Neu in Bremen: Geschmackserlebnis Fisch – Messe „SlowFisch“

Messe „SlowFisch“ lockt Interessierte in die Freie Hansestadt

Vom 7. bis 9. November 2008 feiert in der Messe Bremen die SlowFisch Premiere. Die Veranstaltung findet in enger Kooperation mit Slow Food Deutschland e.V. und der Messe Stuttgart – Heimat der deutschen Slow Food Messe – statt. „Wir rechnen mit rund 10.000 Besuchern“, sagt Projektleiterin Sabine Wedell von der Messe- und Ausstellungsgesellschaft Hansa GmbH. „Denn immer mehr Menschen achten auf eine verantwortungsbewusste Ernährung und auf Qualität bei der Herstellung von Lebensmitteln. Und genau darum geht es ja auch bei Slow Food.“

Slow Food steht für Nachhaltigkeit, regionale Vielfalt, traditionelle Herstellung und natürliche Lebensmittel. Bewusstes Genießen und Erleben des Geschmacks mit all seinen Sinnen zeichnet Slow Food Veranstaltungen aus. Auch in Bremen heißt es: genießen mit Verstand. Und was bietet sich im Norden mehr an als Fisch? „Mit Fisch kennen wir uns bestens aus“, erklärt Wedell. „Als Veranstalter der Fachmesse ‚fish international’ haben wir hier hervorragende Kontakte. Die SlowFisch widmet sich aber nicht nur dem Geschmackserlebnis Fisch, sondern stellt auch andere Produkte aus dem Meer vor und Nahrungsmittel, die zu einem guten Fischmenü gehören – von Gewürzen über Beilagen bis hin zum passenden Getränk.“

Dies und noch viel mehr finden Besucher der SlowFisch auf dem Marktplatz. Hinzu kommt ein Forum mit zahlreichen Vorträgen und Diskussionen zum Thema Fisch, und für die kleinen Gäste gibt es ein Kinderprogramm. Nicht fehlen dürfen die so genannten Geschmackserlebnisse, bei denen die Besucher die Speisen unter Anleitung von Experten verkosten und so die Spezialitäten bewusster wahrnehmen.


Die präsentierten Produkte werden streng nach Slow-Food-Kriterien ausgewählt: Zum Beispiel dürfen Fische nicht aus gefährdeten Beständen stammen. Die Produkte müssen unter fairen Bedingungen umwelt- und artgerecht erzeugt oder gefangen werden. Sie sollten weitestgehend handwerklich aus regionalen Rohstoffen hergestellt sein. Handwerklich geht es auch bei der traditionellen Matjesherstellung zu. Das Ergebnis können Besucher der SlowFisch probieren. Zudem werden Austern aus verschiedenen Regionen dem Bremer Publikum vorgestellt. Und es ist ein Geschmackserlebnis mit dem Edelkrebs geplant, der auch als Europäischer Flusskrebs bekannt ist.

Entsprechend dem Motto „entdecken – genießen – bewahren“ werden Besucher aller Altersgruppen an die Produkte aus Meer- und Süßwasser herangeführt. „Wir wollen, dass unsere Besucher Spaß am Genuss von Fisch haben und die Vielfalt der Zubereitung kennen lernen“, so Wedell. Dabei setzt sie auch auf Unterstützung durch die Convivien, die regionalen Slow-Food-Gruppen: „Deutschlandweit gibt es in den Convivien so viele spannende Produkte. Die SlowFisch ist eine gute Plattform, um regionale Köstlichkeiten vorzustellen.“

Die SlowFisch öffnet am 7. bis 9. November 2008 in der Messe Bremen ihre Tore. Besucher der SlowFisch erhalten freien Zutritt zu den zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen „ReiseLust“ und „CARAVAN“. Weitere Informationen gibt es unter www.slowfisch-bremen.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.