Waldorf Astoria Las Vegas

Waldorf Astoria übernimmt das Mandarin Oriental in Las Vegas. Das Hotel wird wird nun von Hilton Management Services betrieben und bis 2019 in neuem Design gestaltet.  Der große Vorteil für den Gast ist, dass kein Casino im Hotel ist und das Hotel für Las Vegas Verhältnis fast intim ist.

Mandarin Oriental: Blick auf den Las Vegas Boulevard – jetzt ist es ein Waldorf Astoria

„Waldorf Astoria Las Vegas“ weiterlesen

Markus Heinze

Beim Finale des diesjährigen Liquid Art Contest in München siegte Markus Heinze aus der Newman’s Bar im The Ritz-Carlton Hotel in der Autostadt in Wolfsburg mit seinem Cocktail „Im Wald und auf der Heide“. Im Kampf gegen 19 Finalisten zählte nicht nur die Mix-Kompetenz sondern auch Köpfchen war gefragt: Neben dem geschmacklichen Profil des Drinks und der Technik entschied auch ein 30 Fragen umfassender Wissenstest rund um das Thema Cocktails über Sieg oder Niederlage. Markus Heinze überzeugte durch ein breites Fach- und Allgemeinwissen sowie eine ausgezeichnete Technik, wodurch er sich zusätzlich den Sieg in der Technikwertung sicherte.
Eine hochkarätige internationale Experten-Jury wählte aus den angetretenen Barkünstlern die besten drei, die am Abend im P1 in München live vor Publikum ihren Klassiker mit Twist noch einmal präsentierten. Als Preis für den Gewinner winkte eine Reise zu den „Manhattan Cocktail Classics“ in New York, die vom 17. – 21. Mai 2013 stattfinden.

„Ich freue mich sehr über den 1. Platz und bin überglücklich diesen Wettbewerb gewonnen zu haben“, so Markus Heinze im Gourmet Report Gespräch über die Ehrung. „Zu Beginn war der Cocktail ‚Im Wald und auf der Heide‘ eine Kreation, die auf einen Gästewunsch hin entstanden ist. Gerade die Kombination mit dem Steinpilzgeist empfand ich als reizvoll und gehe damit neue Wege. Natürlich können ihn unsere Gäste nun auch in der Bar im The Ritz-Carlton, Wolfsburg genießen“, so Heinze weiter.

„Im Wald und auf der Heide“ von Markus Heinze:
2cl Campari
2cl Steinpilzgeist Marder
1,5cl Benedictine
1,5cl Punt e Mes
1 Zweig frischer Thymian
1 Orangetwist

Zubereitung: Alle Zutaten in ein Rührglas geben, klassisch rühren und per Fine Strain auf Eiswürfel in einen Tumbler abseihen. Den Drink mit Orangentwist und dem Thymianzweig garnieren. Den Tumbler auf Moos betten und mit Walddeko in Szene setzen.

Der Wettbewerb Liquid Arts Contest wird seit vergangenem Jahr von Campari ausgerufen und trug in diesem Jahr das Motto „Create a Classic with a Twist“. Aus über 160 Bewerbungen hat Campari Markenbotschafter Mauro Mahjoub die besten 20 Kreationen gekürt, die beim finalen Wettbewerb vor einer hochkarätigen, internationalen Jury live gemixt wurden.

Bereits der intensive Duft und die fast magische Haptik der Wandtäfelungen und Raumteiler aus kostbarem, sandbestrahltem Teak locken in die Newman’s Bar. Die schweren, braun- rötlichen Ledersessel, das üppige Holz und die warmen Grundtöne unterstreichen ihren Charakter und lassen Wohlbehagen aufkommen. Namensgeber für die Newman’s Bar war der zeitgenössische amerikanische Portraitfotograf Arnold Newman (1918 – 2006), dessen Original- Fotografien berühmter Persönlichkeiten die Bar zieren und sie zu einer belebten Galerie werden lassen. Cocktail-Aficionados und Liebhaber hochwertigster Destillate kommen hier auf ihre Kosten: Rund 100 internationale Rum- und Whiskeysorten und 200 Edelbrände, in einer Karte fein nach Obstsorten kategorisiert, stehen für den Gast zur Auswahl. Im Humidor der Newman’s Bar lagern rund 30 der edelsten Zigarren. Der Clou: Das Newman’s offeriert Zigarrenmenüs, in denen alle Zigarren in Originalgröße abgebildet und die Geschmacksrichtungen beschrieben werden. Blickfang im Newman’s sind zudem die beleuchteten, offenen Regale mit Kupferdrahttüren, in denen die Edelbrände der Newman’s Club-Mitglieder lagern.

Das The Ritz-Carlton, Wolfsburg verfügt über 174 Zimmer und liegt inmitten der AUTOSTADT in Wolfsburg, der Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns rund um das Thema Mobilität. Architektonisch eindrucksvoll am Hafenbecken des Mittellandkanals gebaut, bietet das vielfach prämierte Luxushotel die Restaurants Aqua und The Grill, die Newman ́s Bar und einen Spa mit schwimmendem Außenpool. Über 600 Kunstwerke mit dem Schwerpunkt der Fotografie prägen das Ambiente des Hauses ebenso wie die modern-klassische Ausstattung der renommierten französischen Innendesigerin Andrée Putman und machen es zu einem eleganten Refugium für individuelle Gäste.
Im Restaurant Aqua arbeitet der berühmte Drei Sterne Koch Sven Elverfeld und das junge Kochtalent Marvin Böhm.

Weitere Informationen auch unter www.ritzcarlton.com/wolfsburg und www.restaurant-aqua.de

Niko Pavlidis

Niko Pavlidis, Karl May Bar, Dresden, hat in einem Herzschlag-Finale den Riemerschmid „Null Promille Cup 2012“ gewonnen. Enrico Wilhelm, Doc Chengs Bar, Hamburg belegte mit nur 2 Punkten Rückstand den zweiten und Franziska Altenberger, Franzi’s Cocktailservice, Berlin den dritten Platz. Sieger und Platzierte konnten sich über ein Preisgeld von 1000€, 750€ und 500€ freuen.

Der Wanderpokal für den Sieger bleibt somit in Dresden, denn 2011 hat René Förster, Twist Bar, Dresden die Trophäe gewonnen. Die hohe Anzahl der Einsendungen signalisierte auch in diesem Jahr wieder das große Interesse an diesem Mix-Wettbewerb einmal ohne Promille.
Mit dem „Null Promille Cup 2012“ hat Riemerschmid erneut alle professionellen Barkeeper in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen und innovative, alkoholfreie Drinks zu kreieren. Gesucht wurde ein neuer alkoholfreier Drink mit bis zu 30 cl aus maximal sechs Zutaten. Dabei musste mindestens einer der folgenden Riemerschmid Sirupe verwendet werden: Riemerschmid Bar-Syrup Cranberry, Riemerschmid Bar-Syrup Pfirsich, Riemerschmid Sirup Holunderblüte oder Riemerschmid Frucht-Sirup Ananas.

Aus den rund 130 eingesandten Rezepturen, die vorab von einer Jury gesichtet und bewertet wurden, schafften es 12 Teilnehmer in das diesjährige Finale, welches im diesem Jahr in der Twist Bar in Dresden ausgetragen wurde. Im ersten Durchgang wurden die 12 Rezepturen von den Bewerbern gemixt und von der Jury bewertet. Die besten sechs Finalisten mussten dann in einem zweiten Durchgang anhand eines bis dahin unbekannten Warenkorbs und der Verwendung von Riemerschmid Riemerol® ihre Spontanität und Flexibilität unter Beweis stellen. Die Bewertung der jeweiligen Kreationen erfolgte nach Kriterien wie: Geschmack, Kreativität, Aroma, Sauberkeit und Gesamteindruck.

Der Jury gehörten in diesem Jahr an: René Förster, Twist Bar, Dresden, Thomas Jakschas, rubinrot, Köln, Thomas Magg, Drinkkultur, Pfronten, Helmut Mager, Geschäftsführer Riemerschmid Sirup Erding GmbH und Ulf Neuhaus, Präsident Deutsche Barkeeper Union (DBU).
Für das Finale qualifizierten sich: Franziska Altenberger, Franzi‘s Cocktailservice, Berlin, Markus Altrichter, Hammond Bar, Wien, Erwin Bröker, Steigenberger Hotel Bad Pyrmont, André Engemann, Shepheard, Köln, Khatuna Gotsiridze, Capella Bar, Düsseldorf, Jens Kießling, FlairMagic, Dresden, Niko Pavlidis, Karl May Bar, Dresden, Michael Prescher, Catwalk Bar, Berlin, Matthias Straka, Bellinis, Leipzig, Philipp Schütze, Linari Bar Schloss Lübbenau/Spreewald, Neil Sweeney, Sullivan, Frankfurt, Enrico Wilhelm, Doc Chengs Bar, Hamburg.
Alkoholfreie Drinks liegen voll im Trend und sind heute in vielen Geschmacksrichtungen auf jeder Barkarte zu finden. Ihren Erfolg verdanken sie vor allem den Bar- und Frucht-Sirupen. Riemerschmid, Synonym für Bar- und Frucht-Sirupe, fördert diesen Trend unter anderem mit der Veranstaltung des „Null Promille Cups“ seit vielen Jahren.

Die Rezepte aller Finalteilnehmer finden Sie auf www.riemerschmid.de

Christian Henze

Kochen macht Spaß. Immer mehr Deutsche stellen sich wieder an den heimischen Herd. „Jeder weiß, dass frisch zubereitete Speisen gesünder sind und meistens auch besser schmecken“, erklärt Starkoch Christian Henze (43). Doch dem Experten ist auch klar, warum Millionen Deutsche immer wieder zu Fertigprodukten greifen: „Manch einen schreckt gar nicht das Kochen selbst ab, sondern vor allem die Vorbereitung, etwa das zeitaufwendige Waschen von Salat oder das Zerkleinern von Gemüse und frischen Kräutern.“ Eine weitere Hürde: Im Gegensatz zur genau portionierten Fertigkost, bleiben beim Selberkochen oft Reste übrig, die dann aufbewahrt werden müssen. Doch solche Probleme sind mit der richtigen Ausstattung schnell gelöst. So stellt Leifheit, der Spezialist für clevere Haushaltswaren, neue Küchenhelfer bereit, die Vorbereitung und Aufbewahrung deutlich erleichtern.

Nach dem Motto „3 in 1“ bietet Leifheit den bewährten Twist Cut jetzt auch mit einem Schleuderkorb für Kräuter und Beeren an. Die kleine, handbetriebene Küchenmaschine zerkleinert zuverlässig Obst, Gemüse sowie Kräuter – und lässt sich dabei so einfach bedienen wie ein Kinderkreisel. Mit einem zusätzlichen Rühreinsatz kann der Twist Cut auch Cremes schlagen oder Dressings rühren. Neu und besonders praktisch: der zusätzliche Schleuderkorb. Er eignet sich ideal für das schonende Trockenschleudern von Kräutern und Beeren. Auch kleine Mengen Salat, zum Beispiel in einem Ein-Personen-Haushalt, können so schnell und zuverlässig getrocknet werden. Der Twist Cut mit Schleuderkorb ist ab sofort im Handel erhältlich (UVP: 27,99 Euro).

Sind Obst und Gemüse zerkleinert oder Kräuter und Beeren trocken geschleudert, können sie mitunter nicht sofort weiterverarbeitet werden. Daher ist es ratsam, sie mit Frischhaltefolie vor dem Austrocknen oder vor Insekten zu schützen. Doch das ist gar nicht so einfach. Die Folie lässt sich oft nicht sauber abreißen und verklebt leicht. Hier sorgt der neue Folienschneider Perfect Cut für Abhilfe. Es ist der einzige Folienschneider, der auch für die neuen, breiteren Frischhaltefolien (33,5 cm) geeignet ist! Einfach die Folie in gewünschter Länge herausziehen, über den Teller und die Schüssel halten und straffen. Durch Zudrücken des Deckels wird die gespannte Folie sauber abgeschnitten und zwar genau da, wo sie gebraucht wird. Perfect Cut ist auch für Alufolie geeignet (UVP: 15,99 Euro).

Bleibt nach dem Essen etwas übrig, sollten die Reste möglichst luft- und wasserdicht aufbewahrt werden. „So bleibt der Geschmack der Speisen am besten erhalten und sie können zum Beispiel am Folgetag wieder aufgewärmt oder weiterverarbeitet werden“, erklärt Christian Henze. Leifheit bietet jetzt die praktischen Vorratsbehälter fresh & easy in zwei verschiedenen Varianten an: in runder und in quadratischer Form. Die Besonderheit: Dank einer cleveren Technik können alle Behälter mit nur einer Hand luft- und wasserdicht verschlossen werden. Dadurch eignen sich die fresh & easy Behälter auch ideal zur Aufbewahrung von trockenen Vorräten wie Reis, Nudeln, Müsli und vielem mehr. Die runde Variante gibt es in sieben verschiedenen Größen von 400 ml bis 2 l. Die quadratische Variante ist in fünf verschiedenen Versionen – von 400 ml bis 1,6 l – erhältlich (UVP: 7,99 bis 14,99 EUR).

„Mit den passenden Helfern lässt sich die Arbeit in der Küche enorm erleichtern und viel Zeit sparen“, betont Henze. Mehr Informationen zu den neuen Produkten unter www.leifheit.de

Mandarin Oriental Küchen News

Mandarin Oriental, London: Eröffnung französische „Bar Boulud, London“

Ab 20. Mai lockt das Mandarin Oriental Hyde Park, London mit einer neuen, im französischen Stil gestalteten Bistro/Weinbar des mehrfach ausgezeichneten Starkoch Daniel Boulud. Mit seinem neuen Bistro im Mandarin Oriental, London möchte er die Londoner Szene mit „New Yorks Energie und Geist, gemischt mit französischer Tradition und Seele“ aufmischen. Frische saisonale Produkte sind das Markenzeichen des in Lyon geborenen und seit 25 Jahren in New York lebenden Starkochs. Auch die Innenarchitektur des neuen Restaurants von Innenarchitekten Adam D. Tihany wird spektakulär. Eine offene Küche wird im Fokus des Bistros mit 168 Sitzen stehen. Der Gastraum im zeitgenössischen Design mit Referenzen an die französische Weinkultur ist mit Möbeln aus edlem Holz, Leder, Kork und einem Zink – Bartresen eingerichtete.

Mandarin Oriental, Las Vegas: NEU: Twist by Pierre Gagnaire

In Dezember 2009 eröffnete Sterne-Koch Pierre Gagnaire (3 Michelin Sterne) sein erstes Restaurant in den USA im Mandarin Oriental, Las Veags. In seinen innovativen Menüs flößt der „beste Koch Europas“ der klassischen französischen Küche einen modernen Aroma – Touch ein. Er improvisiert und spielt mit Gerichten und Zutaten wie ein Komponist und kreiert so ein Gericht voller Kontraste und Überraschungen. In dem von Adam D. Tihany designten Restaurant auf der 23. Etage des Hotels, mit 74 Sitzgelegenheiten haben die Gäste eine beeindruckende Sicht auf Las Vegas. Tihany setzt auf Dramatik. So beeindrucken spektakuläre Glastreppen und 300 Goldkugeln die Besucher.

Mandarin Oriental, Barcelona: Spaniens beste Starköchin kocht auf

Im November 2009 eröffnete das Mandarin Oriental, Barcleona seine Pforten und mit ihm das katalanisches Gourmetrestaurant Moments. Unter der Ägide von Starköchin Carme Ruscalleda (drei Michelin Sterne für Sant Pau, bei Barcelona; zwei Michelin Sterne für Sant Pau de Toquio, Tokio) wird sich ihr Sohn Raül Balam als Küchenchef im Restaurant Moments verantwortlich zeichnen. Raül Balam arbeitet schon seit vielen Jahren für seine berühmte „Küchenchef-Mutter“. Das neue Gourmetrestaurant wird die kulinarischen Klassiker von Carme Ruscalleda anbieten: eine modern interpretierte klassische katalanische Küche mit saisonalen Produkten. Das von der Designerin Patricia Urquiola im avantgardistischen, zeitgenössischen Dekor eingerichtete Restaurant liegt im Mittelgeschoss des Hotels und bietet 50 Sitzplätze sowie einen separaten Speiseraum für maximal zehn Gäste.

Mandarin Oriental, Kuala Lumpur: Das Debüt des „Mandarin Grill & MO Bar“

Seit Februar 2010 hat Kuala Lumpur eine neue kulinarische Spitze: das exklusive Restaurant Mandarin Grill & MO Bar im Mandarin Oriental, Kuala Lumpur.

Das neue Restaurant Mandarin Grill, mit Küchenchef Cedric Darthial, bietet Gourmets eine Auswahl an klassischen Köstlichkeiten mit einem modernen „Twist“. Die eleganten Möbel zum offenen Kamin und der verglaste Weinkeller verströmen höchsten Komfort und Gemütlichkeit. Zu den Spezialitäten des Hauses wie „Black Angus Steak Tartare“ oder „Foie Gras Au Torchon“ bietet der Mandarin Grill eine Weinliste mit einer großen Auswahl aus Champagnern und Weinen der ganzen Welt.

Bekannt für die beste und größte Auswahl von Whiskys in Kuala Lumpur ist die MO Bar. Ein perfekter und gemütlicher Ort für einen Drink nach einem langen Arbeitstag.

Mandarin Oriental, Hongkong: 2010, das Jahr der Gast-Starköche

Das ganze Jahr über hat das Mandarin Oriental, Hong Kong zwei Restaurants mit jeweils einem Michelin Stern zu bieten. Das „Pierre“ unter der Ägide des mehrfach ausgezeichneten Küchenchefs Pierre Gagnaire und „Mandarin Grill & Bar“ mit dem Küchenchef Uwe Opocensky lassen kulinarische Herzen höher schlagen. Im Jahr 2010 baut das Hotel seine gastronomische Spitzenleistung mit einer brillanten Auswahl an Gast- Starköchen aus:

12.-24.April.2010: Die Guangzhou Cuisine ist bekannt für die Exzellenz seiner chinesischen Speisen und berühmt für gleich vier legendäre Restaurants. Der Meisterkoch Zhang Yong wird mit seinem Team und weiteren vier Chefköchen die Kostbarkeiten der chinesischen Region präsentieren.

12.-21.April. 2010: Ignacio Granda del Gallego, Chefkoch des Mandarin Oriental Riviera Maya, Mexico bringt exquisite, authentische regionale mexikanische Gerichte ins Haus. In der M-Bar locken die Barkeeper Jose Fernando und Perez Chavez mit mexikanischen Cocktails.

Mehr über die Hotels der Mandarin Oriental Hotel Group gibt es auch auf der Internetseite: http://www.mandarinoriental.com

1. Restaurant des 3 Sternekochs Pierre Gagnaire in den USA

Mandarin Oriental, Las Vegas mit erstem Restaurant des 3 Sternekochs Pierre Gagnaire in den USA

Im Dezember 2009 eröffnete das neue Mandarin Oriental, Las Vegas im CityCenter mit dem Restaurants „Twist by Pierre Gagnaire“. Das von Stararchtiekt Adam D. Tihany designte Restaurant ist das erste Restaurant in den USA des mit drei Michelin Sternen ausgezeichneten Starkochs Pierre Gagnaire, der bereits das erfolgreiche Pierre Restaurant im Mandarin Oriental, Hongkong betreibt. In außergewöhnlicher Location im 23. Stockwerk mit Blick auf den Las Vegas Strip wird Pierre Gagnaire seine klassische, französische Küche mit modernem Touch d.h. einer aufregenden Paarung aus Geschmäckern und Strukturen präsentieren.

www.mandarinoriental.com/

Pierre Gagnaire eröffnet Restaurant in Las Vegas

3 Sternekoch Pierre Gagnaire eröffnet 1. Restaurant in den USA im Mandarin Oriental, Las Vegas

Anfang Dezember 2009 wird das neue Mandarin Oriental, Las Vegas im CityCenter mit dem Restaurants Twist by Pierre Gagnaire eröffnen. Das von Stararchtiekt Adam D. Tihany designte Restaurant ist das erste Restaurant in den USA des mit drei Michelin Sternen ausgezeichneten Starkochs Pierre Gagnaire, der bereits das erfolgreiche Pierre Restaurant im Mandarin Oriental, Hongkong betreibt ( www.mandarinoriental.com/hongkong/dining/restaurants/pierre/default.aspx ). In außergewöhnlicher Location im 23. Stockwerk mit Blick auf den Las Vegas Strip wird Pierre Gagnaire seine klassische, französische Küche mit modernem Touch d.h. einer aufregenden Paarung aus Geschmäckern und Strukturen präsentieren.

Ebenfalls in der 23 Etage des Mandarin Oriental, Las Vegas eröffnet die Mandarin Bar, die neben klassischen Cocktails ein Team von kreativen „Molekular-Barkeepern“ haben wird, die auf Wunsch individuelle Cocktails zaubern.

www.mandarinoriental.com/lasvegas

Oliver’s Twist

So, 14.06. um 14:30 Uhr rtl2

Let’s do the twist: Jamie ist wieder da, diesmal mit einem neuen Dreh und natürlich seinen tollen Rezepten. „Oliver’s Twist“ fängt den einmaligen Style und das Feeling der Metropole London ein, stellt interessante Zeitgenossen vor und bringt aufregende Gerichte auf den Tisch. Jamie Oliver versteht es, köstlich zu kochen, und das für jedermann und ganz normale Menschen: von Fish und Chips für amerikanische Studenten über das Verwöhnmahl für Modelfreunde bis zur handfesten Mahlzeit, die ein ganzes Rugbyteam satt macht.

Jamie Oliver ist in den vergangenen Jahren zu dem jungen Starkoch avanciert, aber ganz ohne Allüren oder „Nouvelle Cuisine“. Seit seinen Anfängen in Dad’s Pub und dem Londoner River Café liebt Jamie das Essen und das Kochen, ohne Schnörkel aber immer innovativ. Sein unkomplizierter Style und seine Persönlichkeit machten ihn in seiner Heimat England zum Publikumsliebling für jung und alt und räumte mit der Vorstellung auf, kochen müsse kompliziert oder langweilig sein. Schnell erobert Jamie mit seiner Serie „The Naked Chef“ die Kochwelt, seine Bücher sind absolute Bestseller. RTL II präsentiert den freshen Koch mit dem ganz besonderen Style. Louise, Naomi und Emily sind drei attraktive Mädchen, die zum Single-Dasein verdammt sind. Die drei finden einfach nicht den richtigen Typen. Jamie spielt den einfühlsamen Ratgeber und zeigt den Mädels dabei, wie man schnell und lecker ein Dinner for One kocht. Und er lässt es sich natürlich nicht nehmen, den drei Singles gute Tipps zu geben, wie es in Sachen Männer aufwärts geht. Aber ob er das so gut kann wie kochen … ?

Oliver’s Twist

Let’s do the twist: Jamie ist wieder da, diesmal mit einem neuen Dreh und natürlich seinen tollen Rezepten. „Oliver’s Twist“ bringt den einmaligen Style und das Feeling der Metropole London zusammen mit interessanten Zeitgenossen und aufregenden Gerichten auf den Tisch. Jamie Oliver versteht es, köstlich zu kochen und dabei für jedermann und ganz normale Menschen: von Fish und Chips für amerikanische Studenten bis zum Verwöhnmahl für Modelfreunde oder einer handfesten Mahlzeit, die ein ganzes Rugbyteam satt macht.

Jamie Oliver ist in den vergangenen Jahren zu dem jungen Starkoch avanciert, aber ganz ohne Allüren oder „Nouvelle Cuisine“. Seit seinen Anfängen in Dad’s Pub und dem Londoner River Café liebt Jamie das Essen und das Kochen, ohne Schnörkel aber immer innovativ. Sein unkomplizierter Style und seine Persönlichkeit machten ihn in seiner Heimat England zum Publikumsliebling für jung und alt und räumte mit der Vorstellung auf, kochen müsse kompliziert oder langweilig sein. Schnell erobert Jamie mit seiner Serie „The Naked Chef“ die Kochwelt, seine Bücher sind absolute Bestseller. RTL II präsentiert den freshen Koch mit dem ganz besonderen Style. Lynne, Chris, Paula und Joe sind fanatische ABBA-Fans. Sie fahren mit ihrem Wohnmobil, das auch schon bessere Zeiten gesehen hat, durch ganz England, um sich ABBA-Revival-Konzerte anzusehen. Erst kürzlich haben sie einen Preis als ABBAs größte Fans bekommen! Sie legen einen Stopp bei Jamie ein, der sie mit einem Menü verwöhnt, das zu schade ist, um es in ihrem gealterten Wohnmobil zu essen.

So, 07.06. um 14:30 Uhr rtl2

Oliver’s Twist

Let’s do the twist: Jamie ist wieder da, diesmal mit einem neuen Dreh und natürlich seinen tollen Rezepten. „Oliver’s Twist“ bringt den einmaligen Style und das Feeling der Metropole London zusammen mit interessanten Zeitgenossen und aufregenden Gerichten auf den Tisch. Jamie Oliver versteht es, köstlich zu kochen und dabei für jedermann und ganz normale Menschen: von Fish und Chips für amerikanische Studenten bis zum Verwöhnmahl für Modelfreunde oder einer handfesten Mahlzeit, die ein ganzes Rugbyteam satt macht.

Jamie Oliver ist in den vergangenen Jahren zu dem jungen Starkoch avanciert, aber ganz ohne Allüren oder „Nouvelle Cuisine“. Seit seinen Anfängen in Dad’s Pub und dem Londoner River Café liebt Jamie das Essen und das Kochen, ohne Schnörkel aber immer innovativ. Sein unkomplizierter Style und seine Persönlichkeit machten ihn in seiner Heimat England zum Publikumsliebling für jung und alt und räumte auf mit der Vorstellung, kochen müsse kompliziert oder langweilig sein. Schnell erobert Jamie mit seiner Serie „The Naked Chef“ die Kochwelt, seine Bücher sind absolute Bestseller. RTL II präsentiert den freshen Koch mit dem ganz besonderen Style. Mark, Alex und Fraser spielen alle für die „The London Wasps“, Jamies Lieblings-Rugby-Team. Nach einem anstrengenden Spiel sind sie ausgepowert und brauchen etwas Nahrhaftes, um wieder Energie aufzutanken. Jamie tischt den starken Jungs ein besonderes „After-Match-Menu“ auf.

So, 31.05. um 14:30 Uhr rtl2