Florian Glauert

„Kontinuität birgt Qualität!“

Florian Glauert
Duke Restaurant
Ellington Hotel Berlin
Nürnberger Straße 50-55
10789 Berlin

http://www.ellington-hotel.com/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/216/index.html

Name:
Glauert
Vorname:
Florian
Geburtstag:
28.02.1977
Geburtsort:
Berlin
Wohnort:
Berlin

Stationen

Ellington Hotel Berlin, Executive Chef

Hotel Palace, Berlin
Einstein Stammhaus, Berlin
Gastronomische Beratung
Grill royal, Berlin
Felix Clubrestaurant, Berlin
Restaurant „El Raco de can Fabes“, Barcelona
Foodcoutureberlin
The Regent Schlosshotel, Berlin
The Culinary Institute of America
Fine Dining Restaurant, New Jersey
Restaurant „Zum Hugenotten“, Berlin
Ausbildung im Esplanade Hotel, Berlin

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Jemand der sich auf das einlassen kann was passiert!
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Marc Veyrat
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit allen Freunden zum Shabu Shabu
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Seezunge – in Nussbutter pochiert
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Humorvoll
  6. Ihr Motto?
    „Kontinuität birgt Qualität!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Geschmortes Rind mit Tomate, Aprikosen und Lavendel – und 64a vom Asiamann bei mir im Haus!
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Gehirn und warme Paprika mit Haut.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Dicke Bohnen
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Bouletten mit Petersiliensauce und Kartoffeln.
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Markus Lüpertz
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Beelitzer Spargel
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Good Friends
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Momofuku in New York
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Joel Robuchon und Miguel Sanchez Romera
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Fördernd, fordernd und liberal.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Fragen sie Herrn Neumann und Herrn Orso.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Einmalige
  19. Ihr größter Fehler?
    Zigaretten
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Sie heben das Niveau in der Küche!
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    USA
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Japan
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Grapefruitschorle
  24. Ihr Lieblingswein?
    Juliusspital BT
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    So oft es geht!
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Innenarchitektur
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Möbel kaufen
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Für Babys Kochen
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 100
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Leaving Las Vegas
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Verständnis
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Planung, Warenverständnis und Ehrfurcht.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Ein umgestürzter Wagen mit 800 Häppchen bei einer großen Veranstaltung im Schlosshotel Grunewald.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit meiner Frau

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Sascha Stemberg

 

Auszeichnung 2011

16 Punkte Gault Millau, 2,5 Feinschmecker Punkte

„Immer gut drauf!“
Sascha Stemberg
Haus Stemberg
Kuhlendahler Straße 295
42553 Velbert-Neviges

http://www.haus-stemberg.de/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/217/index.html

Name:
Stemberg
Vorname:
Sascha
Geburtstag:
19.06.1979
Geburtsort:
Velbert
Wohnort:
Velbert

Stationen

Haus Stemberg, Velbert

Hotel Paradis, Mauritius
Restaurant Hummerstübchen, Düsseldorf
Confiserie Maushagen, Düsseldorf
Restaurant Victorian, Düsseldorf
Pomp Duck and Circusdance, H.P.Wodarz
Ausbildung im Restaurant Kuhs, Heiligenhaus

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Einen Mensch der offen ist und sich darauf einlässt, was Koch und Service zu bieten haben. Er sollte sich auch Zeit nehmen.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Sergio Herman
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit James Hetfield – dem Sänger von Metallica – zu Grant Achatz ins Alinea.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Seezunge „Müllerin“ – in Butter gebraten mit Zitrone und Gurkensalat.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Immer gut drauf!
  6. Ihr Motto?
    „Die Laune in der Küche spiegelt sich auf dem Teller des Gastes wieder!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Cordon bleu
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Kaffee
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Sauerkraut
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Nordseekrabben in allen Varianten
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Ralf Bos
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Unsere hauseigene Blutwurst – ein altes Rezept was schon von zwei Generationen überliefert wurde.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Restaurant Schorn in Düsseldorf
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Cardero’s Restaurant – im Hafen von Vancouver / Kanada.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Sergio Herman
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Fair, ehrgeizig und immer für seine Mitarbeiter da sein.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Loyalität, Fleiß und die gleichen Eigenschaften des Chefes.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Alle Fehler die nicht dreimal nacheinander passieren.
  19. Ihr größter Fehler?
    Ungeduld
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Zäh und feinfühlig
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Kanada – Westküste
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Japan
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Gin Tonic – mit Monkeys Gin und frisch gepresster Zitrone.
  24. Ihr Lieblingswein?
    Unsere eigene Selektion „Stemberg“ – Weissburgunder vom Weingut Poss an der Nahe und Grauburgunder von Freiherr von Gleichenstein, Baden.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Eiskalt – mit meiner Frau auf der Terrasse!
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    65er Ford Mustang
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Essen gehen – bei Freunden und Kollegen!
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Das neue Kochbuch von Peter Maria Schnurr aus dem „Falco“ in Leipzig.
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 600-650 und 2000 Zeitschriften
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Snatch
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Meine ursprünglichen Freunde – die trotz meines Berufes und meiner wenigen Zeit zu mir stehen.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Nicht ständig jeden Trend mitmachen und ein Netz von regionalen Erzeugern haben.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Bei meiner 1. Commis-Stelle im Victorian bei Günter Scherrer musste ich Graupensuppe als Personalessen kochen. Diese hatte ich in meiner Lehrzeit aber nie gekocht. Ich hatte mich total bei der Menge der Graupen verschätzt – anstatt 15 l hatte ich am Ende für 30 Personen fast 90 l gekocht. Das war natürlich viel zu viel und es gab für mehrere Tage das gleiche Personalessen!
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Heidi Klum

Sascha Stemberg arbeitet wie andere spitzenköche CHROMA type 301 von Kochmesser.de

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Christopher Wilbrand

Auszeichnung 2011

1 Michelin Stern, 17 Punkte Gault Millau, 3 Feinschmecker Punkte

„Mein Beruf ist mein Hobby!“
Christopher Wilbrand
Hotel-Restaurant Zur Post
Altenberger-Dom-Str. 23
51519 Odenthal

http://www.zurpost.eu/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/210/index.html

Name:
Wilbrand
Vorname:
Christopher
Geburtstag:
27.09.1965
Geburtsort:
Ibiza
Wohnort:
Odenthal

Stationen

Hotel-Restaurant zur Post, Odenthal

Europaweite Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie
Ausbildung im Hotel Altenberger Hof

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Jemand der nicht nur zum „satt werden“ kommt.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Rudi Völler und Wolfgang Holzhäuser
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meinen Brüdern zu Thomas Keller in das Restaurant „Per Se“.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Skrei oder Bachsaibling – Niedergartemperatur.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Großzügigkeit
  6. Ihr Motto?
    „Mein Beruf ist mein Hobby!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Schmorgerichte
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Eigentlich esse ich alles!
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Die Strünke vom Kopfsalat.
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Blauschimmelkäse und Schildkrötensuppe.
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Joachim Wissler und Nils Henkel
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Rehschulter geschmort und selbst gesammelte Pilze.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Restaurant Dröppelminna von Joel Schramm.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Fischers Fritz und Zum alten Fritz in Berlin.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Alain Ducasse
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Zuckerbrot und Peitsche!
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Loyalität und Durchsetzungsvermögen sollte er haben. Er muss auch eigene Kreationen auf die Beine stellen können.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Es kann mal passieren, dass ein „Tisch vergessen“ wird. Alle Fehler sind zu entschuldigen, solange es der Gast nicht merkt.
  19. Ihr größter Fehler?
    Gönne mir zu wenig Schlaf.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Sie arbeiten reinlicher, sind konkreter und konzentrierter auf der Arbeit und heben das Niveau des Umgangstones in der Küche.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Die italienische Schweiz – Tessin.
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Thailand
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Stilles Wasser
  24. Ihr Lieblingswein?
    Chardonnay von Weingut Peth.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Gerne nach der Arbeit mit Freunden und Gästen – am liebsten Pol Roger!
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Kochbücher lesen.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Mit der Familie und Kochkollegen zusammen was machen.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    The Modernist
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 1000
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Gorky Park und Das große Fressen.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Dass sie das Verständnis für einen haben und es trotz weniger Freizeit immer wie früher ist.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Sorgsamer Umgang und den nötigen Respekt vor den Lebensmitteln.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Ich hatte über 3-4 Tage einen Jus angesetzt. Es war ein 100l Topf mit reduzierter Jus. Über Nacht hatte ich den Herd nicht ausgeschaltet und die komplette Jus war am nächsten morgen hinüber.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Helmut Zerlett

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Michael Reinhardt

Auszeichnung 2011

13 Punkte Gault Millau, 1,5 Feinschmecker Punkte

„Man lebt nur einmal!“
Michael Reinhardt
Brasserie „1806“
Breidenbacher Hof
Königsallee 11
40212 Düsseldorf

http://www.capellahotels.com/dusseldorf/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/205/index.html

Name:
Reinhardt
Vorname:
Michael
Geburtstag:
12.10.1973
Geburtsort:
Pasewalk
Wohnort:
Düsseldorf

Stationen

Brasserie „1806“ im Breidenbacher Hof, Düsseldorf

Parkhotel Euskirchen
Hotel Vier Jahreszeiten, Sankt Peter Ording
Hotel Restaurant-Café Vier Linden, Bad Bevensen
Romantik Hotel Jagdhaus Waldfrieden, Quickborn
Hotel Restaurant Burg Wassenberg, Wassenberg
Pomp Duck and Circumstance, Düsseldorf
Privatkoch 
Restaurant Victorian, Düsseldorf
Designer-Hotel-Restaurant Tannenhof, Münster

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Jemand der sich fallen lassen und einen bestimmten Moment in sich ruhen kann.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Harald Wohlfahrt
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meiner Frau zu Marc Haeberlin in die L’Auberge d’ill.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Steinbutt (Wildfang) – an der Gräte gebraten.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Ehrgeiz
  6. Ihr Motto?
    „Man lebt nur einmal!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Kohlrouladen mit Kartoffeln von Oma.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Exoten wie Heuschrecken – sonst bin ich aber vielen Produkten gegenüber aufgeschlossen.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Blutwurst
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Eier in Senfsauce
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Ralf Bos
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Grünkohl – mit 48 Stunden gegartem Schweinebauch.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Haus Stemberg
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Schloss Loersfeld
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Christian Lohse
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Ansprechpartner für die Brigade, Kommunikationsfähigkeit, Verständnis für die Mitarbeiter und zuhören können. Zahlenverständnis und dass er für die Gäste kocht und nicht für sein eigenes Ego!
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Bindeglied zwischen Team und Chef, Umsetzung der Qualitätsstandards, uneingeschränkter Helfer.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Keine!
  19. Ihr größter Fehler?
    Dass ich keine Fehler verzeihe.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Sie sind etwas künstlerischer und filigraner, offen für neue Sachen und können mehrere Sachen gleichzeitig machen.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Mallorca
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Frankreich
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Altbier
  24. Ihr Lieblingswein?
    Champagner trinke ich gern.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Bei jedem Essen gerne als Aperitif vorweg.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Musik – ich spiele Schlagzeug und singe gerne Karaoke.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Meine Tochter!
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Kochen ist Krieg von Gregor Weber
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 250
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Herr der Ringe
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Dass alles sofort wieder beim Alten ist – auch wenn man sich lange nicht gesehen oder gehört hat.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Wissen wo die Produkte herkommen – am liebsten von kleinen Bauern aus der Region.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    In meiner Ausbildung brauchte ich mal mindestens zwölf Versuche für die Herstellung eines Brandteiges!
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit meiner Crew.

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Björn Persson

„Lebe heute!“

Björn Persson
Kock & Vin
Viktoriagatan 12
41125 Göteborg
Schweden

http://www.kockvin.se/

http://www.kockvin.se/

Name:
Persson
Vorname:
Björn
Geburtstag:
23.06.1966
Geburtsort:
Gävle
Wohnort:
Göteborg

Stationen

Koch & Vin, Göteborg

Thorskog Castle
Slöinge Inn

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Eine Person die Essen liebt!
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Alain Passard
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meiner Frau zu Thomas Keller in das Restaurant „Per Se“
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Kabeljau mit brauner Butter und Meerrettich
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Fröhlichkeit
  6. Ihr Motto?
    Lebe heute und die Zuwendung zu meiner Frau und meinem Team!
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Mehr oder weniger – alles was handwerklich gut gemacht ist!
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Ich habe ein Problem mit „Surströmming“ – vergorenen Hering.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Leber und Blutwurst – heute liebe ich es!
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Braune Bohnen und gesalzenen Schweinebauch.
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Leif Mannerström
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Norwegischer Hummer mit Dill gekocht.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Thörnströms Kök
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Frantzén/Lindeberg
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    René Redzepi
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Ein großes Wissen und ein großes Herz!
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Effektivität, Sorgfalt und gute zwischenmenschliche Fähigkeiten.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Ein Kommunikationsfehler ist besser als eine gewisse „Arroganz“!
  19. Ihr größter Fehler?
    Ich versuche nicht in diese Richtung zu denken. Es ist viel interessanter zu sehen was du aus den Entscheidungen lernst, die du triffst.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Ich sehe da keine großen Unterschiede!
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Frankreich
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Korea
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Gin Tonic
  24. Ihr Lieblingswein?
    Cotes Du Rhone
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Krug – La Grande Dame. In meinen Weinkeller mit guten Freunden.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Ich baue Pilze an und gehe natürlich auch gern Pilze suchen.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie. Gerne fahre ich auch Ski und gehe segeln.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Der Krieg am Ende der Welt
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 50
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Pulp Fiction und Big Fish
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Eigentlich alles! Die Menschen sind so verschieden und das macht Spaß!
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Ich arbeite mit regionalen Produzenten und bin in allen Bereichen sehr bedacht auf die Sorgfalt.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    ich habe ein Termin für ein Catering für 50 Personen „verschwitzt“. Ich musste in 45 Minuten „aus dem Nichts“ dieses kochen und servieren.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Natürlich mit meiner Frau!

 

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Bernhard Stützer

„Alles wird gut!“
Bernhard Stützer
Hanse Stube
Excelsior Hotel Ernst
Trankgasse 1-5 / Domplatz
50667 Köln

http://www.excelsiorhotelernst.com/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/198/index.html

Name:
Stützer
Vorname:
Bernhard
Geburtstag:
19.09.
Geburtsort:
Wohnort:
Köln

Stationen

Hanse Stube, Köln

Westbury Hotel, Dublin
Hotel St. Gotthard, Zürich
Hilton International, Düsseldorf 
Küchenmeisterprüfung zu IKH Koblenz
Ausbildung im Restaurant „Hüttenstübchen“ in Salzgitter Heerte 

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Einen ruhigen , zurücklehnenden und schlemmenden Gast. Er sollte auch Zeit mitbringen.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Mit meinem Freund Herbert – Hobbykoch aus Österreich.
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meiner Frau gerne in ein 3-Sterne Restaurant in Paris.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Steinbutt – gebraten auf einem schönen Risotto.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Immer gut gelaunt!
  6. Ihr Motto?
    „Alles wird gut!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Kalbsleber „Berliner Art“
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Kümmel
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Rahmspinat
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Kartoffelpüree mit Sauce
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Lukas Podolski
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Reibekuchen
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Ich versuche eigentlich immer ein anderes Restaurant zu testen.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Portugal – Algarve – da gibt es sehr viele schöne Restaurants wo man sich zurücklehnen und genießen kann.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Es gibt einfach zu viele Gute! Wenn ich einen nennen soll, ist es Paul Bocuse!
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Ausgeglichen, hilfsbereit, loyal und gut zuhören können. Ich versuche es jedem Recht zu machen.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Gut zuhören können, gut umsetzen können, kreativ, innovativ und spontan.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Verschlafen
  19. Ihr größter Fehler?
    Ich bin zu gutmütig!
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Ehrlichkeit, stressresistenter und sie sind anpassungsfähiger.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Portugal
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Frankreich und Südafrika
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Kaffee jeder Art.
  24. Ihr Lieblingswein?
    Schöne Rotweine
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Weniger – aber gerne mal zu Hause mit meiner Frau auf der Terrasse.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Meinen Garten und Orchideen pflegen.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Natur – Rad fahren!
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Das ist ganz lange her – aber die Architektur im alten Ägypten interessiert mich sehr!
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Nie gezählt – aber reichlich!
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Dokumentarfilme
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Konzepte und Systeme auf recht erhalten.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Beim Bankett anrichten hatten wir kein Fleisch mehr und es standen noch zwei Stapel Teller da. Das Fleisch war so versteckt, dass wir es nicht gefunden haben…
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit meiner Frau

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Dirk Luther

„Immer weiter!“
Dirk Luther
Gourmetrestaurant Meierei
Alter Meierhof Vitalhotel
Uferstraße 1
24960 Glücksburg / Ostsee

http://www.alter-meierhof.de/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/199/index.html

Name:
Luther
Vorname:
Dirk
Geburtstag:
27.04.1970
Geburtsort:
Hamburg
Wohnort:
Schleswig-Holstein  
Auszeichnung 2011
2 Michelin Sterne, 18 Punkte Gault Millau, 4 Feinschmecker Punkte

Stationen

Alter Meierhof, Glücksburg

Seehotel Töpferhaus, Alt Duvenstedt  
Hotel La Côte Saint-Jacques, Burgund
Hotel Louis C. Jacob, Hamburg
Restaurant Deichgraf
Restaurant Da Gianni, Mannheim
Restaurant Patrizierhof, Wolfratshausen 
Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg 
Anglo-German-Club, Hamburg  

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Leidenschaft, guter Geschmack und Zeit.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Uli Hoeneß
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit Udo Lindenberg bei mir zu Hause!
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Alle Fische die „wild“ gefangen werden – wegen der super Qualität!
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Bodenständigkeit
  6. Ihr Motto?
    „Immer weiter!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Gekochter Tafelspitz, Meerrettichsauce und Bouillonkartoffeln.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Ich probiere alles.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Rohmilchkäse
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Hühnerfrikassee
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Helmut Schmidt
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Grünkohl. Kochwurst, Kassler und süße Kartoffeln.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Landgasthaus „Zum Dückerstieg“.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Vendôme von Joachim Wissler.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Alain Ducasse und Joel Robuchon
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Den gibt es nicht! Nein – er muss tolerant und menschlich sein.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    In jeder Hinsicht den Küchenchef unterstützen.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Keine!
  19. Ihr größter Fehler?
    Perfektion – im positiven wie auch im negativen!
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Ihre ruhige Art!
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Frankreich
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Amerika
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Bier
  24. Ihr Lieblingswein?
    Bordeaux
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Mit meiner Frau im Sommer auf der Terrasse.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Fußball – selber spielen und der FC Bayern.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Mit der Familie zusammen was unternehmen.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Helmut Schmidt, Peer Steinbrück – Zug um Zug.
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 300
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Ratatouille
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Verständnis für meinen Beruf!
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Unheimlich wichtig!
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Eine ganz schlimme Panne gab es bisher noch nicht.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Ferran Adriá

 

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Heiko Antoniewicz

 

„Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet!“
Heiko Antoniewicz
Antoniewicz
Consulting/Atelier/Catering
Hörder Semerteichstr. 184
44263 Dortmund

http://www.antoniewicz.org/

Name:
Antoniewicz
Vorname:
Heiko
Geburtstag:
10.11.1965
Geburtsort:
Dortmund
Wohnort:
Bergkamen

Stationen

Antoniewicz – Consulting/Atelier/Catering, Dortmund

Küchendirektor bei Kofler und Kompanie
Selbstständig mit Art Manger Catering und Restaurant
Hotel Residencé, Essen 
Gala, Aachen 
Ausbildung Hotel Lennhof, Dortmund

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Genuss verbindet jeder anders! Den vollendeten Genuss findet man, wenn man in innerer Ruhe zu sich selbst finden kann.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Martin Suter
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit meiner Frau zu Stefan Wiesner.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Lachs – liebe ich „heiß & innig“ – in niedriger Temperatur leicht gegart, mit einer hellen Vinaigrette aus Holunderblüten.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Präzision
  6. Ihr Motto?
    „Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Mousse au Chocolat von meiner Frau.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Ich probiere alles und selektiere hinterher.
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Dicke Bohnen
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Apfelpfannkuchen
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Andreas Heilmann – Freund, Koch und Kollege.
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Rote Grütze – ist aber nicht wirklich aus der Region…
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Kyoto in Dortmund
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Alinea von Grant Achatz, Oud Sluis von Sergio Herman und das Steirereck von Heinz Reitbauer.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Henry Bach
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Kommunikativ – nach außen und innen. Er muss die Leute begeistern können.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Er sollte einen eigenen Kopf haben – dadurch entwickelt er die Küche weiter.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Wenn es um die Kochtechnik geht – keine! Es kann aber mal passieren, dass was runter fällt.
  19. Ihr größter Fehler?
    Ich nehme mir zu wenig Zeit für Familie und Freunde.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Detailverliebtheit, sehr gute Auffassungsgabe, können Dinge besser umsetzen und haben für farbliche Kombinationen einen besseren Sinn.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Malaysia
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Indien
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Das entscheide ich nach Lust- und Laune Prinzip.
  24. Ihr Lieblingswein?
    Habe ich nicht – ich ordne die Weinauswahl immer der Küche unter.
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Immer wo es passt – daher kommt ja auch das Wort „Champagnerlaune“. Ort und Anlass sind sekundär.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Ich entwickele mich gerade zum Holz Hacker.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Höre gerne Musik „Heavy Metal“, Auto fahren und Fern sehen.
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Der Koch von Martin Suter
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Eine große Wand voll mehrsprachiger Kochbücher.
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    The Commitments und Filofax
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Dass sie für mich kochen.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Zur Zeit das „Modewort“. Jeder Koch der sich bewusst in der Küche bewegt, hat schon immer nachhaltig gearbeitet.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Was wirkliches schlimmes ist noch nicht passiert…oder ich habe es verdrängt…
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Hape Kerkeling

 

Heiko Antoniewicz arbeitet mit CHROMA type 301

 

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

 

Michel Rinkert

 

Auszeichnung 2011

1,5 Feinschmecker Punkte

„Kocht mit Liebe!“
Michel Rinkert
CARLS an der Elbphilharmonie
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

http://www.carls-brasserie.de/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/193/index.html

Name:
Rinkert
Vorname:
Michel
Geburtstag:
09.05.1972
Geburtsort:
Weissenburg im Elsass
Wohnort:
Seevetal

Stationen

CARLS, Hamburg

Kempinski Hotel in Gravenbruch, Frankfurt
Apples Restaurant & Bar, Hamburg

Restaurant Pavillon Ledoyen
Restaurant Le Jardin du Royal Monceau
Restaurant Maxim’s, Paris

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Genießen sollte mit Freude und Spaß haben zusammen hängen. Der Respekt vor dem Produkt und der Leistung der Menschen die dahinter stehen ist auch sehr wichtig.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Christophe Pelé – Sternekoch in Paris.
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Gerne mit Carla Bruni zu Thomas Keller in das Restaurant „French Laundry“ – aber natürlich hat meine Frau Vorrang.
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Kabeljau – auf der Haut gebraten mit zerdrückten Artischocken und Trüffel.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Spontaneität, teilweise impulsiv – schaue aber immer, dass die Harmonie stimmt.
  6. Ihr Motto?
    „Kocht mit Liebe!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Sauerkraut von Mama – mit Meerrettichsauce, Räucherwürstchen und Speck.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Ganz extreme asiatische Speisen – aber eigentlich probiere ich alles!
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Tomaten und Käse
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Flammkuchen
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Helmut Schmidt
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Aal mit Rührei und Schwarzbrot.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Da kann ich mich schwer festlegen.
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Gerne einen typischen Spanier in Galizien.
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Sternekoch Bruno Cirino
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Nahe am Team, Psychologe, offen für Neues und sein Team sollte er mit einbeziehen.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Er muss wissen wo der Chef hin will, ein Organisationstalent – einfach die perfekte Ergänzung zum Chef sein.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Wenn die Köche Potential haben, stehe ich voll hinter denen und akzeptiere auch mal einen Fehler.
  19. Ihr größter Fehler?
    Manchmal fällt es mir schwer Dinge im Gespräch auf den Punkt zu bringen .Hier tritt wohl mein französisches Temperament zu Tage.
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Gleichgewicht und Harmonie – sie sind wichtig für das Team. Ich arbeite gern mit Frauen zusammen. Sie haben eine gewisse „Treue“, sind feinfühliger, sauberer und haben tolle Ideen.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Normandie – aber es gibt auch in Deutschland so wundervolle Ecken.
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Peru
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Kaffee und ein leckeres „Feierabend-Pils“!
  24. Ihr Lieblingswein?
    Riesling aus dem Elsass
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Zu besonderen Anlässen – erst vor vier Wochen zur Geburt meines Sohnes.
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Ich lese gerne – komme aber zu selten dazu.
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Haus und Garten
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Illuminati von Dan Brown
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Gute Hundert
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Der Clan der Sizilianer mit Alain Delon.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Wenn man sich ein Jahr lang nicht sieht und dann aber trotzdem alles wie früher ist!
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Das ist das wichtigste! Ich will den Hintergrund des Produktes kennen und verstehen.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Bei Bruno Cirino war ich auf dem Fischposten. Ich habe den Teller zum Pass gegeben. Dieser kam sofort zurück auf meinem Posten geflogen – bei der Rotbarbe war die Garstufe nicht richtig!
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit meinen Pariser Kollegen

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/

Mario Corti

Auszeichnung 2011

1 Michelin Stern, 15 Punkte Gault Millau, 3 Feinschmecker Punkte

„Wer gegen den Strom schwimmt, kommt an die Quelle!“
Mario Corti
Schloss Elmau
Luxury Spa & Cultural Hideaway

82493 Elmau / Oberbayern

http://www.schloss-elmau.de/

http://www.kulinarisches-interview.de/main/reservieren/190/index.html

Name:
Corti
Vorname:
Mario
Geburtstag:
17.05.1977
Geburtsort:
Radolfzell / Bodensee
Wohnort:
Garmisch Partenkirchen

Stationen

Hotel Schloss Elmau

Mandarin Oriental, Hong Kong
Mandarin Oriental, Singapur
Mandarin Oriental, München
Restaurant am Marstall, München
Restaurant im Schiffchen, Düsseldorf
Restaurant Markgräfler Hof
Hetzel Hotel Hochschwarzwald

Interview

  1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer?
    Einen Menschen der sich die Zeit nimmt die schoenen Dinge des Lebens zu geniessen.
  2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen?
    Grant Achatz
  3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo?
    Mit Luca di Montezelemo – Massimo Bottura in Modena
  4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet?
    Pochierter Steinbutt in Austernsud mit viel Kaviar Prunier Heritage.
  5. Ihr Hauptcharakterzug?
    Geradlinig und offen.
  6. Ihr Motto?
    „Wer gegen den Strom schwimmt, kommt an die Quelle!“
  7. Ihr Lieblingsgericht?
    Schöne selbstgemachte Tagliolini mit weißem Alba Trüffel.
  8. Was essen Sie überhaupt nicht?
    Nichts – ich nenne das „Berufsrisiko“!
  9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen?
    Alles was aus dem Glas und der Tüte kam.
  10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen?
    Spaghetti Bolognese und Bierschinken ohne Brot.
  11. Welche regionale Persönlichkeit bewundern Sie am meisten?
    Dietmar Müller-Elmau – dem CEO von Schloss Elmau.
  12. Welche regionale Spezialität mögen Sie am liebsten?
    Krustenbraten vom Jungferkel mit Kartoffelknödel und Blaukraut.
  13. Ihr Lieblingsrestaurant in der Region?
    Tantris in München
  14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb der Region?
    Restaurant Hakkasan in London
  15. Welchen Küchenchef (lebend) bewundern Sie am meisten?
    Joel Robuchon
  16. Der ideale Chef muss wie sein?
    Direkt – das Team muss es umsetzten und realisieren.
  17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben?
    Er muss 100 % loyal sein und kochen können – dann hat er alle Eigenschaften die ein guter Sous Chef benötigt.
  18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten?
    Menschliche – verschlafen.
  19. Ihr größter Fehler?
    Ich sage zu selten „nein“!
  20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten?
    Dass sie den Power haben sich in der Höhle des Löwen zu behaupten.
  21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region?
    Der komplette asiatische Kontinent.
  22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen?
    Tasmanien
  23. Ihr Lieblingsgetränk?
    Andechser Weißbier
  24. Ihr Lieblingswein?
    Domaine Romanée Conti „La Tâche“ 1985
  25. Champagner genieße ich am liebsten ( wo und wann )?
    Immer und überall – kalt und rosa muss er sein!
  26. Ihre heimliche Leidenschaft?
    Schnelle Autos
  27. Ihre Lieblingsbeschäftigung?
    Meine Familie
  28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen?
    Die Biographie von Steve Jobs
  29. Wie viele Kochbücher haben Sie?
    Ca. 100
  30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm?
    Hauptsache Action-Filme „a la Hollywood“.
  31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten?
    Mit meinen guten Freunden ist jedes Wiedersehen so, als wenn man sich gestern das Letzte mal gesehen hat.
  32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich?
    Nach der Saison zu gehen und zu essen. Zu wissen, wo welches Produkt her kommt.
  33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne?
    Werde ich nicht sagen – ich will ja auch noch die nächsten Jahre als Küchendirektor arbeiten.
  34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen?
    Mit nichts und niemanden!

 

 

Jens Darsow / kulinarisches Interviews http://www.kulinarisches-interview.de/