Beijing

„Geschichte zweier Städte“ – Architektur in Beijing

Mit „Geschichte zweier Städte“ bietet das China World Shangri-La Hotel die erste Tour in der chinesischen Hauptstadt, die sowohl kaiserliche Baukunst als auch futuristische Architektur anschaulich macht.

Sie bietet Perspektiven aus erster Hand und zeigt die rasche Wandlung der urbanen Architektur-Landschaft bis zu den Olympischen Spielen 2008; gleichzeitig gibt sie Einblick in die mit großer Energie vorangetriebene Erhaltung des reichen historischen Erbes.

Die Gäste gehen auf eine Zeitreise: erst 2000 Jahre zurück zu den Wahrzeichen des Mittleren Königreiches. Sie besuchen unter Leitung eines Professors für chinesische Geschichte und Architektur die Große Mauer und die Verbotene Stadt, den Sommerpalast und den Himmelstempel. Unterwegs in Fahrradrikschas lernen die Teilnehmer traditionelle Baustile zu unterscheiden und erkunden die historischen Wohngegenden der Stadt, die Hutong-Viertel mit den traditionellen Hofhäusern, in denen immer noch viele Menschen wohnen.

Den dramatischen Kontrast dazu bilden Beijings neueste Bauprojekte, die von einigen der bekanntesten Architekten der Welt entworfen wurden, darunter zum Beispiel Paul Andreu, Renzo Piano und Rem Koolhaas. Die Teilnehmer lernen die Auswirkungen westlicher Einflüsse auf die Entstehung der neuen Stadtlandschaft verstehen und erfahren die Gründe für die schrulligen Spitznamen, mit denen die Bewohner Beijings die neuen Wahrzeichen ihrer Stadt bedacht haben.

Wer weitere Einblicke in die chinesische Kultur gewinnen will, kann zusätzliche Touren, Kurse und Vorträge aus dem „Chinese Arts and Culture“-Programm des Hotels buchen. Zur Wahl stehen Lektionen über Kriegskünste wie Tai Chi und Qi Gong, traditionelle chinesische Medizin und Therapien wie Reflexzonenmassage, Schröpfen, Akupressur und Akupunktur, die Geschichte des chinesischen Tees, traditionelle Tee-Zeremonien und Besuche in authentischen Teehäusern.

Auch ein Blick hinter die Kulissen der traditionellen Beijing Oper oder von Kung-Fu- und Akrobatik-Aufführungen ist möglich. Besuche in den führenden Kunstmuseen der Stadt und in Galerien für zeitgenössische Kunst können ebenfalls über das Hotel organisiert werden.

Die Tour „Geschichte zweier Städte“ wird ab zwei Teilnehmern durchgeführt, sollte mindestens eine Woche im Voraus gebucht werden und kostet rund 860 Euro.

Weitere Informationen und Buchungen über Reisebüros oder unter
www.shangri-la.com.

Kostenlose Reiseführer auf mallorca-online.de

mallorca-online.de bietet Spanien-Reisenden alles was das Herz begehrt. Die Seite informiert über die schönsten Städte Mallorcas und gibt Tipps rund um Unterhaltung, Sport, Wellness, Essen und Trinken und Kultur.

Besonders praktisch sind die kostenlosen Urlaubsbegleiter zum Herunterladen, Falten und in die Tasche stecken. Der Reiseführer hilft bei der Urlaubsplanung und gibt nützliche Tipps rund um den Urlaub auf der Insel. Der Strandführer bringt die Urlauber an die lauschigsten Plätze und der Partyführer übernimmt die Abendplanung.

Schon lange ist Mallorca nicht mehr nur ein Ziel für Partyhungrige- Hier kommen auch Sportskanonen, Kulturliebhaber und Wellnessjünger voll auf ihre Kosten!
Zahlreiche Massage, Beauty-Farmen und Entspannungsangebote laden auf Mallorca zum Erholen ein, damit der Alltagsstress schnell vergessen ist.
Sport ist auf Mallorca gleich Spaß – Radfahrer, Surfer, Wanderer und Taucher sind hier herzlich willkommen und die schönen Golfplätze Mallorcas laden zur Verbesserung des Handicaps ein.

Zur Entdeckung von Spaniens kulturellen Schätzen geht es in die Städte, in denen vor allem im Sommer finden viele Festivals mit spanischen Flair stattfinden.
Und es gibt sie doch noch – die Partyhochburgen! In mallorquinischen Nächten kommt nie Langeweile auf, denn auch fernab vom Ballermann und der Schinkenstraße bietet Mallorca ein buntes Nachtleben.

Gute Reise!
www.mallorca-online.de

Arcor bringt Telefon-Flatrate für Europa-Gespräche

Arcor bietet ab Mittwoch, den 3. Mai 2006, für einen Festpreis auch Telefongespräche ins europäische Ausland an. Bislang gibt es eine Telefon-Flatrate bei dem Anbieter nur für das Inland.
Der Pauschaltarif für europaweite Festnetzgespräche soll pro Monat 6,95 Euro kosten und erlaubt das Telefonieren in die Länder Belgien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien und die Schweiz.

Gegenüber der Welt am Sonntag prognostizierte Arcor-Chef Harald Stöber bereits, dass künftig Flatrates im Festznetzmarkt vorherrschen werden. Das Unternehmen will 2006 noch weitere 100 Städte in Deutschland bedienen. Damit würde Arcor 400 Städte und ungefähr 50 Prozent der Bevölkerung erreichen.

Außerdem soll die Geschwindigkeit des Basis-DSL-Tarifs ab dem 3. Mai generell auf 2 MBit/s verdoppelt werden.

Kurzreisen

Kurzreisen in 14 europäische Metropolen bietet
Berge & Meer während der
Sommermonate zum Spartarif: Mit Lufthansa-Flügen und komfortablen
Vier- und Fünf Sterne-Hotels gibt es 3tägige Citytrips nach Lissabon,
Madrid und Stockholm schon ab 199 EUR.

Für 209 EUR geht es nach
Budapest, für 249 EUR nach Athen oder Prag. Die dreitägige Tour nach
Dublin kostet 309 EUR. Die Hotelangebote umfassen Übernachtung mit
Frühstück, Verlängerungsmöglichkeiten ab 49 EUR pro Nacht.

Das
Angebot gilt für Reisen zwischen dem 1. Juli und 31. August. Im
Sonderkatalog „Europas schönste Städte“ finden sich Angebote für
insgesamt 14 Metropolen (Amsterdam, Brüssel, Budapest, Dublin,
Lissabon, Madrid, Mailand, Nizza, Oslo, Prag, Stockholm, Warschau,
Wien und Zürich).

Gestartet werden kann von insgesamt acht deutschen
Abflughäfen, die meisten Angebote gelten ab Frankfurt, München und
Hamburg.

www.berge-meer.de ,
Angebote im Sonderkatalog
„Europas schönste Städte“.

Preise vergleichen Sie am besten hier:
www.gourmet-report.de/opodo
www.gourmet-report.de/l-tur

Englischsprachige Stadtführer für alle Austragungsorte der Fußball-WM

Bereits seit drei Jahren verlegt In Your Pocket Deutschland die kostenlosen DINA5-großen Infohefte alle zwei Monate für die Städte Berlin, Frankfurt und München.
Zum 1. Juni erscheinen die Stadtführer (gedruckt und online) als Teil einer umfangreichen Expansion auch für die folgenden Städte und WM-Spielorte: Köln, Hamburg, Hannover, Leipzig, Nürnberg, Stuttgart, Kaiserslautern sowie Dortmund & Gelsenkirchen.

„Der Mangel an hochwertigen lokalen Publikationen in englischer Sprache, gerade im Vorfeld der WM in Deutschland, ist katastrophal,“ beklagt Stephan Krämer, Geschäftsführer von In Your Pocket Deutschland. „Ohne einen In Your Pocket-Guide wären ausländische Fußballfans offen gesagt in Städten wie Kaiserslautern oder Gelsenkirchen verloren.“

Recherchiert und geschrieben werden die In Your Pocket-Stadtführer von ortsansässigen englischen Muttersprachlern. „Die Guides liefern die wichtigsten Informationen über die Städte selbst und die Weltmeisterschaft, aber auch Infos für Fußballfans, zum Beispiel über die Anreise zu den Stadien, wo man Eintrittskarten bekommt oder wo man die Spiele am besten auf Großbildleinwand verfolgen kann,“ versichert Jeroen van Marle, langjähriger In Your Pocket-Redakteur und zuständig für die deutschen Ausgaben.

Die Stadtführer werden ab 1. Juni in Hotels und Zeitungsläden der Städte verfügbar sein.

Die erstmals 1991 im litauischen Vilnius erschienenen Guides gibt es inzwischen für 27 Städte in Europa. Die, von der International Herald Tribune als „osteuropäisches Verlagsphänomen“ gelobten In Your Pocket-Stadtführerreihen, decken auch viele der weniger bekannten Städte Europas zwischen Belfast und Bukarest, St. Petersburg und Sofia ab. In Your Pocket-Guides gab es bereits für Warschau, Budapest oder Prag lange bevor sie zu Mainstream-Reisezielen wurden.

Kostenlose Instant Guides zum Download unter
http://www.inyourpocket.com/instant

Große Städte zum kleinen Preis

Sind die Strände voll, leeren sich die Städte: Europas große Metropolen haben dann einen besonderen Reiz. Außerdem kommen Städtebummler vergleichsweise günstig dorthin: Weil Geschäftsreisende in der Hochsaison ausbleiben, geben die Preise der Hotels und Fluggesellschaften nach.
Deutschlands größter Online-Reisemarkt hat nun die attraktivsten Angebote europaweit gebündelt. „Und daraus Arrangements zu unschlagbaren Preisen gemacht“, so Markus Orth, Vorstand von Flyloco.de.

Geflogen wird mit der Deutschen Lufthansa – die für jede Passage im Bonusprogramm „Miles & More“ sogar Meilen gutschreibt. Wie attraktiv die „Summer Breaks“ sind, zeigt ein Klick auf www.flyloco.de: Zwei Nächte in Budapest lassen sich inklusive Frühstück und Flug bereits ab 179 Euro buchen, nicht viel teurer geraten – mit jeweils 189 Euro – Wien und Prag. Selbst kostspielige Metropolen werden erschwinglich: Paris-Reisen gibt es ab 199 Euro, Rom wartet für 229 Euro und Venedig für 249 Euro.

Die attraktiven Städtepakete sind online buchbar, und auch am Telefon (01805/895 895; 0,12 Euro/Min.).