Martin Opitz

Sündig lecker geht es bei den Gourmetkochkursen des Kloster Hornbach in der Südwestpfalz zu. An insgesamt vier Wochenenden in 2012 öffnet Martin Opitz, Chefkoch des Gourmetrestaurants „Refugium“, seine Klosterküche für interessierte Gäste. Jeweils am Samstag, den 10. März, 14. April, 20. Oktober und 17. November zeigt der Profi seine Tricks und Kniffe. In vier arbeits- und lehrreichen Stunden bereitet er mit seinen „Novizen“ einen Gang des abendlichen Menüs zu. Während des Kurses ist angeregter Austausch mit dem Küchenchef möglich und erwünscht.

Die Teilnahme am Kochkurs kostet 289 Euro pro Person inklusive Übernachtung und Frühstück in einem der Themendoppelzimmer des Kloster Hornbach. Im Preis enthalten sind auch ein stärkender Mittagsimbiss am Tag des Kochkurses, ein Aperitif sowie ein viergängiges Abendmenu mit korrespondierenden Weinen und Wasser. Weitere Infos unter Telefonnummer 06338-91010-0 oder im Internet unter www.kloster-hornbach.de

Das Gourmetrestaurant „Refugium“ unter Leitung von Martin Opitz hat sich unter den führenden Restaurants im Südwesten Deutschlands etabliert. Dabei überzeugt das Restaurant nicht nur mit 15 von maximal 20 Gault Millau Punkten, drei von fünf Kochhauben (Bertelsmann Guide) und sieben von zehn Pfannen (Restaurantführer Gusto), sondern auch durch ein einzigartiges Ambiente. Das Restaurant liegt unter dem Kuppelgewölbe des ehemaligen Benediktinerklosters aus dem 8. Jahrhundert.

Das Kloster Hornbach wurde im Jahre 2000 als Hotel wiedereröffnet. Es verfügt über 34 elegante Zimmer und Suiten mit modernstem Komfort. Es liegt nur wenige Minuten von der französischen Grenze entfernt und ist von den Flughäfen Zweibrücken (acht Kilometer) und Saarbrücken (45 Kilometer) gut zu erreichen. Die Anreise mit der Bahn verläuft über den Regionalbahnhof Zweibrücken und den IC-Bahnhof Homburg (20 Kilometer). Mit dem Auto sind es nur wenige Minuten von der A8 Ausfahrt Zweibrücken-Contwig nach Hornbach.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.