Vier gastronomische Highlights im Cape Grace in Kapstadt

Das 5-Sterne Cape Grace Hotel an der V&A Waterfront in Kapstadt vereint eine berauschende Mischung aus traditioneller Kap-Kultur und Luxus. Nebst seiner beeindruckenden Lage und den wunderbaren Tafelberg-Ausblicken bietet das feine Haus vier besonders exquisite kulinarische Erlebnisse, die es zu einem Traum für Feinschmecker und Weinliebhaber machen:

1. Südafrikanisches „Food and Wine Pairing“ Degustationsmenü
Im edlen Signal Restaurant des Cape Grace speisen Gäste in erlesener Umgebung direkt am Wasser, mit unvergesslichen Ausblicken auf die umliegenden Sehenswürdigkeiten wie Signal Hill und Lions Head, sowie die Superjachten, die direkt unter den Fenstern des Restaurants im Hafen ankern. Die kreativen Degustationsmenüs mit korrespondierenden südafrikanischen Weinen sind eine ideale Gelegenheit, die große Küche des Landes zum günstigen Preis kennenzulernen. Jeden Monat serviert Küchenchefin Malika van Reenen erneut ein Kaleidoskop südafrikanischer Spezialitäten, wahlweise auch als vegetarische Version. Jeder der sechs Gänge wird perfekt mit Premium-Weinen wie Chardonnay, Shiraz und Pinotage vom „Weingut des Monats“ ergänzt. Die Küche ist frisch und kreativ mit aus einer Mischung lokal inspirierter Köstlichkeiten, die die vielen kulturellen Einflüsse und Stilrichtungen des Kap vereinen. Auf der Speisekarte finden sich Leckereien wie Chalmar-Rinderfilet und Slow-roasted Spare Rib mit Ziegenkäse-Arancini, Miso-geröstetem Mais, eingelegter Rote Bete und BBQ jus oder Bobotie-gewürzter Springbock mit Kardamom-Süßkartoffelpüree, Mandel-Streuseln und karamellisierten Orangen-jus.

2. “Cape Wine Experience”
Cape Wine Experience ist eine kostenlose geführte Weinprobe, die täglich von dem Sommelier des Hauses durchgeführt wird. Die Verkostung dauert etwa 45 Minuten und bietet faszinierende Einblicke in den südafrikanischen Weinbau. Gäste erfahren mehr über den südafrikanischen Sekt „Methode Cap Classique“ oder landestypische Rebsorten wie Chenin Blanc und Pinotage. Die Verkostung ist sowohl für Anfänger als auch Kenner interessant und fungiert auch als Vorspiel zum Degustationsmenü im Signal Restaurant.

3. Whisky-Verkostung mit passenden Snacks
Die Bascule Bar des Cape Grace ist keine gewöhnliche Bar, bietet sie doch – nebst toller Location inmitten des Jachthafens an der V&A Waterfront – mit fast 500 Whiskysorten (Single Malts und Blends) aus fast allen Anbaugebieten der Welt eine der größten Whisky-Sammlungen der südlichen Hemisphäre. Ein besonderes Erlebnis sind die professionellen Whisky-Verkostungen, bei denen kann man tiefer in die Welt des flüssigen Goldes eindringen und über die alte und faszinierende Geschichte des Whiskys, sowie auch über die Kunst des Destillierens, Reifens und Mischens lernen kann. Eine neue Erfahrung ist die Kombination von Whisky mit Essen, wobei sich Gäste auf andere Facetten eines Whiskys einlassen und eine ganz neue Palette an Geschmacksrichtungen erfahren können. In der Bascule Bar werden verschiedene Snacks wie Blauschimmelkäse, Lachs, Schokoladen-Trüffel und Zigarren zur jeweils passenden Whiskysorte gereicht.

4. Afternoon Tea
Das Cape Grace ist bei Einheimischen als einer der dekadentesten Spots für Afternoon Tea in Kapstadt bekannt und auch Touristen sollten sich diese Tradition – ein Überbleibsel aus der britischen Kolonialzeit – nicht entgehen lassen. Afternoon Tea wird täglich in der eleganten Bibliothek oder der Terrasse des Cape Grace serviert, von wo aus man einen mit herrlichem Blick auf den Tafelberg, Jachthafen und Signal Hill genießt. Präsentiert werden eine verlockende Étagère mit leckeren Fingersandwiches gefüllt mit Räucherlachs und Avocado-Mousse, frischen Scones mit Zitronenquark, Erdbeermarmelade und Schlagsahne sowie eine Auswahl an anderen köstlichen Desserts. Begleitend dazu kann man sich seine persönliche Mischung aus losen Tees zusammenstellen: zur Auswahl stehen herrliche Kombinationen aus Kräutern, Gewürzen, Früchte und Rooibos sowie auch die exklusive „Cape Grace“ Tee-Mischung. Dazu gibt es einen eigenen Timer, um sicherzustellen, dass der Tee zur Perfektion gebraut wird.

www.capegrace.com

Stellenbosch

7 von Südafrikas besten 10 Restaurants liegen im Umkreis von Stellenbosch

Reich an kreativem kulinarischen Talent und Speerspitze der Feinschmeckerriege verschiebt Stellenbosch als mittlerweile fest etabliertes „Feinschmeckerzentrum“ Südafrikas durch Innovation weiterhin die kulinarischen Grenzen. So bestätigte Stellenbosch kürzlich sein erlesenes Feinschmeckertalent bei den Eat Out Mercedes Benz Top 10 Restaurants 2014, den südafrikanischen Restaurant-Oskars. Aus den insgesamt 20 Nominierungen wurden ganze sieben Restaurants aus der Stellenbosch-Region als Top 10 Restaurant ausgezeichnet. Dies zeigt einen wachsende Trend in der Region an qualitativ hochwertigen Restaurants, die auf Weingütern ihre Türen öffnen und den wachsenden Erfolg Stellenboschs als führende Region für Wein und gutes Essen – denn 6 der 7 ausgezeichneten Restaurants sind Weingütern angegliedert. Unter dem köstlichen halben Dutzend finden sich Jordan Restaurant, Overture Restaurant beim Weingut Hidden Valley, Rust en Vrede Restaurant, Tokara Restaurant, Terroir Restaurant beim Gut Kleine Zalze, „restaurant in the sky“ beim Waterkloof Estates und Makaron Restaurant, das zum Luxus-Boutiquehotel Majeka House in Stellenbosch gehört.

Der neuste Stern am kulinarischen Himmel von Stellenbosch: Bistro 13
Das Restaurant Bistro 13 befindet sich auf der Welmoed Wine Farm, die auch Sitz der Stellenbosch Vineyards ist. Durch seine kinderfreundliche Indoor-Feuerstelle und die große Holzterasse draußen können Gästen die umliegenden Weinberge zu jeder Jahreszeit zu besuchen. Ein „offener Durchgang“ lädt den Gast dazu ein, seinem Essen und dem Geräuschteppich des Küchenpersonals näherzurücken. Die Bandbreite der Credo-Weine der Stellenbosch Vineyards garantiert ein denkwürdiges Geschmackserlebnis in der stilvoll neurenovierten Probierstube. www.stellenboschvineyards.co.za

Essen am Küchentisch des Restaurants Makoron im Majeka House
Im Makoron Restaurant können Gäste neuerdings am „Küchentisch“ im Herzen der neuen Küche speisen, und das neue Menu von Küchenchefin Tanja Kruger hautnah und exklusiv genießen. www.majekahouse.co.za

Neuigkeiten aus der Hotelszene
Neue Luxusvilla in restauriertem historischen Anwesen bei Oldenburg Vineyards
Die exklusive neue Luxusvilla bietet Unterkünfte im pittoresken Banghoek Valley für bis zu 12 Gäste an. Umgeben von großen alten Gärten war das ursprüngliche 200 Jahre alte Gehöft 50 Jahre lang die Privatresidenz der Großmutter von Adrian Vanderspuy, dem aktuellen Eigentümer. Sorgfältig restauriert und für ein modernes Familienleben renoviert, erinnert es mit anmutigen Proportionen im Stil des Cape Dutch und Cape Revival an seine historische Herkunft. Im Herzen des 600-Quadratmeterhauses befindet sich ein verglaster Weinkeller und eine prächtige vollausgestattete Küche für offizielle und private Anlässe. Vom Pool und dem kleinen Fitnessstudios aus bietet der Ausblick auf die Weinberge, das Tal und die umgebenden Gebirgszüge eine atemberaubende Kulisse. www.oldenburgvineyards.com

Neue Luxussuiten im Jorden Wine Estate
Versteckt neben dem Weingut, dem Restaurant und der Bäckerei bieten die neuen Luxussuiten des Jordon Wine Estate wunderschöne Panoramaausblicke auf die Weinberge und die Stellenbosch Mountains. Jede Suite ist individuell eingerichtet und verfügt über eine großzügige Innenausstattung, ist also die ideale Wahl für einen luxuriösen Abstecher in die Weinberge. www.jordanwines.com

Das 5-Sterne WedgeView Country House & Spa eröffnet eine Präsidentensuite
Das WedgeView eröffnete kürzlich The Loft, eine geräumige Präsidentensuite (ungefähr 150 m2) und zwei traumhafte Vineyard Rooms, die sich perfekt eignen, um einen privaten, luxuriösen Familien- oder Gruppenurlaub in den Stellenbosch Weinbergen zu verbringen. www.wedgeview.co.za

Neue Attraktionen, Aktivitäten & Angebote für Touristen
Dine with Locals / Essen mit Einheimischen – eine neue Initiative für Foodies in Stellenbosch
Essen mit Einheimischen bringt internationale Gäste einen Abend lang bei Einheimischen in Stellenbosch unter, um dort hausgemachtes authentisches Essen und Gespräche mit den Locals zu erleben. Die Kosten betragen pro Person R450. Dies beinhaltet den Transfer von und nach Stellenbosch sowie ein traditionelles Abendessen. Dine with Locals findet Montag bis Samstag von 18 bis 21 Uhr statt. Die Anzahl der Gäste liegt zwischen zwei und zwölf. www.stellenbosch360.co.za

Neue Route 360 Kayamandi Township Tours
Die Route 360 Kaymandi Township Tours bieten Besuchern die Möglichkeit, Einheimische zu treffen und mehr über ihr Leben in dieser einzigartigen Umgebung zu erfahren. Maßgeschneiderte Pakete reichen von darstellender und visueller Kunst bis zu praktischen Koch- und Backanleitungen, zusammen mit charakteristischen Bräuchen, Traditionen und einem damit verbunden Lebensstil. Beispielsweise kann man sich zu einer privaten Xhosa-Kochstunde bei Mama Swartbooi anmelden, aus nächster Nähe beobachten, wie ein „Smiley“ (ein Schafskopf) präpariert wird oder seine Liebe zu Pflanzen sowie seinen grünen Daumen am örtlichen Foodpods Pflanzenzentrum unter Beweis stellen. Reservierungen unter www.stellenbosch360.co.za

Die kulinarischen Bites-and-Sites-Touren
Diejenigen, die nach kultureller Beschäftigung und Erleuchtung suchen, können sich zu den Bites-and-Sites-Touren anmelden, inspirierenden Stadtführungen durch Kayamandi, die durch ein von den „Mamas“ zubereitetes Mittagessen nach Xhosa-Art abgerundet werden. Sie bieten auch kulinarische Führungen durch Stellenbosch an, um dem Leben in dieser vibrierenden Universitätsstadt richtig nachschmecken zu können. www.bitesandsites.co.za

Kultur, Genuss und Gaumenfreuden am Kap

Kulinarische Köstlichkeiten und Spitzenweine aus der Kap-Region, Steilküsten und Bergwelten mit Ausblick auf die dramatische Atlantikküste, und dazu die Big Five der afrikanischen Tierwelt. Zusammengefasst – Natur, Wildlife, Genuss und Lifestyle. All das erwartet die Gäste der achttägigen Trendreise „Kapstadt – Lifestyle am Kap“ aus dem Dertour „Gruppenreisen weltweit“-Programm. Kapstadt oder „Mother City“, wie die quirlige Metropole am Fuße des Tafelbergmassivs von den „Capetonians“ genannt wird, ist der ideale Ausgangspunkt für vielfältige Aktivitäten im Western Cape.

Ob eine Kletterpartie am Lions Head, oder ein Ausflug ans schönste Ende der Welt – das Kap der Guten Hoffnung. Lohnenswert ist auch ein Abstecher in den Stadtteil „Woodstock“, der jeden Samstag Vormittag zahlreiche Einheimische und Touristen anzieht. Auf dem bekannten Farmer- und Designmarkt in der ehemaligen Keksfabrik „Old Biscuit Mill“ ( http://www.neighbourgoodsmarket.co.za/ ) verkaufen lokale Anbieter ihre frischen Produkte wie Obst und Gemüse, Austern und selbstgebackenes Brot. An allen Ecken duftet es nach einheimischen Spezialitäten. Nur zu gut, dass alles direkt gekostet werden kann. Zeit, sich auf einem der Heuballen niederzulassen und bei einem Glass Wein oder Weißbier die Atmosphäre aufzusaugen.

Wer noch nicht genug von südafrikanischen Gaumenfreuden hat, kann die traditionelle Küche noch auf ganz besondere Weise mit dem optionalen Ausflugspaket „Cape Malay Kochkurs“ erleben. Gemeinsam mit den Einheimischen bereiten die Gäste in Bo-Kaap, dem Herz der alt eingesessenen muslimischen Gemeinde Cape Malay, Speisen zu, erforschen die Geheimnisse der Cape Malay-Küche und genießen nach getaner Arbeit ein 3-Gänge-Menü.
Für alle die das Buschabenteuer suchen, besteht außerdem die Möglichkeit die Reise um einen Aufenthalt im Pilanesberg Nationalpark oder im privaten Madikwe Wildreservat zu verlängern.

Dertour bietet verschiedene Reisetermine zwischen dem 19.06.2012 und dem 17.03.2013 (inklusive Silvestertermin) an.
Preisbeispiel (Dertour Gruppenreisen weltweit):
· „Kapstadt – Lifestyle am Kap“, 8-tägige Trendreise, Flug mit South African Airways ab/bis Deutschland nach Kapstadt, *ÖPNV-Coupon, 5 Übernachtungen/DZ, Transfers, versch. Mahlzeiten, Ausflüge lt. Programm, deutschsprachige Reiseleitung, ab 999 EUR pro Person.
· Ausflugspaket „Cape Malay Kochkurs“ 59 EUR pro Person.
· Verlängerungsaufenthalt: 3 Übernachtungen/DZ im Pilanesberg Nationalpark, ab 579 EUR pro Person.

Reuben Riffel

Reuben Riffel gewährt Gästen Einblick ein sein kulinarisches Südafrika
Haute Cuisine im Reuben’s im One&Only Cape Town

One&Only Cape Town gilt als kulinarisches Highlight Kapstadts und wurde 2010 durch den gefeierten Chefkoch Reuben Riffel bereichert. Neben dem Sushi Tempel Nobu, der sich ebenfalls im One&Only Cape Town befindet, wurde auch das Restaurant Reuben’s im American Express Platinum Fine Dining Award aufgenommen. Der Südafrikaner Reuben Riffel begeistert durch seinen Qualitätsanspruch, seine Kreativität und seinen Servicegedanken. Den Gästen des One&Only Cape Town verrät er gerne seine Lieblingsplätze und führt sie damit auf die Spuren seines neuen Kochbuches. Pünktlich zu Weihnachten empfiehlt der Chefkoch auch noch sein Lieblingsrezept.

Die Aufnahme in den Olymp der American Express Platinum Fine Dining Awards unterstreicht das Renomee des sympathischen Südafrikaners. Als Chefkoch in One&Only Cape Town Reuben’s Restaurant verrät er Gästen gerne inspirierende Plätze im Herzen Südafrikas. Vom Concierge des Hotels bekommen Genießer seine ausgearbeitete Tour – mit Stationen wie lokalen Märkten, Restaurants und Weinbergen, die Reuben auch für sein zweites Kochbuch „Reubens Cooks Local“ beeinflusst haben. Die Reisenden sollen laut Reuben mit ihrem Gaumen auf Erfahrungstour gehen und somit Südafrika besser kennenlernen. Mit seinen Tipps erlaubt er den One&Only Gästen das Land durch seine Geschmacksknospe zu erleben. Die schönsten Strände wie Camps Bay und Llundudno Beach, das beste Essen im Reuben’s, Nobu, Ell burro und Aubergine, sowie der leckerste Wein vom Weingut Boekenhouts Kloof in Franschhoek sind nur ein paar seiner Empfehlungen, die Afrika zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. In der Vista Bar des One&Only Cape Town präsentiert sich der schönste Blick über Kapstadt, so Riffel.

Der ethnisch gemischte Herkunftsort Cape Colored prägt auch heute noch den Kochstil des berühmten Starkochs. „Fisch und Krustentiere erwecken solche schönen Erinnerungen in mir“ sagt Riffel. „Ich werde nie Mutters Hechtmakrele hinter der Küchentür vergessen, unter anderem wegen des penetranten Geruchs, hauptsächlich aber weil wir uns nach der Schule ein Stück schnappten und es auf heiß gebackenem Brot mit Bergen von Aprikosenmarmelade oder Moskonfyt verspeisten“.

Für Festtagmenüs, wie zu Weihnachten, serviert er aber gerne auch Geflügel, wie Ente auf scharfer Kirschsauce und mit Honig gerösteter Roter Beete. Das Rezept kann jederzeit heruntergeladen werden.

Eine Übernachtung im One&Only Cape Town kostet ab 370 Euro.
Weitere Informationen unter www.oneandonlyresorts.com

JAHN REISEN baut Thailand-Programm

JAHN REISEN veredelt sein Hotel-Portfolio in Thailand zum Winter 2011/12. 17 neue 4- und 5-Sterne-Häuser hat der Veranstalter in sein Programm aufgenommen.

Direkt am Fluss Chayo Phraya liegt das Chatrium Hotel Riverside Bangkok. Das 5-Sterne-Hotel ist luxuriös ausgestattet und eines der wenigen Hotels in Bangkok mit Balkon. Eine Luxussuite mit eigenem Privat-Pool bietet das Boutique-Hotel Cape Nidhra in Hua Hin, ein 5-Sterne-Haus, seinen Gästen. Auf einer Halbinsel mit Panoramablick auf die Andamanensee und die Phi Phi Islands liegt das 4-Sterne-Hotel Crown Lanta, das über zwei angeschlossene private Strände verfügt. Ein exklusives Ferienresort am südlichen Ende des drei Kilometer langen Karon Strandes ist das 5-Sterne-Hotel Marina Phuket Resort. Die Anlage kombiniert landestypische Architektur und Komfort.

Preisbeispiel:
Thailand, Hua Hin
5-Sterne-Hotel Cape Nidhra
1 Woche, Sky-Pool-Suite, Frühstück
Flug ab/bis Deutschland
pro Person ab 1.219 Euro

Zu buchen unter: www.gourmet-report.de/goto/jahn-reisen

Mit dem Salonwagen entlang der Ostküste Virginias

Einziger betriebsbereiter historischer Speisewagen der USA „Bay Creek Railway“ – Rundfahrten ab Cape Charles – Nostalgie pur und erstklassiges Dinieren

Ein Genuss nicht nur für Eisenbahnfreunde ist der aufwändig und mit Liebe zum Detail restaurierte Speisewagen „Bay Creek Railway“ aus dem Jahr 1913, der immer stärker von Besuchern der Capital Region USA genutzt wird. Der Salonwagen ist der einzige betriebsbereite historische Speisewagen der USA und fährt von Cape Charles aus entlang der malerischen Ostküste Virginias. Auf einer zweistündigen Rundfahrt können sich die Fahrgäste entspannt zurücklehnen und die wunderschöne Kulisse beim stilvollen Abendessen genießen. Die regionale Küche der Küste Virginias ist bekannt für Fisch und Meeresfrüchte wie Flundern, Muscheln und Krabben. Serviert wird den Gästen ein erstklassiges Vier-Gänge-Menü mit lokalen Spezialitäten wie Mais-Krabben-Suppe und Crap Cakes, aber auch hervorragende Geflügel- und Fleischgerichte. Die Rundfahrten finden jeweils am Wochenende statt.

Der Fahrplan für die Sommermonate bietet bis September Rundfahrten freitags und samstags um 18.30 Uhr oder 19.30 Uhr mit Abendessen (55 US-Dollar/Person), Mittagessen samstags um 13 Uhr (25 US-Dollar/Person). Ein spezielles Menü für Kinder ist ab 15 US-Dollar erhältlich. Der Bay Creek Railway kann auch von Gruppen oder zu besonderen Anlässen gemietet werden. Der komfortable Salonwagen bietet Platz für 30 Gäste. Mehr Infos gibt es unter www.baycreekrailway.com

Der Eisenbahnwagon mit der Nummer 316 wurde 1913 von der St. Louis Car Company fertiggestellt und war von 1915 bis 1940 in Betrieb. Die Renovierung wurde 2006 vom Bay Creek Resort and Club initiiert und 2008 abgeschlossen. Das Interieur wurde komplett erneuert und dem klassischen Stil des Speisewagens angepasst. Der Wagon ist während der heißen Sommertage perfekt klimatisiert.

Südafrika launcht die erste Messe für Weintourismus „VINDABA“

VINDABA – Südafrika organisiert die erste Weintourismusmesse in 2012
Weintourismus am Kap – Südafrika setzt neue Akzente
Südafrikas Regierung integriert Weinurlaub in die nationale Tourismusstrategie

Südafrikas Wein- und Tourismusbranche präsentiert vom 25.–27. September 2012 die erste gemeinsame Messe für Weintourimus: die Vindaba. Zeitgleich lockt auch die CapeWine, Südafrikas international anerkannte Weinfachmesse, zahlreiche Weinexperten und Medienvertreter in das moderne Convention Center nach Kapstadt. Südafrikas Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk integriert Weintourismus von nun an in die „National Tourism Sector Strategy“. Gemeinsam mit den beteiligten Organisationen will die Regierung die positiven Synergien beider Branchen fördern, um Südafrika als eine der 20 weltweit führenden Fernreisedestinationen zu positionieren.

Mit der ersten Weintourismusmesse Vindaba organisieren die Südafrikaner nicht nur eine Weltklasse-Premiere, sondern sie stellen auch ihre weitreichende Erfahrung als exklusives Weintourismusland heraus. Bereits 1971 wurde mit der Stellenbosch Wineroute die erste touristische Weinstraße in der Kapregion initiiert. Su Birch, CEO Wines of South Africa: „Soweit wir wissen, ist die Vindaba die erste Initiative in der internationalen Weinbranche, in der sich die Sektoren Wein und Tourismus mit einer gemeinsamen Weintourismusmesse präsentieren.“

Die Initiative fußt auf einer Kooperation zwischen den wichtigsten Organisationen beider Sektoren: der Wines of South Africa (WOSA) und der South Africa Tourism (SAT), Südafrikas Weinrouten, der Cape Town Tourism, der Cape Town Routes Unlimited, dem Department of Finance sowie der Tourismus- und Wirtschaftsförderung des Western Cape.

Tourismusminister Marthinus van Schalkwyk wertet Weintourismus als lukrative Chance: „Weintourismus ist eine wichtige Sparte in Südafrikas Tourismusangebot, da es zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes gegenüber Ferndestinationen wie Brasilien, Australien, Kenia und Thailand dient.“ Aus seiner Sicht hat Südafrika den großen Vorteil, dass die Weinregionen in einem Gebiet, dem Western Cape, konzentriert und für die Reisenden von Kapstadt einfach erreichbar sind. Diese Messe gilt als Auftakt für eine gemeinsame langfristige nationale Tourismusstrategie.

Dass der Weintourismus eine wichtige Rolle in den Besucherprogrammen der Reisenden einnimmt, bestätigt auch Sugen Pillay, Global Eventmanager der South African Tourism. Sie betont auch den beiderseitigen Nutzen: „Die Weinbranche fördert unsere Wettbewerbsfähigkeit, und die Tourismusbranche ist eine wichtige Einnahmequelle für die Weinwirtschaft!“

Die Vindaba richtet sich an nationale und internationale Vertreter aus der Reisebranche und die relevanten Medien aus dem Wein-, Reise- und Lifestyle-Bereich. Die Besucher können sich bei den führenden Anbietern über die individuellen Reiseangebote sowie professionelle Tourenpakete informieren. Begleitend werden Fachseminare über Wein- und Gastrotourismus sowie kulinarische Ausflüge in die Weinregionen angeboten.

CapeWine 2012 – Südafrikas Weinwirtschaft präsentiert sich
Die parallel stattfindende CapeWine (25.–27. September 2012) gilt als die führende Weinmesse in der südlichen Hemisphäre und findet seit 2000 alle zwei Jahre statt. Auf die CapeWine 2012 freut sich die Branche ganz besonders, denn die Messe ist in 2010 zugunsten der Fußballweltmeisterschaft™ ausgefallen. Mit großer Spannung wird dem entgegengesehen, was sich bei den rund 320 teilnehmenden Weinerzeugern in den letzten vier Jahren getan hat.

„Zwischen der CapeWine und der Vindaba bestehen zahlreiche natürliche Synergien“, sagt Su Birch, die als eine der treibenden Kräfte des Weintourismus gilt und alle Entscheidungsträger an einen Tisch geführt hat. Zum einen sei dies die wachsende Bedeutung von Regionalität für das Weinmarketing. Birch: „Ein Besuch in den Weinregionen erlaubt den Konsumenten, die Herkunft eines Weines emotional zu erleben.“ Zum anderen sei es die nachhaltige Förderung der sozialen Strukturen durch die Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Da Südafrika auch als einer der führenden Anbieter von Weinen aus nachhaltigem Anbau gilt, werden die Organisatoren auch die beiden Messen umweltfreundlich gestalten. Verwendet werden beispielsweise ausschließlich recycelte und recycelbare Materialien. Die Südafrikaner machen so auch mit der Vindaba ihr ausgeprägtes Bewusstsein für einen genießerfreundlichen Öko-Tourimus kenntlich.

Weblinks: www.vindaba.com und www.capewine2012.co.za

Kulinarische Weintour in Südafrika

Eine Nacht kostenlos im One&Only Cape Town

One&Only Cape Town, im Herzen der malerischen Victoria & Alfred Waterfront in Kapstadt, gehört zu den luxuriösesten Hotels der weltweit bekannten Weinregionen Südafrikas. Nur wenige Kilometer enfernt von exzellenten Weinanbaugebieten, organisiert One&Only Cape Town Touren zu den besten Weingütern Afrikas. Die Tour gibt einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus sowie der renommierten Weinanbaugebiete Stellenbosch, Paarl, Wellington und Franschhoek. Ideal verbinden lässt sich die Weintour mit dem „Stay 3 Pay 2“ Package, bei dem bei drei gebuchten Nächten eine Nacht frei ist.

Die Tagestour startet mit einem Besuch im weltweit bekannten Weinanbaugebiet Stellenbosch, das über 15.700 Hektar Rebfläche verfügt und bis zu 600 Meter hoch liegt. Im Waterford Estate können die Besucher den Geschmack von dunkler und heller Milchschokolade gepaart mit den feinen Waterford Weinen genießen. Im Sortiment sind der vollmundige Shiraz sowie der berühmte Cabernet Sauvignon und andere geschmacksintensive Weine. Diesem einmaligen Geschmackserlebnis folgt ein Besuch des familiengeführten Wine Tasting Center Rustenburg, das mit seinem minimalistisch modernen Design und doch traditionellen Werten Weintester weltweit begeistert.

Anschließend erkunden die Gäste das Graham Beck Wine Estate in Franschhoek (= französisches Eck), das nördlich von Stellenbosch in einem relativ warmen, langgestreckten Tal liegt und eines der angesehensten Anbaugebiete Südafrikas ist. Das Weingut Graham Beck, das nun in dritter Familiengeneration geführt wird, begrüßt die Weinliebhaber in einer schicken Wein Bar, mit Lounge Flair und direktem Blick auf die großen Weintrichter. Das Weingut verfügt über eine eigene Abfüllanlage, so dass die Qualität vom Weinberg bis zur Flasche komplett von einem Team kontrolliert werden kann.

Als krönender Abschluss der Tour ist ein Besuch im Gourmetrestaurant La Petit Ferme hoch über dem Tal von Franschhoek geplant. Von der Veranda aus hat man einen wunderbaren Blick auf das Bergpanorama und kann die französisch angehauchten Gerichte, die mit einer Vielfalt an frischen lokalen Zutaten bereichert werden, genießen. Das führende südafrikanische Wein Magazin wählte es unter die Top 10 der südafrikanischen Restaurants.

Die One&Only Cape Town Winelands Tour kostet ab 320 Euro – inclusive aller Weindegusta-tionen, ohne Lunch.
Verbinden lässt sich die kulinarische Weintour mit dem „Stay 3 Pay 2“ Angebot. Bei Buchung von drei Nächten ist eine Nacht gratis. Bis 30. September 2010 kostet das Package „Stay 3 Pay 2“ 1090 Euro (normalerweise liegt der Preis für eine Nacht bei 547 Euro). Bis 19. Dezember gibt es das Angebot noch ab 1270 Euro, bei normalerweise einem Preis von 638 Euro pro Nacht. Die Preise verstehen sich jeweils mit Frühstück und ohne Winelands Tour.

Gourmetköche bei One&Only

Schlemmen wie Gott in Frankreich – in Kapstadt, Mauritius und Mexiko – Exquisite Gourmetküche von Sterneköchen in den One&Only Resorts

Ein neuer Trend zeichnet sich in der Luxus-Hotellerie ab: Immer mehr Feriendomizile verwöhnen ihre Gäste mit kulinarischen Meisterwerken von renommierten Sterneköchen. So sorgen in den One&Only Resorts ausgezeichnete Gourmetköche für einmalige Geschmackserlebnisse.
Regionale Spezialitäten, Gewürze und Zubereitungsweisen der jeweiligen Länder lasen die Starköche in ihre Kreationen mit einfließen. In Sol Kerzners One&Only Cape Town verköstigt beispielsweise das unschlagbare Team von Nobuyuki ‚Nobu’ Matsuhisa, Gordon Ramsay und Jason Atherton die Gäste. Sternekoch Jean-Georges Vongerichten hingegen begeistert die Gourmets des One&Only Palmilla Los Cabos in Mexiko mit seinen Kochkünsten. Im One&Only Le Saint Géran auf Mauritius sorgt das Team des vielfach ausgezeichneten Starkochs Alain Ducasse jeden Tag aufs Neue für wahre Gaumenfreuden.

Im One&Only Cape Town haben die Gäste die Qual der Wahl – links von der Lobby lockt das Restaurant maze von Gordon Ramsay und Jason Atherton. Auf der rechten Seite führt eine geschwungene Treppe, gesäumt von japanischen Origami Lampen in das Reich von Starkoch Nobu Matsuhisa. Für Nobu und Gordon Ramsay sind es die ersten Dependenzen ihrer Restaurants auf dem afrikanischen Kontinent – und das unter dem Dach des One&Only Cape Town.

Das erstklassige Team von Gordon Ramsay verwöhnt die Gäste mit Kreationen, in die sie südafrikanische Spezialitäten und Gewürze mit einfließen lassen.

Ein besonderes Augenmerk legen die Starköche hierbei auf die Auswahl der Produkte. Nur frische und herkunftsgeprüfte Zutaten kommen im One&Only Cape Town auf den Tisch. In der offenen Showküche können Restaurantgäste bei der Zubereitung ihrer Steaks, Salate und Spezialitäten zusehen. Als Geheintipp gelten Spezialitäten, wie Karan Steak, Cape Rock Lobster, Kudu Filets und Karoo Lamm.

Zudem überrascht Nobuyuki ‚Nobu’ Matsuhisa die Gäste mit ausgefallenen Kreationen wie Babyschnecken in leichter Knoblauchsauce oder warme, süßsaure Schokoladensuppe. Nobus Küche gibt klassischen, japanischen Gerichten einen zeitgemäßen Touch und überzeugt mit einmaligen Geschmackserlebnissen.

Für „Nobu“ und Gordon Ramsay, die weltweit höchstes Ansehen genießen, ist es jeweils der erste Gourmet Tempel auf dem afrikanischen Kontinent.

Im One&Only Palmilla Los Cabos in Mexiko werden den Gästen Gerichte von Starkoch Jean-Georges Vongerichten serviert. Der ursprünglich aus dem Elsass stammende Gourmetkoch zählt zu den kreativsten und renommiertesten Kochkünstlern weltweit. Er überrascht Im One&Only Palmilla in seinem Restaurant „MARKET“ mit exklusiver „Couture Cuisine“- einem neuartigen Konzept, bei dem die Gäste die Zutaten ihrer Speisen selbst wählen und sie nach ihren Wünschen mit verschiedenen Kochtechniken zubereiten lassen können.

Freunde der Haute Cuisine kommen im ’Spoon des Iles’ Restaurant im One&Only Le Saint Géran auf Mauritius voll und ganz auf ihre Kosten. Das Team des Michelin-Stern gekrönten Starkoch Alain Ducasse zaubert mit Raffinesse, Fingerspitzengefühl und Leidenschaft Gerichte, wie beispielsweise Mauritische Palmenherz-Ceviche oder Lapsang Souchong Suppe. „Die authentischen Aromen, die auf Mauritius zu finden sind, waren schon immer etwas Einzigartiges für mich. Diese versuche ich in meinen Gerichten voll zur Geltung zu bringen“, so der Gourmetkoch im Gourmet Report Gespräch.

Weitere Informationen zu den One&Only Resorts unter www.oneandonlyresorts.com.

Berlin Schönefeld bester LowCost Airport

München MUC bester europäischer Flughafen, viert bester der Welt – Bester Flughafen der Welt ist weiterhin Singapore Changi. Hier die Rangliste der 25 besten Flughäfen:

1 Singapore
2 Seoul Incheon
3 Hong Kong
4 Munich
5 Kuala Lumpur
6 Zurich
7 Amsterdam
8 Beijing
9 Auckland
10 Bangkok
11 Vancouver
12 Kansai
13 Centrair Nagoya
14 Helsinki
15 Copenhagen
16 Frankfurt Main
17 Tokyo Narita
18 Brisbane
19 Cape Town
20 San Francisco
21 London Heathrow
22 Istanbul
23 Bahrain
24 Hamburg
25 Vienna

Weitere interessante Airport Rankings auf
www.airlinequality.com