Gault Millau 2019

Dieses Jahr überrascht der Gault Millau wirklich. Es gibt keine Pressemitteilungen, aber die Führer wurden bereits verschickt. Wir haben jetzt aus einem Buch die wichtigsten Resultate abgeschrieben und hier veröffentlicht. Glückwunsch an alle Ausgezeichneten!

Gault Millau: Bester Deutscher Koch im Ausland:
Peter Knogl, Cheval Blanc, Basel, 19 Punkte

Gault-Millau Koch des Jahres:
Johannes King, Jan Philipp Berner, Söl’ring Hof, Rantum auf Sylt, 18 Punkte

Gault-Millau Gastgeber des Jahres:
Nils Blümke, Francais, Frankfurt

Gault-Millau Aufsteiger des Jahres:
Daniel Schimkowitsch, L.A. Jordan, Deidesheim

Gault-Millau Sommelièr 2019:
Stephanie Hehn, Lakeside, Hamburg

Gault-Millau Patissier des Jahres:
Tatsuya Shimizu, Steinheuers, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tim Raue gehört nun auch beim Gault Millau zu den Besten: 19,5 Punkte!

„Gault Millau 2019“ weiterlesen

Patrick Bittner

französisch inspirierte Küche von Chefkoch Patrick Bittner im Sternerestaurant Français wurde nach dem neuesten Testbericht des Gourmetführers Gusto von 8,5 auf 9 Pfannen aufgewertet. Sternekoch Patrick Bittner freut sich über diese Würdigung: „Eine Gusto-Aufwertung zu erhalten, ist nicht einfach, denn dahinter steckt gewaltige Anstrengung mit einem sattelfesten Team. Wir freuen uns über die Ehrung mit 9 Pfannen, denn im Vergleich entsprechen diese Gusto-Bewertungen, denen des international agierenden Michelin-Führers im Bereich von 2 Sternen. Und mit 9 Pfannen im Restaurantführer Gusto wird wiederum das herausragende Niveau von Küche und Service unseres Sterne-Restaurants bestätigt“.

Ein Jahr lang waren die Tester des Restaurantführers wieder anonym in der ambitionierten deutschen Gastronomie unterwegs, um interessierten Gourmets und solchen, die es werden wollen, ein möglichst detailliertes und objektives Bild der Spitzengastronomie des Landes zu zeichnen. Der Restaurantführer Gusto weiß das qualitativ hochwertige Angebot und die ausgefallene, exklusive Küche von Bittner zu schätzen. Denn Bittners Küche verspricht einen Purismus, der immer wieder nach wahrer Reinheit mit erlesenen Zutaten strebt. Brillierend durch die Konzentration auf das Wesentliche, gepaart mit schöpferischer Fantasie und origineller Zubereitung, stehen seine Menüs im Einklang mit der Harmonie der Aromen. Spannungsgeladen wird jedes Gericht, basierend auf der klassischen französischen Haute Cuisine, beherzt und extraordinär serviert.

Das Gourmet-Restaurant Français führt 17 der begehrten Gault Millau-Punkte und zählt mit seinem einzigartigen Ambiente deutschlandweit zu den ersten Adressen für Gourmetliebhaber und Feinschmecker. Neben wechselnden tagesfrischen und saisonalen Köstlichkeiten, die Patrick Bittner mit seinem Team zubereitet, bietet das Français mit erlesenen Käsesorten und delikat abgestimmten Weinen ein ausgefallenes kulinarisches Angebot. Sterne-Koch Patrick Bittner gehört zur Avantgarde der deutschen Spitzenköche. Als Künstler der Küche verfolgt er schöpferisch konsequent seinen eigenen Weg in Sachen Speisen und ihre Zubereitung. Mit leidenschaftlicher Kreativität und Experimentierlust sucht er nach dem neuen, inspirierenden Geschmackserlebnis und lotet so die Grenzen der klassischen Haute Cuisine immer wieder neu aus.

Der Gourmetführer Gusto testet jährlich anonym und unabhängig Restaurants in ganz Deutschland. Im Rahmen der alljährlichen Kompetenz-Umfrage der Fachzeitschrift „Sternklasse“, die in Kooperation mit der Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste durchgeführt wird, wählte die Gastronomiebranche den Newcomer unter den bundesweiten Restaurantführern jetzt auf Platz 2. Zur Bewertung standen: Kompetenz, Sorgfalt, Unabhängigkeit, Seriosität, Zuverlässigkeit und Informationsgehalt.

Les Rendez-vous Gourmets

Unter der Patronage der französischen Botschaft in Wien findet vom 22. bis 24. Mai 2014 das dreitägige Event „Les Rendez-vous Gourmets“ statt – ein fruchtvoller Austausch österreichischer und französischer Esskultur.

Am Anfang stand eine Idee
Die Idee zu „Les Rendez-vous Gourmets“ stammt von Marie-Noelle Couture, Präsidentin des Vereins Europe Francophile in Wien und Aymeric de la Fouchardière, Geschäftsführer des französischen Käseimperiums Bongrain. Seit Jahren veranstaltet Madame Couture Events in Wien, unter anderem auch die Buchmesse „Le Salon du Livre“. Als Liebhaberin der Gastronomie durfte eine eigene Gastro-Ecke selbst bei einer Buchmesse keinesfalls fehlen. Im Rahmen der Funktion von Aymeric de la Fouchardiére als Außenhandelsberater Frankreichs, lernten sich die beiden kennen und entdeckten ihre gemeinsame Leidenschaft rund um das Thema Kulinarik. Die Vision einer größeren Veranstaltung entstand. Es sollten zwei kulinarische Welten aufeinandertreffen, miteinander verschmelzen und voneinander lernen – „Les Rendez-vous Gourmets“ war geboren. Dieses Gourmetfestival ist ein Ort der kulinarischen Begegnung von Starköchen, Unternehmen und Liebhabern französischer und österreichischer Köstlichkeiten.

Unterstützung wurde rasch gefunden: Die französische Botschaft, das Institut Français, die österreichische-französische Handelskammer, Conseillers du Commerce Extérieur de la France (CCEF) und viele weitere Partner konnten für die Realisierung gewonnen werden. Es folgte ein buntes Casting mit Sterneköchen sowie Stars von morgen und allerlei Köstlichkeiten der Cuisine française und der österreichischen Küche wurden zu einem kulinarischen Reigen vereint. Aber im Mittelpunkt steht immer der gemeinsame Nenner: Die Gourmet-Leidenschaft miteinander zu teilen!

22. Mai: „Tag des Vorgeschmacks“ – Kulinarik für Kids
Um 12:30 Uhr startet die dreitägige Veranstaltung mit der „Gourmet-Zeit im Lycée Français“. Die Starköche David Rathgeber und Jean-Marc Notelet kochen ganz nach dem Motto „Esskultur und die Kultur des Essens“ ein kulinarisches Menü für 2.000 Schüler und Schülerinnen des Lycée Français.

Um 20:00 Uhr findet im Le Loft im Sofitel Vienna Stephansdom ein ganz besonderes Galadinner statt. Die französischen Starköche Gérard Vié, Cyril Haberland, Alain Milliat und Sebastien Bértin zaubern gemeinsam mit dem Chefkoch des Hauses Raphael Dworak ein 4* Menü, Champagner, Weine, Kaffee und Digestifs inklusive. Nähere Informationen dazu unter www.facebook.com/les.rendezvous.gourmets

23. Mai: „Tag der Industrie“ – Inthronisierungszeremonie
Gegen 18:00 Uhr bietet die französische Botschaft eine Plattform für ein Treffen der Kooperationspartner der Nahrungs- und Genussmittelindustrie und den Entscheidungsträgern des österreichischen Handels. Highlight an diesem Abend ist die Inthronisierungszeremonie „Confrérie des Fromagers de Saint Uguzon“, durch Roland Barthélemy, Präsident der Jury „Meilleur ouvrier de France Bereich Käse“ und Vogt der Gilde von Saint Uguzon. Die Tradition der handwerklichen Käseherstellung zu erhalten und zu fördern, ist das vorgegebene Ziel, ganz im Sinne des Gründers der französischen Käse-Gilde, Maître Pierre Androuet, der die Gilde vor mehr als 40 Jahren in Paris gründete. Jeder Käse ist einzigartig – er trägt den Charakter seiner Region. Käse ist Kultur, Erlebnis, Gaumenfreude und Genuss. Die „Guilde Internationale des Fromagers“ steht für „ehrlichen“ Käse und stellt die „Reinheit“ des Produktes in den Mittelpunkt ihres Wirkens. Jedes Jahr gibt es weltweit nur etwa 15 Inthronisierungszeremonien. Es werden ausschließlich jene Menschen in die Gilde aufgenommen, die sich durch ihre humanen und beruflichen Qualitäten rund um das Thema Käse und Käsekultur auszeichnen.
Anschließend lädt die französische Botschaft alle Chefköche, die Gilde von Roland Barthélemy, die Vertreter des Handels sowie österreichische Politiker zum gemeinsamen Cocktail-Abend.

24. Mai: „Tag der offenen Tür“ – Palais Gourmet: Das gastronomische Kulturhighlight
Im wunderschönen Palais Clam Gallas findet am 24. Mai ein Gartenfest mit vielen kulinarischen Höhepunkten statt. Der Tag steht ganz im Zeichen der Cuisine française. Am Programm stehen neben einem herrlichen Gourmet Markt, spannende Live Cooking Performances und delikate Verkostungen. Zwischen 11:00 und 14:00 Uhr zeigen fünf Spitzenköche aus Frankreich live auf der Bühne, im Beisein von Hauben-Köchen aus Österreich, ihr Können. Ganztägig können die Besucher des „Marché Gastronomique“ feine Delikatessen und Lifestyle-Produkte verkosten und erwerben.
Es werden unter anderem Weine und französische Feinkost, Kochtöpfe & Küchengeräte, Textilien, Accessoires für die Küche, französisches Porzellan, Servietten, französischer Champagner, Pasteten und vieles mehr angeboten.
Eine typisch französische Crêperie, ein Käse-Gourmetland und ein Literatur-Kaffeehaus laden zum Degustieren und zum gemütlichen Verweilen ein. Ein umfangreiches Kinderprogramm und eine Tombola runden das Angebot ab. Der Eintritt ist frei.

Koch Shows der Spitzenköche am 24. Mai:
11:00 Uhr: Cuisine et jus mit Alain Milliat und Cyril Haberland
11:45 Uhr: Pikantes mit Gérard Vié und Christian Domschitz
12:30 Uhr: Pikantes mit David Rathgeber und Jean-Marc Notelet
13:15 Uhr: Weine & Käse mit Roland Barthélemy und Herbert Grundacker
14:00 Uhr: Süßes mit Sébastien Bertin und einem österreichischen Koch-Blogger

Veranstaltungsorte:
22.5.2014: Lycée Français de Vienne, Liechtensteinstraße 37a, 1090 Wien
Hotel Sofitel Vienna Stephansdom, Le Loft Restaurant,
Praterstraße 1, 1020 Wien
23.5.2014: Französische Botschaft, Technikerstr. 2, 1040 Wien
24.5.2014: Palais Clam Gallas, Währingerstraße 32, 1090 Wien

Nähere Informationen unter www.facebook.com/les.rendezvous.gourmets

Andre Stolle, Nico Burkhardt, Patrick Bittner

Der renommierte „Rote Michelin“, der international wichtigste Führer für Restaurants und Hotels, bestätigt in seiner aktuellen Ausgabe die begehrten Michelin-Sterne für zwei Steigenberger-Restaurants und zeichnet ein weiteres mit einem Stern aus. Das Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof in Frankfurt am Main und das Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart konnten mit herausragender Küche ihre Sterne verteidigen, das Gourfleets im Steigenberger Hotel Hamburg bekommt seinen ersten Stern.

Drei Steigenberger-Restaurants wurden mit dem prestige-trächtigen Michelin-Stern ausgezeichnet: Der bekannte Michelin-Führer bestätigte den Stern für Küchenchef Patrick Bittner, der seit Februar 2000 für die Küche des Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof verantwortlich zeichnet. Küchenchef Nico Burkhardt verteidigte ebenfalls seine Auszeichnung für das Restaurant Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart. Neu in der Riege der Sterne-Restaurants ist das Gourfleets unter der Leitung von Küchenchef André Stolle im Steigenberger Hotel Hamburg.

Patrick Bittner knüpft mit seiner überzeugenden Leistung an den Ruhm des mehrfach ausgezeichneten Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof an. Er wurde im Michelin-Führer 2009 erstmals mit einem Stern ausgezeichnet. Der Guide Michelin lobt sein „Talent und handwerkliches Geschick. Mit diesem Können macht er ausgesuchte Produkte zu kreativen klassischen Speisen.“

Nico Burkhardt leitet seit Sommer 2011 das Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin. Er erkochte im November 2011 seinen ersten eigenen Stern und wurde damit zum jüngsten Sternekoch Stuttgarts. Die Tester des Gastro-Führers begeisterte seine Begabung: „Ein wirklich talentierter junger Mann, der hier am Herd steht. Nico Burkhardt kocht modern und akkurat bis ins Detail!“

Andre Stolle, seit April 2012 Küchenchef des neuen Restaurants Gourfleets im Steigenberger Hotel Hamburg, überzeugte die Redaktion des Guide Michelin aus dem Stand „mit seiner modernen nordischen Küche, die durch variable Texturen, Temperaturen und feine Kontraste glänzt.“

www.steigenbergerhotelgroup.de

Nico Burkhardt und Patrick Bittner

Steigenberger Gourmet-Restaurants Français und Olivo mit Top-Bewertungen im „Feinschmecker“

Die Sterne-Restaurants Français im Steigenberger Frankfurter Hof sowie das Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart wurden vom renommierten Branchen-Magazin „Der Feinschmecker“ unter die besten Restaurants 2012/2013 gewählt.

Deutschlands führendes Gourmet-Journal „Der Feinschmecker“ zeichnete in der diesjährigen Ausgabe des Restaurantführers wieder die besten Restaurants in Deutschland aus. Unter den 800 Lokalitäten sind auch die Steigenberger Gourmet-Restaurants Français und Olivo vertreten – mit Bewertungen, die sich sehen lassen können.

Das Français im Steigenberger Frankfurter Hof, geführt von Patrick Bittner, rühmt sich im „Feinschmecker“ mit vier von fünf möglichen Fs und ist damit alleiniger Spitzenreiter in Frankfurt. Besonders von den Restauranttestern hervorgehoben wird das kulinarische Geschick des Küchenchefs: Patrick Bittner sei „souverän genug, sich keiner Marke zu unterwerfen“; außerdem habe der Sterne-Koch ein besonderes Talent, einzelne Komponenten eines Gerichts zu „anregenden Aromenspielen“ zusammenzufügen.

Auch das exklusive Restaurant Olivo im Steigenberger Graf Zeppelin erhielt eine ansehnliche Bewertung. Unter Küchenchef Nico Burkhardt, der bereits einen zweiten Platz beim „Feinschmecker“-Wettbewerb „Aufsteiger des Jahres 2011“ vorweisen kann, wurde dem Olivo nun eine weitere Anerkennung zuteil: Das nach dem Urteil der Restauranttester aufwendige und anspruchsvolle Menü erbringt dem Restaurant eine Bewertung mit 3 Fs. Damit rangiert auch das Olivo unter den besten Restaurants in Stuttgart.

Patrick Bittner

Das Sterne-Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof mit Küchenchef Patrick Bittner wurde vom Restaurantführer „Frankfurt geht aus 2013“ in zwei Kategorien ausgezeichnet, darunter Platz 1 in der Rubrik „Frankreich exklusiv“.

Die Tester der Zeitschrift „Frankfurt geht aus“ prüften für die neue Ausgabe des Restaurantführers wieder nach strengen Kriterien über 260 Restaurants in Frankfurt. Das mit einem Michelin-Stern geadelte Restaurant Français im Steigenberger Frankfurter Hof wurde in zwei Kategorien ausgezeichnet: Rang 1 bei „Frankreich exklusiv“ sowie Rang 2 in der Kategorie „Frankfurt exklusiv“.

Dem Sterne-Koch Patrick Bittner sei ein „kulinarischer Geniestreich gelungen“, so die Restaurant-Tester über das „Français“. Neben der Küche des Restaurants wird die gesamte Leistung des Teams hervorgehoben, das in „begnadeter Top-Form“ sei.
Zudem platzierte die Jury das Restaurant „Oscar’s“ im Steigenberger Frankfurter Hof unter die Top Five in der Rubrik „Business Lunch ab 30 €“. Hier lobt der Restaurantführer die „absolut überzeugende Bistroküche“.

Steigenberger Airport Hotel, Frankfurt
Restaurant Unterschweinstiege zählt zu den besten Brunch Locations in Frankfurt
Der Brunch im Restaurant Unterschweinstiege im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt zählt zu den besten der Stadt. Zu diesem Urteil kamen die Tester des Gastroführers „Frankfurt geht aus 2013“ und platzierten das Restaurant auf Rang 3 in der Rubrik „Brunch“.

Der renommierte Restaurantführer der Zeitschrift „Frankfurt geht aus“ prüft jedes Jahr nach strengen Maßgaben die Restaurants der Stadt. Für die Ausgabe 2013 entdeckten die Tester das Restaurant Unterschweinsteige als eine der besten Adressen für einen Sonntags-Brunch.

Das Restaurant Unterschweinstiege bietet „einen Brunch, der ohne Übertreibung zu den besten der Stadt zählt“, so die Jury. Großes Lob vergeben die Tester für das vielfältige Speisenangebot, das alles beinhaltet „was Herz und Magen begehren“. Beeindrucken konnte ebenfalls die Kinderbetreuung mit Spielplatz und der hohe Standard des Service, der „mit der ersten Liga des Personals aufwartet“.

Der Zauber des Orients lebt: La Mamounia

Magie und Mythos La Mamounia: Das legendäre Palasthotel der marokkanischen Königsstadt Marrakesch mit seinen 210 Zimmern, Suiten und Riads wurde am 29. September 2009 auf spektakuläre Weise wieder eröffnet. Nach dreijährigem Facelift nimmt die Hotel-Ikone nun wieder ihren Platz unter den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt ein. La Mamounia verbindet eine glamouröse Geschichte mit allen Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts zu einem einzigartigen Erlebnis von Sinnlichkeit, Emotionalität und Zauber.

Wo Prinz Mamoun im 18. Jahrhundert opulente Partys feierte und Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wusste“ entstand, tauchen die Gäste in ein modernes Märchen ein. Schon Winston Churchill schätzte das Haus als Rückzugsort, Charles de Gaulle nächtigte hier, und heute zählen Weltstars wie Juliette Binoche und Jennifer Aniston, Miranda Kerr und Orlando Bloom zu den Gästen. Das verspielte Dekor, der sagenhafte Garten, ein 2.500 Quadratmeter großes Trend-Spa und ein Feinschmecker-Universum sind die Glanzlichter des Hauses vor dem atemberaubenden Panorama des Hohen Atlas.

Vier Namen stehen für die kulinarischen Genüsse: Mit Fabrice Lasnon, Don Alfonso und Jean-Pierre Vigato verwöhnen drei herausragende Küchenkünstler den Gaumen der Gäste – ihre Wirkungsstätten sind die Restaurants Le Marocain, L’Italien und Le Francais im Hotel La Mamounia. Für das krönende Dessert sorgt Chef-Pâtissier Richard Bourlon, der außerdem über das Gartenrestaurant Le Menzeh – eine lukullische Oase für süße Verführungen – regiert.

Der magische Charme aus 1001 Nacht ist ungebrochen und verzaubert durch eine Sinfonie aus Blüten, Farben und Düften.

Der Feinschmecker vergab mit 5F die höchste Note im „Tipp des Monats Juli“ und würdigte mit den blauen F´s die Gesamtkomposition des Hauses – am Fuße des Atlas Gebirges, inmitten der „Roten Stadt“.

Für alle Genießer und Gourmets bietet das La Mamounia ein ganz besonderes Arrangement an: Drei Tage randvoll mit märchenhaften Genüssen. Neben dem zauberhaften Ambiente und dem hochkarätigen Angebot der Hotellegende können die Gäste Jazz Classics, Spa Genüsse sowie kulinarische Highlights erleben und genießen. Das Angebot beinhaltet den Transfer vom Flughafen zum Hotel, eine 30minütige Massage nach der Ankunft, einen Ausflug zu den Gewürzmärkten Marrakeschs, ein Treffen mit einem Vertreter des Küchen-Teams inklusive anschließender Führung durch den Gemüsegarten sowie einem exklusiven Koch-Erlebnis – bei dem man den Sterneköchen über die Schulter schauen kann – ein Lunch im Le Francais by Jean-Pierre Vigato sowie ein Dinner im Restaurant Le Marocain und eine Hammam Experience. Das Arrangement „The flavour of La Mamounia“ ist auf Anfrage und abhängig von der Belegung des Hauses buchbar bis zum 24. Dezember 2012.

Weitere Details unter www.mamounia.com

Oliver Näve

Auszeichnung 2012

Gault Millau – „Pâtissier des Jahres 2012“

„Das Beste kommt zum Schluss!“
Oliver Näve
Gourmetrestaurant „ Francais“
Steigenberger Frankfurter Hof
Am Kaiserplatz
60311 Frankfurt am Main

http://www.steigenberger.com/Frankfurt/

Name:
Näve
Vorname:
Oliver
Geburtstag:
15.03.1977
Geburtsort:
Langen
Wohnort:
Frankfurt am Main

Stationen

Restaurant Francais, Steigenberger-Frankfurter Hof

Villa Rothschild, Königstein
Restaurants Silk und Micro, Cocoonclub Frankfurt
Restaurant Brick, Main-Plaza Frankfurt
Waldhotel Sonnora, Dreis
Hotel Traube-Tonbach, Baiersbronn
Schlosshotel Kronberg
Park-Hotel Bremen 

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Jemand der Spaß am Essen hat und der sich von uns Köchen auf eine kulinarische Reise entführen lässt.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Bud Spencer und Terence Hill.
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Gerne mit meiner Frau zu Andreas Caminada.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Gratinierter Miso Lachs – mit Orangensauce und Sprossen.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Hilfsbereitschaft
  6. Ihr Motto?
    „Das Beste kommt zum Schluss!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Austern
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Käse – in jeglicher Form.
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Spaghetti Bolognese
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Sven Väth
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Kalbstafelspitz mit Grüner Sauce.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Speisekammer in Heddernheim.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Reinstoff in Berlin.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Mario Lohninger
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Teamfördernd, klare Ansagen machen und diese auch durchsetzten.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Auf Augenhöhe mit dem Chef und loyal zum Team!
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Verschlafen
  19. Ihr größter Fehler?
    Ungeduld – manchmal will ich mit dem Kopf durch die Wand!
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Ruhe und Ausgeglichenheit.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    New York
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Japan
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Wodka Red Bull
  24. Ihr Lieblingswein?
    Weißweine aus Rheinhessen von Wittmann und Keller.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Ich trinke lieber ein schönes Pils!
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Eintracht Frankfurt
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Zeit mit meiner Frau und meiner Tochter zu verbringen.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Kochen ist Krieg
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 80
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    The Last Boy Scout mit Bruce Willis.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Dass sie immer für mich da sind – auch wenn wir uns längere Zeit nicht gesehen haben.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Gerichte konstant weiter zu entwickeln.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Das war zu meiner Zeit als Commis im Schlosshotel Kronberg. Da habe ich bei roten Johannisbeeren Salz mit Zucker verwechselt. Die ersten Teller gingen auch raus – bis dann die Beschwerden der Gäste kamen…
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit Günther Ledermüller – meinem ersten Küchenchef nach der Lehre!

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Patrick Bittner

Das gab es noch nie: Gleich drei prämierte Gourmet-Sieger im deutschlandweit einzigartigen Français-Restaurant. Mit Sternekoch Patrick Bittner, dem Pâtissier des Jahres Oliver Näve und dem Gourmet-Koch Johannes Goll, Gewinner beim Bocuse d`Or Germany Selection 2012, genießen die Gäste eine ausgezeichnete Küche der Spitzenklasse.

Im Restaurant Français werden feinste Speisen und filigrane Kreationen von mehreren preisgekrönten Gourmet-Experten zubereitet.
Mit einem Michelin Stern und 17 von 20 Gault Millau Punkten wurde die Français-Küche erneut unter der Leitung von Küchenchef Patrick Bittner, der sich seit Jahren als profilierter Gourmetkoch und Meister seines Fachs erweist, ausgezeichnet. Zu seinem Team gehören die erstmalig prämierten Gourmet-Gewinner Oliver Näve und Johannes Goll.

Die Test-Equipe des Gault Millau wählte den Chef-Pâtissier Oliver Näve im November 2011 zum Pâtissier des Jahres 2012 und Johannes Goll wurde beim Bocuse d`Or Germany Selection 2012 erst kürzlich zum Koch-Sieger gekürt.
Das Restaurant Français des Steigenberger Frankfurter Hof gehört somit zu einem der besten Feinschmecker-Restaurants in Deutschland.

Aber auch das französische Ambiente spricht für sich. Der sensibel abgestimmte Stil der Einrichtung des Restaurants Français wurde von Gräfin Douglas aufwendig kreiert. Ein bereits 100 Jahre altes Parkett aus Eichenholz spiegelt die berühmte Grandezza eines Grandhotels wieder. Den Besucher des Fine Dining Restaurants begegnet im Kaminzimmer eine harmonische und stilvollendete Atmosphäre, hervorgerufen durch das warme rötlich angehauchte Dekor und die ausgefallene edle Wandbespannung. Den Wintergarten prägen französische Wandmalereien, als Übergang hin zur mediterranen Sommerterrasse, die unter der denkmalgeschützten Fassade des Luxushotels angelegt wurde.

Reservierungen werden von der Gastronomiedirektion unter der Telefonnummer 069-215918 oder gastronomiedirektion@frankfurter-hof.steigenberg .. jederzeit entgegengenommen.
www.frankfurter-hof.steigenberger.de

Johannes Goll

Überraschungserfolg: Johannes Goll vom Gourmetrestaurant „Francais“ im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof der Mainmetropole ist Sieger beim Bocuse d’Or Germany Selection 2012. Zusammen mit Assistent Maximilian Darstein setzte er sich gegen eine starke Konkurrenz durch.

Auf dem zweiten Platz des renommierten Kochwettbewerbs kommt Oliver Röder vom Landlust Hotel Burg Flamersheim in Euskirchen (mit Assistant Andreas Högg). Platz 3 erreichte Sascha Wolter von den „Backnanger Stuben“ gemeinsa mit Kevin Kühbach.

Das Finale des Bocuse d’Or fand zum ersten Mal bei der Intergastra Stuttgart statt. Patrick Jaros, Präsident vom Bocuse d’Or Germany und Geschäftsführer von Foodlook Studio zeigte sich begeistert von der beeindruckenden Größe und Positionierung des Schaubereichs im Atrium des modernen Messegeländes. Der Bocuse d’Or findet alle zwei Jahre statt. 24 talentierte Köche aus aller Welt kommen zum Finale im Januar 2013 auf der Fachmesse „Sirha“ in Lyon. Die Weltmeisterschaft der Köche gilt als Sprungbrett für eine Karriere in der Haute Cusisine. Im März treffen sich die Gewinner bei einem Wettbewerb in Brüssel, um beim Finale in Lyon dabei sein zu können.

Bei der vergangenen Ausscheidung 2009 siegte Ludwig Herr in Deutschland und erreichte im Finale noch einen achtbaren achten Platz.

Quelle: www.tophotel.de