Fissler sponsort JRE

Fissler und Jeunes Restaurateurs d’Europe unterzeichnen Bündnis für gute Küche

Kompetenzaustausch zur Förderung junger Kochtalente

Fissler und Jeunes Restaurateurs d’Europe (JRE) bündeln ihre Kräfte für höchsten Genuss und starten mit einer Partnerschaft in das Jahr 2006. Die Zusammenarbeit des Marktführers im deutschen Kochgeschirrmarkt mit der Organisation der jungen deutschen Spitzenköche soll den wechselseitigen Erfahrungsaustausch intensivieren. Die Jeunes Restaurateurs schätzen die Profiqualität der Fissler Geräte „Made in Germany“, mit denen sie ihre kreativen Ideen und ihre Begeisterung für das Kochen bestens umsetzen können. „Wir unterstützen die Ziele der jungen Spitzenköche aus vollster Überzeugung“, bemerkte Fissler Geschäftsführer Georg Thaller bei Unterzeichnung des Vertrages. „Wir wollen die Leistungen, die in der Küche erbracht werden, bestmöglich fördern und der Kochkultur jenen Stellenwert sichern, der ihrer elementaren Bedeutung entspricht“, führte er aus. Deshalb wird der Kochgeschirrhersteller aus Idar-Oberstein in Zukunft eine Reihe von Aktivitäten gemeinsam mit den „Jeunes Restaurateurs“ organisieren. Außerdem sprach Georg Thaller eine Einladung an die JRE aus, ihre nächste Tagung in Idar-Oberstein durchzuführen.

Die „Jeunes Restaurateurs“

25 deutsche Jungköche gründeten „Jeunes Restaurateurs Deutschland“ im Jahre 1991. Sie folgten damals einer französischen Idee, die heute in ganz Europa Anhänger gefunden hat. Zwei talentierte Köchinnen und 47 männliche Kollegen tragen das Emblem der „Jeunes Restaurateurs d’Europe Deutschland“ und verwöhnen Feinschmecker und Genießer mit individuellen kulinarischen Kreationen. In Deutschland hat sich die Zahl der Mitglieder seit 1991 beinahe verdoppelt. Seit Juli 2000 leitet Harald Rüssel die Organisation. Eines der wichtigsten Ziele ist es, europaweit ein kulinarisches Netz für Gäste mit hohen Ansprüchen zu schaffen.

Vorteile für höchsten Genuss

Beide Partner profitieren von der Kooperation. So können die JRE Restaurantbetriebe die Premiumprodukte von Fissler zu Vorzugskonditionen beziehen und damit ihre Küche ausstatten. Fissler veranstaltet in den Betrieben der JRE Kochkurse, um die Vorzüge der Fissler Produkte zu demonstrieren, allen voran die original-profi collection. Außerdem lädt Fissler seine Kunden zu gemeinsamen Essen und Veranstaltungen in die Restaurants der Jeunes Restaurateurs ein und präsentiert ausgewählte Rezepte auf seiner Homepage, natürlich mit Verweis auf den Onlineauftritt der Jeunes Restaurateurs d’Europe: www.jeunes-restaurateurs.de .

Die JRE-Akademie

In Zusammenarbeit mit dem Gastronomischen Bildungszentrum der IHK Koblenz haben JRE die Jeunes Restaurateurs Akademie gegründet. Spitzenköche geben als Dozenten ihre Kenntnisse und Erfahrungen in Seminaren für drei verschiedene Qualifizierungsstufen weiter. Fissler unterstützt dieses Engagement und stattet die JRE Akademie als „Werkstatt für den guten Geschmack“ mit den Premiumprodukten der original-profi collection aus.

Auf Erfolg abonniert: die original-profi collection

Die original-profi collection führt national wie international die TOP-Liga der meistverkauften Topfserien an und kann seit Jahren steigende Absatzzahlen vorweisen. Allein seit dem Relaunch der Premiumserie für ambitionierte Hobby-Köche und Koch-Profis, im Frühjahr 2003, betrug das Umsatzwachstum der Serie in Deutschland 61 Prozent (Quelle: Nielsen). Der Topfkörper der original-profi collection bietet die bewährten Produkteigenschaften, wie die großen handlichen Kaltmetallgriffe, den für alle Herdarten geeigneten CookStar-Allherdboden und die praktische Mess-Skala.

Fissler: Mehr als 160 Jahre innovationsstark

Das international erfolgreiche Unternehmen Fissler setzt seit mehr als 160 Jahren Meilensteine in der Kochgeschichte. Ob mit Erfindung der Gulaschkanone 1892, dem ersten Schnellkochtopf mit mehrstufigem Kochventil 1953, Fissler vitavit, oder dem 2005 präsentierten Kochsystem Intensa mit dem ThermoStar – Fissler steht für Innovationen in der Produktentwicklung. Über 200 Patente und Gebrauchsmuster allein in den letzten 50 Jahren zeigen das technologische Know-how von Fissler. Erst jüngst siegte die Country Pfanne mit der extrem robusten Protectal Plus Antihaftversiegelung von Fissler bei Stiftung Warentest.

Bei Ryanair sind Sie mit fünf Euro dabei!

Ryanair lockt Internet-Surfer ab Freitag früh, 2. Dezember 2005, 0.00 Uhr, wieder mit besonders attraktiven Schnäppchen-Preisen an die Computer. Auf ausgewählten Strecken sind ab/an Deutschland europaweit dann für sieben Tage Sonderpreise ab gerade einmal 5 Euro inklusive Steuern und Gebühren für Flugreisen zwischen dem 9. Dezember 2005 und 9. Februar 2006 verfügbar.

Nur buchbar via www.ryanair.de heben Ryanair-Passagiere zu diesem Tiefstpreis beispielsweise schon ab Frankfurt-Hahn auf acht Strecken zwischen Spanien und Norwegen und von Irland bis Polen ab. Vom Airport Düsseldorf (Weeze)* werden für fünf Euro ‚all in’ Rom-Ciampino und Shannon angeflogen. Letzteres ist auch ab Lübeck zu dem ‚Fernsehlotterie-Los-Preis’ erhältlich, auch nach Mailand-Bergamo kann man so sagenhaft günstig noch rasch zum Weihnachts-Shopping jetten. Die Vorausbuchungsfrist beträgt lediglich sieben Tage. Pluspunkt: Es gibt keine so genannten ‚Blackout’-Zeiten!

Katja Zarbock, Deputy Sales Manager Germany, Austria & Central Europe, hat noch einen weiteren Spartipp parat:
„Nicht nur, dass wir in der kommenden Aktionswoche auf zwölf deutschen Strecken den absoluten ‚Best Price’ von fünf Euro ermöglichen können. Unsere Fluggäste zahlen damit sogar nur anteilig Steuern und Gebühren. Denn dieses Sonderangebot ist noch günstiger als unsere beliebten Null-Euro-Tickets zuzüglich Steuern und Gebühren, weil Ryanair diese sozusagen als vorzeitiges Weihnachtspräsent zum Großteil für seine Kunden übernimmt!

Marriott lud zum „Kids Chef’s Table“ mit Winfried Frey

Marriott International gratuliert SOS-Kinderdorf e.V. zum 50. Geburtstag

Am heutigen Donnerstag lud das München Marriott Hotel 30 Kinder des SOS-Kinderdorf Ammersee zum „Kids Chef’s Table“ mit Stargast Winfried Frey in das neue Restaurant „grill 93“ ein. Zusammen mit Executive Sous Chef Richard Beck und den drei Hoteldirektoren der Münchner Marriott Hotels (München Airport Marriott Hotel, München Marriott Hotel und Renaissance München Hotel) kochten die begeisterten Kinder ein Abendessen für alle. Gemeinsam auf den Tisch gezaubert wurde unter anderem „kindgerechte“ und bei Kindern beliebte Speisen wie Pizza, Nudeln mit Tomatensoße, Reis mit Currysoße, panierte Schnitzel mit selbst gemachten Pommes Frites und Muffins – alles natürlich mit frischen Zutaten, wo beispielsweise Tomaten auch noch wie solche aussehen und nicht nur wie Ketchup. Unterstützt und beraten wurden die Kids durch Karl Kilburg, Executive Vice President for Continental Europe, Reiner Sachau, Vice President for Central Europe sowie Gitta Brückmann, Vice President for Sales & Marketing, die alle extra aus dem Frankfurter regionalen Hauptsitz von Marriott International angereist waren.

Neben den spannenden Back- und Kochmöglichkeiten für die kleinen Gäste sowie dem „Promitreffen“ mit Winfried Frey konnten zudem über 1.000 Glückwunsch-karten an Christoph Rublack, Bereichsleiter Kinderdorffamilien des SOS-Kinderdorfes Ammersee, übergeben werden. Die Postkarten wurden während einer deutschlandweiten Aktion, bei der die Gäste im laufenden Jahr in den hoteleigenen Restaurants und Bars je eine Postkarte mit einem persönlichen Gratulationstext ausfüllen konnten, gesammelt.
Seit dem 1. März 2005 unterstützt Marriott International die SOS-Jubiläumskampagne in Deutschland noch durch eine weitere Aktion: 50.000 so genannte Keycards (Schlüsselkartenhalter) wurden mit einem Gratulationstext versehen und seither an die Gäste der 35 deutschen Hotels der Marken Marriott, Renaissance und Courtyard by Marriott ausgegeben.

Für das München Marriott Hotel ist es bereits die zweite SOS-Kinderdorf e.V.-Aktion, in der Kinder direkt in das Hotel geladen wurden: Am 05. Juni dieses Jahres übernachteten 25 Kinder aus dem SOS-Kinderdorf Pfalz anlässlich ihres Besuches bei der BUGA 2005 im Haus. Besonders beeindruckt waren die kleinen Gäste von den vielen Kopfkissen pro Bett und den flauschigen, schneeweißen Handtüchern sowie dem großen Amerikanischen Frühstücksbuffet, das es in einem großen internationalen Hotel gibt.

Seit über 75 Jahren engagiert sich Marriott International mit seinem Programm „Spirit to Serve“ weltweit. Es ist fester Bestandteil der Firmenphilosophie und wird von allen Mitarbeitern in den Hotels, den Regionalbüros und in der Firmenzentrale in Washington D.C. „intensiv und ernsthaft gelebt“. Mobilisiert werden dabei weltweit inzwischen 133.000 Mitarbeiter in 66 Ländern. Ziel des Engagement ist es, einen Beitrag zur Verbesserung sozialer Missstände zu leisten. Und dies in möglichst vielen Städten und Gemeinden, in denen Marriott mit seinen Hotels – unabhängig welcher Marke – vertreten ist.

Kunstreisekatalog

Schluss mit Schlange stehen und langen Wartezeiten vor Museen! ART
CITIES IN EUROPE bietet einen bundesweiten Eintrittskartenvorverkauf
für ausgewählte Kunsthighlights über Reisebüros, Bahnhöfe, eine
Buchungshotline und das Internet an. Mit der Vorverkaufskarte kann
der Kunde ohne Wartezeit die Ausstellung besuchen. Daneben steht zu
jeder von ART CITIES IN EUROPE betreuten Ausstellung ein attraktives
Aufenthaltsarrangement im Angebot.

Um Kunden regelmäßig über Ausstellungen und die Angebote
informieren zu können, erscheint zweimal im Jahr arttourist.com – the
international arttourism gazette. Diese kann kostenlos bei ART CITIES
IN EUROPE abonniert werden. Weitere Ausstellungen und begleitende
Informationen findet man unter www.arttourist.com. In der gerade
erschienenen Ausgabe 2/2005 finden Sie Angebote u.a. zu den
Ausstellungen „Monet und Camille – Frauenbilder im Impressionismus“
in der Kunsthalle Bremen, „Henri Matisse – Figur Farbe Raum“ im K20
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, „Imperium Romanum“
im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe „Barock im Vatikan“ in der KAH
Bonn, „René Magritte“ in der Fondation Beyeler, „50 Jahre documenta
1955 – 2005“ im Fridericianum in Kassel oder zur Ausstellung „Franz
Marc“ im Lenbachhaus in München.

Kostenloses Abonnement des Kunstreisekatalogs arttourist.com und
Informationen erhalten Sie bei
www.arttourist.com

Nick Reade ist Küchendirektor im JW Marriott Phuket

Craig S. Smith, General Manager of JW Marriott Phuket Resort & Spa is delighted to announce the appointment of Nick Reade as Executive Chef.
Nick has a strong background in European cuisine and in particular French classical , cuisine. Born in Britian, he has over 20 years culinary experience in many well known restaurants across Europe. He spent 13 years working for the famed chef Albert Roux in London in Le Gavroche (3 Michelin Stars), and then moved to Pont-de-L’isere, France to work with Michel Chabran (2 Michelin Stars). His career then took him to the Grand Hotel in Amsterdam as Executive Chef.

Nick also worked as an Associate Consultant for Albert Roux overseeing food and beverage operations in the United States (Key Largo) and in Europe (London, Amsterdam, Geneva).

Nick’s career with Marriott International commenced in 1998 when he was appointed Executive Chef at Amsterdam Marriott Hotel in the Netherlands. Before moving to Thailand, Nick worked as Executive Chef at the Surfers Paradise Marriott Resort, Queensland, Australia, where he worked with some outstanding seafood products. „I love creating new innovative recipes and exploring new delicate tastes,“ says Nick – a passionate foodie.

Nick has won several awards for his excellence in several categories including Leadership Award 1999 from the Amsterdam Marriott Hotel, Manager of the Year 2004 and Marriott Guest Recognition Award from Surfers Paradise. In his free time, Nick loves to dive, fish, swim and travel.