Algenöl statt Fischöl

Algenöl statt Fischöl

Für gesunde Erwachsene sind Nahrungsergänzungsmittel (Supplemente) nicht notwendig.
In bestimmten Situationen oder bei Krankheit können sie jedoch hilfreich
sein. Bei der Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren ist Algenöl – insbesondere
aus ökologischer Sicht – eine gute Alternative zu Robben-, Krill- und Fischöl.

Gesunde Erwachsene werden mit einer ausgewogenen Ernährung gemäss den Empfehlungen
der Lebensmittelpyramide ausreichend mit allen notwendigen Nähr- und Schutzstoffen
versorgt. Spezielle Produkte oder Supplemente sind nicht nötig. Kann der Bedarf an den
Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA krankheitsbedingt nicht über die Ernährung abgedeckt
werden, kann eine Supplementation sinnvoll sein. Aus ökologischen Gründen ist es ratsam,
dabei auf Robben-, Krill- und Fischöl zu verzichten und stattdessen auf Algenöl zurückzugreifen.

Schweizerische Gesellschaft für Ernährung, SGE

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.