Die besten Burger Deutschlands

TripAdvisor stellt die am besten bewerteten Burger-Restaurants in Deutschland vor

Er ist ein Klassiker der amerikanischen Küche und gibt sich in Deutschland besonders facettenreich: Der Burger. Das zeigt das aktuelle TripAdvisor-Ranking von Burger-Restaurants. Besucher der Reise-Website schätzen die Bratlinge mit asiatischen Gewürzen, hausgemachten Saucen und Pommes oder in vegetarischen Varianten.

„Der Burger erlebt hierzulande eine kulinarische Renaissance – das Fastfood-Image ist abgeschrieben. Besucher eines Burger-Restaurants erwarten qualitativ hochwertige Zutaten und kreative Rezepte – angefangen beim Fleisch bis zu den Saucen. Das verrät der Blick in die Liste der Burger-Restaurants, die von unserer Community am besten bewertet wurden“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin bei TripAdvisor.

Der beste Burger kommt, laut TripAdvisor-Reisende, aus Köln. Die Fette Kuh (Platz 1) setzt auf regionale Zutaten – mit Rindfleisch von niederrheinischen Weidetieren – sowie hausgemachte Saucen und Salatdressings. Wer die klassische Speise mal anders wünscht, sollte den Shiso Burger (Platz 2) in Berlin probieren und eine Geschmacksreise von Amerika nach Japan wagen. „Mein Favorit ist der Shiso Burger mit Thunfisch, Shisoblätter, Koriander anstatt Fleisch“, so ein Besucher auf TripAdvisor. In Berlin finden sich eine ganze Reihe an ausgezeichneten Burger-Bratereien, denn auch Platz drei, vier, sechs und zehn findet man in der Hauptstadt: Während Reisende und Einheimische im BBI (Berlin Burger International) (Platz 3) die „kreativen und klassischen Burger“ schätzen, sind die Gäste im Burger de Ville (Platz 4) besonders von Qualität und Zubereitung des Black Angus Rind angetan. Ebenfalls hoch im Kurs bei den TripAdvisor-Mitgliedern stehen die Hamburgerei (Platz 5) in München, wo Gäste die Auswahl an Veggieburgern und die guten Chutneys schätzen, sowie The Burger Lab (Platz 7) in Hamburg, das für unkonventionelle Kreationen steht: „Ich kann die Pulled Pork-Variante empfehlen, außergewöhnlich mit Apfelmus-Sauce, ein Geschmackserlebnis“, so ein User der Reise- und Buchungs-Webseite. Dass Gäste beim Essen auch die kleinen Details schätzen, zeigt ein Erfahrungsbericht zum Bob & Mary (Platz 9) in Düsseldorf, wo ein TripAdvisor-User die „Limetten-Mayonnaise“ hervorhebt.

Die am besten bewerteten Burger-Restaurants:

Die Fette Kuh, Köln, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 164 Bewertungen.°° Ein TripAdvisor User: „Die Burger sind einfach nur himmlisch. Hatte den Jalapeño Burger extra scharf. Meine Frau den Teriyaki Burger. Beide waren sehr lecker.“

Shiso Burger, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 142 Bewertungen. „Mein Favorit ist der Shiso Burger mit Thunfisch, Shisoblätter, Koriander anstatt Fleisch. Aber auch die Fleischburger sind spitze“, so ein User der Reise-Community.

BBI (Berlin Burger International), Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 137 Bewertungen. „Sehr kreative und klassische Burger, mit besten Fleisch. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach nur der Hammer“, schwärmt ein TripAdvisor Mitglied.

Burger de Ville, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, 24 Bewertungen. Ein Gast auf der Reise-Webseite: „Ich habe viele Burger in Berlin ausprobiert und nach meiner Zeit in den USA dachte ich, es wird nie etwas Vergleichbares geben, aber ich habe mich geirrt. Burger Ville macht den besten Burger in Berlin…Das Fleisch ist perfekt.“

Hamburgerei, München, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 164 Bewertungen. „Super leckere Burger mit innovativen Chutneys und guten Pommes bzw. Süßkartoffeln. Auch eine Reihe von Veggieburgern gibt‘s“, fasst ein Besucher auf TripAdvisor zusammen.

The Bird, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 983 Bewertungen. „Mit Worten kann man es nicht beschreiben, einer der besten Burger, den ich gegessen habe! Service super, Atmosphäre spitze!”, meint ein TripAdvisor User.

The Burger Lab, Hamburg, 4 von 5 Bewertungspunkten, 34 Bewertungen. Ein TripAdvisor-Reisender: „Ich kann die Pulled Pork-Variante empfehlen, außergewöhnlich mit Apfelmus-Sauce, ein Geschmackserlebnis. Meine Frau war mit dem Haloumi-Burger sehr zufrieden.“

Heroes Burgers, Frankfurt, 4,5 von 5 Bewertungspunkte, Zertifikat für Exzellenz, 108 Bewertungen. „Das Beste an dem Laden sind die Burger, die frisch gemacht serviert werden, und die interessanten Rezepte, z.B. mit kandierten Zwiebeln, Ziegenkäse und Speck oder auch Rucola und Mozzarella“, so ein Mitglied der Reise-Community.

Bob & Mary, Düsseldorf, 4,5 von 5 Bewertungspunkten, 39 Bewertungen. „Die angebotenen Burger sind individuell und ausgefallen. Dazu überzeugen die Beilagen und die verschiedenen Saucen, vor allem die Limetten-Mayonnaise!“, sagt ein TripAdvisor-User.

Tommi’s Burger Joint Berlin, Berlin, 4,5 von 5 Bewertungspunkten, 40 Bewertungen. „Ohne Übertreibung wird hier der beste Cheeseburger serviert, den ich je gegessen habe“, schwärmt eine britische Besucherin auf TripAdvisor.

www.tripadvisor.de

Kochen mit Martina und Moritz

Türkische Küche: Vorspeisen-Paradies Istanbul

Bunt, vielfältig und immer köstlich: Beinahe nirgendwo macht es mehr Freude, in die Kochtöpfe zu schauen und nach interessanten Vorspeisen zu suchen, als in der türkischen Metropole Istanbul. Von diesen Leckereien kennt man eine schier unglaubliche Vielfalt – denn jede Mahlzeit geht erst mal mit einer Auswahl von Vorspeisen los. Und deshalb präsentieren die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz in ihrer heutigen Sendung eine ganze Reihe verschiedener Zubereitungen, damit auch wirklich Vielfalt entsteht. Es passen viele der Dips und Saucen untereinander gut zusammen, so dass man vielfältig mischen kann. Man kann sich einzelne Dinge aus dem Angebot herauspicken und als Imbiss servieren. Aber schön ist natürlich, wenn man für eine größere Runde von Gästen die ganze Auswahl zusammenstellt.

Redaktion: Klaus Brock

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer im WDR Fernsehen, Samstag, 30. November 2013, 17.20 – 17.50 Uhr

www.martinaundmoritz.wdr.de

www.apfelgut.de

Erstes Restaurant mit Bio Dry Aged Steaks

Echte „Charakter-Stücke“ mit viel Geduld gereift

Einzigartiger Fleischgenuss für die Gäste des Dorint Resort & Spa Bad Brückenau: Ab sofort werden hier Dry Aged Steaks in Bio-Qualität serviert. „Diese saftigen, herrlich zarten Steaks gibt es in ganz Deutschland kein zweites Mal“, betont Gastgeber Constantin von Deines. „Sie zeichnen sich aus durch eine dezente Säurenote, eine ausgeprägte Marmorierung des Fleisches und die spürbare Liebe zum traditionellen Handwerk, die die Bio-Landmetzgerei Kleinhenz während der Reifephase aufbringt.“

Das Fleisch stammt von den „Rotes Höhenvieh“-Rindern, die auf ursprünglichen Weiden zwischen Rhöner Buchen und klaren Bächen glücklich aufwachsen. In der Bio-Landmetzgerei Kleinhenz wird das Fleisch in einem eigenen Kühlhaus zur langsamen Reifung am Knochen aufbewahrt, fernab vom Trubel und Hektik unserer Zeit. „Dieses Verfahren nennt sich Dry Aged“, erklärt von Deines. „Dabei werden feine weiße Edelschimmelkulturen in das naturbelassene Fleisch einmassiert.“ Acht Wochen ruht und reift das Fleisch. In dieser Zeit gewinnt es seinen unverwechselbaren Charakter und aromatischen Geschmack.

Im Restaurant des Dorint Resort & Spa Bad Brückenau wird das Fleisch auf dem Lavagrill bei 500 Grad liebevoll angebraten und den Gästen nach einer kurzen Ruhezeit mit hausgemachten Dips, Rehlishs und Saucen serviert. „Diese Kunst der Fleischzubereitung erlebt derzeit eine Renaissance unter Spitzenköchen und Fleischgenießern“, berichtet von Deines. „Wir sind stolz, diese Spezialität als erstes Restaurant in Deutschland in Bio-Qualität anbieten zu können.“ Die Gäste wählen derzeit zwischen drei verschiedenen Steak-Arten: T-Bone, Porterhouse und Rumpsteak „New York Cut“. „Alle drei Gerichte erfreuen sich schon jetzt bei unseren Restaurantgästen großer Beliebtheit“, freut sich von Deines.

Servicezeit: Kochen mit Martina und Moritz

Moderation: Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Gekochtes Rindfleisch – Wade, Bug und Tafelspitz
Tafelspitz ist in Deutschland längst Inbegriff für „gekochtes Rindfleisch“ – oder „Siedfleisch“, wie man in Süddeutschland sagt. Die österreichische Spezialität besteht allerdings aus einem ganz bestimmten Fleischstück aus der Hüfte, ist sehr mager und sehnenfrei, von hervorragendem, aber auch zurückhaltendem Geschmack. Andere Partien vom Rind lassen sich ebenso gut kochen beziehungsweise „sieden“, werden aber vernachlässigt – zu Unrecht, denn sie können mit eigenen Qualitäten aufwarten und sind obendrein erfreulich preiswert. Die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz zeigen, wie man die unterschiedlichen Fleischstücke auswählt, vor- und zubereitet, würzt, aufschneidet und serviert, welche Beilagen und Saucen dazu passen, was sich aus „Resten“ noch Tolles machen lässt, und schließlich, was man dazu trinkt, um den Genuss zu vollenden.

Wir viele Profiköche arbeiten auch Martina und Moritz mit CHROMA type 301 Kochmesser – Design by F.A. Porsche

WDR Fernsehen, Freitag, 26. August 2011, 18.20 – 18.50 Uhr – Wiederholung, Montag, 29. August 2011, 13.00 – 13.30 Uhr

Gemüsegenuss für die ganze Familie

„Nun probier doch wenigstens mal“. Jeder kennt diesen leidigen Spruch, wenn es um das Thema Kinder und Gemüse geht. Manche Eltern setzen zusätzlich noch jede Menge Energie und Einfallsreichtum ein, um dem Nachwuchs endlich das gesunde Gemüse schmackhaft zu machen. Mittels kreativ geschnitzter Rohkostkunstwerke oder lockender Nachtischversprechungen sollen die Kleinen von den Vorzügen von Karotten, Zucchini und Co überzeugt werden. Barilla bietet eine einfache und leckere Alternativlösung an, um Kinder liebevoll an den Genuss von Gemüse heranzuführen. Seit Juni machen drei neue, farbenfrohe Piccolini Pasta-Saucen mit hohem Gemüseanteil allen Gemüsemuffeln unter den Kleinen Appetit!

Die neuen, cremig-milden Saucen-Kreationen ohne Stückchen bringen die Farben des Gemüsegartens auf den Tisch und schmecken der ganzen Familie. Die bunten Barilla Piccolini Saucen gibt es in den Geschmacksrichtungen „Kirschtomaten und Karotten“, „Karotten und Kürbis“ sowie „Zucchini und Erbsen“. Die Grundlage bilden jeweils fruchtig-frische rote, orange oder grüne Tomaten. Mit vier verschiedenen Gemüsesorten pro Glas haben die drei Pasta-Saucen einem Gemüseanteil von mindestens 94 Prozent und sind eine natürliche Vitamin E und Kaliumquelle. Selbstverständlich sind die Piccolini Pasta-Saucen nur aus natürlichen Zutaten zubereitet und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen, künstlichen Farbstoffen und künstlichen Aromen.

Die Barilla Piccolini Saucen passen hervorragend zu dem Piccolini Pasta-Sortiment von Barilla. Dies umfasst sowohl klassische Mini-Pasta aus Hartweizengrieß als auch bunte Mini-Pasta mit einem Anteil von 25 Prozent Gemüsepüree. Rezeptvorschläge auf den hellblauen Piccolini Packungen bieten zusätzlich Anregungen, um im Handumdrehen ein abwechslungsreiches und leckeres Pastagericht für die ganze Familie zu zaubern. So bietet Barilla Piccolini Eltern eine einfache und leckere Möglichkeit, Genuss in das gute Essen ihrer Kinder zu zaubern.

Cocktails gemixt von Meisterhand

Am Freitag, 12. August, ab 18.00 Uhr kann auf der Krebenterrasse sommerliche Bar-Atmosphäre geschnuppert werden. Barmeister Frank Mangold lässt sich gerne über die Schulter schauen wenn er seine erfrischenden Cocktails mixt. Das umfangreiche Angebot kreativer Cocktail-Mixturen reicht vom Singapore Sling (Gin, Cherry Brandy, Bénédictine, Zitrone, Soda) über Mojito (frische Minze, Rum, Limette, Zucker, Soda) oder Whiskey-Sour (Bourbon Whiskey, Zitrone, Zucker) bis hin zum alkoholfreien Mixgetränk.

Um das Bar-Feeling zu unterstreichen bietet die Krebenküche passend zu den Cocktails feine, exquisite Snacks wie Baguette mit frischem Tatar, Duett vom Lachs mit korrespondierenden Saucen, Cocktail von Shrimps oder ein lauwarmer Salat von der Urtomate mit Chips vom Bauernbrot. Fetzige Musik sorgt für einen stimmungsvollen Rahmen. Jeder Cocktail wird zum Preis von € 5,– serviert.

Reservierung erbeten beim Restaurant Krebenstüble, Krebenweg 6, 71394 Kernen-Stetten, Tel.: 07151/ 44236, E-Mail: info@krebenstueble.de

Deutschlands unvergessliche Grill-Party mit HEINZ

100 HEINZ-BBQ-Fans werden in Berlin verwöhnt

Mit einer (h)einzigartigen Veranstaltung spricht HEINZ jetzt alle Grill-Fans an. Am 16. September lädt der BBQ-Experte 100 HEINZ-Fans zur lustigsten Grill-Party des Jahres ein. Ort des Geschehens: Deutschlands Party-Metropole Berlin. Das Motto lautet: „Lade HEINZ ein und lass dich überraschen, wer zum BBQ kommt“. Ein bekannter Entertainer wird als Stargast auftreten und sich gemeinsam mit allen Teilnehmern an den Grill stellen. Für kulinarische Unterstützung sorgt der zweifache Deutsche Profi-Grillmeister Sven Dörge, der mit den BBQ-Fans ein einzigartiges Grill-Menü zubereiten wird. 50 x 2 BBQ-Fans kommen in den Genuss einer Einladung – inklusive Reise nach Berlin und Übernachtung in einem exquisiten Hotel. Wert: jeweils 1.000 Euro! Bewerben können sich alle Grill-Fans ab sofort auf www.die-lustigste-grillparty.de

Die Bundeshauptstadt wird als Touristenziel und Party-Metropole immer beliebter: Allein im vergangenen Jahr zählte man über 20 Millionen Übernachtungsgäste – und bei Facebook hat nur noch New York mehr Fans als Berlin! Im Sommer ist die Stadt an der Spree zudem Deutschlands Grill-Hauptstadt mit einer Vielzahl ausgewiesener öffentlicher Flächen, die von tausenden BBQ-Fans genutzt werden. Grund genug für HEINZ, in der Metropole die außergewöhnlichste Grill-Party des Jahres auszurichten.

Die Teilnehmer des einmaligen Events können einen Abend lang im siebten BBQ-Himmel schweben. In einer exklusiven Location haben sie gemeinsam mit ausgewiesenen Profis die Möglichkeit, köstliche Grill-Kreationen zuzubereiten und zusammen mit den neuen, leckeren HEINZ Limited Editions 2011, wie zum Beispiel der HEINZ Tomato Sauces mit Chili Shot oder dem HEINZ Tomato Ketchup verfeinert mit Balsamico Essig, zu genießen. Der Auftritt eines prominenten Entertainers ist dann ein weiterer Höhepunkt. Doch nicht umsonst heißt das HEINZ Motto dieses Jahres „Lass dich überraschen, wer zum BBQ kommt“. Denn wer genau für die Unterhaltung sorgt, bleibt vorerst noch ein Geheimnis.

Neue Saucen für die aktuelle Grill-Saison
Aber nicht nur die Gäste bei Deutschlands lustigster Grill-Party haben gut lachen, auch alle anderen BBQ-Fans können sich freuen. Denn die neuen HEINZ Saucen für die aktuelle Grill-Saison kann man sich natürlich auch nach Hause holen. So etwa den HEINZ Tomato Ketchup verfeinert mit Balsamico-Essig. Die köstliche Ketchup-Variation bringt eine mediterrane Note auf den Teller und stellt eine echte Bereicherung für die unterschiedlichsten Gerichte da. Die HEINZ Tomato Sauce mit Chili-Shot überzeugt in den Varianten „leicht scharf“, „extra scharf“ sowie „fruchtig scharf Piri-Piri & Limette“. Für Fans des puren Tomatengenusses ist zudem der Tomato Ketchup „Unlimited“ in der extragroßen 1,5 kg-Flasche erhältlich.

Beste Voraussetzungen also für jede Menge sommerlichen Grillspaß – ob beim großen Gartenfest oder in kleiner familiärer Runde. „BBQ ist einfach der perfekte Genuss für schöne Tage und Abende“, erklärt Profi-Grillmeister Sven Dörge. Kein Wunder, dass BBQ hierzulande immer beliebter wird: 90 Prozent der Bundesbürger nutzen laut einer Forsa-Umfrage die warme Jahreshälfte zum Grillen. Gegrillt wird bereits seit Jahrtausenden, doch unsere heutige BBQ-Kultur stammt ursprünglich aus den USA und hat sich erst ab den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Genau wie im Heimatland des BBQs ist auch hierzulande ein Aspekt besonders wichtig: das Gemeinschaftserlebnis. „Beim Grillen kommen Freunde und Familie in entspannter Atmosphäre zusammen – und jeder kann etwas beitragen. Die einen bringen die Saucen mit, die anderen machen Salat – und beim Grillgut kann sich jeder für seine Lieblingsstücke entscheiden. Ob Steak, Würstchen, Fisch oder Gemüse – BBQ ist einfach vielfältig und schmackhaft und zusammen mit den leckeren Saucen von HEINZ ein echter Genuss“, so Dörge.

Marinaden, Saucen und Dips selbstgemacht

Frische Begleiter zum Brot

„Lieber selber machen“ lautet bei vielen Genießern ein Leitspruch für die Grillsaison. Ob Marinaden, Dips, Chutneys oder Dressings – alle würzigen Begleiter zu Grillsteak, Brot und Salat kann man mit überschaubaren Zutaten zu Hause selber machen. Für Dips und Saucen auf Quark- oder Joghurt-Basis passen Gartenkräuter der Saison wie Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch oder Zwiebeln am besten. „Sowohl zu Fleisch als auch zu Brot und Salaten harmonieren diese Kräuter. Sie nehmen – sparsam dosiert – vor allem dem Grillsteak nicht zu viel von seinem Eigengeschmack“, so Profi-Grillmeister Sven Dörge aus Berlin.

Auch auf Essig- oder Senfbasis kann man allerlei schmackhafte Saucen zubereiten. Auch auf Grundlage von Avocado lassen sich zum Beispiel fruchtige Cremes zubereiten, die wahlweise einfach nur mit Frischkäse oder verschiedenen Gewürzen wie Dill, Petersilie, Knoblauch, Pfeffer oder Chili abgeschmeckt werden. Auf Basis von Joghurt, pürierter Banane, Salatcreme, Curry-Pulver und Zitronensaft kann man im Handumdrehen einen mild-würzigen Dip für Lamm und Geflügel herstellen. „Wer es säuerlich mag kann beispielsweise mit Joghurt, Limettensaft, Kerbel und Frühlingszwiebeln einen erfrischenden Dip für Lamm, Gemüse und Brot vom Grill zaubern“, so Dörge.
Ira Schneider, www.aid.de

cooking-events

Bei meinem nächsten AVANTGARDE Kurs am 25.Juni werde ich u.a. einige Gerichte mit BASIC TEXTUR zubereiten. Dabei handelt es sich um ein natürliches Bindemittel ohne irgendwelche Zusatzstoffe, welche aus der Zitrone gewonnen wird. Diese neue Textur basiert auf den Ballaststoffen der Zitronenfaser und ermöglicht z.B. eine Sauce hollandaise bei der man weitgehend ohne Fett verzichten kann, ohne das der Geschmack darunter leidet, eher gewinnt. Gewonnen wird das Mittel von den Citrusfasern und Albedo (weiße Schicht unter der gelben Schale) und den Saftschläuchen.

Außerdem erlebt am ein ganz neues Mundgefühl und kann ganz neue Gerichte, der gehobenen Küche kreieren, wie schon die oben erwähnte Sauce oder ein Tonkabohnen Espuma aus dem Sahnebläser oder verschiedene Sorbets oder Eissorten und Frucht Tatars oder Saucen, Suppen etc. etc. Außerdem bereite ich weitere Gerichte aus der sogenannten Hightech Küche zu, mit „sous-vide“ Garen, Vakuumieren, Sorbets aus dem Pacojet etc. Das aktuelle Menü finden Sie auf meiner Homepage.

Falls Sie das Thema interessieren sollte, können Sie gerne am nächsten Kurs teilnehmen. Ich würde mich freuen, Sie dort begrüßen zu können.
Dirk Reininghaus
http://www.cooking-events.de