Gourmet-Rock n Roll für Kinder in Uganda

KOCHEN GEGEN AIDS: Benefiz-Spektakel lockt prominente Helfer ins
Parkbuehnenlicht

Die Summe steht fest und kann sich sehen lassen: Genau 8070 Euro wandern auf
das Konto der Hilfsorganisation Plan Deutschland, die damit zahlreiche
Aids-Waisen im afrikanischen Uganda unterstuetzen werden. Alles Dank „Master
Mais“, „Boiled Bambi“ und der „Kaesenovela“.

Zwoelf ebenso exotische wie exzellente Gourmet-Gaenge haben die Kult-Caterer
Ole Plogstedt und Joerg Raufeisen von der „Roten Gourmet Fraktion“ (RGF)
zusammen mit knapp 80, teilweise prominenten Kollegen waehrend ihres zweiten
grossen Benefiz-Events „Kochen gegen Aids“ vergangene Woche auf der
Kindl-Buehne der Berliner Wuhlheide gebacken, gebraten, blanchiert und
serviert. Gegen jede gesellschaftliche Gala-Regel.

Da rieben Fernseh-Koch Ralf Zacherl und Feinkost-Experte Ralf Bos den 120
Gaesten mitten auf der Freilichtbuehne im Scheinwerferlicht edelste Trueffel
ueber butterzartes American Beef, waehrend sich Schauspielerin Katy
Karrenbauer und Rosenstolz-Saengerin AnNa R. im Service gegenseitig den Rang
abliefen.

Kurz zuvor bestieg der Sterne-Koch Stefan Marquard, bewaffnet mit einer
elektrischen Betonruehrmaschine, den Anrichte-Tisch: Sein begnadetes Tatar
„Rinderwahn“ musste live im Moertel-Eimer angemacht und spontan von vier
Gaesten abgeschmeckt werden. „…damit ihr euch hinterher nicht beschwert!“
so Marquard.

Viel Zeit zum Staunen blieb den Feinschmeckern, unter ihnen Eislauf-Hoffnung
Agnes Friesinger sowie die Geschaeftsfuehrerin des Hauptstadt-Kabaretts
„Stachelschweine“, jedoch nicht. Tomte-Saenger Thees Uhlmann und der
Berliner „Automat“ verzauberten die Feinschmecker zwischen den Gaengen mit
ihren feinsinnigen Songs. „Ich haette die ganze Zeit mit Gaensehaut
herumlaufen koennen“, sagt Initiator Ole Plogstedt, der zusammen mit Oliver
Muth („Bewegte Maenner“ Sat1) und RGF-Partner Joerg Raufeisen locker und
unkonventionell durch den Abend moderierte.

„Erst der ehrenamtliche Einsatz von insgesamt ueber 100 Helfern, Koechen,
Kuenstlern und Rock´n´Rollern und das unkomplizierte Zusammenspiel der
Sponsoren haben diesen Event moeglich gemacht!“, schwaermt Raufeisen.

Fuer besondere Begeisterung, gerade unter den vielen Koechen und Helfern,
sorgte spaeter Rosenstolz-Frontfrau und Schirmherrin AnNa R.. Noch mit dem
Geschirrtuch am Guertel rockte die Pop-Ikone zusammen mit H-Blockx-Saenger
Henning Wehland und der Ramones-Coverband „Punchy’s Revenge“ voller Hingabe
die „After-Dinner-Party“. Waehrend des Abends hatte sie „Live on Stage“ 25
Kilogramm Fleisch durch den Wolf gedreht und zu leckersten Mini-Buletten
verarbeitet, die nicht nur die anwesenden Starkoeche beeindruckten. „Wichtig
ist viel Pfeffer, wenig Brot und nur Eigelb!“ sagt AnNa R., die das
komplette Rezept nicht verraten will.

„…und 310 Euro zum Dritten!“ Fuer diese Summe wechselte bei der
anschliessenden Versteigerung eine handsignierte Jeansjacke der Punkband
„Die Toten Hosen“ den Besitzer. Auch bei der Versteigerung eines
CHROMA Haiku-Kochmesser-Sets (560 Euro), und eines Trueffelbuches samt schwerer Riesenknolle (360 Euro),
liessen die Gaeste sich nicht lumpen. Gewinne vom Rucksack bis zum
Gourmet-Kochbuch konnte man bei der Verlosung ergattern. Den Hauptgewinn,
ein hochwertiger CHROMA Messerblock type 301 – Design F.A. Porsche, wurde am
Benefiz-Abend nicht gezogen. Das wertige Stueck wird ab kommenden Montag,
25. September, ebenfalls zu Gunsten der des „Plan“-Projektes auf Ebay
versteigert (Suchwort: Kochen gegen Aids).

Jetzt kann man den type 301 Messerblock auf ebay ersteigern und ihn per Spendenquittung steuerlich geltend machen!

Fotos auf http://blog.kochmesser.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.