Juan Amador

Gaumenfreuden bei der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU – 3-Sterne-Koch Juan Amador ist Gastkoch bei der Gala am 6. Februar 2008

Juan Amador wird das Catering-Team von PACE mit Küchenchef Marco Roland bei der Zubereitung der Speisen während der Gala zur Verleihung der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU unterstützen. Jüngst wurde der Koch des Restaurants „Amador“ in Langen bei Frankfurt vom Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet.

Juan Amador möchte die klassische katalanisch-baskisch-französische Küche neu interpretieren. Das gilt auch für seine Zusammenarbeit mit Marco Roland und PACE im Rahmen der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU. Was genau die Gäste an Köstlichkeiten zu erwarten haben, wollte der Sterne-Koch noch nicht verraten. „Die Gäste sollen einfach nur kommen und sich überraschen lassen. Nichts erwarten, außer dass sie staunen, lächeln und genießen werden“, sagt Juan Amador.

Die Verleihung der 43. GOLDENEN KAMERA von HÖRZU findet am 6. Februar 2008 in der Ullstein-Halle im Berliner Verlagshaus der Axel Springer AG statt. Die von Thomas Gottschalk moderierte Gala wird am 8. Februar 2008 ab 21:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Weitere Informationen unter www.goldenekamera.de , www.pace-berlin.de oder www.restaurant-amador.de

Christian Rach für die GOLDENE KAMAERA nominiert

Die GOLDENE KAMERA von HÖRZU für die „beste Unterhaltung“ im deutschen Fernsehen

Anwärter sind „Pilawas großes Geschichtsquiz“, „Rach, der Restauranttester“ und „Schlag den Raab“

Show-Produktionen von ARD, RTL und ProSieben wurden von der Jury in der Kategorie „Beste Unterhaltung“ für die GOLDENE KAMERA von HÖRZU nominiert.

„Sternekoch Christian Rach ist der Held der Berater-Formate“, urteilt die Jury und nominierte seine RTL-Doku-Soap „Rach, der Restauranttester“. Darin rettet Rach schlecht gehende Restaurants vor dem Ruin.

Mit der ARD-Show „Pilawas großes Geschichtsquiz“ lud Jörg Pilawa zu einer Reise durch die letzten 2000 Jahre. „Aus dem Wust an Rateformaten ragte die Sendung heraus, da sie nicht auf die Macht der Fragen vertraute, sondern mit selten gesehener Kreativität die historischen Themengebiete inszenierte“, sagt die Jury.

Stefan Raab stellt sich in „Schlag den Raab“ (ProSieben) großen Herausforderungen, misst sich mit je einem Kandidaten in Geschicklichkeit, Sportlichkeit und Allgemeinwissen. „Raab hat mit seiner Show wieder für eine echte Innovation im deutschen Fernsehen gesorgt“, befindet die Jury.

Die Verleihung der 43. GOLDENEN KAMERA von HÖRZU findet am 6. Februar 2008 in der Ullstein- Halle im Berliner Verlagshaus der Axel Springer AG statt. Die von Thomas Gottschalk moderierte Gala wird am 8. Februar 2008 ab 21:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Der Preisträger wird erst im Rahmen der Veranstaltung bekannt gegeben.

Die Verleihung der 43. GOLDENEN KAMERA von HÖRZU findet am 6. Februar 2008 in der Ullstein-Halle im Berliner Verlagshaus der Axel Springer AG statt. Die von Thomas Gottschalk moderierte Gala wird am 8. Februar 2008 ab 21:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Für sein Lebenswerk wird Alfred Biolek geehrt. „Das Allround-Talent machte den Talk salonfähig“, begründet die Jury. „Er paarte heitere Show mit ernsthaftem Gespräch, nahm die Menschen in den Arm und vermittelte ihnen vor einem Millionenpublikum Vertrauen.“

Weitere Informationen unter www.goldenekamera.de

VOX gratuliert Tim Mälzer zur „Goldenen Kamera“

Tim Mälzer hat am Donnerstagabend den Leserpreis der
„Goldenen Kamera“ für seine Sendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“
erhalten. Der populäre Koch des Kölner Fernsehsenders VOX konnte sich
in der Zuschauergunst gegen Alfred Biolek und Johann Lafer
durchsetzen.

„Auf diese Goldene Kamera bin ich besonders stolz, denn sie kommt
direkt vom Publikum. Das ist ein großes Kompliment für unser gesamtes
Team. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, so viele Menschen
fürs Kochen zu begeistern“, sagte Tim Mälzer nach der Preisverleihung
in der Berliner Ullstein-Halle, die vom ZDF live übertragen wurde.

Auch in diesem Jahr konnten die Leser der Zeitschrift „Hörzu“ über
die Vergabe der begehrten Trophäe mitentscheiden. Diesmal ging es um
die beste Koch-Show. Sechs Favoriten standen zur Wahl: „Johann Lafers
Culinarium“ mit Johann Lafer, „Alfredissimo!“ mit Alfred Biolek, „Die
Kochprofis“ mit Ralf Zacherl, „Oliver’s Twist“ mit Jamie Oliver,
„Rainer Sass Kochshow“ mit Rainer Sass und „Schmeckt nicht, gibt’s
nicht“ mit Tim Mälzer. Alfred Biolek, Johann Lafer und Tim Mälzer
schafften es in die Endrunde. Gestern Abend gab dann Chefredakteur
Dr. Thomas Garms in der Ullstein-Halle in Berlin den Sieger bekannt
und der frisch aus dem Urlaub zurückgekehrte Tim Mälzer freute sich
sichtlich.

„Schmeckt nicht, gibt´s nicht“ erreicht am Vorabend Spitzenwerte
bis zu 11,6 Prozent in der Zielgruppe der 14-bis 49jährigen Zuschauer
und ist damit eine der erfolgreichsten Eigenproduktionen bei VOX.

Weiterhin wird sich Mälzer, der gerade aus dem Urlaub zurück kam, freuen, dass seine Oberhafenkantine im Hamburger Hafen nicht dem Neubau der gleichnamigen Eisenbahnbrücke weichen muss.
Die Oberhafenkantine ist die letzte Kaffeeklappe im Hamburg Hafen und Pächter Tim Mälzer renoviert sie nun.

www.tim-maelzer.de

Die beste Koch-Show

Auch bei der 41. Verleihung der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU am 2. Februar 2006 hat der Leser wieder das Wort. Zeichnen Sie diesmal Ihren liebsten Fernsehkoch aus. Vom 18. November bis 9. Dezember 2005 können Sie hier Ihren Favoriten wählen.

Wählen und gewinnen

Entscheiden Sie sich für einen der sechs Vorschläge. Gewinnen können Sie und eine Begleitperson eine Reise zur Verleihung der GOLDENEN KAMERA von HÖRZU in der Ullstein-Halle in Berlin am 2. Februar 2006 inklusive einer Übernachtung.

Wählen Sie hier Ihren Favoriten:

Johann Lafers Culinarium mit Johann Lafer
Alfredissimo! mit Alfred Biolek
Die Kochprofis mit Ralf Zacherl
Schmeckt nicht, gibt’s nicht mit Tim Mälzer
Oliver’s Twist mit Jamie Oliver
Rainer Sass Kochshow mit Rainer Sass

Hier wird gewählt:
www.goldenekamera.de/01_leserwahl.php
www.goldenekamera.de