Schweizer Spitzenköche am Gourmet-Festival St. Moritz

Das 13. Gourmet-Festival St. Moritz war – passend zum 150. Jubiläum der St. Moritzer Hotellerie – ganz Schweizer Spitzenköchen vorbehalten. Mit insgesamt 10 Michelin-Sternen und 161 Gault- Millau-Punkten zeigten diese auch international ein hohes Niveau.

Die diesjährige Ausgabe des St. Moritzer Gourmet-Festivals vom 30. Januar bis 4. Februar hat unter dem Motto «Edition Suisse» gestanden. Seit 1994 geben sich im Engadin Meisterköche aus aller Welt ein Stelldichein, und in all den 12 Jahren waren insgesamt nur zwei der Geladenen Schweizer. Im vergangenen Jahr hatte man erstmals nur Frauen eingeladen, und in diesem Jahr konzentrierte man sich auf Spitzenköche aus dem eigenen Land. Es war nicht immer nur einfach für Reto Mathis, den Präsidenten des Festivals, jedes Jahr mit neuen Ideen aufzuwarten. Die Zukunft des Anlasses schien vor ein paar Jahren nicht mehr so sicher. Mit den Spitzenköchinnen von 2005 und den Schweizer Top-Köchen 2006 hat das Festival wieder neuen Drive bekommen, nicht zuletzt aber auch dank der Rückkehr der Schlussveranstaltung ins Zelt auf den gefrorenen See. Denn es ist letztlich die spezifische Atmosphäre des Hochtals, die dem Unternehmen Charme und Schwung verleiht.

Lesen Sie den gesamten Artikel in der NZZ:
www.nzz.ch/2006/02/06/vm/articleDJU1R.html

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.