Gourmet-Halbmarathon am 15. September 2013 in Saarbrücken

Laufen und Schlemmen, das ist im Saarland kein Widerspruch. Das beweist der Hochwald Gourmet-Halbmarathon. Am Sonntag, 15. September 2013, lockt diese bundesweit einmalige Kombination aus Sportveranstaltung und Genussreise Läufer und/oder Gourmets nun schon zum vierten Mal nach Saarbrücken. Das Thema Kulinarik steht dabei in vielerlei Hinsicht im Mittelpunkt – es zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Wochenende. So ist der Kulinarik-Lauf wieder umrahmt von einem zweitägigen Gourmet-Markt. Höhepunkt ist aber der sonntägliche Lauf-Event, bei dem im vergangenen Jahr insgesamt 2.052 Teilnehmer an den Start gingen. Hier werden die Läufer nicht nur mit den üblichen Obststückchen, Müsliriegeln oder isotonischen Getränken versorgt – hier stehen im Zieleinlauf auch Leckereien wie Mini-Lyoner-Flammkuchen, Kräuter-Focaccias mit getrockneter Feige und Quark oder ein Kirsch-Cassis-Chilli Drink bereit.

Verantwortlich für die lukullischen Appetithappen ist erneut der leidenschaftliche Hobby-Läufer Cliff Hämmerle. Der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Küchen-Virtuose von Hämmerle’s Restaurant wird als kulinarischer Berater des Hochwald Gourmet-Halbmarathons auch in diesem Jahr wieder ausgefallene Gaumen-Verwöhner ins Rennen schicken.

Und wie immer ist auch die Streckenführung ein Augenschmaus: Der amtlich vermessene 10,55 Kilometer lange Rundkurs führt an Sehenswürdigkeiten wie dem Saarbrücker Schloss und der Ludwigskirche vorbei. Er verläuft über die Bahnhofstraße und den St. Johanner Markt. Es geht durch den malerischen Staden entlang der Saar wieder zurück zur Straße „Am Stadtgraben“. Hier, direkt neben dem Staatstheater, befindet sich der Start- und Ziel-Bereich. Was die Laufdistanzen betrifft, gibt es ein paar Neuerungen: So wird die Marathon-Strecke nicht mehr angeboten. „Der Trend bei den Teilnahmen an diesem Klassiker verlagert sich immer stärker auf die großen, traditionellen Metropolen dieses Laufs. So legen wir ab sofort den Fokus auf den Halbmarathon. Dieser wird unter den Läufern immer beliebter und wird gerne als Vorbereitung für die 42,195 Kilometer angenommen“, erklärt Ralf Niedermeier, der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events GmbH.

Bei den Laufdistanzen haben die Teilnehmer aber weiterhin die Wahl: Neben dem über zwei Runden gehenden Halbmarathon startet um 10 Uhr erstmals ein klassischer Zehn-Kilometerlauf. Niedermeier: „Die Startlinie für diesen Lauf werden wir nach vorne verschieben, so dass wir exakt auf die 10.000 Meter kommen.“ Wieder im Programm ist die Team-Staffel, aber auch in diesem Wettbewerb muss nur noch die halbe Distanz absolviert werden. „Hier läuft jedes der vier Team-Mitglieder eine halbe Runde, also 5,27 Kilometer. Somit befindet sich auch eine Wechselzone nicht mehr im Startbereich,

sondern auf halber Strecke“, erklärt Niedermeier und meint weiter: „Damit wird auch der Teamwettbewerb für Gelegenheitsläufer attraktiver. Denn: Gerade die kurzen Distanzen erfahren momentan einen regelrechten Boom. Sie bieten auch auf einem niedrigeren Leistungsniveau eine anspruchsvolle Wettkampfdisziplin mit hohen Teilnehmerzahlen.“ Für den Halbmarathon und die Team-Staffel erfolgt der Startschuss um 10.20 Uhr in Höhe des Staatstheaters. Einen deutschlandweiten Titel gibt es auch wieder zu vergeben. In den Hochwald Gourmet-Halbmarathon sind die Deutschen Meisterschaften der Köche und Gastronomen integriert. In dieser Sonderwertung über die Halbmarathondistanz geht die Branche nun schon zum vierten Mal auf Titeljagd. Und wie schon im Vorjahr werden in einer gesonderten Siegerkategorie über die 21,0975 Kilometer die schnellsten Saarländer gesucht. Wer seinen Wohnsitz im Saarland hat oder für einen saarländischen Verein startet, kann an dieser Wertung teilnehmen.

Kürzere Strecken, volles Genuss-Erlebnis. Neben der Zielverpflegung aus der Sterne-Küche sorgt vor allem der Gourmet-Markt dafür, dass Sportler wie auch Besucher so richtig auf den Geschmack kommen. Hier laden zwei Tage lang über 20 Aussteller aus nah und fern mit ihren Spezialitäten zum Verweilen und Schlemmen ein. Wie immer wird es wieder ein herrliches Angebot an unterschiedlichsten Speisen und Getränken geben. Regionale und internationale Produkte, Naschwerk und edle Tropfen, Ziegenkäse und Wildschweinsalami – ein Paradies für echte Feinschmecker. In diesem Jahr kann der Gourmet-Markt nicht wie gewohnt auf dem Vorplatz des Staatstheaters stattfinden. Aber man hat nicht unweit davon eine Alternative gefunden. „Die Veranstaltungsfläche zieht sich vom Bereich um den Marktbrunnen auf dem St. Johanner Markt bis in die Fass- und Türkenstraße hinein. Unmittelbar hinter dem Brunnen wird auch die große Bühne aufgebaut sein“, sagt Ralf Niedermeier. Bei freiem Eintritt wartet dort auf die Besucher ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Interviews, Live-Musik und Koch-Shows.

Anmeldungen sind unter www.gourmet-halbmarathon.de möglich. Meldeschluss ist der 2. September 2013. Die Startnummernausgabe erfolgt am Samstag, 14. September, von 12 bis 19 Uhr sowie vor dem Lauf selbst von 7 bis 9.30 Uhr. In beiden Zeitfenstern werden auch Nachmeldungen entgegengenommen.

Gourmet Report Tipps: Man wohnt am besten bei Klaus Erfort im Hotel Fuchs. Und auch ein Essen im Gästehaus sollte NICHT fehlen! http://www.kochmesser.de/component/name,Klaus-Erfort/option,com_gourmet/task,article/id,344272

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.