Fröhliche Weihnachten!

Wir wünschen unseren Lesern eine fröhliche Weihnacht mit tollen kulinarischen Erfahrungen!

Ihr
Christian Romanowski und das Gourmet Report Team

White Guide Caféführer für Schweden

Third Wave Coffee & Old School Kalorienbomben

Kaum eine andere Nation liebt ihren Kaffee und ihre Kaffeepausen so sehr wie die Schweden. Kreative Kaffeespezialitäten sowie hervorragende Backwaren gepaart mit einem tollen Ambiente sind auf dem Vormarsch und prägen das Kaffee-Erlebnis. Die Auswahl ist groß und die Konkurrenz unter den Cafés, Konditoreien und Speciality Coffee Bars wächst – insbesondere in den größeren Städten. Der Begriff Third Wave Coffee muss hier niemandem mehr erklärt werden. Bei der Suche nach den „Sahneschnitten“ der schwedischen Café-Szene hilft nun die aktuelle Ausgabe des White Guide Caféführers, der die 316 besten „Kaffeetränken“ des Landes getestet und bewertet hat.
Dabei ist wenig verwunderlich: Rein anzahlmäßig liegen hier die Großstädte weit vorne. Insgesamt zählen 35 Göteborger Cafés und Kaffeebars zu den besten des Landes, darunter auch das „Beste Café des Jahres“ (Da Matteo, Magasinsgatan). Die Stadt Göteborg hat eigens dafür sogar einen detaillierten Coffee Guide erstellt, www.goteborg.com/en/coffee-in-focus, der nicht nur die Herzen aller Hobby Baristas höher schlagen lässt. Getoppt wird diese Spitzen-Café-Dichte lediglich von Stockholm mit mehr als 70 Cafés im White Guide – davon 7 im Bereich der Meisterklasse. Auch die Titel „Kaffeebar des Jahres“ (Drop Coffee), „Konditorei des Jahres“ (Tössebageriet) und „Bäckerei des Jahres“ (Green Rabbit Rågbrödsbageriet) gingen 2015 in die schwedische Hauptstadt. Die Kaffeekultur blüht aber auch in kleineren Städten und in ländlichen Gegenden. So hat es die kleine Stadt Lidköping mit beachtenswerten 9 Cafés auf die White Guide-Liste geschafft, während  Olof Viktors bageri och café im ländlich gelegenen Glemmingebro in Österlen auf Platz 2 der besten Cafés des Landes steht. Eine Auswahl der besten Restaurants und Cafés in Schweden wird auch online unter www.whiteguide-sweden.com in englischer Sprache präsentiert.

Wer mehr über die schwedische Ess- und Kaffeekultur erfahren möchte, wird unter www.tryswedish.com fündig.  

Mirko Reeh

Mirko Reeh feiert morgen 10 Jahre Kochschule mit einem Tag der offenen Tür und vielen tollen Preisen – 1.Dezember von 11 bis 16 Uhr in Frankfurt

Der Run auf Mirko Reehs Koch-Lektionen in seiner Kochschule in der Frankfurter Wiesenstraße ist riesig. Seit mittlerweile 10 Jahren wird hier Abend für Abend gekocht, gelacht und in vollen Zügen genossen. Und weil 10 erfolgreiche Jahre Grund genug sind, um zu feiern, hat sich Mirko für den kommenden Tag der offenen Tür, zu dem alle am 1. Advent herzlich eingeladen sind, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. In einem gläsernen Tresor stecken viele wertvolle Preise für die Gäste. Neben Sachpreisen kann ein Wochenende im Hotel Kempinski Grafenbruch und ein Wochenende im Hotel Kempinski in Dresden mit Sarrasani Dinnershow gewonnen werden. Der Hauptpreis des Tages ist eine Kochparty mit Mirko Reeh und Fabrizio Levita im Wert von 6000 € für 32 Personen.
Wer die richtigen Ziffern am Tresor eingibt, um diesen zu öffnen, hat gewonnen. Um 11.00 geht’s los. Um 16.00 Uhr ist (Küchen)Schluss. Ganze fünf Stunden lang kann man am 1. Dezember Frankfurts Gute-Laune-Koch live erleben, ihm beim Kochen und Plätzchen backen zuschauen, naschen, stöbern, einkaufen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Weitere Infos unter Tel. 069 94 50 71-15 oder per e-mail unter kochwelt@mirko-reeh.com und im Internet unter www.mirko-reeh.com

Vegan-Vegetarisches Sommerfest

Berlin ist die vegetarierfreundlichste Stadt in Deutschland. Das zeigt auch das Vegan-Vegetarische Sommerfest, das am 
31. August von 10 bis 21 Uhr bereits zum sechsten Mal in der Hauptstadt stattfindet. Auf dem Veggie-Sommerfest können sich große und kleine Besucher einen ganzen Tag lang über den vegetarischen Lifestyle informieren, vegan schlemmen und ein vielfältiges Programm erleben. An rund 
70 Info- und Verkaufsständen warten auf die Besucher internationale Leckereien, vegane Bio- und Rohkost-Spezialitäten, tierversuchsfreie Kosmetik, T-Shirts mit tollen Motiven und lederfreie Produkte und Accessoires wie Gürtel und Schuhe. Bei Organisationen wie der Albert-Schweitzter-Stiftung, Sea Shepherd, Tierversuchsgegner Berlin-Brandenburg und Vegan Runners können sich Interessierte über die Themen Tierschutz und Tierrechte, Umwelt sowie Ernährung und Gesundheit informieren.
„Das Sommerfest bietet die ideale Gelegenheit, sich über eine fleischfreie Ernährung zu informieren und die Vielfalt vegetarisch-veganer Produkte kennen zu lernen“, sagt VEBU-Geschäftsführer Sebastian Zösch. „Wir rechnen mit über 10.000 Besuchern.“

In einer Live-Kochshow zeigt der vegane Spitzenkoch und Restaurantbesitzer Björn Moschinski, wie man aus pflanzlichen Zutaten leckere Köstlichkeiten zaubert. Der vegan lebende Kraftsportler Patrik Baboumian, der sich 2011 den Titel “Stärkster Mann Deutschlands“ holte, versucht auf dem Sommerfest einen neuen Weltrekord aufzustellen. Man darf gespannt sein, ob es ihm gelingt. Auf der Bühne sorgen unter anderem Emaline Delapaix, Morgaine und Herr Binner für gute Stimmung. Und im Kongresszelt können spannende Vorträge und Lesungen gehört werden. Mit dabei sind Raphael Fellmer, Jumana Mattukat und viele andere. Hier wird es auch eine Live-Show der Sendung „MiViZ “ mit Marsili Cronberg geben.

Das persönliche Glück können alle bei einer Tombola mit vielen interessanten Sachpreisen herausfordern: Ob Restaurantgutscheine, Kosmetik-artikel oder Lebensmittel – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein betreutes Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und anderen Attraktionen sorgt dafür, dass auch die kleinsten Gäste Spaß haben. “

Was: Vegan-Vegetarisches Sommerfest
Wann: 31. August von 10 bis 21 Uhr
Wo: Alexanderplatz, Berlin

Das Vegan-Vegetarische Sommerfest wird vom Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan, der Albert Schweitzer Stiftung (ASS) und dem 
Vegetarierbund Deutschland (VEBU) organisiert.
Anliegen der Veranstaltung ist es, sowohl überzeugte vegetarisch und vegan lebende 
Menschen als auch interessierte Passanten und Besucher anzusprechen und in einen interaktiven Austausch zu kommen.
Programm- und Ausstellerübersicht werden nach und nach veröffentlicht auf www.vegan-vegetarisches-sommerfest.de

Fit durch den Karneval

Wenn die Narren das Regiment übernehmen, wird ausgelassen und feucht fröhlich gefeiert. Wer fit durch die tollen Tage kommen möchte, braucht jedoch eine solide Grundlage. Fettreiches Fastnachtsgebäck wie Mutzen und Berliner gehört zwar zum Karneval dazu, doch so manchem schlägt es auf den Magen. Auch deftige Speisen wie Frikadellen und Kartoffelsalat sind besonders in Kombination mit Alkohol schlecht verträglich und nicht die ideale Mahlzeit für Karnevalsjecke.

Essen Sie stattdessen ballaststoffreiches, fettarmes Gemüse und Rohkostsalate mit Pellkartoffeln, Reis oder Nudeln. Zum Knabbern zwischendurch sind Salzstangen, Laugengebäck und süße Rosinenbrötchen eine fettärmere Alternative zu Krapfen, Kreppel und Co.
Vor dem Feiern und auch zwischendurch sollten Karnevalisten reichlich Mineralwasser und Fruchtsaftschorlen trinken. Das hilft, einen klaren Kopf zu bewahren und wirkt dem Kater am nächsten Morgen entgegen. Wer doch zu tief ins Glas geschaut hat, beginnt den kommenden Tag am besten mit einem ordentlichen Katerfrühstück: Saure Gurken, Matjes, Gemüsebrühe oder ein Früchtemüsli versorgen den Körper mit den verloren gegangenen Mineralstoffen. Apfelschorle und stilles Wasser löschen den Nachdurst. Ein Spaziergang an der frischen Luft regt den Kreislauf an und hilft dem Körper, den Alkohol schneller abzubauen.
Heike Kreutz, www.aid.de

Die Top 10 Hotels für junge Leute

Ganz gleich ob verträumt, chic oder modern – fürs richtige Urlaubsfeeling muss das Ambiente stimmen. Besonders junge Leute suchen ausgefallene Orte mit dem gewissen Etwas. Rund um den Globus schlummern paradiesische Hotels zum Relaxen, Feiern oder zum Genießen der Zweisamkeit. Um die wahren Schmuckstücke zu finden, stellt das Reiseportal HolidayCheck.de die zehn beliebtesten Hotels der unter 25-jährigen Urlauber vor.

Hotel Royal Dragon***** in Evrenseki / Türkei
Fernöstliches Ambiente trifft türkische Kultur. Das Themenresort an der türkischen Riviera besticht durch seine asiatische Baukunst. Große pinkfarbene Lotusblüten schmücken den Pool und goldene Drachen thronen auf den Dächern. Freizeit und Erholung werden perfekt kombiniert: Vergnügungspark, Bowlingbahn und Tennisplätze stehen im Kontrast zum Spa-Bereich mit Hamam, Sauna und Massageräumen.

Hotel Club Magic Life Kalawy Imperial**** in Safaga / Ägypten
Schnorcheln und tauchen sind hier absolutes Muss. Mehr als tausend Fischarten lassen sich in der natürlichen Bucht mit bezauberndem Korallenriff bestaunen. Wer lieber über Wasser bleiben will: Das türkisfarbene Meer vor Safaga lädt zu tollen Bootstouren ein. In der Urlaubsoase selbst stehen umfangreiche Sport- und Wellnessangebote zur Auswahl, sowie Entertainment-Programm für magische Momente.

Lindner Park-Hotel Hagenbeck**** in Hamburg / Deutschland
In der grünen Oase Hamburgs liegt das weltweit erste Tierpark-Themenhotel. Über fünf Stockwerke erstreckt sich die Kultur Afrikas und Asiens. Eintauchen in eine völlig andere Welt. Kolonial-exotische Architektur ermöglicht fantastische und authentische Expeditionen durch ferne Kontinente. In perfekter Harmonie von Natur und Technik wird der Aufenthalt hier zu einem tollen Reiseabenteuer.

RIU Paraiso Lanzarote Resort**** in Puerto del Carmen / Spanien
Sonne, Strand und Party bietet das ehemalige Fischerdörfchen auf Lanzarote. Idealer Ort für junge, aufgeweckte Leute. Keine 30 Meter vom Hotel entfernt, erstreckt sich der Küstenstreifen Playa de los Pocillos. Für 1-a-Badevergnügen sorgt die große Badelandschaft mit vier tollen Swimmingpools. Schirme und Liegen stehen auf der Sonnenterasse für relaxte Stunden bereit.

Napa Mermaid Hotel & Suites**** in Agia Napa / Zypern
Elegant moderne und mediterrane Einrichtung prägen das Designhotel. Die Lage ist optimal: Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum mit Party-Location entfernt und dennoch ruhig gelegen. Unvergessliche Aussicht gibt’s vom Pool aus: Der Sandstrand der Grecian Bay verbindet sich mit der Weite des kristallklaren Meers. Einzigartiges Hotel, das durch seinen Komfort und der Liebe zum Detail besticht.

Hotel Grifid Arabella**** in Goldstrand / Bulgarien
Absolute Partyhochburg ist der Goldstrand in Bulgarien. Hier herrscht Feieralarm auf 100 Meter breitem feinen Sandstrand, umgeben von herrlicher Waldlandschaft. Angeheizt von ausgelassener Stimmung ist der Tanz in den Morgen garantiert. Wer seine Urlaubseindrücke schon vor Ort teilen will, genießt freien Internetzugang in der eleganten Lobby mit Lounge-Bar und Fernsehecke.

Hotel Guglwald**** in Guglwald / Österreich
Wellness trifft Luxus und macht den Aufenthalt im Bioschlösschen zum Erlebnis. Stilvoll-elegante Badewelt, neue Saunalandschaft und romantisch-verträumte Parkanlage mit Naturbadeteich versprühen einzigartiges Flair. Für einen rundum Wohlfühlurlaub sorgt zusätzlich das Sortiment an hochwertigen Bioprodukten. Hier findet man das ideale Umfeld für optimale Erholung im Einklang mit der Natur.

The Tower a Guoman Hotel**** in London / Großbritannien
Direkt im Herzen Londons ragt das imposante Gebäude empor. Seine Lage an der Themse eröffnet wunderschöne Aussichten auf die Tower Bridge und Sankt Katharine’s Dock – perfekter Startpunkt für tolle Entdeckungstouren zu Londons Sehenswürdigkeiten. Erholung vom intensiven Shoppen bieten die stylisch eingerichteten Zimmer mit Internetzugang. Hartgesottene drehen im Fitnessraum noch extra Runden.

Hotel Horizon Beach Resort**** in Mastichari / Griechenland
Im klaren Wasser der Ägäis schwimmen und am weißen Sandstrand relaxen – so schön ist Urlaub. Alles rund ums Wind- und Kite-Surfing und Katamaran Segeln gibt’s im „Horizon Surfing Zentrum“ am Strand. Absolut empfehlenswert sind Radtouren zu archäologischen Orten und malerischen Dörfern der Umgebung, sowie Bootsausflüge zu nahegelegenen Inseln wie Kalimnos, Nisiros und Pserimos

Dolce Vita Hotel Preidlhof****+ in Naturns / Italien
Abseits von Hektik und Lärm liegt inmitten von Obst- und Weinbergen das umweltfreundliche Luxushotel – absolute Traumlage in den Bergen Südtirols. Idealer Ort um mit leckerem Frühstück in den Tag zu starten ist die Restaurantterrasse am Sonnenhang. Fern vom Lärm der Welt verzaubern Lichtspiele im Garten abends Verliebte und lassen romantische Stimmung aufkommen.

Eine gute Auswahl an Flügen bietet Air Berlin , Preise kann man bei Opodo vergleichen.
Hotels findet man sehr günstig bei booking.com oder im Hotelpreisvergleich

Sommerferien Special der Avis Autovermietung

Avis feiert den Sommer mit Rabatten und tollen Gewinnen

Wer zum Reisen im Lande bleibt, kann Deutschlands Regionen ab sofort günstig entdecken: Pünktlich zur Ferienzeit bietet die Avis Autovermietung ein Sommerferien Special für Deutschlandurlauber an.

Ob für Familien mit Kindern oder Pärchen – für alle Zielgruppen und Wünsche hält Avis einen Mietwagen bereit: einen VW Touran etwa bietet die Autovermietung ab 33 Euro pro Tag an, kleinere Fahrzeuge wie den VW Polo sogar bereits ab 26 Euro pro Tag.

Ein Plus: Unter allen Buchungen des Sommerferien Specials verlost Avis nach Ende des gesamten Buchungszeitraums ein Apple® iPad 2 sowie weitere tolle Preise wie ein Apple® iPod Touch oder Apple® iPod nano.

Auch viele weitere Zusatzangebote, die die Urlaubskasse schonen, sind bei Avis buchbar: zum Beispiel können Reisende verbindlich ein Dieselfahrzeug buchen und damit ihre Benzinkosten reduzieren.

Das Sommerferien Special gilt ausschließlich für Onlinebuchungen und die Option „Jetzt bezahlen“. Es ist gültig für Buchungen bis zum 8. September 2011 sowie für Anmietungen bis zum 11. September 2011.

Weitere Informationen unter: http://www.avis.de/Topangebote/Sommerferien-Special

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de

Marco Polo Low Budget Paris

Bei der Grande Nation zu Gast und dabei grandios sparen

Einer der absoluten Spitzenköche Frankreichs gab seine Sterne zurück, um endlich frei und kreativ zu arbeiten und seine Gourmet-Kunstwerke zu fairen Preisen anzubieten: Das erlaubt dem Gast zu speisen wie Gott in Frankreich, aber zu bürgerlichen Konditionen. Der neue Marco Polo Band Low Budget Paris zeigt, wie und wo der Reisende in der traditionsreichen Weltmetropole viel erleben kann, aber der Geldbeutel dennoch geschont wird.

Die besten Low Budget Tipps der Autorin eröffnen den Spar-Reiseführer: Jeder ausgegebene Euro ist Garant für viel Spaß, besondere Erlebnisse und tolle Schnäppchen: vom kostenlosen Konzert in der stimmungsvollen Kulturhalle „La Bellevilloise“ bis zum Stöbern zwischen Plüschcafés und nostalgischen Läden in den altertümlichen „Passages Couverts“.

Die Tipps in den einzelnen Kapiteln von „Start in die Stadt“, „Kultur & Events“,
„Mehr erleben“, „Essen & Trinken“ über „Shoppen“ und „Nachtleben“ bis hin zu
„Mit Kindern“ zeigen, wie Geld gespart werden kann, ohne auf Abwechslung und Qualität zu verzichten. Abgerundet wird das der Marco Polo durch einen Cityatlas
und ein Nahverkehrs-Liniennetz in der Umschlagklappe. Zudem gibt es in jedem
Band einen Fotobuch-Gutschein im Wert von 10 Euro.

Engagierte Partymacher heizen das legendäre Pariser Nachtleben wieder richtig an, gelockt wird mit tollen Events, Live-Konzerten und DJ-Auftritten. Die heiß gehandelten Adressen
wie der Jazztempel „Sunset-Sunside“ im Zentrum oder das Club-Schiff „Batofar“, das am Seine-Ufer vertäut ist, verrät die Autorin im Kapitel „Nachtleben“. Das Motto ist eindeutig: Geldbeutel schonen und lieber ein paar Locations mehr aufsuchen.

„Mehr erleben“ ist in der Weltmetropole Paris 24 Stunden am Tag möglich, und dies sogar mit schmalerem Reisebudget, wie die zahlreichen Tipps im gleichnamigen Kapitel zeigen. Da führen acht verschiedene Bustouren Architekturfans an herausragenden Bauwerken vorbei, wobei das Ticket nur 1,70 Euro kostet. Und wer einen ganz großen Auftritt im Pariser Nachtleben plant, kann sich im „Atelier International du Maquillage“ von angehenden Kosmetikprofis raffiniertes Make-Up auftragen lassen – ein kostenloses Angebot, wie das Symbol Sparschwein deutlich macht.

Erst Einkaufs-Schnäppchen in Sachen Haute Couture oder Parfum erbeuten und anschließend lecker und preiswert speisen – wie es funktioniert, zeigen die Tipps in den Kapiteln „Shoppen“ und „Essen & Trinken“.
Da gibt es das Luxus-Secondhand-Paradies „Reciproque“ mit allem, was in der Modebranche Rang und Namen hat, da geben in der „Fondation d’ Auteuil“ die sehr engagierten Lehrlinge der Haute Cuisine Française ihr Bestes – donnerstags ein Menü
zum Sensationspreis von 15,50 Euro inklusive Apéritif und Wein!

Paris ist mit mehr als 160 Museen unbestritten eine der Kulturmetropolen, und der Kunstgenuss ist oft kostenlos. Im Kapitel „Kultur & Events“ steht, wann eine kostenlose Führung durch Notre Dame in deutscher Sprache geboten wird. Ebenfalls ohne Eintrittskosten können das Museum zur Stadtgeschichte mit seinen über 100 abwechslungsreichen Sälen und das „Musée du Parfum“ – in einem schönen Palais bei
der alten Oper gelegen – besucht werden. Viel Geld und Zeit spart der Besitzer des empfehlenswerten Paris Museum Pass.

Im Kapitel „Mit Kindern“ sind Dutzende von tollen Tipps für die kleinen und kleineren Parisbesucher gelistet. Highlights sind etwa der große abenteuerliche „Parc de la Villette“
mit seinen zehn fantasievollen Themengärten oder das Kindermenü im Restaurant „Flunch“ für unschlagbare 3,45 Euro.

Fantastisch von der Lage im „Eldorado“ am Fuß des Montmartre übernachten, in der
Luxus-Herberge „Trianon Palace“ zu einem Bruchteil des Normalpreises einchecken oder idyllisch an der Seine campen – preiswert und außergewöhnlich sind diese interessanten Angebote im Kapitel „Schlafen“. Sogar ein ganz exklusives Wochenende in Paris ist bezahlbar: Im Kapitel „Low Budget Luxus Weekend“ zeigt die Autorin, dass mit entsprechenden Tipps innerhalb von 48h im Vergleich zu den regulären Preisen 680 Euro gespart werden können.

Marco Polo Low Budget Paris
Autorin: Waltraud Pfister-Bläske
Preis: € 7,50 (D) / € 7,80 (A) / sfr 13,50
Bestellink: ISBN: 978-3-8297-1808-0

Unsere besten Rezepte – Das große Koch- & Backbuch

kochen & genießen und der Moewig Verlag, eine Marke der Edel Germany GmbH, bringen zum 25-jährigen Jubiläum der Foodzeitschrift ein neues Kochbuch auf den Markt.

„Unsere besten Rezepte – Das große Koch- & Backbuch“ erscheint am 7. März als Hardcoveredition mit Goldprägung zu einem unschlagbaren Preis von 14,95 Euro im Handel. Mit 290 Gerichten auf 300 Seiten bietet das neue Kochbuch eine enorme Rezept-Vielfalt und das Beste aus 25 Jahren kochen & genießen.

Als besonderes Extra hat die Redaktion ihre persönlichen Lieblingsrezepte beigesteuert. Neben der breiten Palette an Rezepten bietet das Jubiläumsbuch auch zusätzliche Kapitel wie „Einmachen & Einlegen“, „Klassiker der deutschen Hausmannskost“ oder das Beste aus dem „Kinder-Kochclub.“

Mit tollen Ideen und Anregungen für Ostern und Weihnachten kommen auch die Feiertage hinsichtlich Menü- und Dekorationsideen nicht zu kurz.

Zahlreiche Informationen und Tipps der Redaktion runden den Inhalt des Jubiläums-Kochbuches perfekt ab.

Bestellink: ISBN-13: 9-78-386803-467-7

Claudio Forti

Italienische Gaumenfreuden an Bord der MSC Magnifica –

Der Flottenneuling der Reederei MSC Kreuzfahrten verzaubert seine Gäste im Juni mit tollen Speisen

In der Zeit vom 19. bis zum 26 Juni 2010 werden drei Köche der italienischen Vereinigung „Associazione Cuochi Torino“ die Gäste der MSC Magnifica auf ihrer Reise ins Östliche Mittelmeer, von Venedig über Bari, Katakolon, Izmir sowie Istanbul und Dubrovnik, mit italienischen Gaumenfreuden verwöhnen. Unter anderem verzaubert der Starkoch Claudio Forti mit hausgemachter Pasta und Daniele Spada mit süßen Desserts.

Die „Associazione Cuochi Torino“ wurde Im Jahr 1722 in Turin gegründet. Drei Köche dieser traditionellen Vereinigung werden im Rahmen dieser Gourmetreise nicht nur spezielle Menüs für die Gäste an Bord zubereiten, sondern auch Kochvorführungen an Bord veranstalten, in denen sie die Zubereitungen dieser Spezialitäten demonstrieren und zum Nachkochen einladen.

www.msc-kreuzfahrten.de