8. Europäisches Koch-Festival in Deutschland

Millionen begeisterter Gäste ließen sich auch dieses Jahr wieder beim 8. Europäischen Koch-Festival 2005 in über 5000 Restaurants in allen europäischen Ländern mit köstlichen Menüs aus regionalen und saisonalen Produkten verwöhnen.
Die Gäste erwartete an diesen kulinarischen Festtagen vom 26. bis 29. Mai 2005 ein Menü und Märkte, sowie Getränke aus regionalen Produkten, oftmals zur Hälfte des sonst üblichen Preises. Aber nicht nur Gäste und Restaurateure genossen diesen Event, sondern vor allem die regionalen Erzeuger wie Landwirte, Gärtner, Biobauern etc., die durch diese Veranstaltung unterstützt werden.

Im Zeitalter von Fast-Food und der zunehmenden Verbreitung von Fertigprodukten, haben viele Menschen die Beziehung zur traditionell-handwerklichen Küche und den natürlichen Produkten verloren, die aus der Landschaft vor ihrer Haustüre stammen.

Ziel der breit angelegten Aktion des „Europäischen Koch-Festivals in Deutschland“ ist es, Verbraucherinnen und Verbrauchern die kulinarische Tradition und die authentischen Produkte ihres Landes und ihrer Region wieder näherzubringen.
Unter dem Motto „Gute Produkte, gute Küche!“ möchte deshalb das „Europäische Koch-Festival“ die Verknüpfung zwischen regionalen Erzeugnissen und der Kochkunst herstellen.
„So ist die Partnerschaft von regionalen Erzeugern einerseits und Gastronomie und Verbrauchern andererseits von großer Bedeutung in Gegenwart und Zukunft“, so Ernst-Ulrich Schassberger, Vize-Präsident Eurotoques Europa und Präsident Deutschland – Österreich.

Das ist nicht nur eine Frage der Ethik und des Tier- und Naturschutzes, sondern der Bewahrung einer regionalen Identität angesichts von Globalisierung und Vermassung.
Die traditionell-handwerkliche Küche, die mit frischen, unverfälschten, natürlichen Lebensmitteln der Region und Saison arbeitet, bleibt Trumpf, trotz Fast-Food und industriell vorgefertigten Convenience-Produkten!

Eurotoques, die Europäische Union der Spitzenköche, die diese aufwendige Aktion initiiert, ist eine nicht-kommerzielle Organisation, die sich der Bewahrung des kulinarischen Erbes verpflichtet hat.

Aus dieser Philosophie heraus hat Eurotoques die Idee des „Europäischen Koch-Festivals“ entwickelt, um erstmals länderübergreifend eine kulinarische Initiative zu starten, die über die Grenzen der EU hinausgeht. Natürliche Produkte haben eine immer größere Bedeutung für diejenigen, die sich kritisch, bewußt und gesund ernähren wollen. „Wir haben glücklicherweise in Europa – trotz Agro-Großindustrie, Gentechnik, und einer blühenden Nahrungsmittelindustrie – eine Tradition qualitätsbewusster Konsumenten“, so Schassberger.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.