Gratis Internetzugang für Taiwan-Besucher

Immer mehr Menschen greifen auch auf Reisen über ihr Smartphone aufs Internet zu – sei es, um via E-Mail zu kommunizieren oder um sich im Urlaubsland besser orientieren zu können. Einziges Hemmnis waren dabei bisher oft die immensen Roaming-Gebühren. Ein Staat hat dieses Problem nun gelöst: Wer seinen Urlaub in Taiwan verbringt, kann kostenlos nahezu landesweit im World Wide Web surfen. Für dieses und andere besucherfreundliche Angebote wurde Taiwan nun ausgezeichnet.

Das Fremdenverkehrsamt des westpazifischen Inselstaates hat dazu an mehr als 5.000 Standorten flächendeckend Hot Spots für den Gratiszugriff auf das Internet eingerichtet. Die International Federation for IT and Travel & Tourism (IFITT) hat diese und andere attraktive Serviceleistungen für Reisende jüngst auf der Konferenz ENTER 2014 im irischen Dublin mit einem IFITT Industry Award ausgezeichnet. Das taiwanische Fremdenverkehrsamt wurde dabei mit dem “Innovative Destination Award” für die Einbindung der Informationstechnik in die Vermarktung des Reiseziels ausgezeichnet. Taiwan unterstreicht mit diesem Angebot seinen Ruf als Pionierland modernster Technik, das auf vorbildliche Weise die Synthese von Tradition und Moderne vorlebt.

Seit Mai letzten Jahres nimmt das Tourism Bureau Anträge aus aller Welt für die Nutzung dieses Dienstes an. Bis jetzt sind schon mehr als 110.000 Anträge aus über 150 Ländern eingegangen, und die Antragstellung wurde jetzt sogar noch vereinfacht: Man besucht einfach die (englischsprachige) Website http://itaiwan.taiwan.net.tw und meldet sich an. Bei der Ankunft geht man dann zu einem Tourist Service Center am Flughafen oder in der Stadt (bspw. im Hauptbahnhofsgebäude von Taipeh), weist sich aus und erhält ein kostenloses iTaiwan-Konto, das man für den Zugang im Umkreis der Hot Spots verwenden kann – für zunächst 30 und, wenn gewünscht, für bis zu 90 Tage. Die Hot Spots kann man sich auf der genannten Website ebenfalls anzeigen lassen.

Da die Endgeräte über ein drahtloses Funknetz (W-LAN) auf das Internet zugreifen, benötigt man dazu kein Mobilfunknetz. Der Service kann also auch mit anderen Geräten wie Laptops oder Tablets ohne SIM-Karte genutzt werden. Auch bei Telefonen kann man die Datennutzung über das Mobilfunknetz aus- und auf WiFi umschalten, so dass keine Gebühren anfallen, wenn man im „Netz” surft, E-Mails versendet oder Freunden und Familie zu Hause Fotos oder Videos schickt.

Besonders praktisch ist dieser Service für Nutzer der bereits vor mehr als einem Jahr eingeführten „Tour Taiwan“-App für iOS- und Android-Geräte, die das Reisen im Land zum Kinderspiel macht – frei von allen Sprach- und Orientierungsproblemen. Mit ihr gehören Verständigungsprobleme in dem Land, dessen Schrift und Amtssprache (Hochchinesisch) nur die wenigstens Europäer beherrschen, endgültig der Vergangenheit an, denn die App gibt es in einer leicht und intuitiv zu bedienenden englischen Version, für die Schulkenntnisse der englischen Sprache völlig ausreichen. Und dabei muss man nicht erst umständlich Daten eingeben – das Gerät gibt seine Standortdaten an die App weiter, die dadurch gleich in der Lage ist, jene Informationen gefiltert bereitzustellen, die für den Nutzer an seinem aktuellen Aufenthaltsort von Interesse sind – zum Beispiel Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte oder Verkehrsmittel. Herunterladen kann man die App im jeweiligen “Store” mit dem Suchbegriff “Tour Taiwan”.

Taiwan
Asiens schönste Seiten auf einer einzigen Insel – das bietet Taiwan Fernosturlaubern und Reisenden auf dem Weg nach Südostasien, Australien oder rund um die Welt. Die Insel, von frühen Seefahrern zu Recht „Formosa” – die Schöne – genannt, liegt rund 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas im Westpazifik. Die Einwohner zählen zu den herzlichsten Gastgebern Asiens. Darüber hinaus bietet das hochmoderne Land fernöstliches Flair, asiatische Kulturen und subtropische Natur auf kleinstem Raum bei maximaler Reisesicherheit. Die atemberaubende Landschaft besticht mit üppigen Regenwäldern, hohen Bergen, fruchtbaren Tälern, schroffen Küsten und zauberhaften Korallen- und Vulkaninseln, während in der Hauptstadt Taipeh und den übrigen Städten jahrhundertealte Traditionen der Moderne des 21. Jahrhunderts begegnen.

www.taiwantourismus.de/

Für uns ist die Küche in Taiwan eine der interessantesten und facettenreichsten in Asien. Besonders das Dim Sum Restaurant Din Tai Fung ist sensationell.
Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10151483674433124.1073741834.168996673123&type=3
Marktbesuch in Taipeh: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10151483727823124.1073741835.168996673123&type=3

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.