Grill den Henssler

Es geht wieder los! Zahlreiche Stars stehen bereits in den Startlöchern, um sich mit Koch-King Steffen Henssler am Herd zu messen – sie bringen so viel Glanz in Steffens Küche wie nie zuvor! Ob Schlager-Star Stefanie Hertel, Biathletin Magdalena Neuner, Sänger Jürgen Drews, Moderatorin Sonja Zietlow, Comedian Mirja Boes oder Model Larissa Marolt – sie alle wollen Steffen Henssler besiegen. Im „Muttertags-Special“ treten außerdem Model Dana und Schauspielerin Lilli Schweiger (Tochter von Til Schweiger), Moderatorin Panagiota Petridou mit ihrer Mutter Evdokia sowie VOX-Schwergewicht Detlef Steves mit seiner Frau Nicole gegen den Star-Koch an. Außerdem lädt Steffen Henssler zu einer Revanche-Runde ein, um noch einmal auf die drei Frauen zu treffen, die ihn in der letzten Staffel geschlagen haben: Ex-First-Lady Bettina Wulff, Rapperin Sabrina Setlur sowie Moderatorin Annett Möller. Wer es wirklich schafft, Steffen Henssler kulinarisch zu übertrumpfen und ein Preisgeld für den guten Zweck zu kassieren, zeigt VOX in acht neuen Folgen „Grill den Henssler“, ab 19. April jeden Sonntag um 20:15 Uhr.

Aus jeder Sendung als Sieger hervorgehen – dieser Traum von Steffen Henssler wurde in der letzten Staffel wahr. Doch das einzigartige Staraufgebot von talentierten Hobby-Köchen in Staffel 4 von „Grill den Henssler“ könnte dem Hamburger schon bald schlaflose Nächte bereiten. Alle Promis treten mit ihrem Lieblingsgericht gegen Steffen Henssler an – doch wer kann den Star-Koch, die Jury, Moderatorin Ruth Moschner und das Publikum wirklich von seinen Kochkünsten überzeugen?

Um die Chancen auf einen Sieg gegen Steffen Henssler zu erhöhen, erhalten die prominenten Hobby-Köche Unterstützung von einem Koch-Coach: Ob Ralf Zacherl, Rainer Sass, Nelson Müller, Stefan Marquard, Ali Güngörmüs oder Mario Kotaska – sie alle helfen den Stars gern, wenn es darum geht, Steffen Henssler am Herd alt aussehen zu lassen. Vor der Show trainieren sie ihre Schützlinge, während des Kochens dürfen sie den Promis Tipps zurufen und sie in den letzten eineinhalb Minuten beim Anrichten unterstützen. Und auch in den spektakulären Küchen-Competitions, bei denen es um Geschicklichkeit, Wissen und eine gute Strategie geht, werden die Stars Steffen Henssler einmal mehr einheizen!

Wer siegt und wer verliert, entscheidet auch in dieser Staffel wieder die anspruchsvolle Jury: Profi-Sommelière Natalie Lumpp, Manager und Genießer Reiner Calmund sowie Hotel– und Gastrokritiker Heinz Horrmann lassen ihre kritischen Zungen entscheiden, wer das Preisgeld für einen guten Zweck spenden darf. Kommt das bessere Gericht von Steffen Henssler, so erhält er 4.000 Euro, gewinnt ein Promi, so gibt es 3.000 Euro für ihn sowie 1.000 Euro für seinen Koch-Coach.

Welcher Star überschätzt seine Fähigkeiten und wem gelingt es wirklich, Steffen Henssler am Herd in die Pfanne zu hauen? Das zeigt VOX in acht neuen Folgen „Grill den Henssler“ – ab 19. April immer sonntags um 20:15 Uhr.

Gastro-Gründerpreis 2015 startet

Der Startschuss für den „Gastro-Gründerpreis 2015“ (www.gastro-gruenderpreis.de) ist gefallen. Gesucht werden ab sofort innovative und kreative gastronomische Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die 11-köpfige Expertenjury um die Gastronomieexperten Christian Rach, Vanessa Koch und Moderatorin Enie van de Meiklokjes wählt die fünf überzeugendsten Gründungskonzepte aus. Die fünf besten Ideen werden mit Gewinnen im Wert von insgesamt über 50.000 Euro prämiert.

„Der Gastro-Gründerpreis ist die logische Schnittstelle zwischen Experten der Branche und Gründern, die meist noch am Anfang ihrer gastronomischen Verwirklichung stehen. Als Plattform ermöglicht er nicht nur den Austausch von Fachwissen und Erfahrung, sondern macht angehenden Gastronomen Mut für die Realisierung ihrer Ideen – und liefert die nötige Hilfe in der Startphase“, erläutert der Initiator des Wettbewerbs, Jakob Schreyer, Gründer und CEO von orderbird.

Was macht ein Gründungskonzept erfolgreich? Man nehme eine gute Idee, Selbstbewusstsein, Kreativität und Kompromisslosigkeit und vermenge sie zu einer leckeren Gründungsidee. So einfach das klingt, ein Universalrezept für eine erfolgreiche Gastronomie existiert nicht. Ein handfestes Finanzkonzept, Fachwissen, die Standortwahl und der Blick für Trends und die Zielgruppe machen den Unterschied, um langfristig den Kochlöffel in der Hand zu behalten.

Ob veganes Restaurant, Vintage-Café, Craft Beer Bar, uriger Biergarten, Szeneclub, Paleo-Food oder Food Truck – teilnehmen können Gastronomie-Gründer aus allen Bereichen, die ihre Eröffnung planen oder seit dem 1. August 2014 eröffnet haben. Die fünf überzeugendsten Gründungskonzepte werden mit einem prallen Komplettpaket im Wert von je über 10.000 Euro unterstützt:

5.000 Euro als Startkapital
Unterstützung durch eigenen Mentor
1-tägige Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz
Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem im Wert von 1.000 Euro
Barista-Kompakt-Kurs an der Berlin School of Coffee
Mediale Unterstützung durch Gründerportrait
Professionelles Foto-Shooting
Gründer können sich online unter www.gastro-gruenderpreis.de bewerben. Aus allen Teilnehmern wählt die renommierte Expertenjury die fünf Gewinner, die am 28. September 2015 im Rahmen der Berlin Food Week öffentlichkeitswirksam bei der Berlin Food Night ausgezeichnet werden.

Jeder Gewinner erhält einen eigenen Mentor aus dem Kreis der Jury, der dem Gründerteam anschließend mit Rat und Tat zur Seite steht. In diesem Jahr besteht die ehrenamtliche Jury aus folgenden Mitgliedern:
Christian Rach, Gastronomieexperte
Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
Enie van de Meiklokjes, Moderatorin und Backexpertin
Sophia Hoffmann, Vegane Köchin und Food Bloggerin
Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
Erich Nagl, ETL ADHOGA
Alexander van Hessen, Berlin Food Week
Alexander Thürer, fizzz Magazin
Werner-Ulrich Lange, Melitta Professional
Marcus W. Mosen, ConCardis
Jakob Schreyer, orderbird

Was zeichnet einen überzeugenden Gastro-Gründer aus?
„Man muss eine genaue Vorstellung von der Selbstständigkeit haben: qualifiziert und gut vorbereitet sein und eine realistische Einschätzung der Kosten, der zu erwarteten Einnahmen – und der Menge an Arbeit, die auf einen zukommt, ist essentiell. Das zusammen mit einer starken Idee macht ein gutes Konzept aus und begeistert mich immer wieder.“ Christian Rach, Gastronomieexperte

 Warum engagieren sich die Jurymitglieder für den Gastro-Gründerpreis?
„Wir können mit dem Gastro-Gründerpreis unseren Teil dazu betragen, innovativen und jungen Gastronomen Mut zu machen, damit neue Konzepte im Markt etabliert werden.“ Vanessa Koch, Gastronomie- und Service- Coach
 
Welche Erwartungen hat die Jury in diesem Jahr?
„Da ich gutes Essen sehr schätze, freue ich mich immer über neue kreative Gastrokonzepte, die sich jenseits von schnödem Mainstream bewegen. Dass hier Menschen mit tollen Ideen ein wenig Starthilfe bekommen, freut mich sehr. Ich bin schon sehr gespannt auf die diesjährigen Bewerber!“ Enie van de Meiklokjes, Moderatorin und Backexpertin

 Welche Gastronomiekonzepte machen Appetit auf mehr?
„Die Küche ist für mich ein Spielplatz mit nie enden wollenden Möglichkeiten, was die unmittelbare Umsetzung kreativer Ideen anbelangt. Der Genuss ist das schönste Ergebnis, das man sich vorstellen kann. Es muss wieder mehr mit Essen gespielt werden.“ Sophia Hoffmann, Vegane Köchin und Food Bloggerin

Warum sind innovative Ideen und Impulse so wichtig?
„Kaum eine Branche ist so schnelllebig wie die Gastronomie. Der Spruch ‚Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit’, ist nicht nur in ländlichen Regionen längst Realität geworden. Neue Ideen sind gefragt wie nie. Zündende Geschäftsideen – verwirklicht mit Leidenschaft und Know-how. Dafür steht der Gastro-Gründerpreis, den wir von Melitta Professional gerne unterstützen.“ Werner-Ulrich Lange, Mitglied der Geschäftsleitung, Melitta Professional Coffee Solutions

 Was erwartet die Gewinner bei der Preisverleihung?
„Die Einbettung des Gastro-Gründerpreises in die Berlin Food Week ist eine optimale Symbiose, um die Preisträger einer noch breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren und den Netzwerkaufbau zu erleichtern.“ Alexander van Hessen, Geschäftsführer Berlin Food Week
 
Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative wird initiiert und veranstaltet von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie. Ermöglicht wird der Gastro-Gründerpreis von den Partnern ConCardis, dem erfahrenen Spezialist für bargeldlose Zahlungen, ETL ADHOGA, der Steuerberatung für Hoteliers und Gastronomen, und Melitta Professional, dem Experten für professionelle Kaffeezubereitung. Als Sponsoren fördern Vöslauer Mineralwasser und die Berlin School of Coffee, die Kaffeetrainer für Profis, sowie der Medienpartner fizzz die Gründerinitiative für die Gastronomie.

im FEINSCHMECKER erzählen prominente über ihr Lieblingskochbuch

„Rezepte fürs Leben“ Im DER FEINSCHMECKER erzählen bekennende und prominente Genießer von ihren Lieblingskochbüchern

Manche Bücher begleiten ihre Leser viele Jahre durchs Leben. Sie stehen im Regal, aber ab und zu schaut man wieder hinein, erinnert sich an eine besonders gute Geschichte oder liest einen schönen Satz laut vor. Bei Kochbüchern ist das ähnlich: In manchen kann man schmökern wie in einem Roman, aus anderen kocht man regelmäßig die besten Rezepte nach.

Das Gourmet-Magazin DER FEINSCHMECKER hat bekennende Genießer nach ihren Lieblingskochbüchern gefragt – und dabei überraschende Einsichten bekommen. So blättert der Schriftsteller Martin Suter gern in dem antiquarischen Buch „Basler Kochschule“ von 1903. Die Rezepte daraus klingen wie ein Gruselmärchen, etwa wenn es um Schildkrötensuppe, Bärentatzen oder Eichhörnchen geht. Peter Altmaier, der Chef des Bundeskanzleramts, steht aus Zeitgründen zwar nur noch selten am Herd. Aber wenn, dann am liebsten mit dem Buch „Was ißt Europa?“. Damit lernte er während seiner Zeit als EU-Beamter in Brüssel Kochen, auch heute bereitet er gern den Ossobucco alla Milanese zu. Die Schauspielerin Iris Berben hält sich an den Bestseller „Jerusalem“ von Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi. Sie liebt nicht nur die innovativen Gemüserezepte des Buchs, sondern ist überzeugt: „Es könnte ein Mosaikstein sein, um das Trennende in der Region zu überwinden.“

Die weiteren Interviewpartner, die von ihren Lieblingskochbüchern erzählen, sind: TV-Moderatorin Nina Ruge, Werberin Karen Heumann, Bloggerin Katharina Höhnk, Kochbuchhändlerin Martina Olufs, Koch Sven Elverfeld und Literaturkritiker Denis Scheck.

Die Februar-Ausgabe von DER FEINSCHMECKER ist aktuell am Kiosk erhältlich und kostet 9,95 Euro.

Grill den Henssler – die neue Kocharena

Neues Rezept am Sonntagabend – „Grill den Henssler – die neue Kocharena“ ab 29. September 2013 um 20:15 Uhr bei VOX

Start frei für den großen Wettkampf am Herd mit Koch-King Steffen Henssler! Denn die „Kocharena“ bekommt ein schärferes Rezept: Bei „Grill den Henssler – die neue Kocharena“, steht ab sofort Profi-Koch Steffen Henssler im Mittelpunkt. In sechs neuen Folgen (ab 29. September immer sonntags um 20:15 Uhr) treten jede Woche drei wagemutige Promis mit ihren Lieblingsrezepten gegen ihn an – pro Kochgang geht es um 3.000 Euro für den guten Zweck. Doch wer sich traut, Steffen Henssler herauszufordern, muss sich warm anziehen: Nicht ohne Grund gilt der 40-Jährige als nahezu unschlagbar! Mit außerordentlichem Ehrgeiz, Schnelligkeit und Ausdauer ist er der Profi-Koch der „Promi Kocharena“, der die allermeisten Stars dahin schickte, wo der Pfeffer wächst. Vor den Augen des Publikums und Moderator Jochen Schropp müssen die Promis alles geben. Denn nach jedem Kochgang entscheidet die Jury – bestehend aus Moderatorin und Back-Profi Enie van de Meiklokjes, Gastrokritiker Heinz Horrmann sowie Manager und Genießer Reiner Calmund – über Sieg und Niederlage.

Doch das Duell „Promi gegen Henssler“ ist für die Stars nicht aussichtslos: Um sie bestmöglich auf ihren Einsatz am Herd vorzubereiten, werden die Promis ab sofort von Star-Köchen wie den VOX-Küchenchefs, Nelson Müller oder Björn Freitag vor der Sendung speziell für ihren Kochgang trainiert. Und auch während der Show ruft der Coach seinen prominenten Schützlingen gute Tipps zu. Besondere Hilfe gibt es dann zum Schluss: Eine Minute vor Ende der Kochzeit darf der Coach selbst Hand anlegen – er richtet das Essen der Promis an, denn das Auge isst mit. Dadurch wird es auch für die Jury noch schwieriger zu erraten, welcher Teller vom Profi und welcher vom Promi ist. Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen in der „Kocharena“: Selbst zwischen den klassischen Koch-Gängen gibt es für Steffen Henssler keine Verschnaufpause – ganz im Gegenteil.
In der ersten Sendung treten Schauspielerin Anna Thalbach, Rockmusiker Henning Wehland und Moderatorin Panagiota Petridou gegeneinander an.

In den neuen und spektakulären Küchen-Competitions kämpfen alle drei Promis als Team gegen den Koch-King. Wer kann in kurzer Zeit möglichst viele Kokosnüsse knacken? Wer baut das höchste Sandwich? Und wer kann am schnellsten Gurken schneiden? In den actionreichen Wettbewerben zählen Geschicklichkeit, Wissen und Strategie – und auch zu dritt wird der Kampf gegen Henssler kein Zuckerschlecken!

In der ersten Sendung treten Schauspielerin Anna Thalbach, Rockmusiker Henning Wehland und Moderatorin Panagiota Petridou gegeneinander an. Das zeigt VOX ab dem 29. September 2013 in sechs Folgen „Grill den Henssler – die neue Kocharena“ sonntags um 20:15 Uhr.

Erwin Steinhauer

Der Titel „Feinschmecker des Jahres“ wurde an den Schauspieler Erwin Steinhauer verliehen

Unter der Patronanz von Fini’s Feinstes sowie Café & Co verlieh GaultMillau gestern bereits zum 27. Mal die Auszeichnung „Feinschmecker des Jahres“.

Kochbücher liest er wie andere einen Roman, Salzburger Nockerln rührt er in einem gefrorenen Weidling, das Panieren hat er sich beim Großvater abgeschaut – Erwin Steinhauer versteht es, das Leben zu genießen, auf seinem persönlichen Weg zum Glück macht er Station bei ausgezeichneten Wirtshäusern, hochdekorierten Haubenrestaurants oder bei einfach köstlichen Gerichten aus der eigenen Küche. Den Sommer verbrachte er bei der Großmutter in einer Gegend, wo man gerne statt „Grüß Gott“ „Trink ma was“ sagt, im Weinviertel, was ihn auch in gewisser Weise prägte.

Die Auszeichnung „Feinschmecker des Jahres“ wird Jahr für Jahr für besondere Verdienste um Österreichs Kultur in Küche und Keller vergeben. Die Wahl fiel den Herausgebern des GaultMillau, Martina und Karl Hohenlohe, in diesem Jahr nicht schwer: „Erwin Steinhauer ist für uns ein ehrlicher Genussmensch – damit meinen wir, dass er nicht aus Prestige gerne sehr gut isst, sondern aus Überzeugung. Und das beobachten wir schon seit vielen Jahren, die Auszeichnung ist überfällig.“

Unter den Gästen ders Gala-Abends im Wiener Vier-Hauben-Restaurant Steirereck waren unter anderen der Laudator und Schauspieler Fritz Karl, Christian und Rotraut Konrad, Leipnik-Lundenburger VorstandssprecherJosef Pröll mit seiner Frau Gabriele, Fini’s Feinstes CEO Josef Dietrich, Café & Co CEO Gerald Steger, Kabarettist und Schauspieler Andreas Vitasek, Skistar a. D. und Moderatorin Alexandra Meissnitzer, Radio-Moderatorin Claudia Stöckl, Architekt Wilhelm und Mari Holzbauer, Brau Union Generaldirektor Markus Liebl, Profil-Chefredakteur Christian Rainer und Nachrichten-Frontfrau Nadja Bernhard.

Der Abend begann schon hochkarätig, als man mit Moet Chandon Vintage auf den Ausgezeichneten anstieß. Vier-Haubenkoch Heinz Reitbauer verwöhnte die Gäste des Abends mit Chioggia Rüben mit Duftrosen, Steinpilzen und Verbene, Wildschwein Kopf mit Purple Haze Karotte, Ananas & Radiccio, Reinanke mit Zucchini, Paprika und Walnussblatt, Schneebergland Ente mit Sprossensalat und schwarzem Rettich, über Holzkohle gegrillter Almochse mit Schwarzwurzel, Feigen und Bleichsellerie. Dazu gab es Weine aus dem Hause Jurtschitsch (Kamptal DAC Reserve Grüner Veltliner Dechant 2011, Kamptal DAC Reserve Grüner Veltliner Schenkenbichl 2011), vom Weingut Prieler aus Schützen am Gebirge (Pinot blanc Seeberg 2011) sowie die kräftige Cuvee Tesoro 2009 vom Weingut Esterhazy aus der Region Neusiedlersee/Hügelland.

Die bisherigen „Feinschmecker des Jahres“:

2011 Sarah Wiener, Gastronomin und Moderatorin
2010 Dominique Meyer, Staatsoperndirektor
2009 Dr. Michael Häupl, Wiens Bürgermeister
2008 Hanno und Irmi Soravia, Bauunternehmer
2007 Hans-Peter Haselsteiner, Unternehmer
2006 Peter Simonischek, Schauspieler
2005 Josef Pröll, Bundesminister a. D.
2004 Prof. Rudolf Klingohr, TV-Produzent
2003 Agnes und Rudolf Buchbinder, Gastgeberin/Pianist
2002 Dr. Werner Schneyder, Schriftsteller
2001 Louise Martini, Schauspielerin und Autorin
2000 Wolfgang Rosam, Lobbyist und Connaisseur
1999 Gerhard Tötschinger, Intendant und Autor
1998 Herbert Schimetschek, PRÄSIDENT AUFSICHTSRAT UNIQA, Generalrat Österr. Nationalbank
1996 Hans Mahr, RTL-Redaktionsdirektor
1994 DI Friedrich und Catherina Stickler, Vorstandsdirektor/TV-Dame
1993 Prof. Peter Weck, Intendant und Schauspieler
1992 Eva Deissen (†), Journalistin
1991 o. Prof. Wilhelm Holzbauer, Architekt
1990 Prof. Claus J. Riedel (†), Designer und Industrieller
1989 Oskar Czerwenka (†), Kammersänger
1988 Dr. Herbert Schoeller (†), Bankier
1987 Angelina Müllersen (†), Private
1986 Komm.-Rat Helmut Touzimsky, Leiter Gourmetcenter Meinl/Graben
1985 Attila Orgovanyi-Hanstein (†), Forstwirt und freier Autor
1984 Dr. Rudolf Bayr (†), Schriftsteller

Wir danken Fini’s Feinstes, Café & Co, Moet & Chandon, Del Fabro sowie die Weingüter Jurtschitsch, Prieler und Esterhazy für ihre Unterstützung.

Der Guide GaultMillau erscheint seit 34 Jahren jährlich in Österreich, testet und bewertet für jede Ausgabe mehr als 1000 Betriebe in Österreich, Südtirol, Kroatien, Slowenien, Prag und Bratislava.
Der GaultMillau Weinguide erscheint zeitgleich mit dem Restaurantführer. Eine renommierte Jury, bestehend aus den kompetentesten Weintestern des Landes, verkostet und bewertet die besten Weine Österreichs. Ebenso enthalten: die besten Schnäpse, Biere, Fruchtsäfte und Kernöle.
Seit 2005 sind Martina und Karl Hohenlohe die Herausgeber beider Publikationen.

Der GaultMillau ist im Buchhandel und über www.gaultmillau.at für € 33,– (Restaurant- und Weinguide) erhältlich.

Das perfekte Promi Dinner

VOX schickt in der Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ „Dschungel“-Kandidatin Georgina Bülowius, Moderatorin Kathy Weber, Internetstar Simon Desue und Kiez-Größe Kalle Schwensen an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

PrekariatsTV at its best:
So., 20.01., 20:15 „Das perfekte Promi Dinner“ auf VOX mit „Dschungel“-Kandidatin Georgina Bülowius, Moderatorin Kathy Weber, Internetstar Simon Desue und Kiez-Größe Kalle Schwensen

Promi Kocharena

Fünf Promis – Diana Eichhorn, Oliver Beerhenke, Harry Wijnvoord und Sara Nuru – treten gegen den Profikoch Steffen Henssler an. Für den Profi geht es darum, seine Ehre am Herd zu verteidigen. Die Promis bringen ihre Lieblingsrezepte mit – dem Profikoch natürlich unbekannt – und dürfen sich hinter dem Herd zwei Minuten von einem prominenten Kollegen helfen lassen. Ist die Kochzeit abgelaufen, zählt nur das, was auf dem Jurytisch steht. Steht dort nichts, wird auch nichts bewertet – Ausnahmen Fehlanzeige!

Die kompetente Jury, bestehend aus Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Food-Redakteurin Katja Burghardt, entscheidet durch ihre Punktevergabe über Sieg oder Niederlage. 3.000 Euro werden für einen guten Zweck gespendet. Die Summe der Jurypunkte entscheidet am Ende, ob der Profi seine Ehre verteidigen konnte oder ob die Promis den Sieg mit nach Hause nehmen.

Heute Koch-Show, So., 17.02., 20:15, VOX, „Promi Kocharena“ mit VOX-Moderatorin Diana Eichhorn, Comedian Oliver Beerhenke, TV-Legende Harry Wijnvoord und Model Sara Nuru

Sterneköche Tim Raue und Andi Schweiger verraten ihre persönlichen Lieblingsprodukte

Sara Nurus Lieblingsschmuck, Dr. Christine Theiss’
härtestes Trainingsgerät, Mike Süssers Grillgeheimnisse –
einkaufen wie die Stars bei BLISSANY.com
Online einkaufen wird endlich zum Erlebnis: Topmodel Sara Nuru, Kickbox
Weltmeisterin Dr. Christine Theiss, RTL-Moderatorin Katja Burkard, TV-Koch Mike
Süsser, Sterne-Koch Tim Raue, US-Schauspieler Boris Kodjoe, u.v.m. verraten ab
sofort auf BLISSANY.com ihre Lieblingsstücke aus Beauty, Fashion, Home&Living,
Sports&Health, Pets und Kids, die ihre Follower sofort bestellen können.

Inspiriert shoppen, beste Produkte, neueste Trends – empfohlen von prominenten
Experten. Sie empfehlen Qualität und Anspruch, nicht Masse und Mainstream. Es geht
um Herzensstücke, aus den Bereichen Beauty, Fashion, Home&Living, Sports&Health,
Pets und Kids. Bei BLISSANY.com gibt es endlich Produkte, die es nicht überall gibt, die
unsere Experten selbst großartig finden und daher mit Ihren Followern teilen möchten.
So nah kommt man Prominenten nicht mal auf ihren Facebookseiten…

Bei
BLISSANY.com folgen die User (twitter®-ähnlich) Persönlichkeiten, denen sie zutrauen,
dass sie einen sehr hohen Anspruch an sich und ihr Leben haben und Menschen sind,
die sich gerne mit Besonderem umgeben. Von diesen Experten lassen sich deren
Follower bei BLISSANY.com inspirieren.

Maßgeschneidert online einkaufen: Durch individuelle Auswahl von genau den Experten,
denen man vertraut, kreiert man sich sein persönliches Shoppingerlebnis – bekommt nur
Produkte empfohlen, die einen wirklich interessieren. Das bedeutet: Kein langweiliges
Suchen in unendlichen und unübersichtlichen Katalogseiten mehr.

Unsere Experten u.a.: Sara Nuru (Topmodel), Dr. Christine Theiss (Kickbox
Weltmeisterin und Moderatorin), Katja Burkard (RTL-Moderatorin), Mike Süsser (TVKoch),
Tim Raue (Sternekoch), Andi Schweiger (Sternekoch), Boris Kodjoe (USSchauspieler),
Kerstin Linnartz (Moderatorin und Yoga-Expertin), Ilka Peemöller
(Journalistin & Society-Expertin), Serena Goldenbaum (Star-Visagistin) u.v.m.

www.BLISSANY.com

"Das perfekte Promi Dinner"

Zum „perfekten Promi Dinner“ treten an: Moderatorin Estefania Küster, „Tatort“-Darsteller Winfried Hammelmann, „DSDS“-Kandidatin Ines Redjeb und Schauspieler Eric Langner. Im Gegensatz zu ihren Koch-Kontrahenten verbringt die gebürtige Paraguayerin Estefania inzwischen die meiste Zeit auf der Sonneninsel Mallorca. An ihrem Gastgeberabend lädt die Moderatorin ihre Gäste aber in ihre Zweitwohnung in Hamburg ein.

VOX, So., 24.06., 20:15 Uhr

Das perfekte Promi Dinner

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

Dieses Mal mit: „Queensberry“-Sängerin Leo Bartsch, Schauspieler Kay Böger, Moderatorin Charlotte Karlinder und Schauspieler Arved Birnbaum.

VOX,So., 08.04., 20:15 Uhr