Felix Mielke eröffnet Imbiss in Berlin Schöneberg

Im Berliner Le Faubourg direkt am Kudamm hat Felix Mielke bewiesen, dass er die moderne Haute Cuisine beherrscht. Doch nach sieben erfolgreichen Jahren als Küchenchef dort sucht er eine neue Herausforderung. Und das recht radikal für einen Koch seiner Klasse: Felix Mielke eröffnet einen anspruchsvollen Imbiss. Was wie ein Paradoxon klingt, ist die zeitgemäße Art, Nachhaltigkeit und Hochgenuss ganz direkt auf den Tisch zu bringen. Der 34-Jährige Berliner möchte unkomplizierter arbeiten und dabei auch vergessenen Produkten eine Chance geben.

Schüsseldienst Felix Mielke

So wird er zum Beispiel die Schulter dem Rücken des Rindes vorziehen oder nach dem Nose to Tail-Prinzip mit Produkten überzeugen, die doch noch selten auf den Tellern gehobener Gastronomie landen. Mit seinem Handwerk, das er im Savoy Hotel Berlin, im Ritz Carlton und im Le Provençal gelernt und im Le Faubourg als Küchenchef perfektioniert hat, wird er natürlich auch in der Einfachheit mit genussvollen Überraschungen aufwarten. 

Auf der Karte im Schüsseldienst findet sich „Grüner Salat“, der mit Avocado, Superfood wie Quinoa, Grünkern, Wildreis, Gurke Spinat, Pecannuss und Joghurt-Sesam-Dressing zum Geschmackserlebnis wird. Außerdem dabei sind Bohne und Pancetta, den Felix Mielke dem deutschen Speck vorzieht, Pulled Chicken mit Kichererbsen, Curry, Blumenkohl, Curly Cale, Mandeln, Schafskäse und Granatapfel oder Rinder Rippchen, die mit Süßkartoffeln, Chili und Kräutern punkten. Das Zusammenspiel aus Gewohntem und völlig anderem zieht sich durch sämtliche Speisen bis zum Milchreis – als facettenreiches Dessert mit Salzkaramell und Mandelkrokant. 

Die Gelegenheit, als Küchenchef aus gewohnten Bahnen auszubrechen, gab ihm Christian Mielke. Der 46-Jährige ist der Cousin von Felix Mielke. Aufgewachsen in Berlin kennen sich die beiden seit ihrer Kindheit und verstehen sich ohne große Worte. Als Christian Mielke überlegte, was er aus dem kleinen Ladengeschäft im Schöneberger Akazienkiez machen sollte, zögerte Felix Mielke nicht lang, ihm von seiner Idee, etwas Neues in der Gastronomie anzufangen, zu erzählen. „Es ist eine Fügung, dass wir beide gerade jetzt zusammengefunden haben“, erklärt er das Glück, von dem die Gäste nun beim Lunch und beim Dinner profitieren dürfen. Dass der kleine Laden nur sechs Stehplätze bietet, ist konsequent: Schüsseldienst soll tatsächlich ein Imbiss sein. Und auch wenn es Spaß machen wird, Felix Mielke in der kleinen Küche hinter dem Tresen beobachten zu können: Es geht hier nur um richtiges gutes Essen, nicht um ewiges Verweilen, lange Dinner-Dates oder endlose Lunch-Besprechungen. Für solche Zwecke wird der Schüsseldienst künftig (Lunch-) Caterings anbieten bei Meetings oder Tagungen und sämtliche Speisen für alle Gäste auch zum Mitnehmen umweltfreundlich verpacken. Schüsseldienst ist montags bis samstags 12.00 – 21.00 h geöffnet.

Felix Mielke

Schüsseldienst
Akazienstr. 3a
10823 Berlin
Tel: +49 (0) 170 586 27 27
www.schüsseldienst-berlin.de

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.