Ferran Adria Texturen in Italien verboten

Die italienische Lebensmittelpolizei hat die „Texturas Ferran Adrià“ vom Markt gezogen. Diese Produkte sind im Moment in Italien verboten. Die Behörde begründet ihren Schritt damit, dass die Produktbeschreibung irreführend sein soll, berichtet comprendes.de

Gourmet Report bemüht sich gerade, die Hintergründe rauszufinden. Wir sind relativ sicher, dass es sich hier um Missverständnisse handelt, kein Grund zur Aufregung!

In Roses war soeben die Saison Eröffnung des elBulli, das weltbeste Restaurant, dem Ferran Adria vorsteht.
Anstelle von April bis Oktober öffnet das elBulli in diesem Jahr von Juni bis Dezember seine Pforten, um seine neu kreierten Herbstgerichte zu präsentieren.

Denn bereits jetzt ist klar, freie Plätze wird es in diesem Jahr wieder nicht geben, über eine Million von Reservierungswünsche waren eingegangen, davon können nur ein Bruchteil befriedigt werden. Wer unter den Glücklichen ist, und im El Bulli speisen darf, kann sich auf Kreationen freuen wie Mandarine mit kleinen Stück Eis oder einer außergewöhnlichen Komposition Ravioli.

Noch ein Geheimtipp von Gourmet Report: Wer unbedingt einmal das Menu von Ferran Adria testen möchte und keine Reservierung bekommen hat, kann es vor Ort versuchen. Immer wieder werden Tische vergeben, von Gästen, die storniert haben. Es lohnt sich also einmal am Tag anzurufen und nachzufragen, ob was storniert wurde: 0034 972 15 04 57 (ab 15 Uhr).
Noch einfacher geht es bei dem Ferran Adria Schüler Cristiano Rienzner in Berlin. Rienzner, der mit Adria befreundet ist und von ihm ausgebildet wurde , betreibt das Restaurant Maremoto – Strausberger Platz 2 10243 Berlin – 030 400 54 230. Gourmet Report empfiehlt das Maremoto

www.elbulli.com
www.maremotoberlin.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.