Strategische Partnerschaft mit KLM

Booking.com, und die niederländische Fluggesellschaft KLM kooperieren. Von nun an können Besucher der KLM Seite Angebote von über 35.000 Hotels in mehr als 9.000 Reisezielen auf der ganzen Welt wählen. Die Hotel-Suchfunktion bietet den Kunden von KLM hilfreiche Optionen, um schnell das passende Hotelzimmer zu einem guten Preis zu finden. Um den Bedürfnissen aller Reisenden gerecht zu werden, können Hotelzimmer nach Lage, Preis oder Beliebtheit gesucht werden. Booking.com stellt alle Hotelinformationen in 16 Sprachen zur Verfügung.

Marc Kuijn, E-Marketing-Manager bei KLM, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Millionen unserer Passagiere profitieren jetzt von einer großen Hotelauswahl zu günstigen Preisen – von der einfachen Pension bis zum Fünf-Sterne-Luxushotel in und um die Flugziele von KLM“. „Die Partnerschaft mit Booking.com ist ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem umfassenden Reiseangebot auf der Homepage von KLM“, so Kuijn. KLM , Teil der größten europäischen Fluggesellschaft Air-France-KLM mit Sitz in Paris, hat im Zeitraum März 2006 bis März 2007 über 22 Millionen Passagiere befördert. Stef Norden, CEO von Booking.com, erklärt: „Wir sind stolz, mit einem so wichtigen Partner zusammenzuarbeiten und so für unsere Kunden einen zusätzlichen Service zu schaffen. Wir sind davon überzeugt, Reisenden, die über KLM Seite ihre Übernachtung buchen, mit konkurrenzfähigen Preisen, einer enormen Hotelauswahl und der Flexibilität, auch kurzfristig ein Zimmer buchen zu können, einen echten Mehrwert zu bieten.“

Neues weltweites Restaurant-Reservierungssystem

Pünktlich zum Start der Touristikmesse ITB in Berlin und zur Foodmesse INTERNORGA in Hamburg ging gestern ein neues intelligentes und weltweites Online-Restaurant-Reservierungssystem, table-booking.com, mit einem Softlaunch an den Start. Das interaktive System zeichnet sich vor allem durch eine einfache Menüführung, umfassende Infos zu den Restaurants und eine unkomplizierte moderne Benutzeroberfläche aus.

Dank anschaulicher Grafiken darf sich, falls das Restaurant eine visuelle Ansicht seines Lokals bestellt hat, in Zukunft jeder Gast zu jeder Zeit seinen Tisch online selbst aussuchen. Speise- und Weinkarte können bereits vorab im Internet eingesehen, Menüs vorbestellt, Events geplant und natürlich Raucher- bzw. Nichtrauchertische ausgewählt werden. Außerdem können die Gäste Freunde und Geschäftspartner mit einer individuell gestalteten E-Card einladen oder das Restaurant weiterempfehlen. All diese Service-Leistungen sind für den Gast natürlich kostenlos.

„Bahn-, Kino- und Flugtickets – alles buchen wir heutzutage online, schnell und individuell. Uns lag am Herzen, eine praktische und interaktive Website auf höchstem Design-Niveau für die Gastronomieszene zu entwickeln“, so Melanie Köstler, Geschäftsführerin von muse | business solutions | design und table-booking.com. Online seinen Tisch zu reservieren ist in Deutschland bisher noch unüblich, in Amerika oder Großbritannien hingegen greift heute kaum noch ein Gast zum Telefonhörer. Mit zusätzlichen Features wie einem kompletten Restaurant Management im Hintergrund sowie dem attraktiven Community-Portal setzt table-booking.com jedoch auch weltweit komplett neue Maßstäbe und wird das Reservierungsverhalten in Deutschland nachhaltig verändern.

table-booking.com ist ein übersichtlicher und unterhaltsamer Mix aus „Google“, „Youtube“ und „Wikipedia“ – nur komplett auf die weltweite Gastronomie zugeschnitten. Cooking-Shows für alle, die gerne kochen, und Spitzenköche, die Küchen-Geheimnisse preisgeben, eine „Winepedia“ für alle Weinkenner und eine Rezeptdatenbank mit Fotos, die der User selbst hochladen kann, werden in Zukunft die Restaurant-Reservierungen noch attraktiver machen. Schnell wird sich eine table-booking.com-Community bilden und sich online, aber auch direkt in einem Restaurant zum Dinner treffen.

table-booking.com erweitert nicht nur den Service für den Gast, sondern bietet auch Restaurantbesitzern zahlreiche Vorteile: Mit Hilfe der integrierten Datenbank, in der alle Kontaktdaten automatisch gesammelt und die Sonderwünsche der Gäste vermerkt werden, kann der Gastronom seine Kunden direkt mit einem Newsletter oder einer persönlichen Einladungskarte ansprechen – ein perfektes Direktmarketing-Tool. Im passwortgeschützten Gastronomie-Bereich und im Eventplaner werden maßstabsgetreu per Mausklick Tische und Stühle in den verschiedenen Räumen verwaltet. Zusätzlich können sämtliche Buchungen als Statistik übersichtlich mit Tischnummern und Personenzahl gespeichert, ausgedruckt und gelöscht werden.

Die wichtigsten Vorteile von Table-booking.com in wenigen Punkten:

Reservierung außerhalb der Öffnungszeiten, 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr.
Web 2.0 Portal mit Cooking-Shows, Rezeptdatenbank, Wine-, Food- und Cigar-Pedias und einer regen Community
Portal und individuelle Restaurantwebsite in Flash, kostenfrei
Einfache und übersichtliche Reservierung, je nach Restaurant sogar eines speziellen Tisches
Reservierung ohne Registrierungsaufwand
Personifizierte elektronische Einladungskarten – E-Cards für Freunde und Geschäftspartner
Tischordnung für Veranstaltungen oder Seminare online planbar

Eine Demoversion in verschiedenen grafischen Ausführungen ist zurzeit in sechs Sprachen online unter www.table-booking.com zu finden, ebenso das Anmeldeformular für die Gastronomie mit aktuellen Launch-Sonderpreisen – bis zum 1. April fallen für die Restaurants sämtliche Buchungsgebühren weg.

Test: Hotelportale im Internet

„Auf keiner anderen Buchungs- oder Reiseplattform im Internet sind die
Preise günstiger“, verspricht der Hotelreservierungsservice HRS.de. Doch
bietet der Marktführer wirklich immer die billigsten Betten an?

URLAUB
PERFEKT ging auf Schnäppchenjagd und testete, was die Werbung wert ist.
Dabei wurden nicht nur konkrete Angebote für Hotels in Städten und
Urlaubsregionen bei acht Hotelportalen gesucht und verglichen, sondern
auch alle anderen wichtigen Kriterien bewertet:
Wer hat das größte
Angebot, wie einfach sind Suche und Buchung, sind die übertragenen Daten
sicher, was taugt der Service?

Den ersten Platz belegte HRS.de mit deutlichem Vorsprung vor Hotel.de.
Alle beiden Anbieter erhielten als einzige die Note „gut“. Testsieger
HRS.de überzeugt vor allem bei Angebot, Auftritt und Buchung, enttäuschte
aber etwas beim Preis. Hier war zum Beispiel TUIHotels.com mehrmals
besser. Günstige Zimmer gab es auch bei Hotel.de und Hotels.com.

Der
Preisvergleich zahlt sich auf jeden Fall aus: Eine Woche im Hotel Cordial
Mogán Playa auf Gran Canaria hätte beim teuersten Hotelportal 656 Euro
mehr gekostet als beim günstigsten.

Große Unterschiede gab es auch bei der Suchfunktion und Aufbereitung der
gefundenen Angebote. So muss der Nutzer den Namen der gesuchten Stadt
beispielsweise bei Ehotel.de aus einem langen Dropdown-Menü wählen,
während es bei Booking.de genügt, die Anfangsbuchstaben in ein Textfeld
zu tippen. Besonders innovativ ist Newcomer Paguna.de. Hier spielt sich
die komplette Hotelsuche, -information und -reservierung auf der
Startseite ab.

Insgesamt funktioniert die Buchung bei allen Testkandidaten. Die
Übertragung der Daten ist dank SSL-Verschlüsselung sicher. Gezahlt wird –
mit Ausnahme von Hotels.com – vor Ort, Reservierungsbestätigungen kommen
prompt per E-Mail, und storniert werden kann auch einfach online.
Allerdings sind Steuern und Gebühren sowie mögliche Kosten für die
Verpflegung nicht immer eindeutig ausgewiesen.

Wer mit den Hotelportalen auf preiswerte Zimmersuche geht, sollte weit im
Voraus oder Last Minute buchen. Denn viele Hotels gewähren
Frühbucherrabatte. Besonders in Großstädten sind aber noch am gleichen Tag
Schnäppchen drin, weil Geschäftsreisende kurzfristig absagen. Die freien
Betten werden dann zu Sonderkonditionen online angeboten.

Weitere Spartipps und alle Testergebnisse im Detail stehen in der
aktuellen Ausgabe von URLAUB PERFEKT. Das Reisemagazin ist ab dem 12.
September 2006 für nur 1,30 Euro am Kiosk erhältlich.

Vergleichen Sie die Preise hier:
www.gourmet-report.de/hotels-com
www.gourmet-report.de/l-tur (Last Minute)
www.gourmet-report.de/opodo
www.gourmet-report.de/hotel-de