airberlin: Erstflug von Berlin nach New York feierlich eröffnet

Seit gestern verbindet airberlin die beiden Metropolen Berlin und New York mit einem Nonstopflug. Der Flug AB7248 wird mit einem Airbus A330-200 durchgeführt. Das Flugzeug mit 289 Passagieren an Bord startete um 13:00 Uhr in Berlin-Tegel und wird um 15:45 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen JFK in New York erwartet. Zusammen mit den Ehrengästen S. E. Philip D. Murphy, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in der Bundesrepublik Deutschland, sowie Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg, eröffneten Joachim Hunold, CEO airberlin, und Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, den neuen Flug mit einer traditionellen Erstflugzeremonie.

Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen: „Die globale Vernetzung Berlins schreitet weiter voran: Die Nonstop-Verbindung unseres Partners airberlin von Tegel nach New York ist bereits die 13. Langstreckenverbindung ab Berlin. Damit schreiben wir unsere Erfolgsgeschichte fort, die im vergangenen Jahr mit dem Aufbau des airberlin Drehkreuzes in Tegel richtig an Fahrt gewonnen hat. Der bevorstehende Beitritt der airberlin zum Luftfahrt-Bündnis oneworld ist eine große Chance für die Menschen in unserer Region, zukünftig noch besser an die Länder und Märkte der Welt angebunden zu werden. Der neue Flughafen BBI wird den Airlines ab Juni 2012 eine hervorragende Infrastruktur für weiteres quantitatives und qualitatives Wachstum bieten.“

Zu buchen unter: www.gourmet-report.de/goto/air-berlin

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.