Fachzeitschrift Selection kürt die besten Sommerweine

Der Sommer kommt und mit ihm auch das Verlangen nach dem perfekten Tröpfchen zum lauen Sommerabend. Dies hat auch die Redaktion des Genussmagazins Selection, welches nun neu erschienen ist, erkannt. Daher hat sich Anfang April die Weinfachjury in Wörrstadt zusammengefunden um ihre Spitzenreiter aus 12 Weinbaunationen und aus 1200 Weinen in den Kategorien Weiß- und Roséweine, Blanc de Noirs sowie Schaum- und Perlweine aller Geschmacksrichtungen zu ermitteln. Parallel dazu wurden auch die besten regionalen Rotweinspezialitäten ermittelt.

Gewürztraminer der Fellbacher Weingärtner zählt bei den Sommerweinen zur internationalen Spitze.

Für sommerliche Weingenüsse haben aus Sicht des Remstals die beiden Genossenschaften die Nase vorn. So wurden gleich fünf Weine der Fellbacher Weingärtner mit einem „sehr gut“ ausgezeichnet und erreichten auf der gängigen 100-Punkte-Skala mindestens 80 Punkte. Zusätzlich erhielt deren Gewürztraminer Edition > C < Kabinett in der Kategorie der lieblichen Weißweine mit 96 Punkten die Bestnote und kann sich damit zur absoluten Spitze zählen. Die Remstalkellerei führt die Kategorie Weißwein halbtrocken mit einem "ausgezeichneten" Muskateller an und hat drei weitere Weine im Sortiment, die als "sehr gut" ausgezeichnet wurden.

Weiterhin wurden Weine der Weinstädter Weingüter Dobler und Klopfer sowie das Stettener Weingut Zimmer und das Weingut Escher aus Schwaikheim prämiert, wobei sich der Schwaikheimer Muskattrollinger Rosé in der Kategorie Rosé halbtrocken nur knapp einem Wein aus der Pfalz geschlagen geben musste.

Lemberger und Trollinger beweisen gute Qualität in Sachen Rotweinspezialitäten

Die Deutschen „lieben es vor allem rot“. Laut Selection teilt sich der deutsche Weinmarkt in 50% Rotweine, 40% Weiß- und 10% Roséweine ein. Den Remstaler Weinen wird dabei eine „sehr gute“ Qualität attestiert, insbesondere die Lemberger und Trollinger aus der Region wurden mehrfach ausgezeichnet. Insbesondere der Trollinger des Weinguts Dobler, der diese Kategorie anführt, kann sich über ein „ausgezeichnetes“ Ergebnis freuen. Insgesamt wurden jeweils vier Lemberger und Trollinger, drei Muskat-Trollinger, zwei Spätburgunder sowie jeweils ein Schwarzriesling und Samtrot von der Fachjury hervorgehoben. Dazu haben neben Doblers und Klopfers aus Weinstadt, die Stettener Weingüter Zimmer und Haidle sowie die beiden Genossenschaften aus Fellbach und Weinstadt beigetragen.

Nähere Informationen zum Degustationsprocedure und den prämierten Weinen sind in der neuen Ausgabe der Selection, die ab sofort im Fachzeitschriftenhandel erhältlich ist, oder unter www.aus-lust-am-genuss.de erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.