DVD: Tim Mälzer – Der Küchenbulle

Noch ein Kochbuch? Zu langweilig! Einfach die besten Rezepte
seiner erfolgreichen Kochshow noch mal auf DVD brennen? Das
alles kommt für Tim Mälzer nicht in Frage!

Da gießt Tim mit seinem neuen Kochworkshop „Der Küchenbulle“ im
Buch-DVD-Format doch lieber noch mal richtig Öl in die Pfanne.
Auf 2
DVDs mit mehr als fünf Stunden Laufzeit knallt es beim Küchenbullen
gewaltig hinter dem Herd, auf der Bühne und an Orten, die Sie gar nicht
erwarten! Dazu gibt es ein knapp 80-seitiges Booklet mit den Rezepten
aller auf der DVD enthaltenen Gerichte, hunderte von Fotos und feinstes
Insider-Wissen à la Tim.

Der erste Teil „Tims Basic-Kochkurs“ zeigt u.a. wie Sie ihre Küche auf
Vordermann bringen, tolle Tricks für den perfekten Schmorbraten, das
Geheimnis knuspriger Bratkartoffeln und vieles vieles mehr. Tim zeigt
Ihnen alles, was Sie wissen müssen, ausführlich, detailliert und
unterhaltsam. Jedes Gericht wird Step-by-Step erklärt, gespickt mit vielen
Tipps, wie nur Tim sie auf Lager hat.

Im zweiten Teil „Auf die Faust“ erleben Sie das Beste seiner
gleichnamigen bundesweit ausverkauften Kochshow sowie viele weitere
Specials. Begleiten Sie Tim hinter die Kulissen bei der GOLDENEN
KAMERA® und gewinnen Sie Einblicke in das Leben des ganz privaten Tim
Mälzer!

„Der Küchenbulle“ ist der wohl lustigste und außergewöhnlichste
Kochkurs, der auch dem erfahrenen Hobby-Koch das Leben in der Küche
erleichtern wird!

TECHNISCHE DATEN
Originaltitel:
Tim Mälzer – „Der Küchenbulle“
Produktionsort/ -jahr: Deutschland 2006
Vertrieb edel motion Germany
Genre: Kochshow
Laufzeit: Ca. 340 min.
FSK: Keine Altersangabe
Tonformat: Dolby digital 2.0 stereo
Format: 2xDVD 9 und 80 Seiten Booklet
Sprache: Deutsch
Zusatzmaterial • Das schnellste Antipastibüffet der
Welt und ein 3-Gänge-Blitz-Menü!

Ab 29. September für 24,99 Euro erhältlich!

Prepaid-Handys deutlich günstiger

Mit gutem Grund hat sich der
Geizkragen-Preisvergleich http://www.geizkragen.de bei seinem
umfangreichen Angebot an Mobiltelefonen auf vertraglose Handys
spezialisiert: Wie der aktuelle Test sämtlicher Handytarife der
Connect (4/2006) zeigt, sparen Verbraucher mit Discountertarifen bis
zu 4500 Euro an reinen Gesprächskosten – da lohnt sich der Kauf eines
preisgünstigen Prepaid-Handys.

Was Handykunden sich seit Jahren wünschen, haben
Mobilfunk-Discounter realisiert: Günstig mobil telefonieren. Nicht
nur bei Gesprächen, auch beim SMS-Versand liegen die Discounter vorn.
Hinzu kommt, dass Grundgebühren und Mindestumsatz entfallen.

Selbst einem Vergleich mit Minuten-Paketen etablierter Anbieter
inklusive Handy halten die Discountertarife stand. Hier kann der
Normaltelefonierer bis zu 300 Euro Gesprächskosten sparen, der
Vieltelefonierer laut Experten sogar über 4500 Euro.

Grund genug, auf ein vertragsgebundenes, oftmals älteres
Handymodell zu verzichten und ein neues Mobiltelefon anzuschaffen wie
das Sony Ericsson W550i. Bereits ab 208,80 Euro ist das Handy beim
Geizkragen-Preisvergleich zu haben (Stand: 10.04.2006 – 9.00 Uhr).

Auch die Discounter, die neben Billigtarifen Handys anbieten,
rechnen sich nicht. So kostet das Siemens SL75 mit einem
Zwei-Jahres-Abo rund 270 Euro. Beim Geizkragen-Preisvergleich gibt es
den Flachmann ohne Vertrag schon ab 221 Euro (Stand: 10.04.2006 –
10.00 Uhr).

Noch weniger rentieren sich spezielle Mietangebote der Discounter.
Bei einer Laufzeit von zwei Jahren zahlt der Kunde für das Motorola
RAZR V3i rund 360 Euro, ohne es tatsächlich zu erwerben. Dagegen
bekommt man den Slider bereits ab 219,90 Euro beim
Geizkragen-Preisvergleich (Stand: 10.04.2006 – 10.00 Uhr).

Das Verbraucherportal Geizkragen.de der Mc Drouwd Ltd. wurde 1999
gegründet. Seit dem erfolgreichen Start des
Geizkragen-Preisvergleichs im März 2003 hat das Portal sein Angebot
kontinuierlich erweitert. Jeden Monat besuchen rund 5,1 Millionen
Verbraucher den Geizkragen-Preisvergleich mit über 75.000 aktuellen
Produkten aus rund 500 gelisteten Online-Shops und sparen beim Kauf
bis zu 50 Prozent.

Druckfrische US-Zeitungen bundesweit

Am vergangenen Freitag überraschte International Newsprint die 590 geladenen Gäste der Veranstaltung „MINI meets New York“, mit der tagesaktuellen Ausgabe der New York Times. „Zur gleichen Zeit wie in New York hier in München eine druckfrische US-Zeitung zu lesen, ist schon eine tolle Sache!“, so ein Besucher des Events. Möglich wurde dies dank einer Kooperation zwischen der BMW Niederlassung München und der International Newsprint Kissing. Auch weitere amerikanische Tageszeitungen wie die Los Angeles Times oder die Washington Post sind bereits ab dem Erscheinungstag lieferbar – in jeder gewünschten Menge.
International Newsprint, eine Marke der Zapf International GmbH & Co KG aus Kissing, bietet flexible Abonnements internationaler Zeitungen mit jeder gewünschten Laufzeit an. Beliefert werden Unternehmen und Hotels, aber auch Privathaushalte.

„Kurz nach Mittag lagen bei MINI München 300 Tagesausgaben der New York Times auf dem Tisch – und das trotz der Zeitverschiebung“, so Werner Steppberger, Geschäftsführer von International Newsprint. „Natürlich hat uns diese Aufgabe Spaß gemacht. Als bundesweit einziges Unternehmen sind wir in der Lage, jede der großen US-amerikanischen Zeitungen in jeder gewünschten Menge tagesaktuell zu liefern. Insbesondere große Konzerne, Banken und Versicherungen profitieren von unserem Angebot.“

www.international-newsprint.de