Unverbindliche Flugzeiten

Pauschalurlauber kennen das: Kurz vor Antritt des Fluges teilt der Veranstalter mit, dass der ursprünglich für vormittags angekündigte Abflug in den lang ersehnten Urlaub erst mitten in der Nacht stattfindet. Oder am letzten Abend im Hotel kommt die Info, dass der Flieger zurück nach Hause leider doch schon um sechs Uhr morgens startet. Ärgerlich und schlecht für die Urlaubserholung ist beides. Aber ist die Verlegung der Flugzeiten überhaupt zulässig? ARAG Experten erklären, was die Veranstalter dürfen und was nicht mehr erlaubt ist.

Änderungsvorbehalt ohne Grenzen?
Bei den Veranstaltern ist es gängige Praxis, dass sie sich in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) vorbehalten, Flugzeiten zu ändern. Oft findet sich ein solcher Hinweis auch zusätzlich in der Buchungsbestätigung. Das mag zwar aus Sicht der Veranstalter verständlich sein, denn nicht immer stehen bei der Buchung die Zeiten für Charterflüge schon fest. Deshalb gesteht das Reisevertragsrecht dem Veranstalter grundsätzlich auch eine Änderung von wesentlichen Reiseleistungen zu. Dazu gehören eben auch die Flugzeiten. Trotzdem darf der Änderungsvorbehalt keine beliebige Verlegung der Flugzeiten erlauben, sonst ist er unwirksam. Das geht aus einem aktuellen Urteil hervor. Im dortigen Fall hatte der Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die AGB eines großen Reiseveranstalters geklagt. In denen hieß es „Unverbindliche Flugzeiten – Änderungen vorbehalten“ und „aktuelle Flugzeiten im Ticket“. Die Richter hielten diesen so genannten Änderungsvorbehalt für unwirksam, weil es danach dem Veranstalter freistand, von den Angaben in der Buchung ohne Voraussetzungen oder Grenzen abzuweichen. Das aber sei für die Kunden nicht zumutbar. Die voraussichtlichen Zeiten sind nicht unverbindlich, sondern Bestandteil des Reisevertrages. Er dürfen sich lediglich Änderungen aus triftigem Grund vorbehalten werden, welche für den Kunden zumutbar sind (LG Düsseldorf, Az.: 12 O 224/11).

Was ist gerade noch zumutbar?
Bereits vor diesem Urteil haben sich Gerichte damit beschäftigt, welche Flugzeitänderungen für den Reisenden zumutbar sind. Generell gingen die Gerichte bei Pauschalreisen allerdings davon aus, dass der An- und Abreisetag nicht der Erholung dient. Gewisse Verschiebungen bei Hin- und Rückflug wurden daher als zumutbar erachtet. Dabei spielt aber auch immer eine Rolle, wie lange der gebuchte Aufenthalt insgesamt dauert. Im Klartext: Bei einem 14-tägigen Urlaub muss es eher hingenommen werden, wenn der Rückflug um ein paar Stunden vorverlegt wird als bei einem Wochenendtrip. So war es nach Auffassung der Richter einer Urlauberfamilie zumutbar, dass die Zeit für ihren Rückflug von 14.35 Uhr auf 6.10 Uhr vorverlegt wurde. Es gehöre zum Wesen von Charterflügen, so das Gericht, dass Flugzeiten kurzfristig geändert würden, um die Kapazitäten besser auszulasten (AG Bad Homburg, Az.: 2 C 3320/00). Anders sah es dagegen in dem Fall eines 1-wöchigen Tauchurlaubes aus. Hier sollte der Rückflug statt um 18.20 Uhr bereits um 7.30 Uhr stattfinden. Die für den letzten Tag gebuchten Tauchgänge mussten deshalb ausfallen. Der Reisende hatte daher Anspruch auf Erstattung des Reisepreises für einen Tag (AG Ludwigsburg, Az.: 10 C 1621/08). Ähnlich urteilte der Bundesgerichtshof in einer kürzlich ergangenen Entscheidung: Auch dort ging es um eine 7-tägige Pauschalreise, bei der der Rückflug eigentlich für 16.40 Uhr geplant war, dann aber kurzfristig auf 5.15 Uhr vorverlegt wurde. Für die Reisenden bedeutete das: Sie wurden schon um 1.25 Uhr am Hotel abgeholt. Nach Ansicht der Karlsruher Richter war diese Abweichung nicht mehr hinnehmbar (BGH, Az.: X ZR 76/11).

Reisemangel?
Und welche Rechte haben die Reisenden, wenn die Hin- oder Rückflugzeiten derart verschoben werden, dass das für sie nicht zumutbar ist? Laut ARAG Experten kann in diesem Fall ein Reisemangel vorliegen. Der gibt den Reisenden unter Umständen ein Minderungsrecht. Sie können also vom Veranstalter verlangen, dass er den Reisepreis um den Tagespreis für den betroffenen Tag mindert. Je nach Länge der Verschiebung erkennen die Gerichte in manchen Fällen 100 Prozent des Tagespreises, in manchen auch nur einen geringeren Prozentsatz als Minderungsbetrag an. Außerdem hat der Reisende grundsätzlich ein Recht zur Selbstabhilfe, sprich zur eigenen Buchung eines Fluges am ursprünglich vorgesehen Tag oder zur ursprünglich vorgesehen Zeit. Bevor man hier selbst tätig wird, sollte aber immer der Veranstalter bzw. der Reiseleiter vor Ort aufgefordert werden, Abhilfe in Gestalt eines anderen Fluges zu schaffen. Wird das verweigert, muss der Veranstalter die Kosten für den selbst gebuchten Flug und eventuelle Auslagen wie z.B. Taxi- oder Busfahrten zum Flughafen erstatten. Bei dieser Variante bleibt allerdings immer das Risiko, dass man am Ende auf den Kosten sitzenbleibt, weil – wie oben gezeigt – die Gerichte die Frage, ob die Verlegung der Flugzeiten unzumutbar war, sehr unterschiedlich beurteilen.

Whisky zu Weihnachten

Weihnachten 2009 –

mit schottischem Whisky sechsmal individuell inszeniert

 

Die Classic Malts Selection aus dem Haus Diageo setzt mit sechs ausgewählten Geschenkverpackungen einige der beliebtesten schottischen Whiskies auf sehr besondere Weise ins weihnachtliche Kerzenlicht:

  • Whisky & Food: Weihnachten als kulinarischer Höhepunkt – mit dem Whisky & Food Tasting Koffer edle Whiskies zum Dinner genießen.

  • Whisky & Leder: Mit Caol Ila 12 yo Weihnachten stilvoll inszenieren – das gelingt durch den eleganten Lederkoffer mit vier Chromstahl-Bechern.

  • Whisky & Meer: Mit Talisker 57° North Weihnachten maritim entdecken – angeleitet von einem Kompass aus Kupfer & Messing in edler Holzbox.

  • Whisky & Trend: Mit Cardhu 12 yo präsentiert sich Weihnachten trendig – dafür sorgt die stilsichere Tragetasche mit dezenten Ziernähten.

  • Whisky & Segeln: Mit Talisker 10 yo wird Weihnachten stürmisch – überraschend sportlich präsentiert im tiefblauen SailorBag.

  • Whisky & Holz: Mit Knockando 12 yo wird Weihnachten ganz romantisch – mit einer hochwertigen Holzbox unter dem Festbaum.

  Whisky ist ein Wachstumssegment – besonders zur Weihnachtszeit ist das Interesse an exklusiven Whisky-Geschenken groß. Die Konsumenten legen Wert auf herausragende Qualität und sind bereit, sich selber, Freunden oder Geschäftspartnern zu den Feiertagen etwas Besonderes zu gönnen. Mehr als die Hälfte der Malt Whiskies werden für besondere Anlässe gekauft* – die exklusiven Classic Malts Geschenkverpackungen setzen auch in diesem Jahr hochwertige Kaufimpulse im Trendsegment Premium-Whisky. * Quelle: DIAGEO Shopper Insights Studie, Feb. 2009

Die Classic Malts Selection inszeniert Weihnachten sechsmal individuell: Jeder dieser ausgewählten Whiskies hat einen ureigenen und unverwechselbaren Charakter, der sich in den edlen weihnachtlichen Geschenkverpackungen widerspiegelt. Für Whisky-Liebhaber und alle, die es werden wollen – denn diese hochwertigen Geschenkverpackungen bieten eine wunderbare Gelegenheit, die besondere Qualität und Vielfältigkeit der exklusiven schottischen Whiskies zu entdecken und dieses Erlebnis zu Weihnachten zu verschenken.

Whisky & Food: Weihnachten als kulinarischer Höhepunkt – mit dem Whisky & Food Tasting Koffer

Whisky als ein klassisches Männergetränk, das zimmertemperiert und bei einer Zigarre am Kamin genossen wird? Das ist ein Klischee, das inzwischen längst überholt ist. Denn: Feinschmecker aus aller Welt entdecken Single Malt Whiskies als spannende Alternative zu Wein. Whisky & Food – diese zwei Leidenschaften bringt die Classic Malts Selection als Pionier auf diesem Gebiet erstmals kreativ zusammen und eröffnet Genussliebhabern mit einer Passion für exklusiven Whisky neue Perspektiven in der geschmacklichen Vielfalt der Classic Malts Selection.

  Dieser exklusive Whisky & Food Tasting Koffer ist das perfekte Geschenk für Feinschmecker, die sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben möchten. Neben dem „Whisky & Food“ Rezeptbuch von Chandra Kurt enthält der hochwertige Holzkoffer die Classic Malts Lagavulin 16 yo, Cragganmore 12 yo und Talisker 10 yo in einer edlen Geschenkbox sowie zwei Degustationsgläser, aus denen diese erlesenen Whiskies zum passenden Menü genossen werden können.

GESCHENKVERPACKUNG & INHALT:

  • 1 hochwertiger Holzkoffer

  • 1 exklusive Geschenkbox Strength & Character (Lagavulin 16 yo, Talisker 10 yo, Crag ganmore 12 yo), je 1 Flasche à 0,2l

  • 2 Degustationsgläser (auf 2 und 4cl geeicht)

  • 1 Whisky and Food Buch by Chandra Kurt – 2. Auflage

TASTE:

Lagavulin 16 yo : Trockener Torfrauch mit einer sanften und dennoch kraftvollen Süße, die dann Noten von Meer und Salz mit Anflügen von Holz weicht.

Talisker 10 yo : Komplex. Schwere Süße getrockneter Früchte, Rauchwolken, starker Gerstenmalzgeschmack und ein pfeffriger Abgang.

Cragganmore 12 yo : Ein kerniger Malzgeschmack mit Spuren von süßem, holzigem Rauch und Sandelholz.

 

Unverbindliche Preisempfehlung: € 69,-

 

Whisky & Leder: Mit Caol Ila 12 yo Weihnachten stilvoll inszenieren

Stilvoll wie noch nie präsentiert sich der bekannte Islay Whisky zu Weihnachten 2009 in einem exklusiven Lederkoffer. Die pure Eleganz des Designs spiegelt den Charakter des Caol Ila 12 yo wider – schnörkelloser, purer Hochgenuss.

Die für Islay typisch torfige Rauchigkeit wird begleitet von einer überraschenden Frische, die ihn zu einem wunderbaren Aperitif macht. Aus den Chromstahl-Bechern verkostet, bietet sich ein vollkommen neues Geschmackserlebnis.

Vier dieser aufklappbaren Becher befinden sich neben dem 12-jährigen Caol Ila in dem edlen Lederkoffer – perfekt für einen lukullischen Abend mit Freunden zuhause oder unterwegs. Denn: Genuss verbindet, besonders in der Weihnachtszeit. Diese ist bestens geeignet, um erlesene Genussmomente mit den Menschen zu teilen, die einem am Herzen liegen. Was wäre für einen solchen Anlass besser geeignet, als ein edler 12-jähriger Caol Ila als Begleiter zum gemeinsamen Ausklingen der kalten Winterabende? Ein „Must have“ für alle Whisky-Kenner und Islay-Fans.

GESCHENKVERPACKUNG & INHALT:

  • 1 exklusiver Lederkoffer mit Tragevorrichtung

  • 1 Flasche Caol Ila 12 yo

  • 4 ausklappbare Chromstahl-Becher, 6cl

TASTE:

Zunächst süß, gefolgt von einer angenehm leichten Rauchigkeit, glatte, angenehme Konsistenz.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 59,-

Whisky & Meer: Mit Talisker 57° North Weihnachten maritim entdecken

Die berühmte Talisker-Destillerie auf der Insel Skye ist eine der nördlichsten Stätten der Whisky-Herstellung – sie befindet sich auf dem 57. Breitengrad und damit weiter im Norden als Alaska. Sowohl der Name des Talisker 57° North als auch sein Charakter sind eine Hommage an seine besondere Geburtsstätte. Die raue Natur, die salzige Meeresluft und der Duft von Seetang sind beim Genuss dieses außergewöhnlichen Whiskies förmlich spürbar.

Inspiriert durch diese enge Verbindung zum Meer gibt es in diesem Jahr erstmals eine exklusive Geschenkverpackung des Talisker 57° North – das ideale Weihnachtsgeschenk für Nautik-Fans. Die edle Holzbox enthält eine Flasche des außergewöhnlichen Whiskies und wird gekrönt durch einen hochwertigen Kompass aus Kupfer und Messing – für Segelfans ein unverzichtbares Navigationsinstrument.

Für Whisky-Kenner ein wichtiger Orientierungspunkt: Er wurde ausschließlich in Fässern aus amerikanischer Weißeiche gelagert, deren Holz bereits vier Jahre zur Reifung von Bourbon-Whisky gedient hat. Um seine Reinheit und seinen Charakter zu unterstreichen, wurden einzelne Fässer sorgsam verkostet und ausgewählt, um schließlich „vermählt“ zu werden: zum neuen Talisker 57° North. Er wird mit
57 Vol.-% Alkohol abgefüllt – ein wunderbares Geschenk für leidenschaftliche Segler.

 

GESCHENKVERPACKUNG & INHALT:

  • 1 exklusive Holzbox mit Zierbeschlägen

  • 1 Flasche Talisker 57° North

  • 1 hochwertiger Kompass aus Kupfer und Messing

TASTE:

Rauchig, mit pfeffrigem, scharfe m Biss, mit deutlichen Noten von Seetang, Teer und Salz. Feurig und lang anhaltend.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 75,-

Whisky & Trend: Mit Cardhu 12 yo präsentiert sich Weihnachten trendig

Exklusiv zu Weihnachten gibt es in diesem Jahr den schottischen Cardhu 12 yo in einer hochwertigen Tasche in Lederoptik. Die ausgefallene Geschenk-verpackung mit dezenten, edlen Ziernähten, Reißverschluss und goldenem Aufdruck spiegelt den einzigartigen Inhalt wider: Denn Cardhu ist bei Kennern nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Flaschenform so beliebt, sondern ebenfalls wegen seines außergewöhnlichen Temperaments und dennoch ausbalancierten Geschmacks, der sich in den weichen Rundungen des Flaschen-Designs spiegelt.

Gerade für festliche Abende mit Freunden und Familie bietet sich dieser
12-jährige Speyside-Whisky an. 12 Jahre Reifung in Bourbon- und Sherryfässern geben dem Cardhu seine honig-goldene Farbe und seinen ausgewogenen, weichen Geschmack.

Die edle Geschenkvariante des 12 -jährigen Cardhu ist ein unverzichtbarer „Reisebegleiter“ für alle Malts-Kenner, denn die Tragetasche sieht nicht nur stilvoll chic aus, sondern schützt auch die edle Flasche.

GESCHENKVERPACKUNG & INHALT:

  • 1 Flasche Cardhu 12 yo

  • 1 hochwertige Tragetasche in Lederoptik

TASTE:

Temperamentvoll mit Aromen von süßen Apfelblüten und Heidekraut, gut ausbalanciert im Geschmack. Ausgewogen, weiches Mundgefühl, ein kurzer, süßer und frischer Punch, dann ein ausgeprägt trockener Effekt.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 30,-

  Whisky & Segeln: Mit Talisker 10 yo wird Weihnachten stürmisch

Seit Jahren ist die Heimat des Talisker, die Isle of Skye, aufgrund ihres exzellenten Whiskys, der atemberaubenden Landschaft und der ungestümen See eines der beliebtesten Reiseziele für Segler aus der ganzen Welt. Diese enge Verbindung zwischen dem Segelsport und Talisker wird in diesem Jahr auf eine ganz besondere Art gewürdigt: Erstmalig ist der Talisker 10 yo in einem sportlich-eleganten SailorBag erhältlich.

Das Talisker SailorBag zieren die typischen Aluminium-Ösen, wie Segler sie von den robusten Seesäcken kennen, und ein authentisches Schiffstau: Eine ganz besondere Methode, den kostbaren Single Malt sicher auf dem nächsten Segeltörn zu transportieren – oder zur Zierde in die eigene Hausbar. Das marineblaue SailorBag spiegelt zudem die tiefe, stürmische See der Heimat des Talisker wider. Somit ist Talisker das perfekte Geschenk für Segel-Fans und natürlich auch für alle anderen Whisky-Liebhaber und Connaisseurs.

GESCHENKVERPACKUNG & INHALT:

  • 1 Flas che Talikser 10 yo

  • 1 authentisch-elegantes SailorBag (Seglertasche)

TASTE:

Komplex. Schwere Süße getrockneter Früchte, Ra uchwolken, starker Gerstenmalzgeschmack und ein pfeffriger Abgang.

Unverbindliche Preisempfehlung: € 39,-

  Whisky & Edelholz: Mit Knockando 12 yo wird Weihnachten ganz romantisch

Ein gelungenes Weihnachtsfest mit einer geliebten Person ist immer auch ein genussvolles Erlebnis, vor allem dann, wenn man Wert auf eine hohe Qualität der gereichten Spezialitäten legt. Für Liebhaber der fruchtigen Speyside-Whiskies gibt es in diesem Jahr ein ideales Weihnachtspräsent: Der Klassiker Knockando 12 yo präsentiert sich zu Weihnachten in einer hochwertigen, eleganten Box aus Holz. Die wildromantische Landschaft und die Reinheit der Quelle Cardnach prägen die außergewöhnliche Komplexität und Feinheit dieses beliebten Single Malts, dessen gälischer Name „kleiner schwarzer Hügel“ bedeutet.

Das Speyside- Tal ist üppig-fruchtbar und das Herz der Malt-Whisky-Herstellung. So verkörpert der kultivierte Charakter des Knockando 12 yo fruchtige und blumige Aromen – diese scheinen direkt aus der Natur auf den eleganten Whisky überzugehen. Traditionsgemäß enthält jede Flasche ausschließlich Malts eines Jahrgangs – oder wie es der Brennmeister Innes Shaw nennt, einer „season“ – ein weiteres besonderes Qualitätsmerkmal, das diesen Whisky auszeichnet.

GESCHENKVERPACKUNG & INH ALT:

  • 1 Flasche Knockando 12 yo

  • 1 hochwertige,elegante Box aus Holz

TASTE:

Fein, weich und fruchtig mit einem Hauch von Mandeln.

Unve rbindliche Preisempfehlung: € 28,-

Diese exklusiven Geschenkverpackungen sind ab sofort im Lebensmittel-einzelhandel, im ausgewählten Fachhandel sowie in den Feinschmecker-abteilungen großer Kaufhäuser erhältlich.

Weitere Informationen zu den Whiskies der Classic Malts Selection sowie zum kostenlosen Whisky-Club „Friends of the Classic Malts“ erhalten Sie im Internet unter http://www.malts.com/ .

Hazelburn 12 Years Old

Dreifach destilliert:
Hazelburn 12 Years old

Bei der Herstellung dieses Whiskys wird auf den Einsatz von Torf vollständig verzichtet, das Malz wird nur über heißer Luft getrocknet. Dafür wird eine nur in der Springbank Distillery angewendete Form der Dreifachdestillation eingesetzt. Das geschah erstmalig 1997 und anschließend jedes Jahr, wobei in Deutschland nur 480 Flaschen verfügbar sind.

Duft: Erstaunlich reichhaltig, der Einfluss von Sherryfässern ist sofort offensichtlich; Süß und schokoladig, es ist jedoch auch eine Note von Aprikose, Orangenmarmelade, Mandeln und Marzipan vorhanden.
Geschmack: Malzig, fruchtig und elegant; Ein gut ausbalancierter und runder Schluck mit Hinweisen auf Eiche, Feigen und Nüsse.
Abgang (Finish): Ein lang anhaltender Eindruck von Süße.

Unverbindliche Preisempfehlung (EVP) je 0,7-l Flasche: Euro 41,50 + MWSt.

Bezug:
Hanseatische Weinhandelsgesellschaft mbH & Co. KG
Am Neustadtsbahnhof 3-5
28199 Bremen
Tel: 0421 – 5 49 49 3
Fax:0421 – 5 49 49 49

E-Mail: info@hawe-bremen.de

Springbank Vintage 2001

Gereift in kleinen Fässern:

Springbank Vintage 2001

Das Malz für diesen Whisky wurde sechs Stunden über Torffeuer getrocknet und anschließend weitere 24 Stunden über heißer Luft. Er wurde zweieinhalb mal destilliert und reifte in kleinen Fässern.
Dadurch erhielt dieser Whisky eine Reife und Geschmackstiefe, die einen zweifeln lässt, ob er wirklich erst acht Jahre alt ist. In einer limitierten Abfüllung wurde er mit 55,3% Vol. als Vintage 2001 von der Springbank Distillery in Campbeltown, Argyll abgefüllt.

Duft: Malzig, Sommerfrüchte, ein Hauch von Zitrus, Zitronen-Basier; Karamell-Butter-Konfekt mit einer Spur von Schärfe.
Geschmack: Großartig! Eine exzellente Geschmacksexplosion; Gehaltvoll und sahnig; Honig, Vanille, Karamell-Sauce und tropische Früchte.
Abgang (Finish): Weich mit einem leichten Anklang von Rauch und Salz.

Unverbindliche Preisempfehlung (EVP) je 0,7-l Flasche: Euro 36,00 + MWSt.

Bezug:
Hanseatische Weinhandelsgesellschaft mbH & Co. KG
Am Neustadtsbahnhof 3-5
28199 Bremen
Tel: 0421 – 5 49 49 3
Fax:0421 – 5 49 49 49

E-Mail: info@hawe-bremen.de

Piper-Heidsieck Rare

Limitierte Jahrgangs-Champagner Edition de luxe: „Piper-Heidsieck Rare“ – Vier neue Sterne am Champagnerhimmel

Schon immer pflegte Champagne
Piper-Heidsieck einen ganz besonderen Stil: Die Verbindung von
Tradition, höchster Qualität und luxuriöser Extravaganz. Jahr für Jahr
werden die Champagner des prestigeträchtigen Hauses bei den bedeutenden
internationalen Weinwettbewerben mit Bestnoten ausgezeichnet. So z.B.
die vielfach goldprämierte Piper-Heidsieck Cuvée Brut. Und immer wieder
überrascht die prickelnde Lifestylemarke mit limitierten
Champagner-Editionen der Extraklasse. Für Furore sorgte unter anderem
„Piper-Heidsieck dressed by Jean-Paul Gaultier“, oder die
avantgardistische Designedition „Piper-Heidsieck Rosé Sauvage by
Viktor&Rolf“. Zur Weihnachtssaison 2008 dürfen sich die
Champagnerliebhaber nun auf eine Limited Edition in der absoluten
Luxusklasse freuen. Voilà: Die Jahrgangskollektion „Piper-Heidsieck
Rare“.

Die exklusive Kollektion besteht aus vier kostbaren Jahrgangs
Prestige-Cuvées, die in ganz besonderen Erntejahren und daher nur in
sehr begrenzten Mengen erzeugt wurden, alle völlig unterschiedlich und
jeder einzelne mit einem einzigartigen Charakter und von herausragender
Qualität. Allen gemeinsam ist ihre Reintönigkeit und der außergewöhnlich
mineralische Charakter. Die Allokation ist strikt limitiert. Weltweit
steht eine Menge von insgesamt 35.600 Flaschen zur Verfügung.

So kostbar wie der Inhalt ist auch die edle Ausstattung. Alle Rare
Jahrgänge präsentieren sich in einem luxuriösen, puristisch in Schwarz
gehaltenen Geschenkschuber. Bei der Gestaltung der Flasche hat
Piper-Heidsieck mit dem renommierten Pariser Juwelieratelier
Arthus-Bertrand zusammengearbeitet. Dort wurden exklusive Details in
aufwändiger Handarbeit gefertigt. Darunter ein in Piper-Rot emaillierter
Ring am Flaschenhals. Er trägt die Jahreszahl des jeweiligen Jahrgangs
in Gold. Der Ring kann abgenommen werden und verwandelt sich so in ein
extravagantes Erinnerungsstück und Sammelobjekt. Um den unteren Teil der
Flasche schmiegt sich eine ziselierte Banderole aus vergoldetem Metall.
Sie erinnert an einen Rebstock und wurde ebenfalls von Arthus-Bertrand
handgefertigt.

Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1999 ist der „jüngste“ Jahrgang der
Kollektion. Nach sieben Jahren Reifezeit auf dem Hefedepot, ist er ein
bemerkenswert kultivierter, raffinierter Champagner mit einer frischen,
seidigen Textur und beeindruckender Länge. In der Nase betört der feine
Duft von Frühlingsblüten, der ganz allmählich in fruchtige und würzige
Nuancen übergeht. Auf dem Gaumen besticht der hellgolden glänzende
Champagner mit delikaten Anklängen an Zitrusfrüchte und einem Hauch
milder Gewürze. Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1999 ist in der 0,75
l-Flasche verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 159,00
Euro. Bei der International Wine Challenge (GB) und den Decanter World
Wine Awards (GB) wurde er in diesem Jahr jeweils mit einer Goldmedaille
prämiert. Die International Wine Challenge (GB) zeichnete ihn zudem mit
der „Young Vintage of the Year“ Trophy aus.

Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1998 besticht durch seinen
außerordentlichen aromatischen Reichtum und eine angenehm milde,
abwechslungsreiche Struktur. In der Nase vereint sich der elegante Duft
von Sandelholz und Zeder mit warmherzigen Nuancen wie Lebkuchen,
Orangenblüte, Baiser, Kakao und Lakritze. Auf dem Gaumen zeigen sich
opulente Noten von Kakao, Reineclaude-Pflaumen und Mango. Im
Gesamteindruck ist er ein zeitloser Champagner, der seine Komplexität
auf fabelhafte Weise zum Ausdruck bringt. Piper-Heidsieck Rare 1998 ist
ausschließlich in der Magnum-Größe (1,5 l) erhältlich. Unverbindliche
Preisempfehlung: 769,00 Euro.

Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1988 ist ein kraftvoller, sehr
warmherziger Champagner. Bereits in der Nase entfaltet er ein wahres
Feuerwerk an Aromen. Flüchtige pflanzliche Noten gehen in einen
sinnlichen Trüffel-Duft und florale Anklänge von Frühlingsblüten über.
Der Duft reifen Getreides, harmonisch gepaart mit frischeren Nuancen,
charakterisiert die Mitte. Im Finale zeigen sich warme Noten von
geröstetem Kaffee und reifem Rum. Auf dem Gaumen betört seine wunderbar
samtige von Kakaobohnen und Mokka geprägte Textur. Großzügige Aromen von
Haselnuss und Trockenfrüchten und der köstliche Geschmack gerösteter
Ananas unterstreichen seinen kraftvollen Charakter. Piper-Heidsieck Rare
Millésimé 1988 ist in der 0,75 l-Flasche verfügbar. Die unverbindliche
Preisempfehlung beträgt 319,00 Euro. Sowohl die Decanter World Wine
Awards (GB) wie die International Wine Challenge (GB) zeichneten ihn
2008 mit Gold aus. Beim Großen Internationalen Weinpreis MUNDUSvini 2008
(D) gewann er Großes Gold.

Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1979 ist der rarste Champagner der
Kollektion. Schon sein schöner bernsteingoldener Farbton und die feinen,
eleganten Perlen zeigen seine außerordentliche Ausgereiftheit. Sein
bezaubernder Duft erinnert an Duftkissen und Flieder-Potpourris sowie an
die zeitlosen Aromen von Met, Quitte und den magischen, rauchigen Geruch
von Weihrauch. Herzhafte, würzige Nuancen wie Mandelpuder, Schokolade,
Karamell oder Kaffee runden das Bouquet harmonisch ab. Auf dem Gaumen
vereinen sich subtile Aromen jodhaltiger Meeresalgen, opulente Karamell-
und Buttergebäck-Noten mit kraftvolleren Nuancen von getorftem Whisky
und weißen Trüffeln. Ein betörender Champagner mit einem perfekten
Einklang von Kraft und Leichtigkeit. Piper-Heidsieck Rare Millésimé 1979
ist in der 0,75 l-Flasche erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung
beträgt 1.119,00 Euro. Beim Großen Internationalen Weinpreis MUNDUSvini
(D) wurde er 2007 mit Großem Gold prämiert und erhielt zudem die
Sonderauszeichnung „Bester Schaumwein des Jahres“. 2008 gewann er bei
der International Wine Challenge (GB) und den Decanter World Wine Awards
(GB) zwei weitere Goldmedaillen.

Die limitierte Piper-Heidsieck Jahrgangskollektion „Rare“ ist im
ausgesuchten Weinfachhandel, in ausgewählten Feinkostgeschäften sowie in
Luxuskaufhäusern erhältlich. Champagner-Liebhaber und -Sammler rarer
Jahrgänge können sowohl die Gesamtkollektion wie einzelne Jahrgänge
erstehen.

Champagne Piper-Heidsieck:
Champagne Piper-Heidsieck steht weltweit für Luxus und modernen
Lifestyle und ist eine der Spitzenmarken im Handel, im Nightlife und in
der Top-Gastronomie. 1785 gegründet, gehört Piper-Heidsieck heute zu dem
bedeutenden französischen Wein- und Spirituosen-Konzern Rémy Cointreau.
Jahr für Jahr werden die Champagner des Hauses bei den bedeutenden
internationalen Weinwettbewerben hoch prämiert. 2007 wurde Régis Camus,
Kellermeister bei Piper-Heidsieck, vom International Wine Challenge of
London die renommierte Auszeichnung „Sparkling Wine Maker of the Year“
verliehen. Damit gewann das Champagnerhaus diesen prestigeträchtigen
Preis bereits zum achten Mal. Ein Beleg für herausragende,
unangefochtene Qualität. In Deutschland wird Champagne Piper-Heidsieck
von der MaxXium Deutschland GmbH mit Sitz in Wiesbaden vermarktet und
vertrieben.

www.maxxium.de

Basiche Plätzchen

Neuer Trend: Plätzchen backen mit basischen Vitalstoffen – Weihnachtsplätzchen lecker und gesund

Es gibt nichts Schöneres, als mit
selbst gebackenen Plätzchen die Vorweihnachtszeit mit Familie und
Freunden zu genießen. Der süßen Verführung kann kaum jemand widerstehen,
obwohl Gebäck zu den Lebensmitteln zählt, die im Organismus Säure
produzieren können. Diese lagert sich zum Beispiel im Bindegewebe oder
den Gelenken ab und kann zu Antriebslosigkeit, Müdigkeit und
Konzentrationsschwäche führen.

Um eine Übersäuerung des Körpers auszugleichen, braucht man basische
Vitalstoffe. Sie neutralisieren und unterstützen die Ausleitung
belastender Säure und stabilisieren so das körpereigene
Säure-Basen-Gleichgewicht.

Basisch Backen: Wer clever ist, braucht auch beim Backen nicht auf
basische Vitalstoffe zu verzichten. Passend zur Weihnachtszeit gibt es
jetzt in Apotheken und Reformhäusern die Kurpackung Basica Vital mit
einer kleinen Broschüre die leckere Backrezepte für Plätzchen und
zusätzlich einen Weihnachtsanhänger für die festliche Dekoration enthält
(unverbindliche Preisempfehlung 28,95 Euro).

Das basische Granulat ist frei von Jod und Gluten und eignet sich gut
zum Backen sowie zum Einrühren in kalte und warme Speisen.
Basica-Vital
unterstützt die tägliche Säure-Ausleitung und sorgt für mehr Energie und
neuen Schwung. Es ist geschmacksneutral und enthält nur organische
Mineralverbindungen, wie sie auch in Obst und Gemüse vorkommen.
Informationen unter http://www.basica.de

Revolution auf dem Fast Food-Markt

BURGER KING stellt New York Steak Sandwich vor

Heute, am 6. Mai launcht BURGER KING mit dem New York Steak Sandwich das erste Gourmet-Sandwich mit einem flammengegrillten Rump Steak aus 100 Prozent purem Rindfleisch. Die hochwertigen Zutaten wie zarter Feldsalat, knusprig frittierte Zwiebeln und würzige Dijonnaise runden das einzigartige Geschmackserlebnis ab. BURGER KING(r) setzt mit diesem innovativen Produkt neue Maßstäbe im Quick-Service-Restaurant Bereich.

Thomas Berger, Division Vice President Central Europe bei BURGER KING(r), schwärmt: „Wir revolutionieren mit dem New York Steak Sandwich den Fast Food-Markt, denn unser neues Sandwich ist an Frische kaum zu übertreffen. Mit dem über offener Flamme gegrillten Rump Steak bieten wir den Gästen ein echtes Feinschmeckerprodukt.“ BURGER KING(r) unterstreicht mit dem Launch des ab Anfang Mai erhältlichen New York Steak Sandwich ein weiteres Mal seine Rolle als „First Mover“ in puncto höchster Qualität. „Wir sind stolz, unsere Innovationskraft mit diesem Premium-Produkt erneut unter Beweis zu stellen,“ erklärt Kate Mowat, Senior Marketing Director Central Europe, denn schließlich forscht bei BURGER KING(r) ein eigenes Team ständig nach Trends und neuen Ideen für die Gäste.

Das geschmacklich fein abgestimmte New York Steak Sandwich ist ein empfindliches Naturprodukt. Deshalb erlernen die BURGER KING(r) Mitarbeiter in einer speziellen Schulung alles über die Zutaten und deren sensible Zubereitung, um den Gästen von BURGER KING(r) höchste Qualität und besten Service garantieren zu können. Besonders das Rump Steak aus 100 Prozent Beef, das über offener Flamme punktgenau gegrillt wird, ist ein Novum auf dem Quick-Service-Markt. Die Zubereitung des Sandwiches, die Lagerung und Verarbeitung des frischen Feldsalats sowie die Herstellung der knusprig frittierten Zwiebeln stellen hohe Anforderungen an die BURGER KING(r) Mitarbeiter und sorgen mit den aromatischen Tomaten, der würzigen Dijonnaise und einem knusprigen Baguette für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis.

Mit dem neuen Sandwich, das bei jeder Bestellung frisch für den Gast zubereitet wird, erweitert BURGER KING(r) seine Produktrange um eine weitere Gaumenfreude neben den Klassikern wie zum Beispiel dem heißgeliebten WHOPPER(r). Das New York Steak Sandwich ist im Aktionszeitraum vom 6. Mai bis zum 2. Juni 2008 zum Preis von 5,49 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) in allen teilnehmenden BURGER KING(r) Restaurants erhältlich. Im Menü wird das Premium-Produkt mit Country Potatoes und einem Getränk zum Preis von 7,29 (unverbindliche Preisempfehlung) Euro angeboten.

inCome! Gastro-Tagung am 16. April 2008

Aus diesem Grund hat GMS großen Wert auf
ein interessantes und außergewöhnliches Programm gelegt. Neue
Technologien und Innovationen für die Effizienzsteigerung der
Betriebe werden ebenso vorgestellt wie Aussichten für die Zukunft.
GMS ist es gelungen für inCome! auch diesmal wieder namhafte Partner
und Referenten, wie Lohninger & Partner, Leuchtwurm, SiTech, Aastra
DeTeWe, yogesh.parfum, ncm Checkeffekt, Rimix, VingCard, Siemens,
Orderman, Controlling Service, Morandell und Gerhard Gugg zu
gewinnen.

Was inCome! noch einzigartig macht ist der kleine Rahmen der
Veranstaltung. Es wird bewusst auf eine begrenzte Teilnehmerzahl
geachtet, damit den Gästen persönliche Information und Beratung
geboten werden kann.

Am 16. April 2008 ist es wieder soweit! GMS präsentiert Ihnen zum
fünften Mal inCome!, die Gastro-Tagung in neuem Format.

Technologie & Innovation – nur hier erfahren Sie aus erster Hand,
wie Sie die neuesten Technologien erfolgbringend einsetzen.
Erlebniswelt & Showroom – testen und erleben Sie die besten Systeme
für Hotellerie und Gastronomie im realen Hotelbetrieb –
unverbindliche und fundierte Beratung inklusive! Visionen &
Perspektiven – erfahren Sie schon heute, welche Technologien Sie
morgen für Ihren Erfolg nutzen können. Und planen Sie so Ihre
Investitionen gezielt und langfristig. Kulinarik & Geselligkeit –
lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen – vom Frühstücksbuffet bis zum
abendlichen 4-Gängemenü. Und nutzen Sie neu geknüpfte Kontakte mit
Branchenkollegen für Ihren Erfolg!

inCome! Erlebniswelt & Showroom steht Ihnen das ganze Jahr über
zur Verfügung. Schaffen Sie sich also genau dann die fundierte
Grundlage für Ihre Investitionsentscheidungen, wenn Sie sie
brauchen! Nähere Informa-tionen über inCome! Das Musterhotel
erhalten Sie bei der Gastro-Tagung und auf www.musterhotel.at

Matratzen Sonderangebote sind meist Fakes

Preisnachlässe von mehreren Hundert Euro
gegenüber der Preisempfehlung des Herstellers sind kein Grund, bei
Matratzen schnell zuzugreifen. Dies ergab einer Stichprobe des
WDR-Wirtschaftsmagazins „markt“ in fünf Kölner
Einzelhandels-Geschäften und in fünf bundesweit vertretenen
Kaufhaus-Ketten (Montag, 20. Februar 2006, 21.00 Uhr im WDR
Fernsehen). Die dort angepriesenen Schnäppchen bot ein willkürlich
ausgewähltes Geschäft, das diese Matratzen nicht mit Rabatten
beworben hatte, in 17 von 20 Fällen ebenso günstig oder sogar noch
günstiger an. So kostete dort eine Dunlopillo-Matratze noch einmal 80
Euro weniger als beim von 599 auf 399 Euro reduzierten Sonderangebot
zweier Kaufhaus-Ketten.

Mit dem Preisvergleich konfrontiert, erklärten mehrere Verkäufer
gegenüber den WDR-Testkunden, dass die unverbindliche Preisempfehlung
des Herstellers dazu diene, das jeweilige Angebot besonders günstig
erscheinen zu lassen. In der Praxis habe der empfohlene Richtpreis
jedoch keine große Bedeutung, sondern seien Sonderangebote die Regel.
Dies bestätigt auch eine zweite Erhebung, die der WDR in denselben
Geschäften vornahm: 15 von 20 angeblichen Schnäppchen wurden drei
Monate später entweder zum selben Preis oder sogar noch günstiger
angeboten als bei der ersten Stichprobe in Oktober 2005.