Natellas Reisetagebuch – Tag 12 &13

Tag 12 & 13

Ja ich habe es getan. In Las Vegas meinen langjährigen Mitbewohner Marc geheiratet.
Da ich, wenn ich Moped fahre, kein Alkohol trinke, war es keine Schnapsidee.

Taxifahrt

Der Verdacht war schon lange da, dass es mehr ist als nur ein gemeinsamer Haushalt und Job… Nun Heute nach dem großartigen Frühstück sind wir an einer der berühmten Wedding Kapelle vorbei geschlendert und als ich aus Spaß Marc gesagt habe, wo wir schon hier sind, fällt uns nur so ein Blitzheirat a la Las Vegas ein.
Was ich mich gewundert habe, als er gesagt hat: „Machen wir doch einfach jetzt“.
„Okaaay“ – habe ich gesagt.
Das ging ganz schnell, ca. 30 min! Die Beamten im Rathaus bei uns in Deutschland werden mir nicht glauben!
eine Beamtin im Gebäude neben der Kapelle hat uns die Wedding Lizenz ausgehändigt, wo wir mit der hochgehobenen rechten Hand schwören müssten, danach in der Kapelle wurden wir geheiratet. Zusammen 100 Dollar, ohne Fotos, Musik, stretch Limo und Hochzeitskleid. Sonnst wären wir bei 500 Dollar Paket. Fand ich schon sehr günstig. Hier verdient eher die Stadt Las Vegas, statt Hochzeitsindustrie. Denn am längsten aus diesen 30 Minuten war die Warteschlange aus Heiratswilligen, bestimmt 30 Paare zusammengezählt.
Das Heiraten mit Heiratsuhrkunde aushändigen hat ca. 3 Minuten gedauert. Also ca. 20 Paare pro Stunde mal 100 und mal 24 Stunden (weil die tatsächlich 24/7 arbeiten.

Round about 50.000 Dollar pro Tag!!! Nun Bin ich jetzt nach dem Gesetz von Nevada eine Ehefrau. Fülle mich prächtig! Wie eine Prinzessin. Diese verrückte Stadt, hier ist wirklich alles möglich! Haben danach in einer Kneipe Fisch & Chips, Fanta und Bier bestellt und uns gefeiert! Zusammen 45 Dollar.

Heute am Silvestertag 31.12.2021 in Las Vegas wir beide als frisch vermählte von gestern, ich mit dem selbstgebastelten Schleier auf dem Helm, machen einen Ausflug zum Hoover Damm.
Das Wetter ist für Winter gut, es ist 17°, etwas windig und bedeckt, was die 17° viel kühler erscheinen lässt.
Mein Schleier auf dem Heim weht in dem Wind und ich finde es witzig.

Beim Vorbeifahren am Rande des Las Vegas ein bedruckendes Bild von Menschen, die am Straßenrand leben. Ganz viele Obdachlosen hier, das verschlimmert das Bild von dieser Stadt. Dieser Geruch… Wenn viele Menschen an einem Platz sich lange nicht gewaschen haben… Das ist ein Geruch, den man nie vergisst.

Ich werde heute ein „interval fasting“ Tag machen, ich kann nicht mehr essen.
Unter anderem auch, wegen diesem Geruch von Menschen am Abgrund und Aussichtslosigkeit.
Ich bin so frohe, dass, ich in Deutschland wohne. Falls man aus irgendeinem Grund nicht mehr arbeiten kann, hilft dir der Stadt. Du wirst nie obdachlos und ohne Dusche.
Viva la Dusche!

Mir wurde heute vielmal zu der Heirat gratuliert! Kein Wunder, denn ich habe mir einen Schleier gebastelt, aus einem Oberteil, was ich bei einem one dollar shop gekauft habe und ihn auf den Helm hinten befestigt habe. Alle konnten also sehen, wer heute die Braut ist.

Nach unserem Ausflug zum „Hoover Damm“ über die wunderschönen Berge der Nevada Wüste (Stau Damm für mehrere Milliarden Dollar in den Neunzigern gebaut, ganzer Stolz der Region und spektakulär überdimensional groß) haben wir unser Perfektes Silvester Dinner bei einem proppenvollen Supermarket eingekauft.

Dieses beinhaltete:
Frischer Salat in einer Plastik Dose: 2x
Cheddar Bretzel 400 gr. 1x
Cheddar Dip 150 gr. 1x
Käsekuchen in einer Plastikdose je. 150 gr. 4x
Piccolo Martini Secco Glass Flaschen (importiert aus Italien) 100 ml x4 (ist ja Silvester!)
Obst Plastikschale 600 gr. 1x
Erdbeer-Joghurt 80ml. X4
Instant Kaffee Glass 200 ml. 1x (beim Kaffee Preis 5 Euro pro Becher ohne alles, müssten wir zur Instant Kaffee zurückgreifen)

Da wir auf der 21 Etage mit einem Hammer Blick aus dem Fenster seit 4 Tage residieren, haben wir uns entschieden Silvester 2023 im Zimmer zu feiern, ohne rauszugehen.

Das Feuerwerk war fantastisch! Morgen geht es zurück nach LA. Dort werden wir auf unsere Gruppe treffen, um naher weitere wunderschönen 4 Wochen Mexico und Mittelamerika zu erleben.

So Gutenachtle, wollten Morgen durch die Gegend fahren, soll 15 Grad warm sein.

Silvester in Las Vegas
Das Jahr fängt schon sehr gut an!
Happy new year!

Natellas Reisetagebuch – Fortsetzung folgt im Gourmet Report

Natellas Reisetagebuch

Zusammenfassung

Natellas Reisetagebuch: Ja ich habe es getan. In Las Vegas meinen langjährigen Mitbewohner Marc geheiratet. Da ich, wenn ich Moped fahre, kein Alkohol trinke, war es keine Schnapsidee.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.