Holger Stromberg und Marco Müller

Sterneköche Holger Stromberg und Marco Müller über den Speiseplan der deutschen Nationalelf beim WM Qualifikationsspiel in Dublin

Ein großes Hallo gab es am Freitag (12. Oktober) in der President Box des Aviva-Stadiums im irischen Dublin. Während sich auf dem Spielfeld die deutsche Nationalelf mit 6:1 zum Sieg der WM-Qualifikation kickte und 40.000 Fans jubelten, plauderten die Sterneköche Marco Müller (42) aus der Weinbar Rutz in Berlin und Holger Stromberg (40), seit 5 Jahren u.a. Koch der Fußball-Nationalmannschaft, über Sport und Ernährung.

Holger Stromberg verriet, dass er für seine Spieler in den beiden Tagen vor dem Spiel irisches Rindfleisch – Dry Aged Rumpsteak und Irish Beef Filet – zubereitet hatte. Marco Müller war begeistert und scherzte: „Die sechs Tore hängen bestimmt eng mit dem köstlichen Irish Beef zusammen.“ Müller kennt sich aus mit irischem Rindfleisch, wurde kürzlich als einer von sieben deutschen Sterneköchen in den internationalen Chefs´ Irish Beef Club berufen.

Beide Köche arbeiten mit CHROMA Kochmesser .
Sternekoch Müller besuchte während seines Kurztripps nach Dublin auch den renommierten Metzger „Nolan´s“ in der Ortschaft Kilcullen, südwestlich von Dublin. James und Emma Nolan betreiben das Familienunternehmen bereits in 4. Generation, werden regelmäßig für ihre herausragenden Produkte ausgezeichnet. Zuletzt erhielten sie für ihren „White Pudding“ den Award „All Irland white Pudding Champion“.
Marco Müller besichtigte den gesamten Betrieb und verkostete verschiedene Spezialitäten des Spitzenmetzgers.
www.nolansofkilcullen.com

Die Deutschen lieben das nachhaltig produzierte irische Rindfleisch. Allein 2011 wurden 15.000 Tonnen Irish Beef nach Deutschland exportiert – fast 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Auf der grünen Insel stehen die robusten Rinder den Großteil des Jahres auf der Weide und fressen saftiges Gras. Das verleiht dem irischen Rindfleisch das unvergleichbare Aroma. Nur Rindfleisch von streng kontrollierten Farmen darf das Gütesiegel tragen, das so genannte
„Bord Bia Beef & Lamb Quality Assurance Scheme“ www.irishbeef.de

Chefs´ Irish Beef Club Germany

Sieben deutsche Spitzenköche gründen den Chefs’ Irish Beef Club nach internationalem Vorbild

Gründungsdinner des Chefs‘ Irish Beef Club Germany
Die wohl größten Fans von irischem Rindfleisch finden sich unter Europas Sterneköchen. 44 von ihnen organisieren sich in den Niederlanden, Belgien und Frankreich seit über acht Jahren erfolgreich im Chefs´ Irish Beef Club – alle vereint die Liebe zu irischem Rindfleisch, seiner herausragenden und geprüften Qualität und der nachhaltigen Herstellung auf der immergrünen Insel.

Mit sieben dekorierten Starköchen aus ganz Deutschland gründete sich am vergangenen Montag der Chefs´ Irish Beef Club Germany. Bei einem festlichen Dinner in der privaten Residenz des irischen Botschafters, Dan Mulhall, übergaben die Initiatoren von BORD BIA Irish Food Board, der halbstaatlichen Handelsagentur der irischen Landwirtschaft, Declan Fennell und Liam MacHale individuelle Kochjacken und einen edlen Bronze-Bullen als Zeichen der Clubmitgliedschaft. Das Fine-Dining
Restaurant Hugos hatte ein hervorragendes 3-Gänge Menü mit irischem Lachs als Vorspeise und Irish Beef Hanging Tender in der Hauptspeise kreiert.

Gründungsmitglieder des Chefs´ Irish Beef Club Germany:
Cornelia Poletto, Restaurant Poletto, Hamburg
Patrick Bittner, Restaurant Francais, Hotel Frankfurter Hof, 1 Michelin Stern, Frankfurt
Hans Horberth, Restaurant La Vision im Hotel Wasserturm, 1 Michelin Stern, Köln
Thomas Kammeier, Restaurant Hugos, Hotel Intercontinental, 1 Michelin Stern, Berlin
Kolja Kleeberg, Restaurant VAU, 1 Michelin Stern, Berlin
Marco Müller, Wein-Bar Lars Rutz, 1 Michelin Stern, Berlin
Claudio Urru, Restaurant Top Air, Flughafen Stuttgart, 1 Michelin Stern, Stuttgart
Beim Gründungsdinner anwesend waren Kammeier, Kleeberg und Müller.

Irland besitzt eine Vielzahl engagierter Farmer, deren Berufung es ist, Bestes aus Irlands mildem und feuchtem Klima und den vollen Grasweiden zu produzieren. Dies in Kombination mit frischer Luft und klarem Wasser schafft ideale Voraussetzungen für die
Haltung grasgefütterter Rinder. Irland blickt als Produzent von hochwertigem Rindfleisch auf eine langjährige Geschichte zurück und ist stolz auf seine hohe Qualität. Das Qualitätssiegel, Bord Bia Beef and
Lamb Quality Assurance Scheme, wurde im Jahr 1991 eingeführt und gewährleistet, dass die Farmer unter ständiger Kontrolle höchste Standards einhalten. Somit wird die gesamte Aufzucht nachvollziehbar. Außerdem wird beim Transport zum Schlachthof auf kurze Fahrtwege geachtet. Das Ergebnis dieser besonderen Aufzucht ist ein schön marmoriertes, zartes Fleisch mit schmackhaftem Aroma.

Vorteile für Chefs´ Irish Beef Club Mitglieder:
– Reisen nach Irland, um Herkunft und Produktion von irischem Beef vor Ort kennen zu
lernen und das Land, sein Essen, seine Bräuche und seine Gastfreundschaft zu erleben
– Chefs’ Irish Beef Club-Jacken von Bragard und eine Trophäe, gefertigt vom irischen Künstler Raymond Kinghan
– Unterstützung der Mitglieder durch Events und PR
– Einladungen zu exklusiven Chefs’ Irish Beef Club Academys
– Fundiertes Informationsmaterial über irisches Beef und Lebensmittel

Der Chefs‘ Irish Beef Club startet seine erste gemeinsame Irlandreise im voraussichtlich September, um dort vor Ort exklusive Einblicke zu bekommen und den Meinungsaustausch unter Profis zu genießen.

Weihnachtsplätzchen – very irish!

Rund um die Welt weihnachtet es bald wieder. Tradition und Brauchtum zur Weihnachtszeit sind von Land zu Land verschieden. Die Fülle traditioneller weihnachtlicher Rezepte ist schier unerschöpflich. Andere Bräuche, wie der Adventskalender, haben sich hingegen nahezu überall etabliert. Kerrygold hat zur Vorweihnachtzeit ebenfalls eine Vielzahl toller Geschenke für seine Fans: Hinter jedem Türchen des Kerrygold Online-Adventskalenders verbergen sich vom 01. bis zum 24. Dezember auf der Website tolle Preise für Groß und Klein. Weitere Informationen und eine tägliche Adventsüberraschung findet man unter www.kerrygold.de. Um die Vorweihnachtszeit gleich doppelt zu versüßen, präsentiert Alexandra Lang, die Pâtissière des Jahres 2010, fünf vorweihnacht-liche Leckereien von der grünen Insel.

Sehnsuchtsvoll wird der 1. Dezember erwartet, denn dann beginnt der Countdown der Vorweihnachtszeit. Es wird dekoriert, gesungen, gefeiert und vor allem geschlemmt, denn nie wird mehr gebacken als vor Weihnachten. Viele genießen Jahr für Jahr ihre Lieblingsrezepte, doch Weihnachtsrezepte auf der ganzen Welt bieten auch reichlich Abwechslung! Zu keinem anderen Fest existieren mehr traditionelle Rezepte. Alexandra Lang hat exklusiv für Kerrygold fünf irisch-deutsche Rezepte entwickelt, die den Adventskaffee noch beliebter machen. So wird die Vorweihnachtszeit dieses Jahr einmal „very irish“.

Rezept 1 – Dubliner Lebkuchen

Der Lebkuchen gehört mit seinen Gewürzen und dem verführerischen Aroma untrennbar zur Weihnachtszeit. Im Dubliner Lebkuchen werden Mehl, Zucker und gute Kerrygold Butter zusammen mit süßem Honig, knackigen Mandeln und feinem Lebkuchengewürz zu einem aromatischen Teig verarbeitet. Mit kleinen Kleeblättern verziert, geformt aus verbliebenem Teig, werden die runden Honigkuchen zur irischen Delikatesse.

Rezept 2 – Irische Christmas Cookies

Kekse und Plätzchen werden zur Weihnachtszeit einfach überall gebacken. Für die irischen Christmas Cookies werden geschmolzene Schokolade, Nüsse, Zimt und Eigelb mit Kerrygold Butter zu einer köstlichen Creme verrührt, der lockerer Eischnee untergehoben wird. Das luftige Gebäck wird in Quadrate geschnitten und mit einer süßen Puderzuckerglasur bestrichen.

Rezept 3 – Malloney`s Rosinenkekse

Eine ganz besonders delikate Versuchung bieten die Rosinen in Malloney`s Keksen. Sie werden 20 Minuten in Brandy eingelegt und dann in einen würzigen Teig aus Kerrygold Butter, Eiern, Zucker, Mehl und aromatischem Muskat gegeben. Die kleinen Teigbällchen werden einfach ausgebacken und können dann ihren unwiderstehlichen Duft im ganzen Haus verbreiten.

Weitere Rezeptideen, wie die feinen Nusstaler mit Kerrygold Butter, braunem Zucker, knackigen Nüssen und duftendem Zimt, oder auch die Knusperecken aus wertvollem Grieß, gemahlenen Haselnüssen und Orangenmarmelade, bieten weiteren Adventsgenuss der irischen Art.

Christoph Pentzlin

Die Eigenkreation des jungen Berliner Entremetiers für Irish Beef war so besonders, dass er damit die Jury überzeugte, als Gewinner des ersten Chefs’ Irish Beef Club Awards auf dem Symposium CHEF-SACHE in Köln hervorzugehen: Christoph Pentzlin (21) aus Berlin.

„Es ist eine große Freude, diese Auszeichnung in den Händen zu halten“, sagt Christoph
Pentzlin. „Ich habe etwa eine Woche an dem Rezept gearbeitet. Die meisten Ideen dazu
kamen mir im Schlaf, kurz davor oder danach. In dieser Zeit spielt sich viel in meinem
Kopf ab, was Aromen und Texturen angeht.“ Irisches Rindfleisch gehört schon lange auf
seine Speisekarte. So lautete auch sein Gewinner-Rezept: Hereford Rinderfilet mit PX
Jus Erbse, Roscoff Zwiebel, Traube des Kindes, Grillikartoffel. „Ich schätze Irish Beef
ganz besonders und in erster Linie Hereford Rind. Dieses Fleisch bekommt sehr viel
Natur, frische Luft und Regen ab. Das schmeckt man, spürt man und sieht man.“

Christoph Pentzlin hatte seine Koch-Ausbildung im Intercontinental Berlin bereits im
dritten Jahr mit einem gewonnen Wettbewerb abgeschlossen, wurde im Februar 2011
von Hauptstadtköche Berlin e.V. mit dem Jugend-Creativ-Pokal geehrt.

Heute ist er
Entremétier im Restaurant 44 in Berlin. „Alle Favoriten waren auf einem sehr hohen
Niveau“, sagt Jury-Mitglied Guido Fritz, Präsident vom Chefs’ Irish Beef Club Frankreich.

„Aber er hatte die beste Auswahl der einzelnen Strukturen, sogar die Molekular-Küche
integriert. Seine Präsentation des Rindfleisches war die Beste. Es gab Crunchiges,
Weiches, alle Geschmackserlebnisse. Das Ausschlaggebende war, dass er sich
besonders viel Arbeit gemacht hat. Ein wahrer Genuss war das Ergebnis.“ Verwendet
wurde dabei wie auch von allen anderen Teilnehmern bestes irisches Rindfleisch des
zertifizierten „Irish Food Board Quality Assurance Scheme“.

Um seine Kenntnisse noch mehr zu vertiefen, kann sich Pentzlin nun höchst persönlich
in Irland davon überzeugen, wo das köstliche Irish Beef seinen Ursprung findet. Sein
Gewinn bringt ihn auf die grüne Insel auf eine Farm, auf der er die Rinder begutachten
kann und sich mit den Farmern austauschen kann. Anschließend ist ein Tisch für ein
exklusives Dinner im Chapter One in Dublin bei Sternekoch Ross Lewis reserviert.

Aus zahlreichen schriftlichen Bewerbungen für den attraktiven Chefs’ Irish Beef Club
Award ermittelte die hochkarätige Jury aus den Sterneköchen Volker Drkosch und
Joachim Kaiser, dem Chef Heads Chef Guido Fritz, Fleischexperten Wolfgang Otto und
Jean Paul Jeunet vom Chefs´ Irish Beef Club France die vier Finalisten für das große
Showcooking, in dem eigens entwickelte Rezepte des irischen Rindfleisches vorgekocht
wurden. Die Finalisten neben dem Gewinner waren Marcus Danner (Executive Chef,
Hotel Mondial, Köln), Michael Hummel (Fachlehrer am „Alfred Flakowski
Oberstufenzentrum Brandenburg“) und der in London lebende Friedolin Janke (Chef de
Partie, Theledbury).
Der Chefs´ Irish Beef Club, der dem Award seinen Namen gegeben hat, steht seit
Gründung 2004 für einen exklusiven Club hoch dekorierter Spitzenköche. Nach
Frankreich, Belgien und den Niederlanden startet der Club jetzt auch in Deutschland.
Reisen, Events und internationaler Experten-Austausch sind die Ziele des elitären
internationalen Clubs. Alle Mitglieder vereint eine nahezu unbändige Leidenschaft für
Irish Beef. Das qualitativ sehr hochwertige Irish Beef steht in Deutschland unter
Feinschmeckern bereits hoch im Kurs. Die Exportzahlen des Jahres 2010 liegen mit
9.600 Tonnen Rindfleisch nach Deutschland satte 35 Prozent über denen des Vorjahres.

BORD BIA – IRISH FOOD BOARD
Die halbstaatliche Interessenvertretung der irischen Landwirtschaft BORD BIA – IRISH
FOOD BOARD wurde 1994 gegründet und setzt sich weltweit an neun Standorten für
den Handel sämtlicher irischer Agrarprodukte (Food/Drinks) ein. Große Priorität hat
hierbei das beliebte Irish Beef mit seiner herausragenden Fleischqualität, Geschmack
und nachhaltiger Produktion. Traditionelle Rinderrassen inklusive der edlen Irish
Hereford oder Aberdeen-Angus stehen fast ganzjährig auf den grünen Weiden Irlands,
die dank des milden Golfstrom-Klimas und dem typisch-irischen Regen robust und
natürlich und gesund zu einem Fleischrind heranwachsen.

Sofort Bewerben: CHEF’S IRISH BEEF CLUB AWARD

Die irische Natur ist sauber und rein. Schließlich nimmt sie mindestens einmal pro Tag eine Dusche. Das ist die Basis für gesunde saftige und grüne Weiden auf der prächtige Fleischrinder grasen – aufgrund des milden Klimas fast das ganze Jahr über. Die edlen irischen Hereford, Charolais oder Angus Rinder zeichnen sich durch einen besonders feinen Geschmack und eine zarte Fleischstruktur aus. Und nicht zuletzt ist das Fleisch auch noch gut bezahlbar. Viele Köche und Spitzenköche lieben daher Irish Beef und haben den Irish Beef Club gegründet. 44 Mitglieder hat der Freundeskreis in Benelux und Frankreich. Erfahrungsaustausch und Networking sind neben Fortbildung und jeder Menge Spaß auf Irland Trips das Kernziel. Nun soll ein solcher Club auch in Deutschland gegründet werden. Wir unterstützen diese Idee mit der Ausschreibung des Chef’s Irish Beef Club Awards auf der Chef-Sache.

Wie man sich bewirbt:
Bitte bewerben Sie sich umgehend mit Ihrem Parade-Beef-Rezept und einem einfachen Foto des Gerichts. Zudem benötigen wir Ihre vollständige Anschrift, einen kurzen Lebenslauf und Angaben zu ihrer derzeitigen Tätigkeit. Die einzigen Vorgaben sind die Verwendung von Irish Beef aus dem Irish Food Board Quality Assurance Scheme und dass Sie ausgebildeter Koch sind. Das Fleisch stellen wir Ihnen bei der Endausscheidung zur Verfügung.

Einsendungen bitte bis spätestens zum 5. September 2011 per E Mail an: wettbewerb@chef-sache.eu

Die besten Bewerber laden wir auf die CHEF-SACHE am 18. und 19.9.2011 ein. Dort kochen sie um Gold, Silber und Bronze. Jeder Bewerber erhält eine Urkunde und weitere attraktive Preise. Der diesjährige Hauptgewinn: Ein geführter Trip durch Irland mit Besuch führender Farmen und Dinner im Dubliner Sternerestaurant „Chapter One“ bei Ihrem Kollegen Ross Lewis.

Gordon Ramsay – Chef ohne Gnade

DMAX, Samstag, 02.01., 10:25 – 11:20 Uhr

Die Küstenstadt Blackpool an der irischen See ist ein beliebtes Urlaubsziel für die englische Arbeiterschicht und bekannt für seine Comedians, die sich ungehemmt über jeden lustig machen. Im Restaurant ‚Clubway 41‘ geht es dagegen nur bedingt spaßig zu. Das Etablissement wurde zwar vom örtlichen Verkehrsverein zum Restaurant des Jahres gekürt, bei näherer Betrachtung fragt sich allerdings nicht nur Sternekoch Gordon Ramsay, wie dieses Fehlurteil zustande kam. Sehr eigenwillige Menü-Kreationen, wie Lachs mit Erdbeeren und Schweinemedaillons in Käse-Nektarinen-Soße, eignen sich nach Ramsays Ansicht als Henkersmahlzeit für Selbstmörder, aber keinesfalls für hungrige Gäste! Nur aufgrund eines Schnellrestaurants im ersten Stock können sich die Besitzer des ‚Clubway 41‘ finanziell noch über Wasser halten. In Hinblick auf die lange Wintersaison ohne Fastfood-Kunden prophezeit Gordon Ramsay jedoch den sicheren Bankrott. Der Laden braucht nicht nur einen besseren Namen, sondern dringend eine komplette Generalüberholung.

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Zehn begeisterte Hobbyköche folgten am 20. November 2009 der Einladung von Kerrygold, der beliebten Buttermarke aus Irland, und ließen sich bei einem exklusiven Kochkurs in Köln in die Geheimnisse der irischen Küche einweihen. Horst Lichter, der fröhliche Koch mit dem Zwirbelbart, zeigte zusammen mit dem irischen Koch John Kivlehan, dass die Küche der grünen Insel durchaus mehr zu bieten hat als Irish Stew und Soda Bread.

Im exklusiven Ambiente der Kölner Vintage Genuss Schule zauberten Horst Lichter und John Kivlehan mit Unterstützung der Hobbyköche ein irisches 3-Gänge-Menü: Als erster Gang wurde eine irische Fischsuppe (irisch: Fish Chowder) mit Muscheln und Shrimps zubereitet, gefolgt von Lammrückenfilet in Rosmarin-Thymian-Balsamico-Soße an Kartoffelgratin und Pürree aus gelben Steckrüben (irisch: Turnips), die als typisches Gemüse aus Irland gelten. Zum krönenden Abschluss gab es die bekannte Schicht-Süßspeise Trifle, mit irischem Baileys und frischen Beeren verfeinert. Als besondere Zutat enthielten alle Gerichte Kerrygold Original Irische Butter und Kerrygold Original Irische Schlagsahne. Den Teilnehmern hat’s geschmeckt!

www.kerrygold.de

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Irisch Kochen mit TV-Starkoch Horst Lichter

Elf begeisterte Hobbyköche folgten am 30. Oktober 2009 der Einladung von Kerrygold, der beliebten Buttermarke aus Irland, und ließen sich bei einem exklusiven Kochkurs in Hamburg in die Geheimnisse der irischen Küche einweihen. Horst Lichter, der fröhliche Koch mit dem Zwirbelbart, zeigte zusammen mit dem irischen Koch John Kivlehan, dass die Küche der grünen Insel durchaus mehr zu bieten hat als Irish Stew und Soda Bread.

Im exklusiven Ambiente des Hamburger Atlas Kochsalons zauberten Horst Lichter und John Kivlehan mit Unterstützung der Hobbyköche ein irisches 3-Gänge-Menü: Als erster Gang wurde eine irische Fischsuppe (irisch: Fish Chowder) mit Muscheln und Shrimps zubereitet, gefolgt von Lammrückenfilet in Rosmarin-Thymian-Balsamico-Soße an Kartoffelgratin und Pürree aus gelben Steckrüben (irisch: Turnips), die als typisches Gemüse aus Irland gelten. Zum krönenden Abschluss gab es die bekannte Schicht-Süßspeise Trifle, mit irischem Baileys und frischen Beeren verfeinert. Als besondere Zutat enthielten alle Gerichte Kerrygold Original Irische Butter und Kerrygold Original Irische Schlagsahne. Den Teilnehmern hat’s geschmeckt!

Kochkurse mit Horst Lichter

Für Irland-Fans:
Kochkurse mit Horst Lichter!

Irland übt auf viele Deutsche eine große Faszination aus. Die grüne Insel ist ein beliebtes Urlaubsziel, Irish Pubs sind auch hierzulande begehrte Treffpunkte und die irische Marke Kerrygold ist die beliebteste Butter Deutschlands. Ihr natürlicher Geschmack weckt Assoziationen an weite Landschaften und unberührte Natur. Das schmeckt man auf dem Brot oder beim Kochen. Mit Kerrygold lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten und natürlich auch irische Spezialitäten. Das zeigt der populäre TV-Starkoch Horst Lichter jetzt gemeinsam mit einem irischen Koch bei zwei exklusiven Kochkursen in Hamburg und Köln. Irland-Begeisterte können sich ab sofort für die Teilnahme am 30. Oktober 2009 in Hamburg oder am 20. November 2009 in Köln bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Oktober 2009.
Weitere Informationen unter www.kerrygold.de

„Schmorbraten mit Guinness oder leckere irische Kräuterforelle – die irische Küche hat doch einiges zu bieten“, erklärt Horst Lichter, der selber ein großer Fan von der grünen Insel ist. Der fröhliche Koch mit dem Zwirbelbart ist vor allem aus der ZDF-Kochshow „Lafer! Lichter! Lecker!“ bekannt, bei der er zusammen mit seinem Freund Johann Lafer und jeweils zwei Prominenten kocht. Außerdem ist er regelmäßig in der ZDF-Sendung „Die Küchenschlacht“ zu sehen. Horst Lichter freut sich bereits auf die irischen Koch-Events und verrät Interessenten derzeit nur so viel: „Wer glaubt, die Kochkunst der Iren sei einfach nur deftig und rustikal – der irrt. Die irische Küche ist sehr vielfältig und variationsreich und zeigt gerade heute viel Liebe in der Zutatenauswahl.“

Traditionell zeichnet sich die irische Küche durch Spezialitäten wie Irish Stew, Soda Bread und Corned Beef mit Weißkohl aus. Aktuell sind irische Rezepte von italienischen und französischen Einflüssen geprägt. Der große Vorteil für Iren: Durch die privilegierte Lage der Insel, am Rande des Golfstroms, herrscht ein besonders mildes Klima, so dass sie auf Fleisch aus Freilandhaltung zurückgreifen sowie frische Fische und Meeresfrüchte geniessen können. Auch bei Kerrygold sorgt die ursprüngliche Weidehaltung und Naturverbundenheit für den besten frischen Butter-genuss von „Kerrygold Original Irische Butter“, den Ökotest im April mit der Note sehr gut bewertet hat.

Bei so viel Ursprünglichkeit überrascht es nicht, dass die Iren zu den glücklichsten Menschen der Erde gehören (Institut für Glücksforschung München). Dafür verantwortlich ist nicht nur die Schönheit Irlands allein, sondern vor allem auch die fröhliche Lebensweise der Iren und deren Traditionsbewusstsein sowie ihre Liebe zu Natur und Kultur. Und das schmeckt man auch in ihrem Essen wie auch bei der Butter von Kerrygold – ob als Brotaufstrich oder Zutat beim Kochen. Leckere Rezepte zum Nachkochen sowie Informationen über das Land gibt es auf der Webseite von Kerrygold.

Ob Irland-Fan oder Hobbykoch – wer auf den Geschmack der grünen Insel kommen möchte, kann sich für einen der exklusiven Kochkurse auf der Webseite von Kerrygold bewerben. Teilnahmebedingung ist die Beschreibung des eigenen „Glücks“. Die schönsten Glücksbeschreibungen erhalten einen der jeweils zehn Teilnehmerplätze für die begehrten Koch-Events. Für alle Teilnehmer übernimmt Kerrygold die kompletten Reisekosten und die Übernachtung in einem Top-Hotel in Hamburg oder Köln.

Über Kerrygold

Das Irish Dairy Board (IDB), 1961 gegründet, ist die Marketing-Organisation der irischen Milchwirtschaft. Als wesentliches Marketinginstrument hat die IDB die Marke Kerrygold geschaffen, unter der irische Milchprodukte von Premiumqualität international vertrieben werden. Heute, nach über 35 Jahren, steht Kerrygold Original Irische Butter nach Beliebtheit und Verbrauch an der Spitze aller in Deutschland angebotenen Buttermarken und ist mit rund 13% Prozent Marktanteil im deutschen Buttermarkt unangefochtener Marktführer. Die IDB Deutschland GmbH vertreibt jährlich über 30.000 Tonnen Butter, Käse und Sahne der Marke Kerrygold in Deutschland.

Über Horst Lichter

Lichters Karriere als Fernsehkoch begann durch die Zusammenarbeit mit dem WDR im September 1999, „NRW am Mittag“. Es folgten die Sendungen „Lichter’s Schoten“ und „Schätzchen“.
Überregional wurde er durch seine Auftritte in Johannes B. Kerners freitäglicher Kochshow bekannt, die heute „Lanz kocht“ heißt. Seit 2005 gehört er zum festen Koch-Ensemble des beliebten ZDF-Formats.
Im Dezember 2006 startete das ZDF die Kochshow „Lafer! Lichter! Lecker!“, in der Lichter mit seinem Freund Lafer zusammen mit Prominenten kocht.
Als Moderator und Jurymitglied in der Reihe „Die Küchenschlacht“ ist er seit Januar 2008 zu sehen.
Seit 2008 ist der Fernsehkoch mit seinem Comedy-Bühnenprogramm „Sushi ist auch keine Lösung“ erfolgreich.
Publikationen: Lichters Jahreszeitenküche (2002), Großmutters geheime Rezepte, Aufgedeckt und aufgetischt (2005), Genießen erlaubt! Die gute alte Küche neu entdeckt (2006), Lafer! Lichter! Lecker (2007), Alles in Butter. Tolle Rezepte ohne Schnickschnack (erscheint im September 2009)

Weltweite Feiern zum Guinness Jubiläum

Weltweite Feiern zum Guinness Jubiläum

250 Jahre Braugeschichte in der St. James’s Gate-Brauerei in Dublin – Jubiläumsaktionen auch im Guinness Storehouse

Vor genau 250 Jahren hat Arthur Guinness den Pachtvertrag für das St. James’s Gate-Gelände mit einer Laufzeit von 9.000 Jahren unterzeichnet. Das nimmt Guinness zum Anlass, um die einzigartige Braugeschichte des weltberühmten Bieres mit verschiedenen Veranstaltungen zu feiern, die ihren Höhepunkt am 24. September 2009 – dem Geburtstag des Gründers und sogenannten Arthur’s Day – erreichen werden.

Weltweite Feiern

Die weltweit stattfindenden Feierlichkeiten beginnen in Dublin, dem Geburtsort von Guinness, und ziehen sich dann rund um den Globus – unter anderem wird in New York (USA), Lagos (Nigeria) und Kuala Lumpur (Malaysia) gefeiert. Ab 17.59 Uhr der jeweiligen Ortszeit wird das Jubiläum mit Livemusik und Auftritten von namhaften Künstlern wie den Black Eyed Peas und DJ David Holmes, Newcomern wie Estelle, The Wombats und The Enemy sowie den legendären Soul II Soul und The Undertones zelebriert. Prominente wie Sir Bob Geldof, Guy Richie, Carson Daly, Jerry Hall und Sophie Dahl werden dabei sein, um mit einem Pint auf die nächsten 250 Jahre Guinness anzustoßen.

Aktivitäten in Deutschland

Auch deutsche Fans des irischen Stout Biers können sich auf verschiedene Aktionen freuen, denn es sind Promotions in rund 700 Irish Pubs sowie 30 Arthur’s Day Partys überall in der Republik geplant. Mit typisch irischen Köstlichkeiten und einem bunten Unterhaltungsprogramm soll hierzulande auf das Jubiläum angestoßen werden. Darüber hinaus wird es das ganze Jahr hindurch Handelsaktionen geben, bei denen Guinness-Genießer entweder ein Sammelglas mit einem von drei nostalgischen Tiermotiven des Werbezeichners John Gilroy oder Guinness-Gläser in modernem Design erhalten.

Gründung des Arthur Guinness Fund

Anknüpfend an das philanthropische Engagement der Familie Guinness, das in Irland weithin bekannt ist, soll das Jubiläum auch einem guten Zweck dienen. Anlässlich des 250. Jahrestags gründet das Unternehmen Guinness den Arthur Guinness Fund und spendet bei dessen Eröffnung im September fünf Millionen britische Pfund an die Stiftung. Das Stiftungsgeld soll Privatpersonen fördern, die einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft liefern.

Jubiläumsaktivitäten rund um das Guinness Storehouse

Das Guinness Storehouse, das Erlebnismuseum im Herzen der St. James’s Gate-Brauerei, ergänzt seine Dauerausstellung dieses Jahr mit weiteren sehenswerten Attraktionen. Besucher erwartet hier ein ganzes Stockwerk, das sich dem Jubiläum widmet und ihnen so noch mehr Einblicke in die Welt von Guinness ermöglicht. Von Anfang Juni bis Ende August sind rund um die traditionellen Brauereigebäude zahlreiche Events und Festivals mit Musik und Lesungen für die Besucher geplant. Außerdem finden regelmäßige Jubiläumsführungen statt, mit denen die Geschichte des Guinness Bieres honoriert wird.