Goldene BierIdee 2012

Der Bayerische Brauerbund e.V. und der Bayerische Hotel– und Gaststättenverband e.V. haben am Donnerstag, dem 19. April 2012, im feierlichen Rahmen der Krönungsgala der 3. Bayerischen Bierkönigin im Augustiner-Keller in München die „Goldene BierIdee 2012“ verliehen.
Die Auszeichnung würdigt Personen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Präsentation bayerischer Bierspezialitäten verdient gemacht haben. Der Präsident des Bayerischen Brauerbundes, Friedrich Düll, nahm zusammen mit Wirtepräsident Ulrich N. Brandl die Auszeichnung der diesjährigen Preisträger vor.

Ausgezeichnet wurden:
Privatbrauerei Zötler GmbH, Rettenberg im Allgäu
Ihr großes Engagement um die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften und Mitarbeitern in der Gastronomie innerhalb der Zötler Gastro-Akademie und des Zötler Gastro-Forums.

Herr Oberbürgermeister Dieter Thalhammer, Stadt Freising
Für das langjährige Engagement, die Stadt Freising voll Stolz als facetten- und traditionsreiche Stadt des Bieres zu präsentieren.

Verein Bierland Oberfranken e.V.
Für die Bemühungen um die Bewahrung der oberfränkischen Bierkultur und die Präsentation der einzigartigen oberfränkischen Brauerei- und Biervielfalt im Rahmen eines touristischen Gesamtkonzeptes.

Brauerpräsident Friedrich Düll stellte in seiner Festrede heraus, dass es Betriebe gibt, deren Engagement um den Erhalt der bayerischen Bierkultur das Maß des Üblichen übersteigt, und die die Auszeichnung mit der Goldenen BierIdee mehr als verdient haben. Er betonte, dass nicht nur das Brau- und Gastgewerbe selbst innovativ sind, sondern die Begeisterung für Bayerisches Bier längst Privatinitiativen, Einrichtungen des Getränkehandels, Landkreise und Gemeinden oder Unternehmen auf verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette „Bier“ infiziert hat.

Internationaler Teamcup der Systemgastronomie

Elmshorn ist am 21. April 2012 zum dritten Mal Austragungsort des größten Wettkampfes für Auszubildende der Systemgastronomie. Insgesamt 108 angehende Fachleute für Systemgastronomie aus ganz Deutschland sowie aus Österreich werden am Internationalen Teamcup der Systemgastronomie 2012 teilnehmen – ein absoluter Teilnehmerrekord! „Das wird ein wahnsinnig spannender Tag – ich wünsche Euch allen viel Erfolg, stabile Nerven und ein tolles Teamerlebnis!“, freut sich BdS-Präsident Wolfgang Goebel auf das Event.

Die erfolgreichen Teams werden ab 18.30 Uhr in der Beruflichen Schule Elmshorn (Langelohe 4, 25337 Elmshorn) geehrt. Durch die Unterstützung der Branchenführer Nordsee, Vapiano, McDonald’s, Burger King, KFC und Marché sowie der Partner Kölln, Marker und Trauner Verlag dürfen sich die Teilnehmer auf hochwertige Preise, Medaillen, Urkunden und Pokale freuen. Höhepunkte der feierlichen Siegerehrung sind die Ansprachen von Hiltrud Seggewiß, Vorsitzende der Geschäftsführung der Nordsee Holding GmbH, und Dr. Ernst Dieter Rossmann, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

Der Teamcup der Systemgastronomie findet seit dem Jahr 2010 einmal jährlich in Elmshorn statt. Einen Tag lang arbeiten hier 4er-Mannschaften zusammen und lösen gemeinsam theoretische und praktische Aufgaben. Organisiert wird die Ausbildungsmeisterschaft von der Berufsschule Elmshorn und dem Bundesverband der Systemgastronomie (BdS). Die Berufsschule Elmshorn wurde für ihr herausragendes Engagement bei Organisation und Durchführung des Teamcups im Jahr 2011 mit dem Deutschen Systemgastronomiepreis ausgezeichnet.
Weitere Informationen zum Wettkampf finden sich unter: http://teamcup.systemgastronomie.org

LANSONS Lukullische Meile

Zu der feierlichen Eröffnung der Meile am 21. Juli 2011 ab 18 Uhr sind die drei Tagesschau-Ikonen Dagmar Berghoff, Jo Brauner und Wilhelm Wieben anwesend und werden die Champagner-Torte von Lanson anschneiden.
Auch die vielfache Welt-, Europa- und Deutsche Meisterin in diversen Schwimm-Disziplinen, Sandra Völker, wird erwartet

Sonne, Strand, Meer und Champagner – das ist der
Sommer 2011 mit Champagne Lanson auf LANSONS Lukullischer Meile. Das
norddeutsche Gourmet-Highlight lädt wieder als Partner und Titelsponsor der
Veranstaltung an den Timmendorfer Strand. Highlight: Die Champagner-Torte von Lanson,
die am Eröffnungsabend an alle Gäste verteilt wird.

21. – 24. Juli 2011
Öffnungszeiten: Donnerstag 12 – 23 Uhr, Freitag 11 – 23 Uhr,
Samstag 11 – 23 Uhr, Sonntag 11 – 23 Uhr

Feinschmecker wissen das lange Wochenende rund um Genuss zu schätzen. Zum
vierten Mal präsentiert das traditionelle Champagnerhaus die beliebte
Schlemmerveranstaltung an der Ostsee: LANSONS Lukullische Meile. Vier Tage
verwöhnen die Timmendorfer und Niendorfer Top-Gastronomen die Gäste aus ganz
Deutschland mit Köstlichkeiten und Leckereien. Ein gastronomisches Highlight an der
Lübecker Bucht.

Was Deutschlands nördlichstes Bundesland neben Fischbrötchen und Scholle noch zu
bieten hat, zeigen regionale Spitzenköche wie Lutz Niemann von der „Orangerie“ in
Timmendorfer Strand. Elegante, weiße Zelte reihen sich wie eine Perlenkette an der
Kurpromenade entlang. Edle Speisen, begleitet durch beste Weine, Cocktails an der
Bar am Seepferdchenbrunnen und Verkostung von Champagne Lanson an der
hauseigenen Bar. Kleinkünstler sorgen für Unterhaltung und das Blau des Meeres
vollendet die gesamte Kulisse zu einem hochklassigen Spitzen-Event. „LANSONS
Lukullische Meile ist auch aus unserem privaten Terminkalender nicht mehr
wegzudenken“, sagt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin des
Spirituosenunternehmens BORCO-MARKEN-IMPORT, das Champagne Lanson
exklusiv in Deutschland und Österreich distribuiert. „Wir lieben das Zusammenspiel aus
Strand-Feeling und edler Gastronomie. Champagne Lanson findet hier genau die
passende Bühne, um sich zu präsentieren.“

Das traditionsreiche Champagnerhaus Lanson wurde 1760 – also vor rund 250 Jahren
– durch Francois Delamotte im Stadtkern von Reims gegründet und gehört zu den
ältesten Champagnerhäusern der Welt. Dem Unternehmen gelang es, über die
Jahrhunderte hinweg stetig zu wachsen und sich als exklusive und internationale Marke
zu etablieren. Heutzutage gehört Lanson zu den fünf Grandes Marques und ist seit
2006 im Besitz der Lanson-BCC, der zweitgrößten Champagner-Gruppe seit
Übernahme von Lanson. Die Marke ist auf allen Kontinenten vertreten und zählt zu
ihren exklusiven Kunden auch das englische Königshaus und das Fürstentum Monaco.

FEINSCHMECKER vergibt die WINE AWARDS 2010

„Wein-Oscar“ für den Schauspieler Jan Josef Liefers – DER FEINSCHMECKER vergibt die WINE AWARDS 2010

Der Schauspieler und Sänger Jan Josef Liefers hat am Wochenende im „Grandhotel Schloss Bensberg“ in Bergisch Gladbach den WINE AWARD „Weingourmet des Jahres 2010“ entgegengenommen. Die Auszeichnung, die von der Zeitschrift DER FEINSCHMECKER aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG in diesem Jahr zum achten Mal vergeben wurde, überreichte der Laudator, der Regisseur und Liefers-Freund Kaspar Heidelbach, im Rahmen der festlichen WINE AWARD-Verleihung.

Die rund 700 Gäste der WINE AWARD-Gala auf „Schloss Bensberg“ hatten nach der Preisverleihung Gelegenheit, die Weine der anderen WINE AWARD-Preisträger auf der Bel Etage des Schlosses zu verkosten. So die 2008er Mosel-Rieslinge von Nik Weis, Weingut Sankt Urbans-Hof, aus der „Kollektion des Jahres“. Und die Gewächse von der „Newcomerin des Jahres 2010“, Véronique Boudau aus dem Roussillon, Frankreich. Zum „Winzer des Jahres“ kürte die Redaktion des Feinschmeckers Giuseppe Mazzocolin von der Fattoria di Felsina in der Toskana, Italien – die Laudatio schickte Altbundeskanzler Gerhard Schröder per Videobotschaft. Mit dem WINE AWARD „Lebenswerk – Lifetime Achievement“ wurde Serge Hochar, der Grandseigneur vom Weingut Chateau Musar im Libanon ausgezeichnet. Und als „Wein-Legende“ wurde der australische Spitzenwein „Grange“ vom Weingut Penfolds geehrt, den Kellermeister Max Schubert 1951 zum ersten Mal auf die Flasche füllen ließ.

Nach der feierlichen Preisverleihung luden DER FEINSCHMECKER und das „Grandhotel Schloss Bensberg“ zum walking dinner: An zahlreichen Gourmet-Stationen in allen Restaurants, Salons und Sälen des Schlosses servierten die Spitzenköche Nils Henkel, Christian Jürgens und Joachim Wissler zusammen ihren Kollegen aus den anderen Häusern der Althoff Collection kulinarische Köstlichkeiten. Zum Essen gab es Weine von renommierten Weingütern aus aller Welt.

Neues Sigiriya Museum in Sri Lanka

Neues Sigiriya Museum in Sri Lanka

Besucher Sri Lankas lernen im neu eröffneten Museum alles über die historische Stätte im Herzen der Insel

Kürzlich wurde das neue Sigiriya Museum von Präsident Mahinda Rajapaksa und Premierminister Ratnasiri Wickremanayaka in einer feierlichen Zeremonie eröffnet. In Sigiriya, oder auch Löwenfels genannt, sehen Besucher sehr gut erhaltene Ruinen aus dem ersten Jahrtausend und bekommen einen Einblick in die komplexe Stadtplanung um das Zentrum des Monolithen herum. Im 5ten Jahrhundert erbaut, ragt Sigirya 200 Meter über die bewaldete Ebene hinaus. Eine Reihe von Stadtgräben, Wällen und beeindruckend technisierten Wassergärten breiten sich an beiden Seiten des Felsens aus. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Sigirya sind die Fresken, die unter dem felsigen Überhang gemalt wurden und anmutige Frauen darstellen.

Das neu eröffnete Museum präsentiert die Ergebnisse jahrzehntelanger archäologischer Forschung an der weltberühmten Stätte bei Dambulla, die 1992 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Ausstellungsstücke vermitteln dem Besucher ein grundlegendes Verständnis der Geschichte von Sigiriya von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Das Museum wurde mit Unterstützung der japanischen Regierung erbaut und ist archäologischer Schauplatz, Besucherinformationszentrum und Forschungseinrichtung in einem. Rund um das Museum befinden sich ein Touristeninformationszentrum, ein Buchgeschäft, ein Freiluft-Theater und ein Cafe, das sich derzeit noch im Bau befindet. Der kühle Innenbereich lädt ein zum Relaxen und Kraft schöpfen vor dem Aufstieg der Felsenfestung. Nähere Informationen gibt es unter www.sigiriyamuseum.org .

Allgemeine Informationen über Sri Lanka unter www.srilanka.travel .

Free Run im Deutschen Historischen Museum

Free Run im Deutschen Historischen Museum

Zwanzig Läufer aus ganz Europa werden am 15. August, dem Tag der feierlichen Eröffnung der 12. IAAF Leichtathletik WM, im Deutschen Historischen Museum Berlin für außergewöhnliche Bilder sorgen. Beim Free-Run im historischen Zeughaus und seinem modernen Pei-Anbau verbinden sich Sport, Geschichte und Berlin zu einem besonderen Event. Der Museumlauf bietet Fotografen, Kamerateams und Journalisten spektakuläre Bilder von Läufern außerhalb des Olympiastadions.

Informationen zur Akkreditierung unter unter a.bareiter@panama-pr.de

Ernährungsführerschein

Erfolgsgeschichte für Grundschüler

aid-Ernährungsführerschein soll bis 2011 eine halbe Million Kinder erreichen

Seit Einführung des aid-Ernährungsführerscheins Ende 2007 haben weit über 100.000 Schüler erfolgreich am Projekt teilgenommen und sind stolze Besitzer des begehrten Führerschein-Dokuments. „Bis Anfang 2011 soll über eine halbe Million Drittklässler den aid-Ernährungsführerschein in der Tasche haben“, formuliert Dr. Margret Büning-Fesel, Geschäftsführender Vorstand des aid infodienst, das ehrgeizige Ziel. Zahlreiche engagierte Lehrer und über 390 geschulte Fachkräfte sorgen für die bundesweite Präsenz und erfolgreiche Umsetzung des Unterrichtskonzeptes.

Über 7.500 Medienpakete mit den Führerschein-Unterlagen wurden beim aid bis heute schon bestellt, davon wird der Großteil von Schulleitern und Lehrern bezogen. Der aid-Ernährungsführerschein wird fast ausschließlich in der Schule umgesetzt: Neben dem regulären Unterricht am Vormittag, der eindeutig die erste Wahl für die praktische Umsetzung des Konzeptes ist, sind Projektwochen, die Randstundenbetreuung und das Nachmittagsangebot von Ganztagsschulen weitere Einsatzgebiete im schulischen Bereich. An über 70 Prozent der Schulen, die das Medienpaket anforderten, wurde der aid-Ernährungsführerschein direkt umgesetzt, in über 20 Prozent der Fälle sogar mehrfach. Zum größten Teil wurde der aid-Ernährungsführerschein in seinem kompletten Umfang durchgeführt, also alle sechs bzw. sieben Einheiten mit der abschließenden, feierlichen Übergabe des Dokuments. Einige Lehrer nutzten nur Teile des Materials, um ihren Unterricht praktisch zu gestalten, was die hohe Variabiliät des Medienpakets unterstreicht.

„Wenn alle mitziehen wird dieser Baustein zur Ernährungsbildung langfristig ein fester Unterrichtsbestandteil in allen dritten Klassen“, so Büning-Fesel. Somit würden in Zukunft 100 Prozent der Schüler ihren aid-Ernährungsführerschein machen, genauso selbstverständlich wie heute schon alle Zweitklässler das kleine Einmaleins lernen.

aid, Katharina Krüger, Dr. Barbara Kaiser

AIDA Cruises übernimmt weiteren Schiffsneubau

AIDA Cruises übernimmt weiteren Schiffsneubau: Sechstes Clubschiff auf dem Weg nach Hamburg

Nach fast 12 Monaten Bauzeit ist das neueste Schiff der AIDA Flotte, AIDAluna, fertig gestellt und komplett ausgerüstet. Am 16. März 2009 übergab die Meyer Werft das Schiff in einer feierlichen Zeremonie an das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises.

Kapitän Lutz Leitzsch erhielt die Schiffsdokumente ausgehändigt und übernimmt nun das Steuer von AIDAluna. Um 20 Uhr wird AIDAluna vom Industriehafen Emden ablegen und mit rund 2.000 Reisebüromitarbeitern zur ersten Reise in die Nordsee starten. Am 18. März gegen 8 Uhr wird das Schiff in Hamburg festmachen.

AIDAluna verfügt über insgesamt 1.025 Passagierkabinen, davon 359 Innen- und 666 Außenkabinen. 65 Prozent der Außenkabinen haben einen Balkon. Für Unterhaltung in neuen Dimensionen steht der riesige LED-Screen auf dem Sonnendeck. Ganz neu auf einem Kreuzfahrtschiff ist das gewählte Format: Die 8 x 4,5 Meter große Videowand kann Filme und Showkulissen im authentischen Kinoformat 16:9 darstellen. Im größten schwimmenden Fitness- und Wellnessbereich im Stile eines Indischen Spa werden Körper und Seele auf 2.300 Quadratmetern rundum verwöhnt.

An der Fertigstellung des 252 Meter langen und 32,2 Meter breiten Neubaus waren insgesamt 8.000 Menschen beteiligt. 20.000 Tonnen Stahl wurden verarbeitet, 1.700 km Kabel verlegt, 200 Tonnen Farbe aufgebracht und 27.500 qm Teppichboden in allen öffentlichen Bereichen verlegt. Im Innenbereich wurden 2.500 qm Parkett, 4.500 qm PVC sowie 4.100 qm Fliesen verlegt. 4.200 qm Glas wurden im Außenbereich des Schiffes eingesetzt, davon 400 qm für die gläsernen Seitenwände und die Glaskuppel des Theatriums.

Für die typische Außenbemalung mit dem roten Kussmund und den strahlenden Augen am Bug wurden 400 Liter verbraucht. Innerhalb von acht Wochen „schminkten“ die Handwerker AIDAluna nach dem bewährten Schablonenverfahren, bei dem die einzelnen Elemente zuerst angebracht, abgeklebt und später ausgemalt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von Mundwinkel zu Mundwinkel misst der rote Kussmund ganze 16 Meter. Jedes der blauen Augen ist rund 150 qm groß ist mit einem Lidstrich von etwa 140 Meter Länge. Im Innenbereich von AIDAluna wurden beispielsweise 182 Palmen und 160 qm Hecke an Bord verteilt und 36.263 Beleuchtungskörper installiert. Etwa 35.000 Gläser, 30.000 Tassen und Teller sowie 46.000 Bestecke wurden eingeräumt und die rund 26.000 Handtücher an Bord verteilt.

Am 22. März, startet AIDAluna zur Jungfernfahrt von Hamburg nach Palma de Mallorca, dem Ort der Schiffstaufe. Hier wird die „Himmlische“ am Abend des 4. Aprils von Topmodel Franziska Knuppe in einer feierlichen Zeremonie getauft.

Gault Millau Koch des Jahres 2008

Koch des Jahres 2008: Der Titel geht an Griggeler-Stuba Chefkoch Thorsten Probost

Moderne, internationale Küche, Bekenntnis zu Qualität
Viele Karrierestationen & zahlreiche Auszeichnungen

Dem Griggeler-Stuba-Küchenchef Thorsten Probost wurde im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung der Titel „Koch des Jahres 2008“ verliehen. Drei-Haubenkoch Probost erreichte 18 von 20 Punkten im Guide Gault Millau 2008. Der Titel „Koch des Jahres“ wurde von Gault Millau ins Leben gerufen und steht unter der Patronanz von Agrana.

Lesen Sie den gesamten Artikel:
http://www.networld.at/articles/0838/620/219648/koch-jahres-2008-der-titel-griggeler-stuba-chefkoch-thorsten-probost

Holger Kuntz

Höchste Ehre für Holger Kuntz – Erster Euro-Toques Stern – Berufung in Euro-Toques – Europäische Union der Spitzenköche – feierlichen Ernennung am Freitag, den 16.05.2008, um 11:00 Uhr
KochKuntz
Siegfriedstrasse 46
33615 Bielefeld

An diesem Tag wird Holger Kuntz zum Euro-Toques Chefkoch ernannt. Eigens für diese Ernennungsfeier reist Ernst-Ulrich W. Schassberger, Präsident Euro-Toques an.

Holger Kuntz, der KochKuntz, betreibt in Bielefeld seinen kulinarischen Buchladen. Dort verkauft er nicht nur Lesewerk, sondern er bringt seinen Kunden auch das Kochen bei. Ob indisch, türkisch (in diesem Jahr auch japanisch) oder ostwestfälisch, Kuntz kocht immer bodenständig, mit besten Zutaten und handwerklich sauber.
Dabei legt er ganz besonderen Wert darauf, daß die Ingredienzen frisch, unverfälscht und aus der nächsten Umgebung bezogen werden. Für sein Engagement und seine Konsequenz in der Küche hat Holger Kuntz die Auszeichnung Euro-Toques Chefkoch wohl verdient.

Seit 1986 haben sich über 4000 Spitzenköche in ganz Europa (Deutschland über 500) in der Europäischen Union der Köche (Euro-Toques) zusammengeschlossen und sich damit verpflichtet, die regionalen Traditionen in Ihren Restaurants zu wahren und nur qualitativ hochwertige Lebensmittel wenn möglich aus artgerechter Tierhaltung und ökologischem Anbau zu verwenden.