Berliner Schüsseldienst: Warm auf den Tisch oder Frische auf Vorrat für Zuhause

Felix Mielke bietet seine warmen Schüsseln zum Mitnehmen an

Durch Homeworking & Co. verbringen wir im Herbst und Winter viel Zeit daheim. Wer dabei trotzdem nicht auf gesundes Essen und Hochgenuss verzichten will, kann sich ab sofort mit dem Schüsseldienst Vorrat anlegen: Für gemütliche Abende, für eine lange Seriennacht oder für das Weihnachtsessen. Felix Mielke bietet seine warmen Schüsselkreationen vakuumiert zum Mitnehmen an.

Schuesseldienst – Ente à l’Orange ( © paulphxfood)

Ob Ente à l’Orange mit Kürbis, Pak Choi, Spinat und Kernen als weihnachtlicher Vorgeschmack, gebackenen Spitzkohl mit Brotcrumble, Pilz-Polenta, Edamame und Miso Mayo als Hommage an den Herbst oder klassische Rinder Rippchen mit Zwiebeln, Bohnen, Wurzelgemüse, Kräutern und Chili: alle Speisen werden so zubereitet, dass man sie daheim nur noch im Topf oder Ofen erwärmen muss. Wie das geht, zeigen die Inhaber Felix und Christian Mielke in ihrem Video „Ihr macht uns fertig! Der Schüsselbausatz für Selbermacher“ https://m.youtube.com/channel/UCbVOYc_pgZjppbwhKdJAv9g/featured.

Die mit Vakuum verpackten Fine-Dining-Imbisse sind zwei Tage haltbar und können zum Ladenpreis als Duo ab 19 € oder als Viererpackung ab 38 € spontan oder auf Vorbestellung unter + 49 (0)157 34628704 innerhalb der Öffnungszeiten abgeholt werden. Ein Lieferservice ist für dieses Special nicht möglich. 

Alle Speisen gibt es zum Sofortverzehr außer Haus und sind auch über Lieferando lieferbar. Der Schüsseldienst ist montags von 12.00 – 16.00 Uhr und dienstags bis samstags von 12.00 – 21.00 Uhr für Abholer geöffnet.

The Circus

The Circus investiert knapp drei Millionen in die Zukunft und gewinnt mit Felix Mielke einen kreativen Partner für ein neues gastronomisches Konzept

Mit der Verlängerung des Mietvertrags und nach umfassenden Umbaumaßnahmen ab Sommer 2020 wird The Circus Hotel den Rosenthaler Platz weitere 25 Jahre prägen

Seit 1997 bestimmt The Circus die Hostel- und Hotelszene in Berlin mit. Mit kreativen Ideen statt solidem Hotelfach ist aus dem kleinen Hostel, mit dem Andreas Becker vor über 20 Jahren in der Reinhardtstraße Ecke „Am Zirkus“ begann, eine international bekannte Marke mit hohen Standards geworden – mit einem Hostel, einem Boutique-Hotel und einem exklusiven Apartmenthaus. Nun geht das Team um Gründer und Mitgesellschafter Andreas Becker einen entscheidenden Schritt und startet im Sommer 2020 eine umfassende Renovierung des Hotels: „The Circus hat 20 Jahre lang Anlauf genommen“, erklärt der Gründer, der seit 2017 bereits zwei Millionen in die Sanierung des Hostels gesteckt hat und nun noch einmal knapp drei Millionen investiert, „ jetzt werden wir erwachsen“. Der Hotelumbau wird das große Finale der gut vierjährigen Phase, in der sich The Circus rundum erneuert hat. 

Von der Fassade, die künftig als spektakuläres Glanzstück am Rosenthaler Platz erstrahlen soll, über die Renovierung aller Zimmer, der grundlegenden Erneuerung der Ausstattung – unter anderem mit neuen Birkenstock Betten, der Installation einer Klimaanlage im ganzen Haus bis hin zur Neukonzeptionierung der Gastronomie wird der Umbau The Circus zu einem echten Wahrzeichen in Berlin machen. „In einer Zeit, in der unabhängige Hotelbetreiber den Markt verlassen, setzen wir mit dieser Investition ein Signal“, meint Becker selbstbewusst und geht damit konsequent den Weg weiter, auf eigene Visionen zu vertrauen. Ende der 1990er-Jahre hat er schließlich mit dem ersten Hostel in der Stadt auch goldrichtig gelegen und den Boom im Low-Budget-Tourismus vorausgesehen. Heute ist die Circus GbR eine der letzten unabhängigen Hotelbetriebe und mit dem Hostel, dem Apartmenthaus und dem Hotel erfolgreich in drei Tourismussegmenten.

© The Dude for Food – The Circus

Die Gastronomie im The Circus Hotel wird als Partner künftig Felix Mielke übernehmen, der mit seinem Schüsseldienst in Schöneberg seit April 2019 die Imbiss-Kultur revolutioniert und mit seiner Idee auch den Gault&Millau beeindruckte. Mit seiner Einstellung, sich durch Konventionen keine Grenzen setzen zu lassen, ist der ehemalige Haute-Cuisine-Küchenchef des Le Faubourg die ideale Ergänzung zum innovativen Circus-Team. Auch beim zweiten Schüsseldienst im The Circus Hotel wird Mielke mit ausgezeichnetem Handwerk sein zeitgemäßes Fine-Dining-Konzept umsetzen und Hotelgäste und Berliner gleichermaßen ansprechen und neben dem bewährten Lunch und Dinner zusätzlich Frühstück anbieten, das den bekannten Mahlzeiten in puncto Nachhaltigkeit und Genuss in nichts nachstehen wird. Felix Mielke zur Seite steht Barchef Nico Zillmann, der nach Stationen in der Bar Tausend, der Vesper Bar und im Pauly Saal ebenfalls neu im The Circus ist. „Damit werden wir auch gastronomisch hervorragend aufgestellt sein. Durch die Einbindung von stadtbekannten Größen der Berliner Gastronomie holen wir das Beste in unser Haus, was die Stadt zu bieten hat“, sagt Becker. „Uns ist es wichtig, als unabhängiges Boutique-Hotel auf gastronomische Kompetenz zu setzen.“ Für die Gestaltung der Bar und des Restaurants konnte Ronald Huiskamp gewonnen werden. Der sympathische Architekt hat sich sein Renommee u.a. für die Hilton-Gruppe, Sofitel und Pullman im Mittleren Osten, auf dem Südamerikanischen Kontinent, in Südafrika und in ganz Europa erworben. Huiskamps Entwurf wird das Interior der The Circus Designerin Sandra Ernst stimmig ergänzen.

The Circus Hotel bleibt während der Umbauphase am Rosenthaler Platz geöffnet.

Über The Circus

Betrieben wird The Circus von der Circus GbR. Gleichberechtigt neben dem Gründer Andreas Becker gibt es vier weitere leitende Gesellschafter: Tilman Hierath, Christian Göppert, Jim Hadfield und Andreas Digel. Zum Unternehmen gehören am Rosenthaler Platz seit 2001 das Circus Hostel und seit 2008 das Boutique-Hotel Circus Hotel. 2011 sind 22 luxuriöse Circus Apartments in der Choriner Straße dazu gekommen. Alle Häuser zusammen beherbergen Gäste in über 500 Betten. Neben der eigenen Brauerei The Circus Microbrewery (seit 2015) gehören zum gastronomischen Angebot das Commonground im Hotel, das Circus Café im Hostel und das ostPost im Apartmenthaus. Etwa 120 Mitarbeiter kümmern sich gemeinsam darum, dass sich die Gäste in allen Bereichen des Circus wohlfühlen.  

Felix Mielke eröffnet Imbiss in Berlin Schöneberg

Im Berliner Le Faubourg direkt am Kudamm hat Felix Mielke bewiesen, dass er die moderne Haute Cuisine beherrscht. Doch nach sieben erfolgreichen Jahren als Küchenchef dort sucht er eine neue Herausforderung. Und das recht radikal für einen Koch seiner Klasse: Felix Mielke eröffnet einen anspruchsvollen Imbiss. Was wie ein Paradoxon klingt, ist die zeitgemäße Art, Nachhaltigkeit und Hochgenuss ganz direkt auf den Tisch zu bringen. Der 34-Jährige Berliner möchte unkomplizierter arbeiten und dabei auch vergessenen Produkten eine Chance geben.

Schüsseldienst Felix Mielke
„Felix Mielke eröffnet Imbiss in Berlin Schöneberg“ weiterlesen