Sante de Santis ist tot

Einer der beliebtesten TV Köche ist am Sonntag völlig überraschend gestorben.
Sante de Santis verstarb an seinem Wohnsitz Stuttgart an einem Herzinfarkt. Sante wurde nur 50 Jahre alt. Er hinterlässt seine Ehefrau Claudia und die Töchter Guilia und Chiara.

www.santedesantis.de/

Ralf Zacherl, Mario Kotaska und Sante de Santis

Benefiz-Fußballspiel am 22. August 2012 zugunsten der Uwe Seeler
Stiftung und des Kinderschutzbunds Ostholstein
Starköche kicken gegen Fußball-Legenden
Charity-Event im OSV Stadion in Oldenburg/H. und im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand direkt an der Ostsee
Der Erlös geht als Spende an die Uwe-Seeler-Stiftung sowie den Kinderschutzbund Ostholstein

Wenn Spitzenköche auf Spitzenfußballer treffen, ist eines garantiert: Das Stadion kocht. Am 22. August wird die Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure zum Top-Spiel der Saison 2012 auflaufen. Der Gegner an diesem Tag sind die Allstars des HSV, in deren Kader sich so klingende Namen tummeln wie das Kopfballungeheuer Horst Hrubesch (Europameister, Vize-Weltmeister, Bundesliga-Torschützenkönig), HSV-Legende Manni Kaltz (zweifacher Pokalsieger, 581 Bundesligaspiele) oder Pokalsieger und Nationalspieler Peter „Eiche“ Nogly (320 Bundesligaspiele für den HSV). Ausgetragen wird das Charity-Match im OSV Stadion in Oldenburg/H.; Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Aber vor den Ballzauberern des Hamburger Sportvereins brauchen sich die Topfkünstler keinesfalls zu verstecken. Immerhin ist das Team der deutschen Spitzenköche in diesem Jahr Vize-Europameister geworden (Aus im Elfmeterschießen gegen Italien) und hat damit mehr erreicht als Jogis Jungs. Und auch im Team der Küchenchefs spielen Stars wie die Fernsehköche Ralf Zacherl und Mario Kotaska, der Stuttgarter Promi-Gastronom Sante de Santis oder Gregor Wittmann, der Mannschaftskoch des FC Bayern München. Wenn es also demnächst an der Ostsee um die Wurst geht, darf man von beiden Teams Zuckerpässe und Sahne-Tore erwarten. Selbstverständlich ist auch am Rand des Spielfelds für Hochgenuss und Spannung gesorgt: Das Rahmenprogramm verspricht Gaumenfreuden an diversen Grillständen, Kindervergnügen auf der Hüpfburg, eine Autogrammstunde mit allen Koch- und Kick-Stars sowie um 17:30 Uhr ein Vorspiel mit Kindermannschaften.

Unter dem Motto „Sportlichkeit, Fairness und Spitzenleistung – alles für den guten Zweck!“ kicken seit 1996 Sterneköche, Hoteliers, Sommeliers und Restaurantleiter zusammen. Wie bei allen Benefiz-Spielen der Kochprofis folgt auch am Weissenhäuser Strand auf die Rasenschlacht eine kulinarische dritte Halbzeit Ab 20:30 Uhr steigt im Freizeit- und Ferienpark Weissenhäuser Strand direkt an der Ostsee die Aftershow-Party für beide Teams. Für 99 Euro können Interessierte All-inclusive-Tickets zur Nacht der Stars erwerben Der Erlös des Spitzentreffens von Ballspiel und Gaumenfreuden geht als Spende an die Uwe-Seeler-Stiftung sowie den Kinderschutzbund Ostholstein.

Programm, 22. August 2012:
17:30 Anstoß Vorspiel der Kindermannschaften
18:30 Anstoß Benefiz-Match: Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure gegen HSV Allstars
20:30 Aftershow-Party am Weissenhäuser Strand

Links:
www.benefiz12.de
www.fussballkoeche.de
www.hsv-altliga.de
www.uwe-seeler-stiftung.de
www.kinderschutzbund-oh.de

Die Küchenparty im VILA VITA Rosenpark, Marburg

Neun Sterne konnten die 320 Gäste der diesjährigen Küchenparty im VILA VITA Rosenpark in Marburg am Abend des 26. Februar genießen. Schon zum achten Mal fand dieses „Walking Dinner“ auf den drei Etagen im Atrium des 5-Sterne Hotels großen Anklang.

13 herausragende Kochkünstler, die sich insgesamt mit neun Michelin-Sternen schmücken dürfen, servierten edle Haute-Cuisine-Kreationen, lokale Leckereien und ausgefallene Desserts und Pralinen. Begleitend kredenzten renommierte Winzer aus ganz Europa ihre Kompositionen, beispielsweise das der VILA VITA Gruppe zugehörige „Weingut am Nil“ in der Pfalz.

Mit von der Partie in den Küchen und an den freien Kochstationen waren neben den Rosenpark-Köchen Bernd Siener, Roland Reuss und Nico Mordhorst auch Frank Rosin (2-Sterne-Koch aus Dorsten), Hans Neuner (2-Sterne-Koch aus dem VILA VITA Parc in Portugal), Christian Hümbs (2-Sterne-Dessert-Spezialist aus Sylt), Kevin Fehling (2-Sterne-Koch aus Travemünde) sowie Trüffelpapst Ralf Bos aus Meerbusch und Kochbuchautor Sante de Santis aus Stuttgart.

In mehrfacher Hinsicht begeisterte 1-Sterne-Koch Kolja Kleeberg: nach seinem Tartar von der Gelbflossen-Makrele brachte er die Stimmung buchstäblich zum Kochen als er zu seiner Gitarre „Jonny“ und dem Mikrofon griff und die Berliner Gruppe „Krüger-rockt“ bei der akustischen Untermalung des Abends tatkräftig unterstützte. Was die kulinarischen Hochgenüsse anging, so erntete vor allem das Onsen-Ei mit Cremespinat und Périgord Trüffel von Ralf Bos großen Beifall. Liebling am späteren Abend war das Dessert „Runde Sache“, eine federleichte Schaum-Mousse-Schöpfung von Christian Hümbs.

Eine neunte Wiederauflage der Küchenparty ist für das Jahr 2013 bereits fest eingeplant.

Nico Mordhorst und Bernd Siener

VILA VITA Rosenpark in Marburg lädt zum Fest der Sinne –
Ein Spektakel der kulinarischen Art

Versuchungen für Jedermann: Zum achten Mal lädt das VILA VITA Rosenpark in Marburg zu einer Küchenparty ein.
Am 26. Februar 2012 zeigen international bekannte Köche und Produzenten ausgewählter Manufakturen ihr Können und präsentieren exquisite Häppchen, feine Gerichte und überraschende Kompositionen auf drei Etagen im Atrium des Fünf-Sterne-Hotels. So schlendern Gäste von einer Station zur anderen und lassen Auge, Magen und Geist bezaubern. Für die vollmundige Krönung sorgen Weinverkostungen von renommierten Winzern. Die Berliner Live-Band „Krüger rockt!“ heizt dazu mit Rock n’ Roll und Swing ein.

Das Event beginnt um 18.30 Uhr und kostet 175 Euro pro Person einschließlich Sektempfang, aller Speisen und Getränke bis 24 Uhr. Anfragen und Reservierungen werden unter der Telefonnummer 06421-6005223 und der E-Mail reservierung@rosenpark.com entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich unter www.vilavitahotels.com

Pünktlich um 18.30 Uhr beginnt das kulinarische Spektakel bei einem Glas Sekt mit der Vorstellung der Protagonisten des Abends. Anschließend schwirren die Gäste mit einer Küchenschürze bewaffnet los. Das VILA VITA Rosenpark-Team um Küchenchef Nico Mordhorst und Lokalmatador Bernd Siener haben sich ausgezeichnete Unterstützung geholt.

Neben Hans Neuner, Chefkoch des Zwei-Sterne-Restaurants Ocean im VILA VITA Parc an der Algarve, zeigen Größen wie Kolja Kleeberg vom Sternerestaurant VAU in Berlin, Kevin Fehling vom Zwei-Sterne-Restaurant La Belle Epoque in Travemünde sowie Fernsehkoch und Buchautor Sante de Santis vom Restaurant San Pietro in Stuttgart Einblicke in die hohe Schule der Kochkunst.
Trüffelpabst Ralf Bos verführt mit Variationen des wertvollen Pilzes. Für den himmlisch süßen Abschluss sorgen Star-Patissier Christian Hümbs vom Zwei-Sterne-Restaurant La Mer im Arosa auf Sylt und Ulrich Timpert vom VILA VITA Rosenpark mit seiner Live-Pralinen-Station.

Edle Tropfen von Winzern aus Deutschland und Österreich, darunter die Wein-Ikone Manfred Tement aus der Südsteiermark, feine Spirituosen und exquisiter Kaffee runden das Erlebnis ab.

Sante de Santis

Vorhang auf: Sante de Santis feiert Premiere im Kochtheater der eat&STYLE in Stuttgart

In wenigen Tagen dreht sich in Stuttgart wieder alles um die Themen Essen, Trinken, Dekoration und Stil: Deutschlands größtes Genuss-Event eat&STYLE gastiert vom 18. bis 20. November 2011 zum zweiten Mal in der schwäbischen Metropole und präsentiert sich mit spannenden Themenwelten im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst. Neu sind dieses Jahr unter anderem die Philips Kaffeewelt, die Familienküche und ein eigenes Areal für Bio- und Demeter-Produkte. Erneuter Höhepunkt der Messe ist das Kochtheater, in dem neben den Star- und Sterneköchen Léa Linster, Alexander Herrmann und Stefan Marquard auch erstmals Lokalmatador Sante de Santis zu sehen ist. Er zeigt in vier Kochshows seine italienischen Gerichte und bringt La Dolce Vita auf die eat&STYLE-Bühne. Wie viele Sterneköche arbeitet auch Sante de Santis am liebsten mit CHROMA type 301 Kochmesser .

Wie im vergangenen Jahr wartet auf die Besucher der eat&STYLE Stuttgart auch aktuell wieder ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, denn der Veranstalter G+J Foodshow hat in Zusammenarbeit mit den Gruner + Jahr Zeitschriften essen & trinken und essen & trinken Für jeden Tag für 2011 neue und spannende Themenwelten kreiert. Trotz aller Neuheiten ist und bleibt das Kochtheater das Herzstück der Messe. Dort kann sich das Publikum die Küchentricks der TV- und Sterneköche abschauen und wird in dynamischen Kochshows unterhalten. Stefan Marquard und Alexander Herrmann gehören zur eat&STYLE Stammbesetzung, während neben Léa Linster, die 2011 zum zweiten Mal dabei ist, TV-Koch und Buchautor Sante de Santis erstmals auf der großen Bühne des eat&STYLE Kochtheaters steht.

Der gebürtige Römer ist in der schwäbischen Metropole eine italienische Institution. Sante de Santis führt dort sein Restaurant, das Ristorante San Pietro, eine Trattoria und eine Kochschule. Als Showkoch ist er immer wieder auf unterschiedlichen Veranstaltungen und Events unterwegs und freut sich, dieses Jahr Teil der eat&STYLE zu sein. In Deutschland wurde der Italiener insbesondere durch die Fernsehsendung „Kochduell“ auf VOX bekannt, er gehörte dort viele Jahre zur Stammcrew. Sein aktuelles Kochbuch „La mia cucina“ ist eine Kochschule mit authentischen italienischen Gerichten, ausführlicher Warenkunde sowie Verarbeitungs- und Zubereitungstipps und das vierte Kochbuch über die italienische Küche, das Sante de Santis in die Regale der Hobbyköche gebracht hat.

Auch außerhalb des Kochtheaters bietet die eat&STYLE jede Menge Unterhaltung für Genießer. So können beispielsweise die Besucher der Länderküche eine kulinarische Reise nach Israel unternehmen. Gemeinsam mit Mirko Reeh präsentiert das Israelische Verkehrsbüro in zahlreichen Live-Shows die ungeahnte kulinarische Vielfalt des Landes am Toten Meer, das mit den Gebieten Galiläa und Carmel auch eine wenig bekannte, aber hervorragende Weinbauregion ist. Ergänzt wird das Programm mit israelischem Catering, Weinproben und verschiedenen Expertengesprächen. Den Wünschen eines immer ernährungsbewussteren Publikums trägt die eat&STYLE dieses Jahr erstmals mit dem Bereich eat&STYLE geht grün Rechnung, der in Kooperation mit Bioland und Demeter stattfindet. Hier können sich Besucher über ökologischen Landbau informieren, auf der Kochbühne Bio-Kochshows verfolgen und verschiedene Spezialitäten aus biologischem Anbau probieren.

Die eigenen Fähigkeiten testen können Besucher in der eat&STYLE Kochschule, wo die professionellen Köche der Miele Tafelkünstler an allen Messetagen zeigen, wie schwierige Gerichte auch zu Hause leicht nachzukochen sind. Ganz besondere Shows erwarten die Besucher am Samstag und Sonntag: Die Köche des Genussmagazins essen & trinken präsentieren Lieblingsgerichte aus der Redaktionsküche, die gleich probiert werden dürfen, und verraten dazu ihre ganz persönlichen Tricks und Kniffe in der Küche.

Auf der eat&STYLE wird Sante de Santis am Samstag, dem 19. November 2011, und Sonntag, dem 20. November 2011, in vier Kochshows seine Gerichte präsentieren.

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, Meet&Greet-Tickets zu erwerben, um Ihren Lieblingskoch einmal ganz persönlich kennenzulernen. Weitere Informationen gibt es unter www.eat-and-style.de/stuttgart/Kochshows/Meet_Greet.html.

Tickets für die eat&STYLE im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst sind bei eventim – www.gourmet-report.de/goto/eventim – sowie vor Ort in Halle 8 vor dem Kochtheater.

Startschuss für die eat&STYLE Stuttgart

In wenigen Tagen ist es soweit: Kochtheater, Kaffeewelt und viele weitere spannende Themen auf der eat&STYLE

Genuss, Lifestyle und stilvolle Design-Ideen – all das und viel mehr bietet die Genussmesse eat&STYLE, die vom 18. bis 20. November 2011 zum zweiten Mal im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst in der schwäbischen Metropole gastiert. Neben einem hochkarätigen Showprogramm mit prominenten Star- und Sterneköchen und namhaften Ausstellern, die Produkte von extrem scharfen Küchenreiben bis zum kussechten Knoblauchspeck präsentieren, hat sich der Veranstalter G+J Foodshow dieses Jahr einige Neuheiten einfallen lassen. So feiern unter anderem die Philips Kaffeewelt und die Familienküche auf der eat&STYLE Stuttgart Premiere.

Ein zentraler Punkt der eat&STYLE ist wie im vergangenen Jahr das Kochtheater. Für außergewöhnliche Unterhaltung sorgen hier neben den eat&STYLE-Veteranen Alexander Herrmann und Stefan Marquard auch der Stuttgarter Lokalmatador Sante de Santis und Sterneköchin Léa Linster, die 2011 zum zweiten Mal auf der großen Kochtheater-Bühne steht. „Die Live-Shows im Kochtheater der eat&STYLE sind seit Jahren ein Highlight. Super Stimmung, tolle Menschen, professionelle Organisation. Dazu ein Ambiente, in dem Kochen richtig Spaß macht – vor allem vor diesem genussaffinen Publikum, das auch so richtig laut werden kann! Ich komme immer wieder gerne zurück und freue mich auf diese Events“, so Sternekoch Herrmann, der die eat&STYLE schon seit ihren Anfängen in 2006 begleitet und den man unter anderem aus der VOX-Sendung „Kochduell“ und den ZDF-Shows „Lanz kocht“ und „Die Küchenschlacht“ kennt. Seit 2008 regelmäßig auf der eat&STYLE dabei ist Deutschlands bekanntester Küchenrocker Stefan Marquard, der in seinem Restaurant mit Eventlocation am Starnberger See, der Eventrotunde, die Piratenflagge hisst und seine Gäste mit experimenteller Küche getreu dem Motto „Cooking is like Punkrock“ begeistert. Sante de Santis, der sich 2011 das erste Mal live auf der eat&STYLE in die Töpfe schauen lässt, unterhält nicht nur ein Restaurant mit Kochschule in Stuttgart und ist Autor von vier Kochbüchern, sondern gehörte auch viele Jahre lang zur Stammcrew der Sendung „Kochduell“ auf VOX. Léa Linster aus Frisange in Luxemburg, die als erste und bisher einzige Frau den Bocuse d’Or gewann und seit 1987 durchgehend einen Michelin-Stern hält, zeigt in zwei Shows ihre kreativen Interpretationen französischer Küchenklassiker. Beim Kochen orientiert sich die sympathische Luxemburgerin an einem simplen, aber effektiven Credo: „die besten Produkte und viel Liebe“.

Natürlich hat die Genussmesse auch außerhalb des Kochtheaters ein spannendes und vielfältiges Programm zu bieten, schließlich hebt die G+J Foodshow, die die eat&STYLE seit 2006 in erfolgreicher Kooperation mit den Gruner + Jahr Zeitschriften essen & trinken und essen & trinken Für jeden Tag veranstaltet, dieses Jahr verschiedene brandneue Themenwelten aus der Taufe. In der Philips Kaffeewelt zeigt ein Barista den Kaffeefans auf einer Bühne verschiedene Kaffeesorten und gibt Anregungen rund um die braune Bohne, von „Latte Art“ bis „Kochen mit Kaffee“. Auch die kleinen Gäste kommen auf der eat&STYLE nicht zu kurz: In der Familienküche bereiten Profis in einer offenen Showküche Kinderklassiker und Lieblingsgerichte zu – Mama und Papa beobachten, die Kleinen dürfen kosten. Die eigenen Fähigkeiten testen können Besucher in der eat&STYLE Kochschule, wo die professionellen Köche der Miele Tafelkünstler an allen Messetagen zeigen, wie schwierige Gerichte auch zu Hause leicht nachzukochen sind. Ganz besondere Shows erwarten die Besucher am Samstag und Sonntag: Die Köche des Genussmagazins essen & trinken präsentieren Lieblingsgerichte aus der Redaktionsküche, die gleich probiert werden dürfen, und verraten dazu ihre ganz persönlichen Tricks und Kniffe in der Küche.

Im Jahr 2011 findet die eat&STYLE vom 28. bis 30. Oktober im Rahmen der Consumenta in Nürnberg, vom 4. bis 6. November in Köln, vom 11. bis 13. November in München sowie vom 18. bis 20. November im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst statt.

Tickets für die eat&STYLE sind in den offiziellen Vorverkaufsstellen, unter www.eat-and-style.de/stuttgart bzw. beim Ticketservice der Messe Stuttgart unter www.messeticketservice.de erhältlich. Karten für das Kochtheater gibt es unter www.eat-and-style.de/stuttgart, über KölnTicket unter der Telefonnummer 01805 / 280 121 (0,14 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 Euro/Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) bzw. online unter www.koelnticket.de sowie vor Ort in Halle 8 vor dem Kochtheater.

Genussmesse eat&STYLE Nürnberg

In wenigen Tagen ist es soweit: Startschuss für Kochtheater, Kaffeewelt und viele weitere spannende Themenwelten auf der eat&STYLE

Genuss, Lifestyle und stilvolle Design-Ideen – all das und viel mehr bietet die Genussmesse eat&STYLE, die vom 28. bis 30. Oktober 2011 zum zweiten Mal im Rahmen der Consumenta in Nürnberg gastiert. Neben dem hochkarätigen Showprogramm mit prominenten Star- und Sterneköchen und namhaften Ausstellern, die ihre Produkte präsentieren, hat sich der Veranstalter G+J Foodshow dieses Jahr einige Neuheiten einfallen lassen. So feiern unter anderem die Philips Kaffeewelt und die Familienküche auf der eat&STYLE Nürnberg Premiere.

Ein zentraler Punkt der eat&STYLE ist wie im vergangenen Jahr das Kochtheater. Für außergewöhnliche Unterhaltung sorgen hier neben den eat&STYLE-Veteranen Alexander Herrmann und Stefan Marquard auch Sante de Santis aus Stuttgart und der argentinische TV-Koch Chakall, der 2011 zum ersten Mal auf der großen Kochtheater-Bühne steht. „Die Live-Shows im Kochtheater der eat&STYLE sind seit Jahren ein Highlight. Super Stimmung, tolle Menschen, professionelle Organisation. Dazu ein Ambiente, in dem Kochen richtig Spaß macht – vor allem vor diesem genussaffinen Publikum, das auch so richtig laut werden kann! Ich komme immer wieder gerne zurück und freue mich auf diese Events“, so Sternekoch Herrmann, der die eat&STYLE schon seit ihren Anfängen in 2006 begleitet und den man unter anderem aus der VOX-Sendung „Kochduell“ und den ZDF-Shows „Lanz kocht“ und „Die Küchenschlacht“ kennt. Seit 2008 regelmäßig auf der eat&STYLE dabei ist Deutschlands bekanntester Küchenrocker Stefan Marquard, der in seinem Restaurant mit Eventlocation am Starnberger See, der Eventrotunde, die Piratenflagge hisst und seine Gäste mit experimenteller Küche getreu dem Motto „Cooking is like Punkrock“ begeistert. Sante de Santis, der sich ebenso wie Newcomer Chakall 2011 das erste Mal live auf der eat&STYLE in die Töpfe schauen lässt, unterhält nicht nur ein Restaurant mit Kochschule in Stuttgart und ist Autor von vier Kochbüchern, sondern gehörte auch viele Jahre lang zur Stammcrew der Sendung „Kochduell“ auf VOX. Weltenbummler Chakall hat von seinen zahlreichen Reisen nicht nur Inspiration für verschiedenste Gerichte, sondern auch sein Markenzeichen – den Turban – mitgebracht und betreibt in seiner bisherigen Wahlheimat Portugal drei Restaurants und einen Catering-Service.

Natürlich hat die Genussmesse auch außerhalb des Kochtheaters ein spannendes und vielfältiges Programm zu bieten, schließlich hebt die G+J Foodshow, die die eat&STYLE seit 2006 in Kooperation mit den Gruner + Jahr Zeitschriften essen & trinken und essen & trinken Für jeden Tag veranstaltet, dieses Jahr verschiedene brandneue Themenwelten aus der Taufe. In der Philips Kaffeewelt zeigt ein Barista den Kaffeefans auf einer Bühne verschiedene Kaffeesorten und gibt Anregungen rund um die braune Bohne, von „Latte Art“ bis „Kochen mit Kaffee“, und auch die kleinen Gäste kommen auf der eat&STYLE nicht zu kurz. In der Familienküche bereiten Profis in einer offenen Showküche Kinderklassiker und Lieblingsgerichte zu – Mama und Papa beobachten, die Kleinen dürfen kosten. Die eigenen Fähigkeiten testen können Besucher in der eat&STYLE Kochschule, wo die professionellen Köche der Kochschule Art di Como an allen Messetagen zeigen, wie schwierige Gerichte auch zu Hause leicht nachzukochen sind. Ganz besondere Shows erwarten die Besucher am Samstag und Sonntag: Die Köche des Genussmagazins essen & trinken präsentieren Lieblingsgerichte aus der Redaktionsküche, die gleich probiert werden dürfen, und verraten dazu ihre ganz persönlichen Tricks und Kniffe in der Küche.

Im Jahr 2011 findet die eat&STYLE vom 28. bis 30. Oktober im Rahmen der Consumenta in Nürnberg, vom 4. bis 6. November in Köln, vom 11. bis 13. November in München sowie vom 18. bis 20. November im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst statt.

Tickets für die eat&STYLE im Rahmen der Consumenta sind an der Tageskasse erhältlich. Tickets für die Meet&Greets gibt es unter www.eat-and-style.de/nuernberg/Kochshows/Meet_Greet.html sowie über KölnTicket unter 01805 / 280 121 (0,14 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 Euro/Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und online unter www.koelnticket.de

eat&STYLE zum zweiten Mal in Nürnberg

Nachschlag gefällig? Deutschlands größtes Genussevent

Nach der überaus positiven Resonanz der Nürnberger auf die eat&STYLE im
vergangenen Jahr kann sich die fränkische Metropole 2011 auf ein zweites
Gastspiel freuen. Star- und Sterneköche im Kochtheater, Aussteller mit
außergewöhnlichen Produkten sowie zahlreiche Kochbühnen und
Veranstaltungen rund um die Themen Genuss und Stil werden durch spannende
Neuheiten wie die Kaffeewelt oder die Familienküche ergänzt.

 

Nachdem im vergangenen Jahr mehr als 70.000 Besucher
die eat&STYLE im Rahmen der Consumenta erleben wollten, war für den
Veranstalter G+J Foodshow schnell klar: Nach Nürnberg kommen wir wieder! Wie
im letzten Jahr bietet die Genussreihe auch 2011 etwas für jeden Geschmack, ob
man Star- und Sterneköchen bei dynamischen Kochshows zuschauen oder lieber in
aller Ruhe von Stand zu Stand schlendern und sich über spannende Produkt-
Neuheiten informieren möchte. Neben erstklassigen Ausstellern, die Küchen- und
Wohnaccessoires, Lebensmittel und Getränke präsentieren, ist ein Herzstück der
Veranstaltung das Kochtheater. Hier zeigen Deutschlands beliebteste TV-Köche wie
Sternekoch Alexander Herrmann, Chakall, Sante de Santis oder Küchenrocker
Stefan Marquard live ihre Tricks am Herd.

Um kontinuierlich Innovatives und Außergewöhnliches bieten zu können,
entwickelt der Veranstalter, der die Genussmesse seit 2006 in Zusammenarbeit mit
den Gruner + Jahr Zeitschriften essen & trinken und essen & trinken Für jeden Tag
durchführt, das ganze Jahr über neue Themenbereiche. So freuen sich Liebhaber
von heißen, kalten, aromatisierten oder ganz puren Koffeinbomben auf die
Kaffeewelt, wo ein Barista auf einer Bühne verschiedene Kaffeesorten präsentiert
und zeigt, was sich aus ihnen machen lässt. Auch kleine Gourmets kommen auf der
eat&STYLE nicht zu kurz: In der Familienküche bereiten Profis in einer offenen
Showküche Kinderklassiker und Lieblingsgerichte zu – Mama und Papa beobachten,
die Kleinen dürfen kosten. Wer lieber selbst Hand an die Töpfe legt, besucht die aus
dem letzten Jahr bekannte eat&STYLE Kochschule: Hier verraten die Köche des
Genussmagazins essen & trinken am Samstag und Sonntag Lieblingsrezepte aus der
Redaktionsküche, während die professionellen Köche der Miele Tafelkünstler an
allen Messetagen zeigen, wie schwere Gerichte ganz leicht nachzukochen sind.
Im Jahr 2011 findet die eat&STYLE vom 28. bis 30. Oktober im Rahmen der
Consumenta in Nürnberg, vom 4. bis 6. November in Köln, vom 11. bis 13.
November in München sowie vom 18. bis 20. November im Rahmen des
Stuttgarter MesseHerbst statt.

Öffnungszeiten: Freitag/Samstag 10.00-19.00 Uhr, Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Koelnmesse, Halle 6, Messeplatz 1, 50679 Köln

Eintritt zur eat&STYLE: Tagesticket: 13 Euro, ermäßigt: 10 Euro, separates Kochshow-Ticket:
9,50 Euro, Meet&Greet mit den Starköchen: 79 Euro

Die Genussreihe eat&STYLE aus dem Hause Gruner + Jahr steht seit ihrer Geburtsstunde
2006 für eine bunte Mischung aus Food-Entertainment, Starköchen und Trends zum Thema
Kulinarik und Gastlichkeit. Zahlreiche große und kleine Aussteller mit außergewöhnlichen
Produkten, Star- und Sterneköche und verschiedene Themenbereiche zu Essen, Trinken und
Styling runden das Angebot der Events ab.

Weitere Informationen:
www.eat-and-style.de

Sante de Santis

„Cucina povera“: Es lebe die italienische Esskultur, es lebe die gute Zutat!

Starkoch Sante de Santis zelebriert zur LE GOURMET den Reichtum
der einfachen Speisen

Hausfrauengerichte wie „Bollito misto“ – ein Fleischeintopf mit Huhn, Kaninchen, Lamm und Ziege – oder in Vergessenheit geratene, einfache Fische wie Meeräsche, Rotbarsch oder Kabeljau erobern derzeit die Speisekarten der gehobenen italienischen Ristoranti. „Wir haben die ‚Cucina povera‘, die ‚Küche der einfachen Leute‘, wiederentdeckt“, verkündet Starkoch Sante de Santis, der seit Jahren zu den beliebtesten Akteuren der LE GOURMET in Leipzig gehört. Auch 2011 ist der temperamentvolle Römer mit von der Partie und wird in zwei Liveshows am Sonntagnachmittag (4. September) den neuen Trend zu alten Kochrezepten schmackhaft machen.

„Obwohl ‚Cucina povera‘ wörtlich übersetzt nichts anderes als ‚arme Küche‘ heißt, verkörpert sie alle Werte der italienischen Kochkultur – den Reichtum der Schlichtheit sowie die Vielfalt und Qualität ihrer Zutaten“, sagt Sante de Santis, der in Stuttgart ein Restaurant mit Kochschule betreibt. „Die Wertschätzung, die jedes Produkt erfährt, bleibt bei der Zubereitung ebenso erhalten wie der eigenständige Charakter und der ursprüngliche Geschmack.“

Für den gebürtigen Römer ist „La cucina povera“ die Königin des guten Geschmacks, die Seele der italienischen Kochkunst. „In Wahrheit war diese regionale, ländlich geprägte Küche schon immer Favorit der echten Genießer“, ist der sympathische Fernsehkoch überzeugt. „Selbst die Anhänger der gehobenen italienischen Küche – der ‚Cucina alto-borghese‘, die in der Renaissance von den Köchen der Adligen und Patrizier begründet wurde – verehren die heiligen Kochkünste ihrer Mütter und Großmütter als die besten der Welt!“

In seinem Stuttgarter Domizil hat de Santis den neuen Trend zur alten Tradition zur Ideologie erklärt. „Das Ristorante ‚all‘ Italiana‘ wurde zur Trattoria umgestaltet“, erzählt der Starkoch. „Alles ist jetzt zwangloser, unkonventioneller, kommunikativer. Essen heißt schließlich nicht nur, Nahrung aufzunehmen, sondern gemeinsame Zeit mit der Familie, mit Freunden zu verbringen, soziale Kontakte zu pflegen, Kultur zu leben. Anstatt auf Tellern werden die Gerichte wie bei mir zu Hause in Töpfen, Pfannen und Schüsseln serviert. Jeder bedient sich selbst, bestimmt, wie viel er wovon und in welcher Zusammenstellung möchte“, erklärt der Patrone. Mit dem aktuellen Konzept wolle er sich wegbewegen von der Gourmetschiene – „auch wenn die Zutaten natürlich Gourmet-Qualität haben!“

Nichts ist italienischer als Pizza!
Den Ton auf der Speisekarte geben altbewährte Hausfrauengerichte mit gutbürgerlichen Akzenten an: selbstgemachte Pasta, Risotto oder Panzanella (eine Suppe aus Brot, Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten oder Sellerie). Auch die von vielen Feinschmeckern zu Unrecht geschmähte Pizza darf nicht fehlen. „Mögen sich die Kulturen über die Herkunft der Pasta streiten – die Pizza, das bekannteste Gericht der Welt, ist unsere Erfindung. Nichts ist italienischer als sie“, so der Mann aus dem Stiefelland, der seinen Gästen helfen will, die Wurzeln guter Küche und Esskultur wiederzuentdecken. Wer wolle, bekäme bei ihm natürlich auch weiterhin Austern, Kalbshaxe oder Rinderfilet: „Der Gast ist König!“

Zur LE GOURMET wird der Fernsehkoch und Entertainer mit einem italienisch-spätsommerlichen Buffet einen authentischen Eindruck von familiärer „Cucina povera“ vermitteln. „Neben vielen Antipasti gibt es Meeresfrüchte und einfache Fischarten wie Meeräsche, Rotbarsch oder Kabeljau. Als zweiten Hauptgang koche ich ‚Bollito misto‘, einen Eintopf aus alternativen, nicht industriell erzeugten Fleischsorten wie Huhn und Lamm, Ziege und Kaninchen“, kündigt Sante de Santis an. Besonders schwärmt der Italiener von dem zarten, mageren Weißfleisch des Stallhasen: „Daraus lassen sich wunderbare Gerichte zaubern. Es ist sehr gesund und schmeckt hervorragend.“

Diese Eigenschaft teilt das Kaninchenfleisch mit vielen Zutaten der italienischen wie der gesamten Mittelmeerküche, die im November 2010 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde. „Gehaltvolle Zutaten, in denen die Kraft von Sonne, Meer und Vulkanen steckt, sorgen nicht nur für großartige Geschmackserlebnisse, sondern leisten einen enormen Beitrag für die Gesundheit“, weiß de Santis. Nicht umsonst gebe es im Mittelmeerraum viel weniger Herz- und Lungenkrankheiten sowie eine höhere Lebenserwartung als anderswo.

Kochshows mit Sante de Santis auf der LE GOURMET
Sonntag, 4. September 2011
13.00 bis 14.00 Uhr / 16.00 bis 17.00 Uhr
Glashalle, Showbühne

LE GOURMET
Der Treffpunkt für Genießer
3. bis 6. September 2011

Wie viele Profiköche arbeitet auch Sante de Santis mit CHROMA type 301 Kochmesser.

LA MIA CUCINA

Frische Austern, frittierte Calzone, gegrillte Garnelen … einfach lecker! Sante de Santis kennt als Italiener die Vorzüge seines Heimatlandes und gibt sie in LA MIA CUCINA zum Besten. Seine schmackhaften Pasta-, Fleisch- und Fischrezepte bringen „la dolce vita“ auf den Tisch. Mit den hilfreichen Tipps vom Spitzenkoch sind die mediterranen Rezepte wie Schwertfischcarpaccio, grüner Spargel mit gegrillten Jakobsmuscheln, Hirschmedaillons mit Morcheln und Romanescogemüse oder Tagliolini mit Venusmuscheln leicht nachzukochen.

Mit fünf „besonderen Rezepten“ zeigt Sante de Santis, dass es sich auch lohnt, von den Herrlichkeiten anderer Mittelmeerländer zu profitieren. So kreiert er griechische Avocadotörtchen mit Basilikum und Hummerkrabben oder französische Erdbeertartes. Selbst ein 5-Gänge-Menü wird zum Kinderspiel. Grundrezepte für Pasta, Fonds, Blätterteig oder Tomatensoße geben Basiswissen, um so in der eigenen Küche seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Buon Appetito!

Umschau Buchverlag, Neustadt/Weinstr. 2010, 192 Seiten, Hardcover, Versadnkostenfreie bestellmöglichkeit: 978-3-86528-710-6, 29,90 euro(D) / 30,80 ? (A) / 45,- sFr