® und gewinnen Sie Einblicke in das Leben des ganz privaten Tim
Mälzer!

„Der Küchenbulle“ ist der wohl lustigste und außergewöhnlichste
Kochkurs, der auch dem erfahrenen Hobby-Koch das Leben in der Küche
erleichtern wird!

TECHNISCHE DATEN
Originaltitel:
Tim Mälzer – „Der Küchenbulle“
Produktionsort/ -jahr: Deutschland 2006
Vertrieb edel motion Germany
Genre: Kochshow
Laufzeit: Ca. 340 min.
FSK: Keine Altersangabe
Tonformat: Dolby digital 2.0 stereo
Format: 2xDVD 9 und 80 Seiten Booklet
Sprache: Deutsch
Zusatzmaterial • Das schnellste Antipastibüffet der
Welt und ein 3-Gänge-Blitz-Menü!

Ab 29. September für 24,99 Euro erhältlich!

Kostenlos telefonieren …

… und Peter zahlt!

Zurzeit ermöglicht Ihnen PeterZahlt.de kostenlose Anrufe in das Festnetz von Deutschland nach Deutschland, England, Frankreich, Schweiz, Spanien, Italien, Österreich, USA und Kanada!
Bei Gesprächen in die Länder Kanada und USA können Sie auch kostenlos Mobilfunknummern anrufen.

Während des Telefonates zeigt Ihnen Peter „zusätzlich interessante, lokale und relevante Inhalte, wie zum Beispiel Wettervorhersagen für Ihren Standort, Horoskope, aktuelle Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, und vieles mehr“ auf dem Bildschirm Ihres PCs. Dieses Fenster muss im Vordergrund bleiben, sonst wird das Gespräch beendet
Telefoniert wird aber vom normalen Festnetztelefon zum normalen Festnetztelefon!

www.peterzahlt.de

Lesen Sie auch zum Thema unseren Bericht über VOIPBUSTER & Co:
www.kochmesser.de/archiv/06-06/Kostenlos-telefonieren—kein-Trick-und-legal-_4029.html

Goethestraße wird zur Korea Straße

In der Zeit vom 02.06.2006 bis zum 10.07.2006 wird Frankfurts schicke Goethestraße in der Nähe der Alten Oper zur koreanischen Straße.

Unter dem Motto „Tradition und Moderne“ wird sich das Land Korea als teilnehmende Fußballnation der diesjährigen Weltmeisterschaft dort präsentieren. Neben 32 Bannern werden in der Straße traditionelle koreanische Willkommenslampen, so genannte Cheongsachorong, die seit jeher in Korea für Festivals oder bei Hochzeiten verwendet werden, aufgehängt. Die Atmosphäre wird durch einen konventionell bekleideten Wächter, der auf der Straße auf und ab schreitet, abgerundet.

Am 03. Juni und am 08. Juli werden verschiedene koreanische Veranstaltungen faszinierende Einblicke in die fernöstliche Kultur geben. Auf dem Horst-Lippmann Platz wird den Besuchern neben Taekwondo-Vorführungen (jeweils ab 13:00 und ab16:00 Uhr) ein koreanischer Fächertanz präsentiert (jeweils ab 12:00 und ab 15:00 Uhr).

Als weiteres Highlight ist jeweils ab 11:00 und ab 14:00 Uhr eine traditionelle koreanische Musikaufführung, ein so genanntes Samullori, geplant, das aus einem Musikerquartett besteht. Abgerundet wird das Programm durch koreanische Spezialitäten wie Kimchi, Bulgogi, Mandu und Reiskuchen.

Interessierte Besucher können sich am Infostand der Korea Tourism Organization (KTO) in der Zeit vom 03.06. bis zum 06.06. 2006 und am 08.07.2006 über das immer beliebter werdende Reiseland informieren.

Dort kann man auch Broschüren, Reiseführer, Poster und vieles mehr mitnehmen. Unter allen Besuchern, die an diesen Tagen an einem Quiz teilnehmen, werden viele tolle Preise verlost. Als Hauptgewinn gibt es sogar zwei Flugtickets nach Seoul. Viele weitere Gewinne locken, unter anderem fünf hochwertige Digitalkameras, 30 mit Perlmutt veredelte Holzkästchen und 100 DVDs des koreanischen Films „Joint Security Area“. Auch wer nichts gewinnt, geht nicht leer aus. Alle, die an dem Quiz vor Ort teilnehmen, bekommen einen koreanischen Fächer oder ein Lesezeichen. An dem Quiz kann man auf der Webpage www.tour2korea.com unter „Aktuelles“ ab sofort bis zum 08.07.2006 auch online teilnehmen.

Weitere Informationen unter:
www.tour2korea.com

Spargel – das „weiße Gold“

Die diesjährige Spargelsaison läuft auf Hochtouren, aufgrund des warmen Wetters sind die Preise für Spargel auf einem verbraucherfreundlichen Niveau. Jetzt ist die richtige Zeit, um Spargel zu genießen.

Aber muss es denn immer das klassische Spargelgericht mit Schinken und Butter oder Sauce Hollandaise sein? Wenn man einmal etwas anderes ausprobieren möchte, dann ist man bei www.spargeltreff.de genau richtig, denn hier findet man mehr als 600 leckere Spargelrezepte und damit die wohl größte Sammlung von Spargelrezepten.

Da reicht die Palette vom Spargelsalat mit rohem Spargel bis hin zum Spargeleis. Ebenfalls vorhanden ist das erste bekannte Spargelrezept aus dem ersten überlieferten Kochbuch Europas, der „Ars Magirica“ des römischen Millionärs und Lebemanns Apicius.

Beim Spargeltreff findet man aber nicht nur Rezepte, sondern auch viele Informationen rund um das „weiße Gold“. Hier werden die verschiedensten Themen behandelt und so erfährt vieles über die Geschichte des Spargels vom alten Ägypten bis heute.

Ebenfalls erläutert wird die Frage, warum bei vielen Menschen der Urin nach dem Genuss von Spargel diesen eigenartigen Geruch entwickelt oder welche Inhaltsstoffe Spargel enthält. Man findet Informationen über die verschiedenen Spargelsorten und ihre Vorzüge, Anleitungen zum Anbau von Spargel und viele weitere Hintergrundinformationen.

www.spargeltreff.de

Koch- und Weinseminar – Weinschule Berlin

Rechtzeitig vor dem Sommer präsentiert die Weinschule Berlin unter der Leitung den österreichischen Sommeliers und Kochs Bernhard Moser den Seminartermin „das perfekte Picknick“.

Die Zielgruppe für diesen Termin sind Menschen, die genug haben von Kartoffelsalat mit kalten Wiener Würstchen und endlich lernen wollen, wie man Lebensmittel für den Picknicknachmittag gut vorbereitet und danach „fit“ hält.

Das Programm klingt vielversprechend. Zum Beispiel gibt es Kalte Blumenkohlsuppe mit Basilikumöl, Wiener Bachhendel von der Maispoularndenkeule, Salami-Zucchini-Orangen-Salat, Hähnchenspieße auf Traubensalat und vieles mehr.

Der Preis von 69,00 EUR pro Person ist nicht bescheiden, jedoch angesichts des Programms mehr als angemessen.
Wie es sich für eine Weinschule gehört, werden auch viele Tipps zur richtigen Weinauswahl und -pflege (Kühlung etc.) gegeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.weinschule-berlin.de

Termin: Samstag 22. Juli 2006, Beginn um 11.00 Uhr
Veranstaltungsort: Kochetage, Kantstraße 151-152, 10623 Berlin

Ferran Adria

Der weltberühmte spanische Koch Ferran Adrir träumt in der ZEIT
von einem „Ein-Tisch-Restaurant ohne Reservierung“. Er möchte mit
allem aufhören, „mit dem Restaurantbetrieb, den Verpflichtungen drum
herum, mit all den Joint Ventures, den Beraterverträgen und auch mit
den Interviews“. Womit er nicht aufhören wird, ist „ganz sicher das
Kochen … das Kochen kann ich eben nicht sein lassen“.

Adria: „Ich bin von jemandem, der Teller wäscht, um sich einen
Urlaub auf Ibiza leisten zu können, zu einem der wichtigsten Köche
der Welt aufgestiegen. In gewisser Weise habe ich ständig eigene
Träume verwirklicht. Ich war auf dem Titelblatt der Time Seite an
Seite mit George W. Bush abgebildet, ich habe ein Essen für hundert
königliche Häupter gekocht. Vieles von dem, was ich erleben durfte,
hätte ich vorher für unvorstellbar gehalten.“ Doch jetzt komme es ihm
darauf an, dass er „endlich die Freiheit über meine Zeit
wiedererlange“.

Plaza Culinaria in der Messe Freiburg

100 Aussteller mehr und fast doppelt
so groß wie letztes Jahr: Die zweite Plaza Culinaria vom 4. bis 6.
November ist in allen Dimensionen gewachsen. Die Nachfrage der
Aussteller war so groß, dass die kulinarische Erlebnis- und
Verkaufsmesse sich nun auf zwei Hallen der Messe Freiburg erstreckt.
Hier erwartet die Besucher eine „kulinarische Stadt“, die ihresgleichen
sucht: Essengehen und Flanieren, Informieren und Degustieren und
natürlich Kaufen, alles ist hier unter einem Dach möglich. Exquisites
zum Genießen birgt auch wieder das Rahmenprogramm, das ebenfalls stark
erweitert wurde und von Kochvorführungen über Seminare bis zum
Sternemenü die ganze Palette abdeckt. Die Plaza Culinaria lädt ein zum
Genießen mit allen Sinnen, wenn es draußen langsam ungemütlich wird.

Erfolg verpflichtet – zumal nach so einer Premiere. „Nicht Wachsen um
jeden Preis, sondern Verfeinern des erfolgreichen Konzepts lautete die
Devise für uns“, erklärt FWTM-Geschäftsführer Klaus W. Seilnacht das
Vorgehen des Projektteams in den letzten 12 Monaten. Dass dies gelungen
ist, davon ist Seilnacht überzeugt: „Die größere Fläche nutzt der
Angebotsvielfalt, aber auch dem besonderen Stadt-Charakter.
Die Besucher profitieren also in jeder Hinsicht!“ Denn wenn es bei der
ersten Plaza Culinaria ein Problem gab, dann war es mangelnder Platz,
bedingt durch den Besucheransturm. Dem wurde begegnet mit zahlreichen
Ruhezonen, die viel Raum bieten – zum ausgiebigen Genießen, zum
Entspannen, zum „Atmosphäre-Tanken“ und und und…

Es ist diese besondere Atmosphäre, die den Charakter der ersten Plaza
Culinaria ausmachte und auch diesmal zu finden sein wird: Gruppiert um
eine größere Plaza und eine kleinere Piazetta, durchziehen Sträßle und
Gässle die „kulinarische Stadt“ und bieten regensicheres und warmes
Fußgängerzonen-Flair im November. Der Einkaufsbummel kann allerorten
unterbrochen werden durch ein Versucherle hier und ein Gläschen da. Und
wenn man ausspannen möchte, kann man auch „richtig“ essen und dabei dem
bunten Treiben zuschauen: Ganz „kulinarische Stadt“ eben – aber ohne
Wettersorgen.

Die Produktwelten, die auf der Plaza Culinaria zu finden sind, reichen
von Spezialitäten & Delikatessen bis hin zu Küchen- & Tischkultur.
Alles, was man zum Genießen braucht, wird es geben: Die Zutaten für ein
feines Essen im Feinkost-Laden und auf dem Bauern-Markt, den Sekt und
Wein direkt vom Winzer, das Bier bei der Brauerei, die Accessoires für
Küche und Tisch im Fachhandel oder die Tipps für Dekoration und Ambiente
vom Berater. Die Vielfalt umfasst auch Pralinen und Tee, Brände und
Käse, Öle und Trüffel, Wurstspezialitäten und Torten, Gewürze und
Zigarren und vieles mehr. Wer Genuss liebt bzw. lebt und in der
ungemütlichen Jahreszeit seiner Seele ein paar Streicheleinheiten
zukommen lassen möchte, für den ist die Plaza Culinaria wie geschaffen.

Eines der Highlights in diesem Jahr ist die „Gastregion Elsaß“. In
Kooperation mit dem elsässischen Tourismusverband ADT präsentieren sich
zahlreiche Gastronomen und Spezialitäten-Anbieter in einem speziellen
„Quartier Alsacien“ in Halle 1. Hier gibt es Essen von Sterneköchen und
Spezialitäten wie Schnecken und Gänseleber, Münsterkäse und Weine,
Gebäck und vieles mehr, wofür sich ein Ausflug ins Elsaß lohnen würde.
„Die große Genießer-Region Südbaden hört eben nicht an der Grenze auf“,
so Udo Funke, Leiter der Abteilung Messen.

Genießen mit allen Sinnen – wer vom Degustieren und Philosophieren,
Bummeln und Kaufen pausieren möchte, sollte sich Kochstudio und
Aktionsbühne nicht entgehen lassen. Im Kochstudio werden über 20 Mal
TV-Köche, Sterneköche und regionale Größen den Kochlöffel kreisen
lassen. Unter anderem Johann Lafer sowie die Gourmet-Päpste Marc
Haeberlin und Emile Jung werden ihre Kreationen zaubern, die meist
komplizierter klingen, als sie es sind. Bereits das Zuschauen wird
Genuss sein, das Probieren der Ergebnisse sowieso und das anschließende
Nachkochen zu Hause hoffentlich auch.

35 Mal wird auf der Aktionsbühne Information und Unterhaltung geboten
und auch hier gibt es mit Ursula Cantieni, bekannt aus „Die Fallers“ und
Peter Gaymann, dem Mann mit dem Cartoon-Huhn, Prominenz. Daneben gibt es
Musik und Showeinlagen, Vorträge und Wissenswertes, Wettbewerb und
Degustationen. Die Bandbreite reicht vom Jazz-Frühschoppen bis zum
Afrika-Vortrag und von Trüffeln bis Comedy, es wird also für jeden etwas
dabei sein.

Wer es gerne ruhiger und intensiver mag, kommt bei 14 Seminaren und drei
Abend-Events auf seine Kosten. Hier ist Gelegenheit für das besondere
Erlebnis von Essen, Trinken und Genießen – ob beim Seminar „Wasser ist
Leben“ oder beim fünfstündigen Einführungsseminar „Zeit für Wein –
Weinwissen für Einsteiger“. Zum Abendprogramm gehört z.B. das
„Plaza-Culinaria-Sternemenü“, das in Zusammenarbeit mit dem Colombi und
der ADT, Elsass, veranstaltet und aus dessen Erlös der „Stiftung
Freiburger Münster“ pro Teilnehmer EUR 100,- als Spende zufließen wird.
Oder die „Cigar Night“, auf die sich Zigarrenliebhaber freuen können
bzw. die „Weißweinparty“, die für alle Weinfreunde (und solche, die es
werden wollen) veranstaltet wird. Wer einen erlebnisreichen Tag voller
Genuss auf der Plaza Culinaria stilvoll abschließen möchte, ist hier
genau richtig.

Alles zur Plaza Culinaria, wie Ausstellerliste, Rahmenprogramm,
Hintergrund-Infos und Daten & Fakten findet man im Internet unter
http://www.plaza-culinaria.de . Auch der Online-Kauf von Seminar-Karten
ist möglich.

Öffnungszeiten
Freitag, 4. November 2005, 16-22 Uhr
Samstag, 5. November 2005, 11-22 Uhr
Sonntag, 6. November 2005, 11-19 Uhr

Eintritt
Regulär EUR 8,00
Ermäßigt EUR 4,00
Ermäßigung erhalten Inhaber der BZCard oder Breuninger Card, Besucher
der parallel stattfindenden Antique&Art, sowie Jugendliche von 12-18
Jahren, Studenten und Rentner.
Kinder unter 12 haben – nur in Begleitung Erwachsener – freien Eintritt.

ÖPNV
Bus, Linie 11, ab dem Stadttheater sowie Breisgau-S-Bahn vom
Hauptbahnhof oder aus Richtung Kaiserstuhl zum Messegelände

Kostenloser Busshuttle am 4. und 5. November 2005
Zur Messe Freiburg verkehrt am Freitag 4. und Samstag 5. November
jeweils abends ab 20.26 Uhr (ab Stadttheater) bis 23.56 Uhr ein
kostenloser Busshuttle. Der letzte Bus fährt um 00.10 Uhr ab Messe
Freiburg.

www.plaza-culinaria.de

Starwood Auktion

Gutes tun und dabei noch sparen – Starwood Hotels versteigert Hotelzimmer, Tickets und vieles mehr. Mit dem erlös der Auktion soll Mitarbeitern geholfen werden, die unter Hurricane Katarina litten.

Speziell die deutschen Angebote finden bisher kaum Interesse, so dass wohl ganz gute Schnäppchen möglich sind.

www.starwoodkatrinaauction.com

England für weniger als 25 Euro pro Tag

BritRail startet ein Angebot für eine Reise nach England, gültig für Fahrten ausserhalb der Hauptverkehrszeiten und bis Februar 2006. Sie erhalten einen Rabatt von 25% auf den Katalogpreis für die Ermässigungskarten BritRail FlexiPass, Consecutive Pass oder London Plus Pass, wenn Sie diese vor Ende Februar 2006 erwerben (mit einer Gültigkeit vom 1. November 2005 bis zum 28. Februar 2006). Schon ab EUR41(1) machen Sie zweitägige Reisen, das heisst Sie zahlen nur EUR 20,50 pro Tag. Auch Reisende unter 26 Jahren, Senioren, Familien und Kleingruppen erhalten für Fahrten ausserhalb der Hauptverkehrszeiten noch einmal 25% Rabatt auf ihre regulären Ermässigungen.
Für Reisende unter 26 Jahren, Senioren, Familien und Kleingruppen wird es noch besser. Der reguläre Rabatt ihrer BritRail-Karten wird noch einmal durch diese Ermässigung reduziert – zweimal Sparen für doppeltes Vergnügen.

Das Angebot gilt zum ersten Mal auch für den BritRail Scottish Freedom Pass, der für alle Züge von ScotRail, Fähren zu vielen Inseln und Buslinien zu zauberhaften, entfernt liegenden Zielen gültig ist. Reisen Sie nach Glasgow, entdecken Sie Edinburgh, treten Sie in die Fussstapfen von Braveheart, besuchen Sie eine Insel und vieles, vieles mehr. Das Angebot gilt bis Ende Februar und kostet nur EUR127 für vier Tage.

Grossbritannien besitzt eines der umfassendsten Schienennetze der Welt. 19.300 Züge bedienen täglich 2.500 Bahnhöfe auf über 16.000 Kilometer Schienen. Züge auf den Inter-City-Strecken fahren schnell und mit grosser Häufigkeit. Bis Ende 2005 wird Grossbritannien über eine der modernsten Zugflotten in Europa verfügen. In den letzten sieben Jahren wurden 4.800 neue Passagierzüge gekauft.

Auf www.britrail.com finden Sie Informationen über das vollständige Angebot von BritRail-Ermässigungskarten, BritRail-Einzelfahrkarten und zugehörigen Produkten. Sie können dort auch mit Hilfe einer interaktiven Karte Ihre Reiseroute planen, den Fahrplan einsehen und online buchen.

BritRail-Produkte sind nicht innerhalb von Grossbritannien erhältlich.

Dieses Angebot muss vor Antritt der Reise gebucht werden.

(1) Stützt sich auf die zweitägige BritRail-London-Plus-Ermässigungskarte. Die Karte ist für das vollständige Schienennetz im Vereinigten Königreich gültig.

www.britrail.com.