Schokoladen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören zur Weltspitze

Bei den „International Chocolate Awards“ (ICA) 2014 haben es diesmal Schokoladen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bis an die Weltspitze geschafft. Die ICA sind ein seit 2012 jährlich stattfindender internationaler Schokoladen-Wettbewerb. Im Finale treten die jeweiligen Regionalsieger gegeneinander an – in diesem Jahr erstmals auch aus dem deutschsprachigen Raum. Neun der Einreichungen von hier setzten sich auch im Finale durch und schafften es somit auf Anhieb an die Weltspitze. Weitere Infos unter: http://www.internationalchocolateawards.com
 
Unter den neun Bestplatzierten aus dem deutschsprachigen Raum ist der Schweizer Chocolatier Beschle zweimal vertreten, der deutsche Chocolatier Clement sogar viermal. Mit einer Gold-Medaille im Finale erhielt eine Clement-Kreation auch die höchste Auszeichnung von allen deutschsprachigen Einreichungen. Clement war es auch, der eine außergewöhnliche Lüttje-Lage-Schokolade anlässlich des Schokoladen-Gourmet-Festivals in Hannover 2014 kreiert hat, die sich ebenfalls unter den ausgezeichneten Einreichungen wiederfindet. Hier die komplette Übersicht:

• Beschle (Schweiz): Dunkle Schokolade aus Criollo-Kakao mit Rosmarin und Zitronen-Thymian (Kategorie: Dunkle Tafelschokolade mit Zusätzen – eingerührt oder untergemischt; Auszeichnung: Silber)

• Beschle (Schweiz): Lassi (Kategorie: Weiße Tafelschokolade mit Zusätzen; Auszeichnung: Silber)

• Clement (Deutschland): Amazona (Kategorie: Pralinen aus Vollmilchschokolade mit weicher oder flüssiger Füllung oder ganzen Früchten; Auszeichnung: Gold)

• Clement (Deutschland): Limoncello-Trüffel (Kategorie: Pralinen aus Vollmilchschokolade  mit weicher oder flüssiger Füllung oder ganzen Früchten; Auszeichnung: Bronze)

• Clement (Deutschland): Lüttje Lage, gefüllte Vollmilchschokolade (Kategorie:  Gefüllte Vollmilchschokolade-Tafeln; Auszeichnung: Silber)

• Clement (Deutschland): Maracuja-Karamell-Trüffel (Kategorie: Pralinen aus Vollmilchschokolade mit Karamell-Füllung; Auszeichnung: Silber)

• DaJa Chocolate (Deutschland): Caipirinha-Praline (Kategorie: Pralinen aus weißer Schokolade mit gemischter Füllung; Auszeichnung: Silber)

• Kettler Schokolade (Deutschland): Meersalz-Karamell (Kategorie: Pralinen aus dunkler Schokolade mit Karamell-Füllung; Auszeichnung: Bronze)

• Pralinenatelier (Deutschland): Kürbiskern-Nougat-Praline (Kategorie: Pralinen  mit gemischter Ummantelung oder Füllung aus dunkler, Vollmilch- und weißer Schokolade,  Ganache, Trüffel; Auszeichnung: Silber)

• Schell Schokoladen (Deutschland): Gefüllte Sauerkirsch-Tafelpraline (Kategorie: Gefüllte Tafelschokolade aus dunkler Schokolade mit Füllung; Auszeichnung: Bronze)

Insgesamt über 1.000 Einreichungen aus 33 Ländern hat es in diesem Jahr bei den International Chocolate Awards gegeben – 220 schafften es schließlich ins Finale. Juriert wurde in 38 Kategorien – von dunkler Tafelschokolade bis hin zu Schokoladenaufstrichen –, in denen die Teilnehmer ihren Erfindungsreichtum und ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten.

Das wechselnde Juroren-Team besteht aus Experten, Konditoren, Kritikern, Food-Bloggern, Sommeliers, Küchenchefs und der „Grand Jury“. Zur Jury beim diesjährigen Weltfinale gehörte unter anderem auch Michaela Schupp – Geschäftsführerin der chocolats-de-luxe.de GmbH sowie Initiatorin und Organisatorin des ersten Schokoladen-Gourmet-Festivals in Deutschland.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.