Marcel Höppner

Marcel Höppner ist neuer Küchenchef im The Rilano Hotel Hamburg

Seit November 2014 hat die Küche des The Rilano Hotel Hamburg mit Marcel Höppner einen neuen Küchenchef. Auf seinem Weg ans Elbufer passierte der gebürtige Bad Oldesloer zahlreiche Stationen im In- und Ausland. Nach seiner Ausbildung im Ihlsee Restaurant und in den Holsteiner Stuben in Bad Segeberg kochte er sich durch namhafte Küchen Deutschlands. Unter anderem war er in den Segeberger Kliniken, dem Restaurant L‘Etoile in Eutin und dem Gauls Restaurant Mainz tätig. Mehrere Stellen im Ausland, wie im Restaurant L‘Olivo des Hotel Capri Palace & Spa, im Restaurant Sao Gabriel in Portugal und im Hotel Tannbergerhof in Österreich folgten, bevor er im Sommer 2011 die Prüfung zum Küchenmeister ablegte und diese ein Jahr später um eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Hotel- und Gaststättenbetriebswirt ergänzte. Vor seinem Engagement im Hamburger Haus der Rilano Gruppe war Höppner als Küchenchef im Restaurant Rive in Hamburg tätig.

Gerichte von Welt mit regionaler Seele
Im charmanten Hotelrestaurant River View genießen die Gäste moderne, ganzheitliche und kreative Küche in der unvergleichlichen Atmosphäre des Elbufers. Die Speisekarte bietet eine große Vielfalt von leichten Snacks zu deftiger Hausmannskost. Besonders großen Anklang finden Marcel Höppners moderne Interpretationen Hamburger Spezialitäten, wie der im Ganzen gebratenen Scholle `Finkenwerder Art` mit hausgemachter Speckstippe oder dem Hamburger Pannfisch, dreierlei pfannengebratene Fischfilets. Aber auch das internationale Flair der Elbstadt hat seinen Weg in Höppners Karte gefunden: mit Comfortfood wie klassischen Burgern oder edlen Steaks, wie dem Entrecote vom Simmentaler Rind an Zitronen-Thymianjus. Bei Sonnenschein serviert Chef Höppner seine Kreationen auch auf der großzügigen Sonnenterasse des Hauses.

www.rilano-hotel-hamburg.de

Rive Gauche Kitchenparty

Sternenregen bei der Rive Gauche Kitchenparty: Acht Spitzenköche entfachen ein fulminantes Feuerwerk der Kochkunst

Gleich acht europäische Spitzenköche kochen am 27. Juni 2014 bei der Rive Gauche Kitchenparty im Rahmen des renommierten Zürcher Food Festivals „il TAVOLO – Zürich bei Tisch“ im Baur au Lac: Die hoteleigenen Kochprofis Laurent Eperon, Küchenchef des Pavillon (17 GaultMillau Punkte und 1 Michelin-Stern), Olivier Rais, Küchenchef des Rive Gauche, und Executive Chef Maurice Marro haben für diesen Anlass fünf weitere Spitzenköche zu Gast und sorgen so für einen wahren „Sternenregen“:
Edgard Bovier, Lausanne Palace & Spa, verzichtet in seiner mediterranen Küche nie auf Olivenöl. Sein perfektes Menü ist saisonal und ausgewogen mit Gemüse aus dem Garten, wild lebendem Fisch, Fleisch vom Bauernhof, handgefertigtem Käse und einem gefrorenen Fruchtdessert. Bei der Küche von Sternekoch Mario Corti, Schloss Elmau, verschmelzen seine italienischen Wurzeln und seine Erfahrungen aus Hongkong und Singapur mit seiner modernen französischen Küche. Bereits nach vier Monaten als neuer Küchenchef im Brenners Park-Restaurant erhielt Paul Stradner seinen ersten Michelin-Stern. Er pflegt einen tief in der französischen Küche verankerten Küchenstil: Purismus und Virtuosität vereinen sich bei ihm zu höchster Exzellenz. Didier Schneiter, Küchenchef im Beau-Rivage Palace, präsentiert eine Art Fusionküche mit Einflüssen seiner Stationen in Frankreich, der Schweiz und Kanada. Dabei verwendet er nur saisonale und frische Produkte. Peter Wyss, Chefkoch des Gstaad Palace, folgt nicht jedem Trend, wichtiger sind ihm eine authentische Küche aus frischen, regionalen Produkten und aussergewöhnliche Qualität. Während der Saisonpause des Gstaad Palace im Sommer, holt er sich Inspirationen in Saudi Arabien, Hongkong, Spanien oder Griechenland.

Der angesagte DJ Patric Pleasure and Gee-K. sorgen dafür, dass die richtige Partystimmung aufkommt. Der Abend beginnt um 18:30 Uhr mit einem Apéro im Rive Gauche. Der Event kostet CHF 225.00 pro Person bzw. pro Paar CHF 390.00 inklusive begleitender Getränke (ausser Spirituosen). Weitere Informationen im Baur au Lac unter +41 (0)44 220 50 20, events@bauraulac.ch

Food Festival "il TAVOLO- Zürich bei Tisch"

Das Zürcher Food Festival „il TAVOLO – Zürich bei Tisch“ lockt vom 25. bis 29. Juni mit Spitzengastronomie für ein breites Publikum. Für diesen Festschmaus verwandelt sich das Baur au Lac zusammen mit fünf Zürcher Spitzenhotels, dem Zürcher Engrosmarkt und dem GATE GOURMET am Zürcher Flughafen zu einem wahren Food-Mekka.

Die il TAVOLO-Festivalreise startet am 25. Juni am Zürcher Flughafen mit einer First-Class- Kitchenparty im GATE GOURMET. Für rund 500 Gäste tischen die Chefköche des Baur au Lac, Maurice Marro und Olivier Rais, zusammen mit den weiteren Gastgeberhotels und dem Promi-Koch-Team bestehend aus u.a. Moderatorin Andrea Jansen, Moderator Marco Fritsche, Moderator und Comedian Claudio Zuccolini und Tourismusinvestor Samih Sawiris an sieben Gourmet Cooking Stationen auf.

Am 26. Juni 2014 wird es rasant im Baur au Lac. Unter dem Motto „Der rasende Koch“ kredenzen sechs Starköche im Rive Gauche ein sechsgängiges Degustationsmenu. Das Besondere daran: die sechs Gastköche Arno Abächerli, Auberge de la Croix Blanche, Chris Bell, The Galgorm Castle, Sascha Kemmerer, Travel Charme Ifen Hotel, Sandro Steingruber, Chefkoch Acasa Catering, Paul Stradner, Brenners Park-Restaurant, und Alyn Williams, Westbury Hotel „rasen“ von Hotel zu Hotel, wo sie jeweils einen Gang zubereiten. Pro Person CHF 198.00, inkl. Champagner Apéro, exkl. begleitender Getränke.
Am 27. Juni 2014 bietet das Baur au Lac seinen Gästen bei der Rive Gauche Kitchenparty die einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Luxushotels zu werfen. In diesem Jahr erwartet die Gäste ein Who’s Who der Sterneköche. Denn die Spitzen- und Sterneköche Maurice Marro, Olivier Rais und Laurent Eperon vom Baur au Lac teilen ihre Küche mit ihren sterngekrönten Kochkollegen Edgard Bovier, Lausanne Palace & Spa, Mario Corti, Schloss Elmau, Paul Stradner, Brenners Park-Restaurant, Didier Schneiter, Küchenchef im Beau-Rivage Palace, und Peter Wyss, Gstaad Palace.

Pro Person CHF 225.00 bzw. pro Paar CHF 390.00 inkl. begleitender Getränke
Für den „Mercato-Lunch“ und das „Mercato-Dinner“ wird am 28. Juni eine 200 Meter lange Tafel – die grösste Tavolata der Schweiz – eingedeckt. Maurice Marro, Executive Chef Baur au Lac, und Olivier Rais, Küchenchef des Rive Gauche, bereiten zusammen mit den anderen Spitzenköchen der Zürcher Gastgeberhotels und –restaurants – z.B. vom Restaurant Bärengasse oder der Blauen Ente „Provisorium“ – an zehn Live Cooking Stationen kulinarische Köstlichkeiten zu. In ungezwungener Stimmung können sich die Gäste durch die Stationen probieren, einen Apéro an der Bar nehmen und an der 200 Meter langen Tafel am Zürcher Engrosmarkt das Treiben geniessen.
Pro Person CHF 50.00 exkl. Getränke (Kinder bis 12 Jahre CHF 25.00) für den Lunch, für das Dinner CHF 85.00 inkl. Dinner-Party, exkl. Getränke.

Den krönenden Abschluss bildet dann am Sonntag der Familienbrunch im Zürcher Engrosmarkt. Der Brunch ist ein einzigartiges Erlebnis für Gross und Klein. Die verschiedenen Gerichte werden von Gastrosophinnen wie Sylvia Karle und Irmgard Szucs und dem Spitzenkoch André Jaeger von der Fischerzunft liebevoll zubereitet.
Pro Person CHF 55.00 inkl. Getränke (Kinder bis 12 Jahre CHF 25).

Unterstützt wird il TAVOLO nicht nur von den Gastgebern und Teilnehmern, sondern auch von den Amici del il TAVOLO. Den Freunden des Food Festivals ist es ein Anliegen, Zürich im In- und Ausland als Gourmetstadt zu etablieren, indem die innovative Spitzengastronomie der Schweiz einem breiten Publikum zugänglich wird. Für einen Jahresbeitrag von CHF 175.00 erhalten die Mitglieder den Eintritt zur exklusiven Opening Night und zum „il MERCATO-Lunch“ sowie einen Aperitif in allen Restaurants der Gastgeberhotels für zwei Personen bei einer Mindestkonsumation von CHF 75.00 pro Person.

Programm
• 25. Juni ab 19.00 Uhr – OPENING NIGHT Gate Gourmet Switzerland, Airport Zürich
• 26. Juni ab 19.00 Uhr – DER RASENDE KOCH Degustationsmenü im Rive Gauche
• 27. Juni ab 18.30 Uhr –KITCHENPARTY im Baur au Lac
• 28. Juni ab 12.00 Uhr – IL MERCATO-LUNCH im Zürcher Engrosmarkt
• 28. Juni ab 13.00 Uhr – TOSKANISCHE WEINPROBE im Zürcher Engrosmarkt
• 28. Juni ab 18.00 Uhr – IL MERCATO-DINNER im Zürcher Engrosmarkt
• 29. Juni ab 10.00 Uhr – FAMILIEN-BRUNCH im Zürcher Engrosmarkt

Weitere Informationen unter Telefon +41 43 499 91 54, via E-Mail unter zuerich@il-tavolo.ch oder auf www.il-tavolo.ch

Buchungen über Jelmoli unter Telefon +41 44 220 44 66 oder per E-Mail unter il- tavolo@jelmoli.ch

Das 5-Sterne Hotel Baur au Lac liegt am Zürichsee, in unmittelbarer Nähe zur berühmten Shoppingmeile „Bahnhofstrasse“ und dem Banken-Zentrum am Paradeplatz. Das Traditionshaus beeindruckt seit 1844 durch ausserordentlichen Service und Luxus. Es ist eines der ältesten 5-Sterne Hotels weltweit, das sich seit seiner Eröffnung im Besitz der Gründerfamilie befindet: Andrea Kracht ist Besitzer des Hotels in sechster Generation.
Die Kontinuität spiegelt sich in der Entwicklung des Hauses wider. Seit seiner Erbauung werden die 120 Zimmer, davon 45 Suiten und Juniorsuiten, sowie umfassende Hotelräumlichkeiten kontinuierlich auf die Bedürfnisse einer internationalen Kundschaft abgestimmt. In den vergangenen Jahren investierte die Familie Kracht über 160 Millionen Franken in die Neugestaltung des Baur au Lac.

Das Züricher Food Festival feierte 2012 Premiere. Seitdem erfreuen sich Gourmets aus der ganzen Welt jeden Sommer am fünftägigen Ereignis rund um die Feinkost. Mehere tausend Gäste werden kulinarisch von Köchen der sechs Gastgeberhotels (Baur au Lac, Eden au Lac, Park Hyatt Zürich, Storchen Zürich, The Dolder Grand, Widder Hotel), mehreren Gastköchen aus dem In- und Ausland, sowie Schweizer Promi-Hobby-Köchen (u.a. Marco Fritsche, Claudio Zuccolini, Andrea Jansen) verwöhnt. Neben der glamourösen „Opening Night“ im Gate Gourmet am Züricher Flughafen bildet eine 200 Meter lange Tafel im Züricher Engrosmarkt den Höhepunkt des Anlasses.

Kitchenparty in Zürich

Am Mittwoch, den 30. Oktober 2013, schwingen bei der vierten Kitchenparty nicht nur die Spitzenköche des Baur au Lac Zürich den Kochlöffel, sondern auch die Hotelchefs höchstpersönlich: Als besonderes Highlight werden an einer Kochstation Baur au Lac Besitzer Andrea Kracht, Baur au Lac General Manager Wilhelm Luxem und Rive Gauche Gastronomie-Partner Wolf Wagschal ihre Lieblingsspeisen auftischen.

Seit 2012 öffnet das Baur au Lac zweimal im Jahr seine Küchentüren für Gourmetfreunde und gibt ihnen die einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Luxushotels zu werfen. Diesmal liegt der Fokus auf dem eigenen Hotel: Inmitten der Küche werden neben Kracht, Luxem und Wagschal die Hotelköche Maurice Marro, Baur au Lac Executive Chef, Olivier Rais, Küchenchef des trendigen Rive Gauche Restaurant und Laurent Eperon, Küchenchef des Gourmetrestaurants Pavillon an ihren Kochstationen Klassiker der hauseigenen Küche direkt vom Herd oder direkt aus der Pfanne auftischen.

www.bauraulac.ch/.

Gregor Zimmermann, Reto Mathis, Sascha Kemmerer, Christian Kuchler und Pascal Schmutz

Kulinarische Highlights in mediterranem Flair im frischesten Grossmarkt der Schweiz, dem Zürcher Engrosmarkt, fünf Sterneköche, die von Location zu Location rasen, um dort jeweils einen Gang zuzubereiten und Spitzenköche der Gastgeberhotels, die an den Kochstationen gemeinsam köstliche Gerichte zaubern: Dies alles bietet das Food Festival „il TAVOLO“, das vom 27. bis 30. Juni 2013 zum zweiten Mal in Zürich statt findet. „il TAVOLO“ steht für Spitzengastronomie der besonderen Art und vereint Sterneköche, um Hochgenuss am Laufmeter zu zelebrieren. Die Chefköche der Gastgeberhotels wie dem Baur au Lac bereiten in Zusammenarbeit mit den Schweizer Starköchen Gregor Zimmermann, Reto Mathis, Sascha Kemmerer, Christian Kuchler und Pascal Schmutz die Speisen zu.

Programm
• 27. Juni ab 19.00 Uhr – OPENING NIGHT im Restaurant Bärengasse
• 28. Juni ab 19.00 Uhr – DER RASENDE KOCH Degustationsmenü im Rive Gauche
• 29. Juni ab 12.00 Uhr – IL MERCATO-LUNCH im Zürcher Engrosmarkt
• 29. Juni ab 19.00 Uhr – LANGE NACHT DER TAVOLATA im Zürcher Engrosmarkt
• 30. Juni ab 10.00 Uhr – FAMILIENFRÜHSTÜCK im Zürcher Engrosmarkt

das Zürcher Food Festival: il TAVOLO
Wenn das Baur au Lac zusammen mit anderen Spitzenhotels und vier erlesenen Restaurants in Zürich und Umgebung zu Tisch bittet, steht das Food Festival „il TAVOLO“ vor der Tür. Es findet vom 27. bis 30. Juni 2013 zum zweiten Mal statt. „il TAVOLO“ steht für Spitzengastronomie der besonderen Art und vereint Sterneköche, um Hochgenuss am Laufmeter zu zelebrieren. Die Chefköche aller Gastgeberhotels bereiten in Zusammenarbeit mit den Schweizer Starköchen Gregor Zimmermann, Reto Mathis, Sascha Kemmerer, Christian Kuchler und Pascal Schmutz die Speisen zu.

Am 28. Juni 2013 wird es rasant im Baur au Lac. Unter dem Motto „Der rasende Koch“ kredenzen die fünf Schweizer Starköche im Rive Gauche ein fünfgängiges Degustationsmenu. Das Besondere daran: Jeder Koch bereitet einen der Gänge zu.
Pro Person CHF 198.00 exklusive Getränke.

Der 29. Juni 2013 hält gleich zwei genussvolle Events mit Beteiligung des Baur au Lac bereit: der „il MERCATO-Lunch“ von 12.00 bis 14.30 Uhr, und die „Lange Nacht der Tavolata“ ab 19.00 Uhr. Beide finden im Zürcher Engrosmarkt statt, dem grössten Mercato der Stadt. Zum ersten Mal in seiner Geschichte öffnet der frischeste Grossmarkt der Schweiz seine Türen für die Öffentlichkeit.

Beim „il MERCATO-Lunch“ bereiten Maurice Marro, Executive Chef Baur au Lac, und Olivier Rais, Küchenchef des Rive Gauche, zusammen mit den anderen Spitzenköchen der Gastgeberhotels an zehn Kochstationen köstliche Gerichte zu. In ungezwungener Stimmung können sich die Gäste durch die Stationen probieren, einen Apéro an der Bar nehmen und an der 200 Meter langen Tavolata das Treiben geniessen. Pro Person CHF 50.00 exklusive Getränke.

Auch bei der „Langen Nacht der Tavolata“ kochen die Spitzenköche der Gastgeberhotels gross auf. Mit exquisiten Antipasti, raffinierten Tapas und Tortillas sowie Käsespezialitäten entführen Marro, Rais und ihre Kollegen die Gäste mitten in die mediterrane Mercato- Atmosphäre im Zürcher Engrosmarkt. Anschliessend können die Kalorien bei der After Party mit Yello-Sänger Dieter Meier wieder verbrannt werden. Pro Person CHF 198.00 inklusive Getränke und Eintritt zur After Party.

Unterstützt wird il TAVOLO nicht nur von den Gastgebern und Teilnehmern, sondern auch von den Amici del il TAVOLO. Den Freunden des Food Festivals ist es ein Anliegen, Zürich im In- und Ausland als Gourmetstadt zu etablieren, indem die innovative Spitzengastronomie der Schweiz einem breiten Publikum zugänglich wird. Für einen Jahresbeitrag von CHF 175.00 erhalten die Mitglieder den Eintritt zur exklusiven Opening Night und zum „il MERCATO-Lunch“ sowie einen Aperitif in allen Restaurants der Gastgeberhotels für zwei Personen

Weitere Informationen unter Telefon +41 43 499 91 54,
via E-Mail unter zuerich@il-tavolo.ch oder auf www.il-tavolo.ch Buchungen über Jelmoli unter Telefon +41 44 220 44 66
oder per E-Mail unter il-tavolo@jelmoli.ch

Preiswert & gut Essen in der Schweiz 2013

Übersicht Häuser

  Bib Gourmand Schweiz 2013 (nach Kantonen sortiert)

Ort

Haus

Kanton

Mägenwil

Bären

AG

Urnäsch

Frischknecht’s Anker

AR

Urnäsch

Urnäscher Kreuz

AR

Aeschi b. Spiez/Aeschiried

Panorama

BE

Bern

Flo’s

BE

Bern

Kirchenfeld

BE

Dürrenroth

Bären

BE

Interlaken/Wilderswil

Alpenblick – Dorfstube

BE

Meiringen

Victoria

BE

Orvin/Les Prés d’Orvin

Le Grillon

BE

Reichenbach

Bären

BE

Scheunenberg

Sonne – Bistro

BE

Sonceboz

Du Cerf – Brasserie

BE

Thun/Steffisburg

Panorama – Bistro

BE

Utzenstorf

Bären

BE

Basel/Binningen

Neumann’s Gasthof Neubad (neu)

BL

Basel/Bottmingen

Basilicum

BL

Basel/Bottmingen

Philippe Bamas – Restaurant Sonne – Bistro

BL

Basel

Johann (neu)

BS

Basel

Oliv

BS

Basel

Zur Rebe (neu)

BS

Düdingen

Gasthof zum Ochsen (neu)

FR

Lugnorre

Auberge des Clefs – Bistro (neu)

FR

Murten

Käserei

FR

Pensier

Carpe Diem

FR

Sugiez

De l’Ours

FR

Villarepos

Auberge de la Croix Blanche – Bistro

FR

Anières

Le Café de Floris

GE

Chancy

De la Place

GE

Genf

Bistrot du Boeuf Rouge

GE

Genf

Le 3 Rive Gauche

GE

La Croix-de-Rozon/Landecy

Auberge de Landecy

GE

Versoix

Du Lac

GE

Fläsch

Landhaus

GR

La Punt-Chamues-Ch.

Gasthaus Krone

GR

Laax

Das Elephant

GR

Silvaplana

Art & Genuss Hotel Albana – Spunta Engiadina

GR

Trun

Casa Tödi

GR

Zuoz

Dorta

GR

Pleujouse

Rive Gauche Sommerparty in Baur au Lac, Zürich

Zürich wird zum „BIG APPLE“, wenn im 5-Sterne Hotel Baur au Lac am Freitag, den 24. August 2012 zum siebten Mal das legendäre Rive Gauche Sommerfest steigt– das Highlight des Zürcher Partysommers. Unter dem Motto „BIG APPLE- Hot in the city“ zieht das pulsierende Treiben der Weltmetropole New York für einen Abend in das Baur au Lac ein, und lässt die Gäste und Freunde des Hauses aus Szene, Showbusiness, Politik, Wirtschaft und Kultur in das typische New Yorker Nachtleben eintauchen.

Gefeiert wird auch in diesem Jahr auf der Terrasse, im Park und in der Garage sowie in der Halle, im Salon Français und im Petit Palais. Die kulinarischen Köstlichkeiten sind geprägt von den multikulturellen Einflüssen New Yorks: Pasta à la „Little Italy“, Wok-Gerichte aus China Town oder vegetarisches Curry aus dem Indian Corner. Aber auch amerikanische Klassiker wie Meatballs, Mini Club Sandwiches, Hamburger und Fajitas sorgen für das kulinarische Wohl. Ab 22.00 Uhr lädt ein original amerikanischer Hot Dog Stand in der Garage dazu ein, die New Yorker Kultspezialität zu testen. Ein unglaubliches Line-Up von Künstlern, Musikern und DJ’s – extra eingeflogen aus New York – wie DJ C Squared alias Connor Cruise, DJ Oliver Stumm und die Schweizer DJane Tanja La Croix sorgen für die richtigen Party Beats. Bis in die frühen Morgenstunden heizen auch die beiden Bands Ten Ahead und Piano Beat ihren Gästen ein. Für einen besonderen Hingucker sorgen die Performance-Künstler Aquamen, die den Zuschauern die Köpfe verdrehen. Eingehüllt von den Lichtern und Klängen der Grossstadt wird dieser Partyabend mit seiner einzigartigen Stimmung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Der Preis pro Karte liegt bei € 183,-.
www.agauche.ch/sommerparty

Frankreichs Südwesten: Weinregion für Entdecker

Weinliebhaber auf der Suche nach authentischen Weinen, ursprünglichen Landschaften und Urlaub abseits des Massentourismus sind im Südwesten Frankreichs, rund um die „rosa Stadt“ Toulouse genau richtig. Im Weinbaugebiet Sud-Ouest erwarten sie zahlreiche charmante Unterkünfte, originelle Freizeitaktivitäten und nicht zuletzt entdeckenswerte Weine. In der Spätsommersonne und zur Zeit der Lese und Weinfeste ist die Reise in den Südwesten ein besonderes Erlebnis.

Rund um die beliebte südfranzösische Metropole Toulouse laden zahlreiche Weinberge zum Genuss- und Erholungsurlaub ein. Besucher dürfen sich auf eine besondere Vielfalt freuen: Insgesamt 28 Weinherkünfte (16 geschützte Ursprungsbezeichnungen (= AOP) und 12 geschützte geographische Angaben (= IGP)) sowie die Herkünfte des Likörweins Floc de Gascogne (AOP) und des Weinbrands Armagnac (AOP) liegen zwischen Zentralmassiv und den Pyrenäen. Zu der Weinbauregion „Sud-Ouest“ zählen die bekannteren Herkünfte wie Cahors, Gaillac, Côtes de Gascogne und Madiran, aber auch viele kleine Anbaugebiete, die mit ihren Weinen aus meist einheimischen Rebsorten dem Reisenden spannende Weinerlebnisse bieten. Von kräftigen Rotweinen, über Rosés bis hin zu fruchtigen Weißweinen – ob trocken oder als Süßwein – weist der Südwesten Frankreich alles auf, was das Weinliebhaberherz erfreut. Dank ihrer autochthonen Rebsorten, wie für die Rotweine Tannat in Madiran oder Négrette in Fronton, oder für die Weißweine Colombard in Côtes de Gascogne sowie Gros Manseng in Pacherenc du Vic-Bilh, sind die Weine einzigartig und prägen die Identität der gesamten Region.

Wein aktiv erleben in Frankreichs Südwesten

Urlaubern bietet der Südwesten nicht nur spannende Weine sondern auch vielseitige Unternehmungsmöglichkeiten rund um den Wein. Zahlreiche Weinstraßen führen entlang der schönsten Weinberge, wie die zwei Wein-Rundwege im direkt oberhalb von Toulouse gelegenen Fronton, oder auch der Weinbergweg in Tursan. Gaillac, das direkt am Fluss Tarn gelegene Städtchen, zählt sogar drei Weinstraßen: Rive Gauche, Rive Droite und Plateau Cordais. Wer sein Sud-Ouest-Weinwissen vor Ort vertiefen möchte, hat dazu zahlreiche Gelegenheiten. Viele Weingüter bieten Seminare an, auch für Einsteiger: So zum Beispiel in Cahors das Château de Rouffiac oder das Château d’Aix. In Fronton organisiert die „Maison des vins“ Weinseminare für jedermann.

Die Winzer im Südwesten sind gastfreundliche Menschen, die ihr Weingut häufig in Form von Gästezimmern für Reisende öffnen. Einige bieten auch sehr originelle Aktivitäten an, wie die Tour auf dem Eselrücken durch die Weinberge in der Domaine Mourguy in Irouléguy. Im südwestlich gelegenen Madiran haben zwei Châteaus besondere Angebote für Reisende: Im Château de Viella gibt es einen Weinerlebnisparcours, den „Jardins d’Aure“ in dem man spielerisch im Weinberg alles über das Thema Wein und Umwelt erfährt. Hier finden auch ganzjährig zahlreiche kulturelle und gastronomische Veranstaltungen statt. Im renommierten Château Bouscassé können Besucher gemeinsam mit den Weingutsbeschäftigten mittags an einer großen Tafel regionale Spezialitäten in familiärer Atmosphäre genießen.

Besonders im Sommer und Spätsommer lohnt sich eine Reise in den Südwesten, finden doch gerade dann überall die typischen Weinfeste statt. Authentischer kann man Land, Leute und Weine nicht entdecken.

www.sopexa-deutschland.com
www.suedwest-frankreich-weine.de

Eröffnung des Hyatt Regency Düsseldorf

Das Hyatt Regency Düsseldorf empfängt seine ersten Gäste

Justus Frantz gibt Silvester- und Neujahrskonzert

Das neue Hyatt Hotel im Medienhafen begrüßt seine ersten Gäste. Mit vier Restaurants und Bars sorgt das 303-Zimmer Haus für kulinarische Vielfalt an der Hafenspitze und positioniert sich mit einem umfangreichen Tagungsangebot als eine der ersten Adressen am Platz.

Das Hotel ist ab sofort ab 150 Euro pro Nacht im Einzel- bzw. 180 Euro im Doppelzimmer buchbar. Bis zum Grand Opening im 11. Februar 2011 werden das elegante Rive Spa, der Regency Club auf der 18. Etage, das Restaurant Pebble’s sowie alle Suiten fertig gestellt sein.

Jahreswechsel am Wasser: Nur zwei Wochen nach seiner Eröffnung bereichert das Hyatt Regency Düsseldorf den Veranstaltungskalender der Stadt um zwei musikalische Höhepunkte: Justus Frantz und seine Philharmonie der Nationen geben am Silvesterabend sowie am Neujahrsmorgen im Ballsaal des Hauses ein klassisches Konzert. Karten kosten jeweils 60 Euro pro Person inklusive einem Glas Champagner. Der Besuch des Konzertes am 1. Januar 2011 kann mit einer Übernachtung inklusive Neujahrsbrunch kombiniert werden.

Frühstück

„Eröffnung des Hyatt Regency Düsseldorf“ weiterlesen

Bistro Rive, Hamburg Altona

Restaurantkritiker Dieter Braatz (Welt-Online) besuchte das Rive: „Ich hatte, vor einiger Zeit allerdings, vom Service nicht so positive Eindrücke gewonnen.“ Beim jetzigen Besuch aber war alles richtig gut!

„Ich bleibe der hanseatischen Regionalküche treu und probiere vorab ein sehr gutes Hamburger Labskaus mit mildem Matjes, reichlich Roter Bete, Gewürzgurke und zwei Wachtel-Spiegeleiern (8,40 Euro). Vorzüglich auf der Haut gebraten sind die beiden Filets vom Angelschellfisch (17,60 Euro) mit jungem Blattspinat und guten Petersilienkartoffeln. Zufrieden nehme ich zur Kenntnis, dass die körnige Pommery-Senfsoße – anders als früher – nicht mehr übers Gericht gegossen, sondern in einer kleinen Sauciere extra serviert wird.“

Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf Welt Online:
www.welt.de/die-welt/regionales/hamburg/article8515031/Thunfisch-mit-Algensalat-und-Curryschaum.html

Bistro Rive
Altona, Van-der-Smissen-Straße 1, Tel. 380 59 19
Küchenzeiten: täglich 12-24 Uhr

Service: sehr zuvorkommender, kompetenter und charmanter Service

Fazit: Ein Besuch mit durchweg positiven Erfahrungen – „Rive“-Chefin Alice von Skepsgardh kann stolz auf ihre Crew sein, nicht nur auf den Service. Und im Sommer ist die Terrasse mit Elb- und Hafenblick sowieso unschlagbar.