Gourmet-Rock n Roll für Kinder in Uganda

KOCHEN GEGEN AIDS: Benefiz-Spektakel lockt prominente Helfer ins
Parkbuehnenlicht

Die Summe steht fest und kann sich sehen lassen: Genau 8070 Euro wandern auf
das Konto der Hilfsorganisation Plan Deutschland, die damit zahlreiche
Aids-Waisen im afrikanischen Uganda unterstuetzen werden. Alles Dank „Master
Mais“, „Boiled Bambi“ und der „Kaesenovela“.

Zwoelf ebenso exotische wie exzellente Gourmet-Gaenge haben die Kult-Caterer
Ole Plogstedt und Joerg Raufeisen von der „Roten Gourmet Fraktion“ (RGF)
zusammen mit knapp 80, teilweise prominenten Kollegen waehrend ihres zweiten
grossen Benefiz-Events „Kochen gegen Aids“ vergangene Woche auf der
Kindl-Buehne der Berliner Wuhlheide gebacken, gebraten, blanchiert und
serviert. Gegen jede gesellschaftliche Gala-Regel.

Da rieben Fernseh-Koch Ralf Zacherl und Feinkost-Experte Ralf Bos den 120
Gaesten mitten auf der Freilichtbuehne im Scheinwerferlicht edelste Trueffel
ueber butterzartes American Beef, waehrend sich Schauspielerin Katy
Karrenbauer und Rosenstolz-Saengerin AnNa R. im Service gegenseitig den Rang
abliefen.

Kurz zuvor bestieg der Sterne-Koch Stefan Marquard, bewaffnet mit einer
elektrischen Betonruehrmaschine, den Anrichte-Tisch: Sein begnadetes Tatar
„Rinderwahn“ musste live im Moertel-Eimer angemacht und spontan von vier
Gaesten abgeschmeckt werden. „…damit ihr euch hinterher nicht beschwert!“
so Marquard.

Viel Zeit zum Staunen blieb den Feinschmeckern, unter ihnen Eislauf-Hoffnung
Agnes Friesinger sowie die Geschaeftsfuehrerin des Hauptstadt-Kabaretts
„Stachelschweine“, jedoch nicht. Tomte-Saenger Thees Uhlmann und der
Berliner „Automat“ verzauberten die Feinschmecker zwischen den Gaengen mit
ihren feinsinnigen Songs. „Ich haette die ganze Zeit mit Gaensehaut
herumlaufen koennen“, sagt Initiator Ole Plogstedt, der zusammen mit Oliver
Muth („Bewegte Maenner“ Sat1) und RGF-Partner Joerg Raufeisen locker und
unkonventionell durch den Abend moderierte.

„Erst der ehrenamtliche Einsatz von insgesamt ueber 100 Helfern, Koechen,
Kuenstlern und Rock´n´Rollern und das unkomplizierte Zusammenspiel der
Sponsoren haben diesen Event moeglich gemacht!“, schwaermt Raufeisen.

Fuer besondere Begeisterung, gerade unter den vielen Koechen und Helfern,
sorgte spaeter Rosenstolz-Frontfrau und Schirmherrin AnNa R.. Noch mit dem
Geschirrtuch am Guertel rockte die Pop-Ikone zusammen mit H-Blockx-Saenger
Henning Wehland und der Ramones-Coverband „Punchy’s Revenge“ voller Hingabe
die „After-Dinner-Party“. Waehrend des Abends hatte sie „Live on Stage“ 25
Kilogramm Fleisch durch den Wolf gedreht und zu leckersten Mini-Buletten
verarbeitet, die nicht nur die anwesenden Starkoeche beeindruckten. „Wichtig
ist viel Pfeffer, wenig Brot und nur Eigelb!“ sagt AnNa R., die das
komplette Rezept nicht verraten will.

„…und 310 Euro zum Dritten!“ Fuer diese Summe wechselte bei der
anschliessenden Versteigerung eine handsignierte Jeansjacke der Punkband
„Die Toten Hosen“ den Besitzer. Auch bei der Versteigerung eines
CHROMA Haiku-Kochmesser-Sets (560 Euro), und eines Trueffelbuches samt schwerer Riesenknolle (360 Euro),
liessen die Gaeste sich nicht lumpen. Gewinne vom Rucksack bis zum
Gourmet-Kochbuch konnte man bei der Verlosung ergattern. Den Hauptgewinn,
ein hochwertiger CHROMA Messerblock type 301 – Design F.A. Porsche, wurde am
Benefiz-Abend nicht gezogen. Das wertige Stueck wird ab kommenden Montag,
25. September, ebenfalls zu Gunsten der des „Plan“-Projektes auf Ebay
versteigert (Suchwort: Kochen gegen Aids).

Jetzt kann man den type 301 Messerblock auf ebay ersteigern und ihn per Spendenquittung steuerlich geltend machen!

Fotos auf http://blog.kochmesser.de

Mario Kotaska und Martin Baudrexel

Als Bestandteil der Vermarktungsoffensive für das Puten-Frischfleisch-Sortiment unter der Marke „Gutfried“ kooperiert die Ahlhorner Velisco GmbH & Co. KG ab sofort mit den beiden Starköchen Mario Kotaska und Martin Baudrexel.

Erster großer Auftritt der Starköche mit Gutfried wird ein Schau-Kochen während der Intermeat-Messe in Düsseldorf im kommenden September sein.

Unberührt von dieser Zusammenarbeit bleibt das Engagement der Velisco-Schwesterfirma Heinrich Noelke, Versmold, mit TV-Moderator Johannes B. Kerner bei den Geflügelwurstmarken „Gutfried“ und „Gutfried Junior“.

Velisco-Geschäftsführer Hans R. Dederichs verspricht sich von der Kooperation mit den beiden Köchen Unterstützung bei der Profilierung der Marke Gutfried für Puten-Frischfleisch.
„Gutfried ist die bekannteste Marke für Geflügelwurst. Qualitativ hochwertige und neuartige Zubereitungen von Puten-Frischfleisch unter dieser Marke finden eine hohe Kaufbereitschaft bei unseren Kunden. Die beiden Starköche werden uns bei der Entwicklung neuer Produkte und Rezepte unterstützen.“

Das Zusammenspiel zwischen Gutfried und den beiden Starköchen scheint perfekt: „Mit unserer Vorliebe für frische und natürliche Qualitätsprodukte passt Gutfried-Puten-Frischfleisch hervorragend zu uns“, erläutert Mario Kotaska, der neben seinem TV-Engagement insbesondere als Küchenchef das Kölner Restaurant „La Société“ leitet.
Martin Baudrexel, hauptberuflich Küchenchef im Münchner Restaurant „Rubico“ ergänzt: „Mit Puten-Frischfleisch haben wir ein ernährungsphysiologisch hochwertiges Produkt, das wir dem Verbraucher geschmacklich unverfälscht aber dennoch variantenreich in seiner Zubereitung näher bringen wollen.“

Mario und Martin gehören zur www.kochende-leidenschaft.de
Sie arbeiten mit CHROMA Type301 Messern und CHROMA HAIKU Küchenmessern – www.kochmesser.de

Jörg Wörther

Die einmalige Berglandschaft der Silvretta inspirierte Ernest Hemingway zu seiner Kurzgeschichte „An alpine idyll“ und verewigte damit das kleine Bergsteigerdorf Galtür in der Weltliteratur.

Nach dem großen Romancier soll nun das alpine Umfeld im hinteren Paznaun einer Denkwerkstätte des guten Geschmacks kreative Impulse verleihen.

Von 7. – 9. Juli 2006 gehen die Galtürer Genuss-Tage der Frage nach, was das Wesen kulinarischer Lebenskultur und -qualität auszeichnet.
Als hochkarätige Teilnehmer mit dabei: Jörg Wörther, Österreichs Koch des Jahrzehnts und Mitentwickler der berühmten CHROMA type 301 Küchenmesser, Wein-Liebhaber und Musik-Urgestein Willi Resetarits, die Edelwinzer Fred Loimer und Gernot Heinrich, Bio-Pionier Werner Lampert, Olympiasieger und Erfolgstrainer Anton Innauer sowie Wein-Spezialist Peter Morandell.

Neben den Galtürer Gesprächen zum Thema „Phantom Genuss“ sorgt die Willi Resetarits Weinrevue für musikalische und kulinarische Höhepunkte. Ein Themen-Abend mit dem Titel „Rauschhafte Genies“ beleuchtet wiederum die Rolle des Alkohols im Schaffen der Literatur-Nobelpreisträger – unter ihnen auch Galtür-Fan Ernest Hemingway. Den Bogen zwischen traditioneller Blasmusik und akustischen Blues-Klängen spannt bei edlen Weinen ein Frühschoppen auf der Faulbrunn-Alm. Zwischen den einzelnen Veranstaltungen gilt es dann einen der schönsten Genüsse des Paznaun zu erkunden – die herrliche Bergwelt der Silvretta.

Für alle Freunde des guten Geschmacks bietet der Tourismusverband Paznaun eine Genusspauschale, die neben zwei Übernachtungen im Doppelzimmer auch den freien Eintritt zu allen Veranstaltungen sowie das Gala-Diner (inkl. Wine&Dine) bei der Willi Resetarits Weinrevue beinhaltet.

Preis pro Person in Frühstückshäusern ab EUR 116,- und in Hotels der 3-Stern- oder 4-Stern-Kategorie ab EUR 146,-.

Weitere
Informationen unter www.genusstage-galtuer.com

HAIKU mit Damastmesser

Messer Hersteller CHROMA bringt drei HAIKU Messer als Damastzener – Ausserdem HAIKU PRO Messer für bis zu 700 Euro und Hatsuru Kräuterscheren

Auf der Frankfurter Messe, die gestern begann und noch bis zum 14.2. laufen wird, hat der Anbieter hochwertiger Küchenmesser, kochmesser.de, viel neues vorgestellt, was die Messerfreunde begeistern wird.

Die meisten Reaktion bei den Händlern verursachten drei neue HAIKU Messer mit Damaszener Klingen, analog zum H03, H05 und H06 gibt es diese Messer demnächst mit Damastklinge als HD-03 (89.- Euro), HD-05 (149.- Euro) und HD-06 (149.- Euro). Die Klinge wurde von Sumikama, Hersteller der berühmten Kasumi Messer, in SM Qualität geliefert.

Viel Aufmerksamkeit bekamen die HAIKU pro Messer. Professionelle japanische Küchenmesser aus handgeschmiedeten Papierstahl, sieben verschiedene Messertypen von 450 bis 700 Euro. Scharf wie Hölle, aber rostend.

In Deutschland ganz neu sind die japanischen HATSURU Scheren. Kleine Kräuterscheren, auch gut für Handarebiten zu gebrauchen.
In der HAIKU home Qualität für 9,90 Euro erhältlich (rostend), in HAIKU Qualität 29,90 Euro und in HAIKU Pro für 49.- Euro (rostfrei, geschmiedet).

Auch in den Erfogs-Serien type 301 – Design by F.A. Porsche – und Global gibt es neue Modelle, bei KASUMI („K“ Qualität Klingen) wurde ein Sashimi Messer vorgestellt.

Laut Sebastian Bartsch von kochmesser.de sind die CHROMA HAIKU pro und Hatsuru Scheren sofort lieferbar, die HAIKU Damastmesser demnächst.

www.kochmesser.de
www.cutlery.jp

Super Quote für Ralf Zacherl & Co

Die Kochprofis Ralf Zacherl, Mario Kotaska, Martin Baudrexel und Stefan Marquard, wurden von 1,43 Millionen Zuschauern beim Einsatz am Herd begleitet. Lt. Quotenmeter betrug der Marktanteil 4,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 940.000 Zuschauer dieser Altersklasse für immerhin 6,6 Prozent Marktanteil.

Die Kochprofis arbeiten in ihren Betrieben und im TV meist mit CHROMA Messern (HAIKU, type 301)der Fa. www.kochmesser.de

Die Kochprofis kann man bei der Kochenden Leidenschaft, www.kochende-leidenschaft.de , ereichen.

www.rtl2.de

Planet Cook – Das Kochabenteuer mit Ralf Zacherl

Der Kinderkanal von ARD und ZDF präsentiert ab
Montag, den 12. Dezember eine neue Koch-Show: Planet Cook (ZDF tivi).
Gemeinsam mit „Käpt’n Cook“ (Ralf Zacherl) erleben drei Kinder
montags bis freitags um 10:50 Uhr aufregende Kochabenteuer auf einer
tropischen Insel.

Inspiriert werden die vier Kochkünstler von Super-Computer Roxy:
Über Infoclips präsentiert er Faszinierendes und Erstaunliches zu
verschiedenen Themen, die sie auf neue Rezeptideen bringen. In der
ersten von insgesamt 13 Folgen erfahren die Zuschauer etwas über die
Büffelarten der Erde. Die Facts inspirieren den Käpt’n und seine
Kochkadetten zu einem neuen Gericht: Büffelhörner mit
Tomaten-Mozarella-Türmen. Dabei werden Spareribs in einer leckeren
Soße aus Honig, Chili, Tomaten und vielen Gewürzen gebraten. Die
Mozarella-Tomaten-Türme werden mit einem Wasserbüffel-Dressing aus
grünem Pfeffer und Limettensaft serviert.

Eine großartige Herausforderung für die Planet Cook-Kochcrew! Denn
hier wird Kochen zum Abenteuer. Es geht nicht nur um die Umsetzung
von Rezepten, sondern um die Erfindung neuer und gesunder Gerichte!

Immer mit von der Partie ist „Bouma“, der Yeti. Er „nervt“ nicht
nur mit Fragen und neuen Entdeckungen auf der Insel. Das
tollpatschige Zotteltier besitzt außerdem magische Kräfte und kann
damit den „Kochbeschleuniger“ bedienen. Der sorgt dafür, dass die
vier Kochkünstler das Gericht in einer vorgegebenen Zeit fertig
stellen können. Ist dies vollbracht, strömen die „Schmexx“ – kleine
blaue,
3D-animierte Geschmacksknospen aus, um den leckeren Geschmack in die
Welt zu tragen.

Planet Cook – ursprünglich ein Format der BBC – wurde für ZDF tivi
in den Pinewood Studios London auf Deutsch produziert. Der
verantwortliche Redakteur bei ZDF tivi, dem Kinder- und
Jugendprogramm des ZDF, ist Thorsten Haas.

Ab Montag, den 12. Dezember laufen 13 neue und 13 bekannte Folgen
von Planet Cook montags bis freitags jeweils um 10:50 Uhr im KI.KA.

www.kika.de
www.ralf-zacherl.de
www.kochende-leidenschaft.de – Ralf Zacherl Management
www.type301.de – Ralf Zacherl bevorzugt CHROMA type 301 Küchenmesser

Für Kinder empfiehlt Ralz Zacherl die CHROMA Captain Cook, Professional cnives for small hands, Kochmesser von Kochmesser de