Prominente decken den Tisch

Am 12. Februar 2006 verleiht Treffpunkt
Tisch, die deutsche Brancheninitiative von Fachhandel, Herstellern
und Verbänden der Bereiche Glas, Porzellan, Keramik und Besteck zum
zweiten Mal die TafelSpitze. Um diesen Peis zu gewinnen, der
Persönlichkeiten ehrt, die sich um das Thema Tischkultur verdient
gemacht haben, treten in diesem Jahr drei prominente Persönlichkeiten
gegeneinander an. Otto Kern, Ulla Kock am Brink und Gundis Zámbó sind
die drei Titelaspiranten, deren Tischkreationen von den fachkundigen
Gästen der Preisverleihung sowie den anwesenden Pressevertretern
bewertet und gekürt werden. Die drei Protagonisten des Wettbewerbs
treten dabei nicht für sich alleine an, sondern für karitative
Einrichtungen, die sie bereits seit längerem unterstützen. So wird
die TafelSpitze 2006 nicht nur einen Sieger, sondern auch eine
finanzielle Unterstützung für die von den Prominenten geförderten
Initiativen und Einrichtungen hervorbringen.

Die festliche Preisverleihung findet im Rahmen der „Ambiente“,
der größten Konsumgütermesse der Welt, in Frankfurt/Main statt.
Mode-Designer Otto Kern, Schauspielerin und TV-Moderatorin Gundis
Zámbó sowie die TV-Moderatorin Ulla Kock am Brink werden ihr Können
als stilsichere und kreative Gastgeber unter Beweis stellen. Die
Aufgabe des Abends: Wer deckt den schönsten Tisch!? Dabei sollen die
prominenten Tischdecker Ereignisse und Geschichten, die in ihrem
Leben eine bedeutende Rolle spielen, kreativ in Szene setzen. Man
darf gespannt sein, welche Einblicke hier geboten werden, denn
persönlicher und individueller kann man einen Tisch nicht decken.

Die
Entscheidung darüber, wer die TafelSpitze 2006 gewinnt, fällen die
200 fachkundigen Besucher des Events. Ansporn ist dabei nicht alleine
die Ehre des Sieges, sondern auch die Chance, für die vertretenden
karitativen Einrichtungen Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro für den
ersten Platz, 7.500 Euro für den zweiten Platz und 5.000 Euro für den
dritten Platz zu gewinnen.

Otto Kern engagiert sich für die Nordoff/Robbins-Stiftung, die
seit mehr als einem Jahrzehnt Geld zur Unterstützung des Instituts
für Musiktherapie der Universität Witten-Herdecke sammelt. Gundis
Zámbó ist Mitglied des The Eagles Charity Golf Club, der diejenigen
unterstützt, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Sie helfen
dort, wo gerade Hilfe benötigt wird und fördern Einzelprojekte.
Gesicht zeigen! Aktion weltoffenes Deutschland e. V. wird intensiv
durch Ulla Kock am Brink unterstützt. Der bundesweit arbeitende
Verein, der Menschen ermutigen möchte, aktiv zu werden gegen
Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und jede Form rechter
Gewalt.

Treffpunkt Tisch verleiht die TafelSpitze zum zweiten Mal. Die
Brancheninitiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tischkultur und
Gastlichkeit in Deutschland zu fördern und den Genuss am und mit dem
gedeckten Tisch zu vermitteln. Ein Anliegen, dass dem Zeitgeist
entspricht: Gastlichkeit ist wieder „in“. Man lädt gerne Familie und
Freunde zu sich nach Hause ein, kocht für sie, bewirtet und umsorgt
sie. Dazu gehört auch immer der stilvoll gedeckte Tisch. Edles
Porzellan, hochwertiges Besteck und feine Gläser machen ein Essen
erst zum Hochgenuss und zum Ereignis. Das sehen offensichtlich auch
die drei Wettstreiter um die TafelSpitze 2006 so, die sich höchst
engagiert in die Entwicklung ihrer Tischideen eingebracht haben.

www.treffpunkt-tisch.de

Rezept Spanferkel auf leichtem Kartoffelschnee

Die Adventszeit beginnt. Leider fehlen häufig die Ideen, die für
Abwechslung auf dem Festtagstisch sorgen. Die Spitzenköche von
„tv.gusto“, Deutschlands TV-Sender rund ums „Essen & Genießen“ und
Moderatorin Birte Karalus bieten Ihren Lesern in den kommenden vier
Wochen neue Rezepte für köstliche Adventsmenüs.

Diese Woche empfiehlt tv.gusto Moderatorin Birte Karalus:

Zutaten: 4 Personen

600 g Spanferkelrücken mit Schwarte
1 Bund Thymian
4 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Etwas Nelkenpulver
4 cl Himbeeressig
Salz
Pfeffer
600 g Kartoffeln
200 ml Sahne
150 g Butter
Etwas Muskatnuss
850 g Sauerkraut
1 große Gemüsezwiebel
200 ml Champagner
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
6 Pfefferkörner

Spanferkelrücken auf der Schwartenseite in regelmäßigen Abständen
einschlitzen, so dass nur die Schwarte eingeschnitten wird.
Kräuter
und Knoblauch klein schneiden und in die Schnitte hinein reiben.
Mit
Himbeeressig beträufeln und ziehen lassen. Kartoffeln kochen.
Spanferkelrücken für 15 Minuten bei 250 Grad C in den Backofen geben.
Anschließend die Gradzahl auf 150 Grad C reduzieren und weitere 15
Minuten im Backofen lassen. Die gekochten Kartoffeln abgießen und
durch eine Kartoffelpresse drücken. Sahne erwärmen und anschließend
mit der Kartoffelmasse und Butter verrühren. Mit Salz, Pfeffer und
etwas Muskatnuss abschmecken.

Gemüsezwiebel schälen, in Streifen schneiden und in etwas Butter
andünsten. Das gewässerte Sauerkraut ausdrücken und zu den
Zwiebelstreifen geben. Mit etwas Champagner auffüllen und das
Lorbeerblatt, die Nelken und Pfefferkörner dazu geben. Etwa 15
Minuten köcheln lassen.

Der besondere Tipp von Birte Karalus: Bei der Zubereitung im
Backofen das Spanferkel mehrmals wenden, damit das Fleisch nicht
austrocknet.

„tv.gusto wünscht viel Spaß beim Nachkochen“ tv.gusto –
Deutschlands TV-Sender rund ums Essen und Genießen. Mehr
Informationen unter www.tvgusto.com